Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Pressemeldungen aus dem Raum N-FÜ-ER
geschrieben von Bahnbus 
Pressemitteilungen der Bahn (Bayern Regional):


>> Busse statt Züge auf der Bahnstrecke Neustadt (Aisch) – Bad Windsheim - Steinach

Bahn repariert und erneuert Schienen • Bus- und Zugverkehr zu verschiedenen Zeiten in verschiedenen Abschnitten

(Nürnberg, 2. Oktober 2018) Die Fahrgäste auf der Bahnstrecke Neustadt (Aisch) – Bad Windsheim – Steinach müssen sich in den nächsten Wochen auf Schienenersatzverkehr anstelle der üblichen Züge einstellen. Im Abschnitt Bad Windsheim – Steinach findet ab Freitagabend, 5. Oktober, eine schon lange geplante Gleiserneuerung statt. Im Abschnitt Neustadt (Aisch) – Bad Windsheim laufen seit dem gestrigen Montag kurzfristig notwendig gewordene Reparaturarbeiten an den Schienen.

Weiterlesen: [www.deutschebahn.com]


>> Neue Eisenbahnbrücke in Heroldsberg

Busse ersetzen Züge der Gräfenbergbahn

(Nürnberg, 10. Oktober) Ab Freitag, 12. Oktober, erneuert die Deutsche Bahn die Eisenbahnbrücke über die Schützenstraße in Heroldsberg. Dafür wird die Bahnstrecke von Nürnberg-Nordost bis Gräfenberg bis einschließlich Samstag, 20. Oktober, 7.30 Uhr, für den Zugverkehr gesperrt. Für die Reisenden stehen als Ersatz Busse zur Verfügung. <<

Weiterlesen: [www.deutschebahn.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.2018 11:55 von Manfred Erlg.
Und noch ein Presseartikel aus Forchheimer Sicht:

>> Forchheims Bahn-Pendler müssen bald Bus fahren

Totalsperrung und Schienenersatzverkehr zwischen Fürth und Bamberg - vor 7 Stunden

FORCHHEIM - Eine Stunde früher aufstehen – um den richtigen Bus zu kriegen: Damit Züge zwischen Baiersdorf und Forchheim bis zum Fahrplanwechsel im Dezember viergleisig fahren können, ist bald eine Totalsperrung der Strecke Fürth-Bamberg nötig. Das bedeutet: Eine Woche im Zeichen des Schienenersatzverkehrs. <<

[www.nordbayern.de]

Rücktausch der Gleis-Äste:

>> Mit dem Fahrplanwechsel gibt es gleichzeitig gute Nachrichten für den S-Bahn-Halt Kersbach: Es geht zurück zum „alten“ Fahrplan. Die Gleis-Äste werden wieder getauscht, die S-Bahnen halten in Kersbach somit wieder alle 30 Minuten. <<
Hat nicht ganz mit dem aktuellen Verkehrswesen zu tun, trotzdem interessant:

[n-land.de]
"Neue Studie: VAG gehört zu den teuersten Anbieter Deutschlands"

[www.nordbayern.de]
Erlanger Nachrichten:

>> Heroldsberg: Neue Brücke für Gräfenbergbahn eingesetzt

Wegen der momentanen Arbeiten fahren noch bis zum 20. Oktober Busse statt der Züge - vor 33 Minuten

HEROLDSBERG - An der Schützenstraße in Heroldsberg wurde jetzt die neue Brücke für die Gräfenbergbahn eingesetzt. <<

[www.nordbayern.de]
DB-Reisebus aus Selingenporten brennt aus!

[www.mittelbayerische.de]
Mittlerweile taucht noch nicht mal jede Störung in den Veröffentlichungen auf. Am Samstag nachmittag führ auch kein Zug, aber das ist niemand mehr eine Meldung wert.

Jetzt: Nach Forchheim kommt man noch halbwegs, aber Gräfenberg ist mal wieder kaum erreichbar:

[www.nordbayern.de]
Zitat
HansL
Mittlerweile taucht noch nicht mal jede Störung in den Veröffentlichungen auf. Am Samstag nachmittag führ auch kein Zug, aber das ist niemand mehr eine Meldung wert.

Jetzt: Nach Forchheim kommt man noch halbwegs, aber Gräfenberg ist mal wieder kaum erreichbar:

[www.nordbayern.de]

33 Busse sind einfach nicht gekommen...
Erlanger Nachrichten:

>> Getestet: Wie gut funktioniert der Schienenersatzverkehr?

Auf dem Weg von Fürth nach Bamberg müssen die Pendler viel Geduld aufbringen - vor 4 Stunden

ERLANGEN - Zwischen Fürth und Bamberg fährt bis Freitag, 26. Oktober, kein Zug. Also hat die Bahn von Fürth nach Erlangen Schienenersatzverkehr (SEV) bereit gestellt — die Erlanger Nachrichten waren mit an Bord und haben den Schienenersatzverkehr getestet. <<

[www.nordbayern.de]
Nicht ganz Region, aber knapp daneben:
Verkehrsverbund für die Oberpfalz

[www.onetz.de]
StUB-Ostast doch bis Eschenau?

Nach der standardisierten Bewertung ist ein StUB-Ostast über Uttenreuth hinaus nicht förderwürdig (NKF < 1). Nach der Ablehnung des Projekts durch die Bürger im östlichen Landkreis (Ausnahme Buckenhof) ist die Planung für den Ostast vorläufig beendet.

Über neue Bewegung in der lokalen Politik berichten die Erlanger Nachrichten:

>> StUB-Ostast mit Netzschluss an die Gräfenbergbahn?

Buckenhofs Gemeindechef Förster informierte über Arbeitstreffen der Bürgermeister - vor 2 Stunden

BUCKENHOF - Buckenhofs Bürgermeister Georg Förster (FW) hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, nämlich dass eine mögliche künftige Stadt-Umland-Bahn (StUB) nicht nur den Westen Erlangens bedient, sondern eine Achse auch nach Osten führt. <<

[www.nordbayern.de]
Straßenbahn kollidiert mit Auto: Verkehr auf Linie 6 gestoppt [www.nordbayern.de]
Umfeld des Haltepunkts Kersbach (S1)

Die Stadt Forchheim hat es versäumt, die Außenanlagen mit Zugangsstraße, Parkplatz, Radweg usw. zum nördlich der Brücke verlegten Haltepunkt rechtzeitig fertigzustellen. Da hier ein Gewerbegebiet, u.a. mit zwei Nahversorgern, errichtet werden soll, hat man die Bauarbeiten noch nicht zu Ende geführt.

Dazu ein Presseartikel anlässlich einer Bürgerversammlung:

>> Parken, pendeln und einkaufen - am Kersbacher Bahnhof

Rund 80 bei der ersten Bürgerversammlung 2018 - Supermärkte neben den Gleisen - 01.11.2018

FORCHHEIM - "Park & Ride" war gestern — am Kersbacher S-Bahn-Halt heißt es künftig eher "Park & Shop": Zwei Nahversorger werden im geplanten Gewerbegebiet, das sich dem neuen Pendlerparkplatz anschließt, Filialen eröffnen. <<

>> „Der Bau des Parkplatzes hat bereits begonnen, beendet soll er im Juli 2019 sein“, so Kirschstein. << [OB von Forchheim]

[www.nordbayern.de]

[Das Foto kann per Klick vergrößert werden.]

Autofahrer müssen derzeit auf einem Parkplatz an der Westseite parken, wo es keinen Zugang zum Bahnsteig gibt, und dann über zwei Treppen, die Brücke und eine unbefestigte Strecke (über den zukünftigen Parkplatz?) zum Tunneleingang laufen, insgesamt mehrere 100 m. [Ich habe mir das gestern angesehen.]

Noch ein älterer Artikel zum Thema:

>> Kersbach: Bahnhof "auf der grünen Wiese" braucht Zeit

Barrierefreier Zugang zur S-Bahn-Haltestelle ist weiter Zukunftsmusik - 30.08.2018

FORCHHEIM-KERSBACH - Die im Entstehen begriffene S-Bahn-Haltestelle Kersbach sorgt bei so manchem Pendler für Unmut: Zwar funktioniert der Aufzug längst — doch von Barrierefreiheit kann noch keine Rede sein. Wir haben deshalb einmal nachgehakt und von der Stadtverwaltung auch eine Antwort erhalten. <<

[www.nordbayern.de]
Zitat
kukuk
Allersberg: Drahtseil über Gleise von ICE-Strecke gespannt

Heute ein weiterer Artikel zu diesem Thema:

[www.nordbayern.de]

"Die Ermittler halten es laut Deutscher Presseagentur für sehr unwahrscheinlich, dass das Stahlseil auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München von Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gespannt worden ist. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Sicherheitskreisen."
>> Gräfenbergbahn: "Ende der Probleme ist nicht in Sicht" <<

Online-Petition soll helfen, bei den Verantwortlichen Gehör zu finden - vor 2 Stunden

ECKENTAL - Tägliche Verspätungsmeldungen des Streckenagenten, Schaffner, die Weichen per Hand umstellen müssen – allein in den vergangenen Tagen war die Gräfenbergbahn in Sachen Verlässlichkeit aus Sicht mancher Fahrgäste wieder eine einzige Katastrophe. Nun soll es eine Online-Petition richten helfen. <<

[www.nordbayern.de]


Hinweis: Thread zur Online-Petition

Für eine Petition an den Landtag sollte man nicht eine private Plattform nutzen, sondern den vom Landtag eingerichteten Weg.

Siehe hier: [www.bayern.landtag.de]

Siehe auch hier: [de.wikipedia.org] --> überwiegend wirkungsloses Massenphänomen



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2018 08:55 von Manfred Erlg.
Schwerer Busunfall bei Ammerndorf

[www.br.de]

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
365€ Jahresticket auch in Fürth?

[www.nordbayern.de]

VG
InfraFan
Nürnberger Presse am Samstag:

>> 1,5 Millionen Euro Schaden durch Graffiti an bayerischen Zügen

Ermittler zählten knapp 2200 Graffiti - 500 Fälle mehr als 2016 - 17.11.2018

MÜNCHEN/NÜRNBERG - Zugesprühte Fenster, beschmierte Haltestellen: Graffiti an Zügen und Bahnhöfen kosten die bayerischen Bahnanbieter viel Geld für Reinigungsarbeiten. Die Polizei ermittelt gegen zahlreiche Sprayer. <<

[www.nordbayern.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen