Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
[Rätsel] Fürth ist 7
geschrieben von benji2 
[Rätsel] Fürth ist 7
29.01.2019 20:42
Auf Rätsel Nr. 2 folgt Rätsel Nr. 3:

Wenn ich sage "Fürth ist 7", was könnte ich damit meinen? Gesucht werden vier Antworten und nein, sie haben nicht alle mit dem ÖPNV zu tun (aber ein Teil).

Wer kommt auf alle vier? Ich nenne die vier Teilantworten mal A, B, C und D.

A:
B:
C:
D:

Ein Bisschen historisches Wissen ist hier von großem Vorteil. Viel Spaß!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.2019 20:43 von benji2.
Also eines weiß ich,

A die Fürther halten die 7 für ihre einzige eigene Tram, obwohl das die 41er zuvor eigentlich auch war.

Zu B habe ich nur ne Vermutung:

7 Einwohner Fürths sind Fürther aus Überzeugung ;-) (Sorry, der musste sein)

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
a) Telefonnummern beginnen mit 7
b) Linie 7 (Flößaustr - Billinganlage) war die einzige Fürther Binnenlinie
c) Die starke Rolle der jüdischen Mittel- und Oberschicht in Fürth (im Mittelalter Streubesitz zu gleichen Teilen des katholischen Bambergs, des lutherischen Nürnbergs und des reformierten Ansbachs, deshalb Patt zwischen den drei Fraktionen in der Stadtregierung, die alle bemüht waren, sich mit der einflußreichen jüdischen Bevölkerung gut zu stellen), deshalb der siebenarmige Leuchter. Die Fürther haben aus dieser Jahrhunderte alten Situation früh einen real praktizierten Anarchismus entwickelt, deshalb heisst es in Nämberch auch "In Färth odder wou hat a Wärd odder wer sa Frau odder wen derschlogn odder wos".
d) Die Siebenbogenbrücke über die Rednitz, die neulich verdoppelt wurde (bislang nur zur Zier).
Zitat
LaurenzBo
a) Telefonnummern beginnen mit 7
b) Linie 7 (Flößaustr - Billinganlage) war die einzige Fürther Binnenlinie
c) Die starke Rolle der jüdischen Mittel- und Oberschicht in Fürth (im Mittelalter Streubesitz zu gleichen Teilen des katholischen Bambergs, des lutherischen Nürnbergs und des reformierten Ansbachs, deshalb Patt zwischen den drei Fraktionen in der Stadtregierung, die alle bemüht waren, sich mit der einflußreichen jüdischen Bevölkerung gut zu stellen), deshalb der siebenarmige Leuchter. Die Fürther haben aus dieser Jahrhunderte alten Situation früh einen real praktizierten Anarchismus entwickelt, deshalb heisst es in Nämberch auch "In Färth odder wou hat a Wärd odder wer sa Frau odder wen derschlogn odder wos".
d) Die Siebenbogenbrücke über die Rednitz, die neulich verdoppelt wurde (bislang nur zur Zier).

Oh ha, ich bin schwer beeindruckt. Erstens stecken darin immerhin schon zwei der vier Lösungen, die ich suche (Linie 7 und Telefonnummern). Und zweitens sind die anderen beiden Ansätze (Siebenarmiger Leuchter ~ Jüdische geprägte Stadt und die Siebenbogenbrücke) natürlich ebenfalls völlig berechtigte Lösungen. Ich erweitere daher um "E" und "F":

A: Fürths frühere "eigene" Straßenbahnlinie Nummer 7.
B: Fürther Telefonnummern haben früher mit "7" begonnen (zu Bundespost-Zeiten).
C:
D:
E: Jüdisch geprägte Stadt (siebenarmiger Leuchter)
F: Siebenbogenbrücke

Fehlen also noch C und D.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2019 14:48 von benji2.
Zitat
Daniel Vielberth
7 Einwohner Fürths sind Fürther aus Überzeugung.

Nein, so viele sind das sicher nicht.
Zitat
subwayschorsch
PLZ 907xx

Genau! Mindestens die geografischen Postleitzahlen, die sogenannten "Zustellbezirke-PLZ", beginnen in Fürth mit einer 7. Im Vergleich dazu beginnen sie in Nürnberg mit einer 4 (904xx).

A: Fürths frühere "eigene" Straßenbahnlinie Nummer 7.
B: Fürther Telefonnummern haben früher mit "7" begonnen, jedenfalls zu Bundespost-Zeiten, also 0911-7xx.
C: Der lokale Teil der Fürther Postleitzahlen beginnt mit einer 7 (Zustellbezirke innerhalb der Leitregion 90), also 907xx.
D:
E: Fürth ist eine jüdisch geprägte Stadt ~ siebenarmiger Leuchter.
F: Fürth hat die Siebenbogenbrücke.

Jetzt ist nur noch D offen. Und da hätte ich eigentlich gewettet, dass dieses als erstes oder zweites gelöst wird.



4 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2019 18:18 von benji2.
Fürther Buslinien begannen früher mal mit 7, fällt mir grad so ein. Man könnte könnte in Bezug auf 7 und Busse allerdings noch andere Betrachtungen anziehen:

Gefühlt 7 mal umrundet jede Fürther Durchmesserlinie die Innenstadt, bevor sie in der ursprünglichen Richtung weiterfährt. Oder vielleicht: 7 ist die durchschnittliche Anzahl der Linienenwegsvarianten einer Fürther Linie ;-)

Aber noch ein ernsthaftes: Wenn man falsch zählt, hat Fürth 7 U-Bahstationen (dann muss man Stadtgrenze allerdings zu Fürth zählen, die gilt aber als letzter Nürnberger Halt, wenn auch auf Fürther Grund)

Ein letzter 7-Fürth-Fakt im Sinne des Faktillon:

Wenn man 7 mal Trompete spielend Fürth umkreist, merkt man, das in Fürth keine Stadtmauer mehr zamfallen kann und hat Kopfweh... *duck*

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2019 18:42 von Daniel Vielberth.
Die Buslinien mit den Nummern 7x waren die gesuchte Lösung D; ist ja immer noch so, jetzt halt als 17x-Nummern.

Aber auch die Anzahl der sieben tatsächlichen Fürther U-Bahnhöfe ist natürlich eine zutreffende Idee, die ich gleich mal unter "G" ergänze.

A: Fürths frühere "eigene" Straßenbahnlinie Nummer 7.
B: Fürther Telefonnummern haben früher mit "7" begonnen, jedenfalls zu Bundespost-Zeiten, also 0911-7xx.
C: Der lokale Teil der Fürther Postleitzahlen beginnt mit einer 7 (Zustellbezirke innerhalb der Leitregion 90), also 907xx.
D: Fürths Buslinien begannen traditionell mit der Ziffer 7, der seit 1987 die Ziffer 1 für den R-Bahn-Korridor 1 vorangestellt wird, also 17x.
E: Fürth ist eine jüdisch geprägte Stadt ~ siebenarmiger Leuchter.
F: Fürth hat die Siebenbogenbrücke. Über diese verlaufen sieben Gleise.
G: Fürth hat sieben U-Bahnhöfe im Stadtgebiet.

Zu allem Überfluss sind das jetzt auch noch sieben Lösungen.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.02.2019 15:53 von benji2.
Und es wäre unter F noch zu ergänzen, dass über die Siebenbogenbrücke(n) zukünftig sieben Gleise führen.
Zitat
hub17
Und es wäre unter F noch zu ergänzen, dass über die Siebenbogenbrücke(n) zukünftig sieben Gleise führen.

Nice. :-)

Nehme ich oben dazu.
Das heißt, zum nächsten Jubiläum lässt Fürth dann 77 Luftballons steigen

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen