Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
[N] Vergabe S-Bahn Nürnberg rechtskräftig
geschrieben von nvf 
Die Größe der Anzeigen geht gerade noch so...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Hallo zusammen,

ich hab jetz mal diesen Thread rausgekramt, um nicht extra ein neues Thema zu eröffnen.


Und zwar geht es um diese Meldung:

Zitat
Phantom
Initiative des VCD für S-Bahnen als Nightliner:

[www.br.de]


Gegenstandt der aktuellen Ausschreibung der S-Bahn Nürnberg, ist doch sowieso ein Nachtverkehr an Wochenenden?
Hallo,

meines Wissens ist das in der Ausschreibung nur eine Kann-Bestimmung, die aktuell nicht weiterverfolgt wird. Somit macht die Petition schon Sinn.

Grüße
Na dann hoffen wir mal dass die Petition Erfolg hat!

Nachtverkehr am WE sollte in der heutigen Zeit in einer Metropolregion Standart sein.
Nürnberg wird dochvon der BEG immernoch als Provinz ort angesehen....

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Für dem Nachtverkehr ist dann allerdings der Betreiber zuständig, also DB Regio.

Hoffe die bemühen sich dann auch, nachdem sie die S-Bahn nun doch fahren dürfen.
Die Nightliner fahren doch schon die meisten S-Bahn-Korridore weit ab. Vor 2010 reichte das Nachtbus-Netz an mehreren Stellen sogar weiter hinaus als die S-Bahn. Von daher entstünden Doppelbedienungen, zumal die Nightliner überwiegend feiner verteilen und auch dazwischen halten können. Sicher, zu den S-Bahn-Stationen wäre man ab Hbf schneller als mit N2, N7, N10, N13, N15, N17 und Co., aber ist das wirklich dringend? Sehe darin nicht so, dass was unbedingt fehlt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.02.2018 22:49 von benji2.
Zitat
benji2
Die Nightliner fahren doch schon die meisten S-Bahn-Korridore weit ab. Vor 2010 reichte das Nachtbus-Netz an mehreren Stellen sogar weiter hinaus als die S-Bahn. Von daher entstünden Doppelbedienungen, zumal die Nightliner überwiegend feiner verteilen und auch dazwischen halten können. Sicher, zu den S-Bahn-Stationen wäre man ab Hbf schneller als mit N2, N7, N10, N13, N15, N17 und Co., aber ist das wirklich dringend? Sehe darin nicht so das was unbeedingt fehlt.

Für einen Nachtschwärmer wie mich ist das doch sehr wichtig. So könnte man sich noch um 2 Uhr nachts entscheiden ob man doch in einen anderen Club will. Vorallem nach Erlangen besteht meiner Meinung nach ein echtes Verkehrsbedürfnis. Und wenn man die S Bahnen eine halbe Stunde versetzt zum Nightliner losschickt hätte man erstens einen halbstundentakt in manche gebiete und bequemen Übergang am Hbf zu den anderen Buslinien (z.Bsp. um sich noch nen Burger zu holen).
Hallo allseits,

andererseits ist halt die Frage, ob sich die Unternehmen grad für die unangenehmste Art Beförderungsgut die Fahrzeuge ruinieren wollen. Seit einiger Zeit muss ich Samstag Früh um meine Züge zu erwischen auch die Nigthliner Nutzen, und das ist jeweils der Part meiner Reise, der mir am meisten auf die Nerven geht und am unangenehmsten ist und den ich so schnell wie möglich los werden will, ich harre schon jetzt auf besseres Wetter, und radle dann lieber wieder durch die Nacht. Nun herrscht an Bussen nicht ganz soviel Mangel, aber wenn dann die S-Bahnen in der Nacht runtergesifft werden, oder richtig ramponiert werden, und dann für den Morgenverkehr ganz ausfallen, da werden sich die Morgenpendler aber schön bedanken. Klar es gibt unter den Leuten sicher auch ein paar die unauffällig von A nach B wollen, nur wie soll diese Minderheit der Mehrheit in Schach halten?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Zitat
Daniel Vielberth
Hallo allseits,

andererseits ist halt die Frage, ob sich die Unternehmen grad für die unangenehmste Art Beförderungsgut die Fahrzeuge ruinieren wollen. Seit einiger Zeit muss ich Samstag Früh um meine Züge zu erwischen auch die Nigthliner Nutzen, und das ist jeweils der Part meiner Reise, der mir am meisten auf die Nerven geht und am unangenehmsten ist und den ich so schnell wie möglich los werden will, ich harre schon jetzt auf besseres Wetter, und radle dann lieber wieder durch die Nacht. Nun herrscht an Bussen nicht ganz soviel Mangel, aber wenn dann die S-Bahnen in der Nacht runtergesifft werden, oder richtig ramponiert werden, und dann für den Morgenverkehr ganz ausfallen, da werden sich die Morgenpendler aber schön bedanken. Klar es gibt unter den Leuten sicher auch ein paar die unauffällig von A nach B wollen, nur wie soll diese Minderheit der Mehrheit in Schach halten?

Also das ist ja purer Populismus auf CSU-Niveau. Wenn dann ist es eine Minderheit die eine Mehrheit mit in Geiselhaft nimmt. ich finde die Nachtfahrten persönlich eigentlich immer recht entspannt, habe selbst noch keine Schlägereien oder Vandalismus beobachtet oder die Schäden davon sehen können. Auch die Busfahrer sind einem Plausch nie abgeneigt (vorallem auf Überlandstrecken) und auch der Fahrgast nimmt einige Minuten Verspätung klaglos hin.
an undergrounder

Von HBF rauswärts an einer Linie die die Leute nach Hause verteilt mag es gehen, aber wenn man, wie ich, eine Linie nutzen muss, der der Zubringer mindestens einer Disco zum HBF ist, ergibt sich ein Bild wie geschildert, und der Zustand des HBF spottet an jeden dieser morgen jeglicher Beschreibung, abgesehen davon, das es komischerweise immer zu diesen Fahrten dann auch keine funktionierende Rolltreppe im HBF mehr gibt. Eine Haltestelle nach meiner Einstieghaltestelle kommt auch eine Disko, ich habe dort noch keinen Morgen ohne Blaulicht erlebt. Kann Zufall sein, aber an so gehäufte Zufälle glaube ich nicht. Und die Fracht, die sich leider mit mir in den Bahnhof ergießt, sorgt leider auch dafür, das ich die 3/4 Stunde, bis mein Zug fährt lieber nicht in den Bahnhofshallen, sondern lieber auf den zugigen eiskalten Bahnsteigen zubringe, und das mache ich sicher nicht aus Spaß an der Freude einer Blasenentzündung.

Deswegen ist es auch ganz logisch dass

> und auch der Fahrgast nimmt einige Minuten Verspätung klaglos hin.

Die eine hälfte kriegt eh nichts mit, und die die was mitkriegen, für die sind die Übergangszeiten katastrophal. Klar, wenns keine externen Anschlüss gibt, außer ins Nightliner-System selbst gibt, und bis der erste Zug fährt (sofern man nicht den Nighjet erwischen will, und der außnahmsweise mal pünklich wäre) noch ewig dauert, dann komme nicht mal ich im Verspätungsfall aus der Ruhe.

Zugegeben, noch schlimmer als Nightliner waren die ersten U-Bahnen des Tages, da habe ich mir oft Polizei gewunschen die da mal aufräumen würde (was auch nie passiert ist), aber wie gesagt, mein Nightliner steht dem kaum nach. Zumindest der, den ich benutzen muss. Sei froh wenn deine Linie nicht so ist. Statt Populismus war das geschilderte nämlich leider Realismus.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.02.2018 20:07 von Daniel Vielberth.
Für Busfahrer von privaten Unternehmen ist es von Vorteil das sie am NightLiner (aka. Saufexpress) ihren Kehrbesen dabei haben, gerade zur Hochsaison wie Volksfest oder Bergkärwa können so die Fahrgäste elegant aus dem Bus gekehrt werden (da sie eh nicht mehr laufen oder stehen können) - nee aber mal ernsthaft, der Busfahrer eines NightLiners ist das ärmste Schwein auf der Welt! - Die müssen hart im nehmen sein was da an Gestalten herumirrt!
@ Daniel Ja ok dann wohnst du wohl in der Nähe der größten Disco in Nürnberg das ist natürlich ungünstig für dich. Ich weiß jetzt nicht wie der Altersschnitt hier ist aber mein Vater und mein Großvater denen ihre Geschichten ähneln stark meinen Ausgeherfahrungen. Also Partygänger gabs schon immer und mittlerweile sind unsere Fahrzeuge auch ziemlich robust um solche Eventverkehre auszuhalten. Und ich weiß nicht über was du dich beschwerst? Oder machen dir laute Jugendliche Angst? 99,9% sind absolut friedlich und tun nix.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.02.2018 20:51 von Undergrounder.
> Und ich weiß nicht über was du dich beschwerst? Oder machen dir laute Jugendliche Angst? 99,9% sind absolut friedlich und tun nix.

Die Lautstärke ist nur ein Aspekt.

Ich hasse es wenn in Buswartehäuschen oder auf U-Bahnsteigen geraucht wird, spricht man die Leute drauf an, riskiert man Schlägereien (mehrmals erlebt, wo ich mich gerade noch rausreden konnte, und dann keine Schläge zu kassieren). Dann will ich ich nicht fremder Leute scheußliche Musik hören. Meine ist auch scheußlich, aber ich zwinge niemend, meinen Mist anzuhören, etliche im Nightliner und in den Tagesrand-U-Bahnen aber schon. Wenn Musik dann auf Kopfhörer, wenn nicht ein total hörgeschädigter die Musik laufen lässt, hört man bei modernen Kopfhörern dann nicht allzuviel raus. Aber Handy-Lautsprecher oder Ghettoblaster um 3 Uhr morgens geht gar nicht. Weder rumschreien, noch grölen noch irgendwelche teils obszönen Gesänge schicken sich für irgendjemand, genausowenig wie Rumgehopse oder sonstiges aus den Rahmen fallen. Auch die ständigen Streiteren weil irgendwer die Freundin von wen anders angekuckt hat, oder die üblichen Eifersuchtsstreiteren und Trennungsszenen wie aus schlechten Filmen, von denen es pro Fahrt mindestens eine gibt, möchte ich nicht mitkriegen müssen.

Wenn ich 3,5 Stunden zu einer 6 Stundenschicht um 3 Uhr morgen unterwegs bin, will ich eine ruhige U-Bahn/ Bus, in dem sich maximal im Flüsterton unterhalten wird, keine Gräusche außer dem Motor und den Ansagen zu hören sind, und ich die 10 Minuten/ 20Minuten bis zum HBF nochmal geistig in Halbschlaf schalten kann, ohne dabei dann um mich oder meine Sicherheit fürchten zu müssen. Und dann soll der HBF tief natürlich nicht jeden Morgen vollgekotzt sein, bei den Roltreppen nicht die Notbremsen gezogen sein, man am Geldautomaten nicht angebettelt werden, vor den Geschäften, wo ich mir mein Essen für die Schicht hole, in ruhigen ordenlichen Schlangen angestanden werden, und nicht wie Horde Affen, und das Geschrei im Bahnhof in der Früh brauche ich auch nicht. Und dann wäre in der Bahnhofshalle noch ein ruhiger warmer Sitzplatz schön, wo nur zivilisierte friedliche Menschen vorbei laufen, es nicht nach Alk und/oder Kotze stinkt, wieder kein Bettler kommt, man bis zum eigenen Zug friedlich die Zeit abwarten könnte.

Ja, das hört sich vieleicht wie die Nöte eines Rentner an, aber ich kann versichern, zur Rente ists bei mir noch weit, und trotzdem, wünsche ich mir meinen Transport so und nicht anders. Und auch wenn ich unsere S-Bahnfahrzeuge nicht besonders mag, aber das, was ich mit Diskobesuchern verbinde, wünsche ich noch nichtmal unsern 442ern. Deswegen mein deutliches Staement gegen Wochenendverkehr. Werktags, wo ziviliserte Pendler fahren, könnte ich mir einen Nachtverkehr hingegen deutlich eher und nutzbringender vorstellen.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.02.2018 21:59 von Daniel Vielberth.
@Daniel

warum fährst du dann eigentlich nicht mit dem Auto, wenn dich jegliches Verhalten dieser Mitmenschen so stört?
Was erwartest du? Einen extra leeren Bus nur für dich, einen leeren Hbf mit rotem Teppich zu deiner S-Bahn?

Denk drann, du benutzt den Öffentlichen Personen Nah Verkehr.

Bitte versteh das nicht falsch, aber es gibt auch einen Großteil an vernünftigen und anständigen Leuten, die mögen am Wochenende etwas feiern gehen und sich dabei keine Sorgen ums Nachhausekommen machen. Und wenn es dann das Nightlinerangebot am Wochenende schon gibt, können und sollen die Nachtschwärmer es doch auch nutzen! Die Ideale Ergänzung wäre eben ein durchgängiger S-Bahn Verkehr in der Nacht zwischen 1Uhr und 5Uhr.
> warum fährst du dann eigentlich nicht mit dem Auto, wenn dich jegliches Verhalten dieser Mitmenschen so stört?

a) weil ich keines hab und will
b) warum sollen normale Menschen den (zeitweilig) gestörten ausweichen, statt das man von den Störern erwartet, sich normal zu verhalten?

Mach ich was falsch, oder die? Und wer ist dann fehl am Platz? Alles was die machen ist durch die VAG-Hausordnung ausreichend verboten, sodass wohl eindeutig geklärt ist, wessen Forderungen im Recht sind, und wessen nicht. Warum soll dann ich denen weichen? Und zur Arbeit muss man nunmal, ein Recht andere zu stören gibt es in der BRD hingegen meines Wissens (noch) nicht.

> Denk drann, du benutzt den Öffentlichen Personen Nah Verkehr.

Ja aber gerade Öffentlichkeit ist doch kein Freibrief, die S... rauszulassen.

Ich erwarte von besagten Menschen nichts unmögliches, sondern nur, sich zivilisert zu verhalten. Das man mal versehentlich andere stört, kommt vor. Werktags wenn die Pendler unter sich sind, kann es schon auch mal vorkommen, das Werktätige, die sich kennen, in der Morgen S-Bahn etwas zu laut sprechen, ist mir selbst schon passiert. Ein freundlicher Wink von den Mitreisenden, und man zügelt sich und das Miteinnader ist hergestellt. Aber dazu muss man Herr seiner Sinne sein. Die Subjekte, von denen ich rede, sind es nicht, und mit denen ist dann keine Übereinkunft möglich. Und das ist das Problem.

Früher, wenn man Leute in alkoholisierten Zustand gefilmt hat, und denen nachher in nüchternen Zustand das Band gezeigt hat, sind die vor Scham im Boden versunken, oder wollten sich selbst entsorgen, heute hingegen ist man Stolz drauf, wenn man besonders viel Scheiße gemacht hat. Und da liegt das grundsätzliche Problem.

Aber das würde jetzt zu OT, wenn man die dahinter liegenden Mechanismen wie fehlender Respekt voreinnader, wie gleichermaßen fehlender Respekt vor jeglicher Autorität, fehlendes Unrechtsbewusstsein, nur Kenntnis der Rechte nicht der Pflichten, und die Methalität "ich zuerst" damit in Kontext setzen würde, aber genau das sind die tieferen Ursachen.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.2018 00:16 von Daniel Vielberth.
Wir sind zwar schon stark Off-Topic gerade, aber ich muss Daniel schon Recht geben, allerdings sind die Probleme mit der lauten Musik nicht nur Probleme irgendwelcher Saufkumpanen... das machen auch Schüler gerne mal... aber die kann man wenigstens ohne Angst um sein Leben anpflaumen das sie ihre Musik abdrehen sollen.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen