Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Pegnitztalbahn (ABS Nürnberg – Marktredwitz – Hof/Schirnding) + Elektrifizierung Nordostbayern
geschrieben von Manfred Erlg 
Zitat
R-ler
Zitat
Mezzo
Hallo zusammen,


hier gibts ein paar Planungsinfos von DB Netze:


Vorplanung im Planungsabschnitt 1 (Nürnberg bis Hohenstadt)



S-Bahn-Ausbau Sektor Nordost

Wäre es nicht sinnvoll die S-Bahn dann gleich bis Bayreuth zu verlängern statt sie in Neuhaus enden zu lassen?

Klar müsste mach noch die kurze Stichstrecke bis Bayreuth elektrifizieren aber das sollte sich doch lohnen.

Für eine S-Bahn ist die Strecke bis Bayreuth eindeutig zu lang. Außerdem ist das Fahrgastpotential hinter Neuhaus auf die RE-Halte begrenzt. Es ergäben sich bis Nürnberg nur Nachteile gegenüber der Bedienung mit REs.

Schließlich sollte man das Potential für eine S-Bahn nach Simmelsdorf und Neuhaus nicht überschätzen. Außer ein paar Wanderen und Schülern geht da nicht viel.
Die Sperrung zwischen Neuhaus und Pegnitz wegen Einbau der Hilfsbrücke bei Michelfeld ist bis in den Oktober verlängert worden. Jetzt ist es geschafft:

>> Hilfsbrücke eingehoben: Zugpendler können aufatmen

Ab Montag soll es wieder eine durchgehende Zugverbindung nach Nürnberg geben. - 10.10.2020

MICHELFELD - Hoffnung für Pendler und Bahnfahrer: Die Hilfsbrücke ist eingehoben. Über das Wochenende werden das Gleisbett vorbereitet und die Schienen verlegt. Ziel ist eine durchgängige Fahrt zwischen Nürnberg und Bayreuth ab nächsten Montag, 12. Oktober. <<

[www.nordbayern.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen