Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Pressemeldungen aus dem Raum N-FÜ-ER
geschrieben von Bahnbus 
Zitat
Christian0911
Ich war selbst am Hasenbuck vor Ort und muss sagen das selbst der "Betriebsleiter" der dort vor Ort war mit der Organisation des SEV sehr sehr unzufrieden war, ganz zu schweigen von den Fahrgästen, dies warf heute kein gutes Licht auf die VAG, leider.

Ich glaube nicht, dass der Betriebsleiter vor Ort war.
Und wo sollen bitte in der morgentlichen HVZ auf die Schnelle mehrere Busse und Fahrer herkommen? Die stehen nicht irgendwo einfach so rum warten darauf das irgendwas passiert. Man hat versucht was zu diesem Zeitpunkt möglich war.

Grüßle,
der Werkstattmeister
Zitat
Manfred Erlg
Der Zug, der im Tunnel stehen blieb, musste nicht in die Werkstatt [siehe Absatz über dem zweiten Bild].

Der immer noch verworrene Artikel ist mehrmals überarbeitet worden. "Beide defekten Züge" im Schlussabsatz ist entweder falsch oder meint Doppeltraktion.

Es liest sich als ob für den Einsatz bestimmte Bereiche Spannungsfrei geschalten wurden und der Zug aufgrund dessen liegen geblieben ist. Also ich stimme zu das der 2. Zug nicht zwangsläufig in die Werkstatt musste. Aber ob die Zeitung die Doppeltraktion berücksichtigt glaube ich nicht. Der Artikel bleibt mysteriös.
Was war da jetzt die Ursache, bzw. kann man das beheben? Gut, dass nichts schlimmeres passiert ist.
Letzten Freitag gegen 17:30 (?) mussten alle Fahrgäste einen Zug der U1 in Richtung Langwasser bereits in Fürth Hbf verlassen. Ab Rathaus hat man einen ungewöhnlichen Geruch bemerkt, im Fürther Hbf konnte man auch Rauchentwicklung beobachten. Hat jemand hierzu Informationen? Es war ein DT1 in Doppeltraktion.
Zitat
werkstattmeister

Ich glaube nicht, dass der Betriebsleiter vor Ort war.
Und wo sollen bitte in der morgentlichen HVZ auf die Schnelle mehrere Busse und Fahrer herkommen? Die stehen nicht irgendwo einfach so rum warten darauf das irgendwas passiert. Man hat versucht was zu diesem Zeitpunkt möglich war.

Grüßle,
der Werkstattmeister

Zumindest hatte er so etwas ähnliches auf seiner VAG Jacke stehen, es war auch eine rote Jacke und keine von den blauen die normaler weiße die VAG Uniform darstellen...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
Christian0911

Zumindest hatte er so etwas ähnliches auf seiner VAG Jacke stehen, es war auch eine rote Jacke und keine von den blauen die normaler weiße die VAG Uniform darstellen...

so etwas ähnliches...
War wahrscheinlich der Einsatzleiter, der zuständige Verkehrsmeister für diesen Bereich...
Zitat
subwayschorsch


so etwas ähnliches...
War wahrscheinlich der Einsatzleiter, der zuständige Verkehrsmeister für diesen Bereich...

Zumindest war es jemand der schon auch ein Wörtchen mitzureden hatte. ;)

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Erlanger Nachrichten:

>> "Die Gräfenbergbahn soll endlich zuverlässig fahren"

Unterschriften werden an die Staatsregierung übergeben — Bürgermeister, Schulleiter und Elternbeiräte fordern Verbesserungen - vor 2 Stunden

ECKENTAL - "Wir wollen, dass die Gräfenbergbahn zuverlässig fährt": Mit diesen Worten brachte Heroldsbergs Bürgermeister Johannes Schalwig das Ziel eines Treffens im Gymnasium Eckental mit Bürgermeisterkollegen aus den Gemeinden entlang der Gräfenbergbahn, Schulleitern und Elternbeiräten aus fünf Schulen auf den Punkt. <<

[www.nordbayern.de]

Der Elternbeirat des Gymnasiums Eckental hat rund 900 Unterschriften gesammelt mit der Forderung, die Situation für Schüler und Fahrgäste der Gräfenbergbahn zu verbessern. Die Unterschriften werden die Bürgermeister an der Strecke bei einem Treffen mit Innenminister Herrmann und Vertretern der DB und BEG übergeben.
Nürnberger Presse am Samstag Abend:

>> Stichflamme bei Regionalexpress: Gleis 4 am Hauptbahnhof gesperrt

Reisende bemerkten Funkenflug und Feuer - 07.12.2018 18:27 Uhr

NÜRNBERG - Ein Regionalexpress erzeugte am Freitagnachmittag beim Einfahren in den Hauptbahnhof Funkenflug und sorgte damit für einen Einsatz der Feuerwehr. Die Flammen waren allerdings sofort wieder aus, eine Gefahr für Reisende bestand nicht. <<

[www.nordbayern.de]
Nürnberger Presse:

>> Bahn-Strecke bei Nürnberg: Männer legten Steine aufs Gleis

Die Steine waren bis zu 12,5 Kilogramm schwer - vor 1 Stunde

NÜRNBERG - Gut eine Stunde lang ging am Sonntag auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Fürth nichts mehr. Züge wurden zurückgehalten, Verspätungen häuften sich. Wie sich nun herausstellte legten unbekannte Männer Steine aufs Gleis und sorgten für Chaos. <<

[www.nordbayern.de]

Täter nach Entdeckung auf frischer Tat geflüchtet. In einer älteren Fassung der Meldung (gestern Abend) hieß es noch "Kinder".

Foto Bundespolizei:



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.12.2018 11:47 von Manfred Erlg.


Nordbayerische Nachrichten (Forchheim):

>> Gräfenbergbahn: Wird es die Staatsregierung richten?

Bürgermeister übergaben Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Unterschriften - vor 1 Stunde

GRÄFENBERG - Die Bürgermeister der Ortschaften entlang der Gräfenbergbahn haben mehr als 900 Unterschriften an die Bayerische Staatsregierung übergeben. Das Ziel: Die Situation für die Fahrgäste soll sich endlich spürbar verbessern. <<

[www.nordbayern.de]

Auch Vertreter der Bahn waren anwesend.
Vorausschau 2019:

>> Herzogenaurach: Infrastruktur wird angepasst

Gemeindeprojekte 2019: In Herzogenaurach kommt der Rathaus-Abriss und die Planfeststellung für die Südumgehung - 14.12.2018 06:00 Uhr

HERZOGENAURACH - Die Stadt- und Verkehrsentwicklung Herzogenaurachs hat in den vergangenen zehn Jahren eine Dynamik entfaltet, die außergewöhnlich im weiten Umkreis ist. So oft dies schon gesagt und geschrieben wurde, mutet es dennoch frappierend an, sobald es in einer Zusammenschau betrachtet wird. Die jüngste Zahl: 23.921 Arbeitsplätze korrelieren mit 18.847 Einpendlern. <<

[bei 23.098 Einwohnern Ende 2017 (lt. Wikipedia) / Zuwachs von ca. 5300 Einwohnern in den nächsten 15 Jahren geplant]

[www.nordbayern.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen