Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Güterzugtrasse über den Frankenschnellweg
geschrieben von Bussi 
Ich denke je später die Woche ist, um zu eher sieht man Güterzüge dort. Der "Cargo-Montag" ist ja inzwischen ein Begriff (owohl er richtig cargo-freier Montag heißen müsste), sprich zu Wochenbeginn ist meist am wenigsten los, und gen Freitag abend steigert sich das meist kontinuierlich, und da würde ich auch eher mal mit Engpässen rechnen, die dann mittels Umleiter auf die Strecke gelößt werden. Bei der Strecke bin ich (im Gegensatz zur VDE 8) eigentlich recht optimistisch, das da bald einiges an Güterverkehr drüberläuft. Aber nu muss ja auch erst mal Streckenkunde gefahren werden, den meisten Tf dürfte diese Strecke ja nicht mehr bekannt sein von früher.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden
Montag Abend ist der Erste gefahren. Planmäßig sind es derzeit nur 1-2 täglich.

Gruß
Zitat
Fahrdienstleiter ESTW
Montag Abend ist der Erste gefahren. Planmäßig sind es derzeit nur 1-2 täglich.
Gruß

Toll, und diese beiden Züge entlasten nun Fürth ganz erheblich - schade, dass man die tätsächlichen Kosten für diese "Entlastung" nirgendwo finden wird!

Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn von Planungsmauscheleien, z.B. dem S-Bahn-Verschwenk, vermutet wird.

Zum Glück werden die echten Baukosten von uns allen gleichmäßig getragen!

Gruß
Da sind größere Änderungen am Fahrplan notwendig. Am 07.04. gab es nur einen ganz kleinen Fahrplanwechsel.

Gruß
Hi,

Die neue Verbindung führt unmittelbar an meinem Büro vorbei.

Habe bis jetz noch keinen einzigen GZ fahren sehen.

Denke das wird auf Dauer nur eine Alibiverbindung bleiben.

Ich geh auch nicht davon aus, dass die EVUs zum nächsten FPL Wechsel grossartig Fahrpläne über diese neue Verbindungskurve bestellen. Geschweige denn, dass diese Verbindung den EVUs überhaupt bekannt ist.
Die Fahren erst nach 20:00 Uhr. 1-2 Sonderzüge kommen inzwischen auch schon dazu.
@elixir, @Mezzo:

Woher die negative Haltung?

Habt Ihr Euch mit dem Sinn und Zweck der Strecke überhaupt schon einmal beschäftigt?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.04.2019 13:54 von benji2.
Zitat
Mezzo
Ich geh auch nicht davon aus, dass die EVUs zum nächsten FPL Wechsel grossartig Fahrpläne über diese neue Verbindungskurve bestellen. Geschweige denn, dass diese Verbindung den EVUs überhaupt bekannt ist.

Wenn es auf der Strecke freie Trassen gibt die der Bestellten Trasse entsprechen, dann muss diese vermutlich nicht explizit Bestellt werden, sondern die wird dem EVU dann angeboten.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Ich finde diese Haltung, dass immer alles gleich zu 110% laufen muss, übertrieben. Lieber langsam hochfahren, als mit Wucht auf die Fresse zu fallen. Die Prozesse auf den Stellwerken und bei der Dispo müssen sich erstmal einspielen um kreativ mit dem Gleis auf ungeplante Situationen reagieren zukönnen. Die ganzen Cargo-Lf brauchen auch erstmal Streckenkunde. Nehmt einfach mal VDE 8 als Vergleich. Da war die erste Woche eine absolute Katastrophe, aber schon zwei Wochen später, war es die Erfolgsstrecke schlecht hin. Also einfach mal Zeit lassen.
Zitat
bladewing
Ich finde diese Haltung, dass immer alles gleich zu 110% laufen muss, übertrieben. Lieber langsam hochfahren, als mit Wucht auf die Fresse zu fallen. Die Prozesse auf den Stellwerken und bei der Dispo müssen sich erstmal einspielen um kreativ mit dem Gleis auf ungeplante Situationen reagieren zukönnen. Die ganzen Cargo-Lf brauchen auch erstmal Streckenkunde. Nehmt einfach mal VDE 8 als Vergleich. Da war die erste Woche eine absolute Katastrophe, aber schon zwei Wochen später, war es die Erfolgsstrecke schlecht hin. Also einfach mal Zeit lassen.

Hier geht es nicht um 107km Neubaustrecke, sondern lediglich um ca. 3km lange Reaktivierung einer Verbindungskurve.
Ok....die Bauzeit dieser Verbindungskurve hat gefühlt genauso lange gedauert wieder der Bau der VDE8 :D

Es wird sich zeigen, wie die Kurve genutzt wird und den Güterverkehr Richtung Bamberg vorantreibt. Tagsüber wie nachts.
Frage an die Profis, im zweiten Bild von elixir hier sieht es so aus, als wäre die Strecke in Schlangenlinien ausgeführt. Gibt es dafür spezielle Gründe oder war/ist das nur ein temporärer Zustand?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2019 15:33 von Nordstadtkind.
Zitat
Nordstadtkind
Frage an die Profis, im zweiten Bild von elixir hier sieht es so aus, als wäre die Strecke in Schlangenlinien ausgeführt. Gibt es dafür spezielle Gründe oder war/ist das nur ein temporärer Zustand?


Ist eine optische Täuschung durch die starke Teleaufnahme.
Zitat
Mezzo
Zitat
bladewing
Ich finde diese Haltung, dass immer alles gleich zu 110% laufen muss, übertrieben. Lieber langsam hochfahren, als mit Wucht auf die Fresse zu fallen. Die Prozesse auf den Stellwerken und bei der Dispo müssen sich erstmal einspielen um kreativ mit dem Gleis auf ungeplante Situationen reagieren zukönnen. Die ganzen Cargo-Lf brauchen auch erstmal Streckenkunde. Nehmt einfach mal VDE 8 als Vergleich. Da war die erste Woche eine absolute Katastrophe, aber schon zwei Wochen später, war es die Erfolgsstrecke schlecht hin. Also einfach mal Zeit lassen.

Hier geht es nicht um 107km Neubaustrecke, sondern lediglich um ca. 3km lange Reaktivierung einer Verbindungskurve.
Ok....die Bauzeit dieser Verbindungskurve hat gefühlt genauso lange gedauert wieder der Bau der VDE8 :D

Es wird sich zeigen, wie die Kurve genutzt wird und den Güterverkehr Richtung Bamberg vorantreibt. Tagsüber wie nachts.

Hallo Mezzo,

fuhr inzwischen schon mal ein Güterzug auf der Strecke an deinem Fenster vorbei?

Wo sitzt du denn da?

Gruß elixir
Ich hab die letzte Zeit tagsüber noch nichts fahren sehen. Schau allerdings auch nicht oft aus dem Fenster. ;-)
Gab aber von anderen Personen schon vereinzelte Sichtungen von Güterzügen.

Allgemein fuhr die letzte Woche sehr sehr wenig Güterverkehr tagsüber via Erlangen/Bamberg gen Norden.
Fürth ist und und bleibt weiterhin das große Nadelör und auch weiter zwischen Fürth und Eltersdorf staut es sich schnell.
Da muss dringend eine Lösung für den Weiterbau her!
Zwischen Eltersdorf und Forchheim merkt man die Leistungsfähigkeit der 4-gleisigen Strecke enorm.
Und zwischen Forchheim und Bamberg staut sichs dann wieder sehr schnell, weil dort natürlich auch alles noch 2 gleisig ist und die langsamen Züge wie S-Bahn und Agilis alles aufhalten. Dazu die lange "Schleichfahrt" Altendorf bis Hirschaid, für haltende Züge in Hirschaid Gleis 3.

Nächstes Problem ist der Frankenwald. Da hier die Güterzüge oft mir Schubloks rüber müssen und das natürlich wieder sehr verspätunganfällig ist, meiden die EVUs wohl diese Strecke lieber.

Potenzial hat die Strecke um die Strecke Nürnberg-Würzburg zu entlasten.
Nünberg-Bamberg-Schweifurt-Werntal-Gemünden ist eine super Alternative!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.2019 10:27 von Mezzo.
Zitat
Mezzo
Ich hab die letzte Zeit tagsüber noch nichts fahren sehen.

Heute fuhr tagsüber einer.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.2019 00:04 von marco2206.


Yes, den hab ich auch gesehen.

Unregelmäßig habe ich die letzte Zeit immer so gegen 8 Uhr einen Gz auf der neuen Verbindung fahren sehen.
Zitat
marco2206
Zitat
Mezzo
Ich hab die letzte Zeit tagsüber noch nichts fahren sehen.

Heute fuhr tagsüber einer.

War das Freitag nachmittags so gegen 16-17 Uhr?

Gab es da auf der Ringbahn ein Problem, da in Schwabach ein Audi-Zug über eine Stunde im Durchfahrgleis geparkt war, obwohl einige Güterzüge in Richtung Nürnberg Rbf. ihn überholten?

Wartete der Triebwagen auch auf die Einfahrt in Richtung Fürth?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.2019 20:49 von elixir.
Zitat
elixir
Zitat
marco2206
Zitat
Mezzo
Ich hab die letzte Zeit tagsüber noch nichts fahren sehen.

Heute fuhr tagsüber einer.

War das Freitag nachmittags so gegen 16-17 Uhr?

Ja, aber schon gegen Mittag.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Jedesmal wenn ich diese Überschrift les, kommt mir ein anderer Gedanke: Rückbau einer Richtungsfahrbahn und da drauf dann die Güterzugtrasse :) Möglich wärs ja.
Die Assoziation hatte ich auch schon. Man könnte doch schöne ICE-Gleise an Fürth vorbei bis Eltersdorf legen, wenn man die östliche Fahrbahn umwidmet.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen