Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Deutschlandtakt + Schnellfahrtrasse Nürnberg - Würzburg
geschrieben von HansL 
Zitat
Lieblingsfranke
Zitat
Sebbale
So eine Untertunnelung wäre ja ein riesiges Projekt, von den Tunnelkilometern her vergleichbar mit einer vollständigen U-Bahn-Linie, nur das die Bahnhöfe wegfielen. Bedeutet das, dass die reine Bauzeit auch circa ein gutes Jahrzehnt, möglicherweise sogar kanpp zwei Jahrzente, in Anspruch nehmen würde, oder ginge das wesentlich schneller? Oder anders (wenn auch etwas OT) gefragt, ist das Zeitintensive an so einem Tunnelbau der Tunnel selbst oder die Bahnhöfe?
Nein, das geht deutlich schneller. Schau dir dafür einfach mal an, wie lange (beziehungsweise eigentlich wie kurz) es in Stuttgart gedauert hat, die Tunnel zu bauen. Mit dem U-Bahnbau darfst du das ohnehin nicht vergleichen, da dort (zumindest in Nürnberg) ein Großteil der Tunnel in offener Bauweise entstanden sind. Auch so dauert es mit der U-Bahn, wie schon von dir vermutet, vor allem so lange, weil die Bahnhöfe im Vergleich zu den Tunneln deutlich aufwändiger sind. Zudem wird die U-Bahn ja immer nur Stück für Stück gebaut, da die Stadt nicht gerade im Geld schwimmt.

Alles klar. Danke für die schnelle Antwort.
Glaube wir sprechen hier von Nürnberg/Fürth 21
;)
Zitat
Mezzo
Glaube wir sprechen hier von Nürnberg/Fürth 21
;)
Bitte nicht! Diese Wortkombination steht ja unter keinem guten Omen.
Aber wenn ich so darüber nachdenke, könnte man ja gleich den ganzen Nürnberger Hauptbahnhof unter die Erde legen und am besten auch gleich noch den ganzen Altstadtring (der Plärrer muss ja eh erneuert werden). Bauzeit: vsl. 48 Jahre. Wenn, dann richtig, stimmt‘s? XD
Zitat
Sebbale
So eine Untertunnelung wäre ja ein riesiges Projekt, von den Tunnelkilometern her vergleichbar mit einer vollständigen U-Bahn-Linie, nur das die Bahnhöfe wegfielen. Bedeutet das, dass die reine Bauzeit auch circa ein gutes Jahrzehnt, möglicherweise sogar kanpp zwei Jahrzente, in Anspruch nehmen würde, oder ginge das wesentlich schneller? Oder anders (wenn auch etwas OT) gefragt, ist das Zeitintensive an so einem Tunnelbau der Tunnel selbst oder die Bahnhöfe?


Laut einer mir vorliegenden Drucksache der DB, aus dem Jahre 2011, wird z.B. der neue Gütertunnel 7.580 Meter lang, teilweise in offener und geschlossener Bauweise

im Jahr 2021 in Betrieb genommen!
Zitat
elixir
Laut einer mir vorliegenden Drucksache der DB, aus dem Jahre 2011, wird z.B. der neue Gütertunnel 7.580 Meter lang, teilweise in offener und geschlossener Bauweise

im Jahr 2021 in Betrieb genommen!
Das bedeutet leider absolut nichts. In Dokumenten aus dem Jahr 2011 hat man auch noch gedacht, dass die U3 mittlerweile schon längst nach Gebersdorf fährt. Aber wo (außer vielleicht bei beiden Portalen) wird der Tunnel denn in offener Bauweise erstellt?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.2020 19:47 von Lieblingsfranke.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen