Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Erster G1 in Nämberch
geschrieben von nvf 
Zitat
THHOFMA
Am Samstag, 26. Oktober wird der G1 an der Haltestelle Scharfreiterring der Öffentlichkeit vorgestellt:

[sfnbg.de]

Ich bin gespannt. Hoffentlich macht jemand Fotos.
Hey, wenn einige DT1 verbleiben. Dann könnte der Verein, bzw. in freier Zeit so ein DT1
die Lackierung aufgefrischt werden. Das Rot ist ja schon recht blaß. Aber das nur ein Vorschlag
was man mit den wenigen verbleibenden DT1 machen könnte.
Zitat
katie32
Hey, wenn einige DT1 verbleiben. Dann könnte der Verein, bzw. in freier Zeit so ein DT1
die Lackierung aufgefrischt werden. Das Rot ist ja schon recht blaß. Aber das nur ein Vorschlag
was man mit den wenigen verbleibenden DT1 machen könnte.

Derzeit mache ich mir wenig Hoffnung das überhaupt ein DT1 überleben wird wenn ich ehrlich bin...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Ich genieße die restliche Zeit mit den DT1 noch. :)
Zitat
Christian0911
Zitat
katie32
Hey, wenn einige DT1 verbleiben. Dann könnte der Verein, bzw. in freier Zeit so ein DT1
die Lackierung aufgefrischt werden. Das Rot ist ja schon recht blaß. Aber das nur ein Vorschlag
was man mit den wenigen verbleibenden DT1 machen könnte.

Derzeit mache ich mir wenig Hoffnung das überhaupt ein DT1 überleben wird wenn ich ehrlich bin...

Auf die Gefahrt hin dass ich jetzt wieder ein heißes Eisen anfasse und einen wunden Punkt direkt anspreche:

Ich sehe das genauso wie Christian. Zumindest die 401-404 sollen nach gut informierten Kreisen wohl recht stiffmütterlich behandelt werden und sollten mit 2 weiteren abgestellten U-Bahnen lieber heute statt morgen vom Hof verschwunden -> verschrottet sein... Daran hat man definitiv kein Interesse, weder die VAG noch "der Verein". Wobei sich das hier personel nicht groß unterscheiden soll.....


Schade um diese für die NÜrnberger Verkehrsgeschichte so wichtigen Fahrzeuge! Hier fehlt das Bewusstsein und die Verantwortung von genau den Leuten, die erst vor dem G1 posieren (müssen) und am nächsten Tag dann grinsend den nächsten Jugendstilwagen von 18 hundertschlagmichtod präsentieren.... den brauchen wir unbedingt. Der erste U-bahnwagen, der 1972 eine Neue Ära in NÜrnberg eingeleitet hat ist dagegen egal.

Oder kann mir jemand aus dem „Verein“ sagen, warum von deren Seiten denn überhaupt kein Interesse an den ersten Nürnberger U-Bahnen besteht? Oder vielleicht sogar nicht bestehen darf???



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.2019 15:51 von subwayschorsch.
Hallo allseits,

ich teile da eure Skepsis. Zwar kenne ich jemanden, der gelegentlich "gewöhnlich gut unterrichtete Kreise" anzapft, und mir vor einiger Zeit schon vermitteln wollte, das man nun - oh welche Freude - wohl aus der letzten Serie einen DT1 mit Sicherheitspaket erhalten, möglicherweise sogar in 401 umgezeichnen will *würg* - angeblich, weil man da leichter Ersatzteile bevorraten könne, bzw noch mehr auf Lager habe, wie für die Gleichströmer, die in der Tat so hinüber sein sollen, das die nie wieder aus eigener Kraft fahren können, und es sehr wohl Leute wohl auch im Verein gäbe, die sich für den Erhalt einsetzen. Ich selber habe mir das zwar angehört, aber - obwohl diese Person normalerweise schon vertrauenswürdige Informationen hat - das mal unter einem Fragezeichnen in Schriftgröße 58 abgespeichert. Denn zumindest uns als Öffentlichkeit ist das Wirken von U-Bahnerhaltern ja noch nicht zu Augen gekommen, und auch in im Vereinsorgan, das ich mir ja auch hin und wieder gönne, lässt sich keine pro U-Bahnaktivität erkennnen.

Die Kritik von subwayschorsch, das man jede hinterletzte Nebenbaureihe der Straßenbahn rekonstruiert, wenn man nur ein Kuppeleisen und einen Türgriff davon findet, während ein fahrfähig eingemotteter Zug jetzt so komplett runter sein soll, das Rettung aussichtslos erscheint, lässt befürchten, das - ähnlich wie der 420er oder der 614er - eine ganze Reihe Fahrzeug-Zeitgenossen wohl aus der Geschichte rückstandslos verschwinden sollen - wohl, weil sie für die "gute alte Zeit" (der Weltkriege ??) nicht alt genug sind, und die Generation, die damit aufgewachsen ist, doch lieber gefälligst zur Industrialisierung 4.0 aufschließen soll, statt über die persönlich vielleicht beste Zeit zu sinnieren und sich daran zu erinnern, so scheint es...

Folgerichtig hat man mit unserer U-Bahn kaum ja irgendwas gemacht. Von den Fahrten in den Betriebshof einmal abgesehen, fällt mir nur ein einziger Sonderzug zu einem Spezial-Interest-Anlass ein, nämlich jene Fahrt Röthenbach-Scharfreiterring-Werkstatt zu einer Musical (?)-Aufführung. Nicht zu vergleichen mit den Cabrio-U-Bahnfahrten in Berlin, oder dem zumindest jährlich (?) stattfindenen verkehrshistorischen Tag Hamburgs, wo eine treue (und wachsende) Fangemeinde eben auch der alten U-Bahn huldigt.

Auch über besagte Quelle - und das wiederum glaube ich, weil es vergleichbare Probleme auch schon in Berlin gab - habe ich auch gehört, das kein DT2 erhalten bleiben kann. Einsparungen bei Verarbeitung und Material lassen ein fahrfähig-erhaltenes Fahrzeug nicht zu. Zwar ist ein Verlust des DT2 eher zu verschmerzen, weil diese Reihe nie so das Bild der Nürnberger U-Bahn geprägt hat, wie die DT1, aber auch da ist es natürlich insgesamt schade, aber eben der Konstruktion geschuldet.

Natürlich es ist sicher ein Problem, das nicht, wie bei der Straßenbahn ein Ort existiert, wo die Fahrzeuge behütet stehen, und jederzeit Fuzzis und Fans sich der Pflege annehmen können, selbst wenns man es wollte, Langwasser ist ein aktiver Betriebshof und könnte mit Sicherheit keine Schraubtermine für einen Verein auch nur auf wöchentlicher Basis ermöglichen, und das Werkstatt-Personal hat nunmal anderes zu tun - der Planbetrieb geht trotzdem vor. Die Zeiten, wo Fahrzeuge günstig für Gartenlauben erworben werden konnten sind wohl auch vorbei, andere Museen scheinen kein echtes Interesse zu haben, und so gehe ich - bis ich eindeutige Hinweise darauf mit eigenen Augen sehe, das man plant, mit historischen U-Bahnen was zu machen - erstmal vom gänzlichen Aussterben gerade jener Fahrzeuge aus, die meine Ideale, wie ein Fahrzeug auszusehen habe, eben geprägt haben.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden
Danke, @Daniel!
Sehr schön! Du triffst damit mein Herz in die Seele bzw. umgekehrt!
Dank Deines Hinweises auf die U.Bahn-München-InternetSeiten müßte ich 'mal forschen, was sich diesbezüglich in M in Sachen Altbestand BR A tut.
M ist zwar für mich selbst alles andere als bewundernswürdig - die über-flüssigste Stadt der Welt, in der selbst ich zur Welt kommen konnte, die Billionen an Euro-Dollar, die dort hinverblödelt worden sind, haben aber manchmal auch marginale positive Spuren hinterlassen ...

Heißes Wochenende!

sb
Wenn ihr die G1 persönlich kennenlernen wollt, dann habt ihr die Möglichkeit am Samstag den, 26.10.2019 von 11:00 - 17:00 Uhr am U-Bahnhof "Scharfreiterring" das neue Fahrzeug zu Besichtigen.


Hat das Fahrzeug nur Längsbestuhlung, oder gibt es auch noch Vis a Vis Sitze?
Ich hasse Längsbestuhlung, für mich wäre das ein No Go, da kann das Design von außen noch so toll sein.
An den Wagenübergängen gibt es wie im DT3 Längs-Klappsitze, in den Endwagen sind hinter dem Führerstand zwischen Tür 1 und 2 ebenfalls Längssitze verbaut (das ist der Bereich auf dem Foto). Sonst gibt es meines Wissens nach überall Vis a Vis-Bestuhlung wie im DT2 und DT3.
@Sebastian90475: Danke für die Info!
Zitat
StribelB
...
Dank Deines Hinweises auf die U-Bahn-München-InternetSeiten müßte ich 'mal forschen, was sich diesbezüglich in M in Sachen Altbestand BR A tut.
M ist zwar für mich selbst alles andere als bewundernswürdig, ... die Billionen an Euro-Dollar, die dort hinverblödelt worden sind, haben aber manchmal auch marginale positive Spuren hinterlassen ...

*** Neiddiskussion anheiz' ***

[www.u-bahn-muenchen.de] - zweitletzter Absatz !

Bedauerlicherweise absolut illusorisch - aber: wer träumt, hat mehr vom Leben:
"Cousine/Cousin-Kuscheln" Typ A (M) 6092 / DT 1.0 (N) 584 {ex 404} im DM zu München (BayernTicket im Museumseintritt inbegriffen ...)
bzw. 6091 (M) / 444 (N) - wird bald "frei" - im MVG-Museum, alternativ hier im St. Peter bzw. auf Brachflächen südlich FÜ-Süd (schmunzel), (dito) !

*** H-IV-Modus wieder ausschalt' ***

@Moderator: Mir fehlt leider die Kapazität, die auf die Historie zielenden Beiträge aus diesem Thread auszugliedern ... wäre trotzdem schön!

Träumt süß!

sb
Zitat
StribelB
Zitat
StribelB
...
Dank Deines Hinweises auf die U-Bahn-München-InternetSeiten müßte ich 'mal forschen, was sich diesbezüglich in M in Sachen Altbestand BR A tut.
M ist zwar für mich selbst alles andere als bewundernswürdig, ... die Billionen an Euro-Dollar, die dort hinverblödelt worden sind, haben aber manchmal auch marginale positive Spuren hinterlassen ...

*** Neiddiskussion anheiz' ***

[www.u-bahn-muenchen.de] - zweitletzter Absatz !

Bedauerlicherweise absolut illusorisch - aber: wer träumt, hat mehr vom Leben:
"Cousine/Cousin-Kuscheln" Typ A (M) 6092 / DT 1.0 (N) 584 {ex 404} im DM zu München (BayernTicket im Museumseintritt inbegriffen ...)
bzw. 6091 (M) / 444 (N) - wird bald "frei" - im MVG-Museum, alternativ hier im St. Peter bzw. auf Brachflächen südlich FÜ-Süd (schmunzel), (dito) !

*** H-IV-Modus wieder ausschalt' ***

@Moderator: Mir fehlt leider die Kapazität, die auf die Historie zielenden Beiträge aus diesem Thread auszugliedern ... wäre trotzdem schön!

Träumt süß!

sb

Ähmm, ja...
[tenor.com]
Re: Erster G1 in Nämberch
23.10.2019 22:34
Am Samstag den, 26.10.2019 kann man den "G1" zum ersten mal zu Gesicht bekommen.

[m.facebook.com]

[www.nordbayern.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.2019 22:36 von Lose.
Zitat
Lose
Am Samstag den, 26.10.2019 kann man den "G1" zum ersten mal zu Gesicht bekommen.

[m.facebook.com]

[www.nordbayern.de]


Vielleicht kriegt jemand raus, warum der als Gliederzug bezeichnet wird, aber garkein Gliederzug im Bahnsinne ist, da es ja Einzelwagen sind und keine gemeinsame Drehgestelle vorhanden sind wie bei DB 423usw, 440, 442...
nvf
Re: Erster G1 in Nämberch
24.10.2019 20:50
Heute gab es einen Pressetermin in der U-Bahn-Werkstatt.
Hier die ersten Eindrücke:

[www.nahverkehr-franken.de]

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Zitat
nvf
Heute gab es einen Pressetermin in der U-Bahn-Werkstatt.
Hier die ersten Eindrücke:

[www.nahverkehr-franken.de]

leider nix zu sehen auf der page

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Also ich kann mir nicht helfen, wann immer ich den G1 auf Bildern sehe, denke ich, das ist doch bis auf Kleinigkeiten das Aussehen der Fahrzeuge die auf der Prager Metro C fahren, bin gespannt ob auch das Fahrgeräusch identisch ist...

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden
nvf
Re: Erster G1 in Nämberch
24.10.2019 22:51
Zitat
R-ler
Zitat
nvf
Heute gab es einen Pressetermin in der U-Bahn-Werkstatt.
Hier die ersten Eindrücke:

[www.nahverkehr-franken.de]

leider nix zu sehen auf der page

Das liegt aber nicht an der page ...

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Zitat
R-ler
leider nix zu sehen auf der page

Auf dem Handy sehe ich auch nichts. Auf dem PC schon...

Bertrifft auch den Beitrag über den 1440.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen