ja das stimmt ist mir auch schleierhaft was da 20 Mio Euro kosten soll bei 500m neuem Gleis und 2 Weichen...

Die überwerfung für die S-4 würde ich auf so einen betrag schätzen.[/quote]

Hallo in Langlau wäre es interessant zu wissen ob das ausweichgleis in die gleiche Position kommen soll wie vorher dann sind es weitaus mehr als 500m Gleis dazu würden dann noch 2 Bahnübergänge kommen die auf 2 Gleise jeweils erweitert werden die Signale und wie ich den heiligen Sankt bürokartius kenne muss bestimmt eine Unterführung oder Brücke dazu alternativ könnte man die Bahnsteige vom Bahnübergang anschliessen weiss aber nicht ob es überhaupt zulässig ist.

Meines Erachtens wäre die Kreuzung in gunzenhausen sinnvoller gewesen da man mit 1 doppelten kreuzungsweiche anstelle der Ausfahrt von Gleis 5 in richtungsgleis Ansbach die freigesetzte weiche hätte man dann auf die Einfahrt auf Langlau einbauen können und zur Kapazitätssteigerung ein Bahnsteigfreies gleis6 wieder aufbauen können und das westliche ausziehgleis hätte man zur nördlinger Strecke verlängern können Platz wäre dafür da

LG Michel
Warum man Gunzenhausen nicht aufrüstet anstatt Langlau ist mir auch ein großes Rätsel, dies dürfte wesentlich billiger sein und der Nutzen wäre doch wesentlich höher.
Kennt jemand die genauen Gründe?
Und was haben all die Langlau-Diskussionen mit dem Thema "S-Bahn-Stammstrecke Nürnberg (Dürrenhof - Hbf - Steinbühl - FÜ Hbf)" zu tun. Macht doch dafür ein eigenes Thema auf, falls es das nicht gar schon gibt.
Zitat
Mezzo
Hallo,

hier gibts ein PDF-Dokument vom Verkehrsausschuss, der sich letztes Jahr ebenfalls damit beschäftigt hat.

S-Bahn-Halt für den Nürnberger Westen hier: Antrag der SPD-Stadtratsfraktion vom 10.09.2018

Schuld ist wie immer die BEG.


Hallo zusammen,

um den Bogen vom Langlau Umbau wieder zurück zur S-Bahn Stammstrecke Dürrenhof - Steinbühl - Fürth zu bekommen:


Lest mal das PDF Dokument oben im Link.

- Die BEG geht davon aus, dass der S-Bahn Halt Eberhardshof nur mit erheblichen Investitionen in Gleisinfrastruktur und Haltepunkt möglich wäre.
-Das zu erwartende Investitionsvolumen inkl. Planungskosten läge voraussichtlich unter 25 Mio € netto.

Ist damit jetzt gemeint, dass in den 25 Mio € der Umbau für die Gleisinfrastruktur mit dabei ist? Also ein zusätzliches S-Bahn Gleis Steinbühl - Eberhardshof (Fürth) ? Dann wären es ja im Vergleich zu Langlau (Sorry, der musste jetzt sein :D) Peanuts.
Zitat
Fahrdienstleiter ESTW
Zitat
R-ler

Lass mich raten. Das kommt auf das ESTW nach München...

Falsch geraten. Es kommt zusammen mit dem ESTW Zirndorf auf ein bestehendes Stellwerk in Franken. So ist der derzeitige Stand.

Gruß

Naja der "derzeitige Stand" wird sich schon noch ändern. Das wäre das erste aus Franken von dem ich mitbekomme das es nicht nach München kommt.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Zitat
dirk1970
Warum man Gunzenhausen nicht aufrüstet anstatt Langlau ist mir auch ein großes Rätsel, dies dürfte wesentlich billiger sein und der Nutzen wäre doch wesentlich höher.
Kennt jemand die genauen Gründe?

Man wird halt diesmal erst den Fahrplan aufgestellt haben und plante dann erst die passende Infrastruktur dazu.

Gruß
Zitat
R-ler
Naja der "derzeitige Stand" wird sich schon noch ändern. Das wäre das erste aus Franken von dem ich mitbekomme das es nicht nach München kommt.

Der Bedienplatz ESTW Nürnberg-Hauptgüterbahnhof ist auch schon gar nicht mehr nach München gegangen.
Zitat
Fahrdienstleiter ESTW
Zitat
R-ler
Naja der "derzeitige Stand" wird sich schon noch ändern. Das wäre das erste aus Franken von dem ich mitbekomme das es nicht nach München kommt.

Der Bedienplatz ESTW Nürnberg-Hauptgüterbahnhof ist auch schon gar nicht mehr nach München gegangen.

Und Würzburg liegt ja bekanntlich auch in Franken wie oben von mir schon erwähnt.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
So, da haben wir ja schon den zweiten Fall des "Fahrstraßenwirrwarrs im Forum" innerhalb weniger Tage! Die Hitze ...

Leider hast Du, @Mezzo, am 10.08.2020, 21:32 h im Anschluß auf Deinen absolut zielführenden und themenkonformen Link-Hinweis unbeabsichtigt die letzte Weiche so gestellt (Schlußbemerkung "BEG"), daß R-ler sofort darauf "abgefahren" ist und sich der 400-t-GGV-Zug fortan unaufhaltsam durch Franken bewegt - der Tf sieht all' die SBK-Signale in "Hp1" an sich vorbeifliegen, ahnungslos auf der falschen Strecke unterwegs zu sein - bei über V=160 km/h sind auch die Notsignale ("Sh") am 11.08.2020, 10:12 h und am 12.08.2020, 20:48 h wohl untergegangen ... Mist ... so schnell "bahnen" sich Katastrophen an ...
so daß jetzt 'mal der Nothaltauftrag zur Anwendung kommen sollte! ( [de.wikipedia.org] ). @Fahrdienstleiter ESTW: Bitte spätestens jetzt bestätigen - wenn nicht schon im Urlaubs-Modus unterwegs! Merci!
Diesen Nothaltauftrag habe ich wohl am 12.08.2020, 16:48 h unmißverständlich ausgelöst - der wichtige letzte Absatz des Beitrags scheint aber unberücksichtigt geblieben zu sein - wie auch mein Wiederholungssignal um 20:48 h - so daß der Unheilbringende Zug ("UZ") mindestens bis 14.08.2020 unterwegs war ... ist ...
Also bitte! ab sofort keine weiteren Äußerungen zum Umbau Langlau mehr in diesem Thema! Dafür haben wir schon zwei weitere Themen: [www.bahninfo-forum.de] und [www.bahninfo-forum.de]

Für die "ESTW-Diskussion" allerdings werde ich heute abend wohl ein weiteres Thema aufmachen müssen ... bis dann!

sb
Manchmal läuft das halt dann so: Du wachst am frühen Mo. morgens im Schein der flimmernden Tatort-Wiederholung auf - und denkst Dir dann irgendwann am Do. abends: "Bloß kein weiteres Thema mehr! Das Chaos wächst in's Unermeßliche!"
Deswegen freue ich mich jetzt lediglich darüber, daß der "Geisterzug" wohl anzuhalten war und belasse es bei meiner Frage und Bitte: Kann hier irgendwer Material liefern, das die ESTW-Struktur in unserem Bereich (Franken) übersichtlich (also nicht mit Detailabbildung sämtlicher Bedienplätze ...) darstellt? Womöglich sogar mit Querbezügen zu "alter", weiterhin betriebener Stellwerkstechnik? Wer hat Quellen, auf die "jeder" zugreifen kann, zu diesem Thema?
Das wäre zuerst 'mal das letzte, was mich in diesem Thema aktuell interessieren würde - besonders hinsichtlich der Frage, wieso man bei zwei Weichen über 20 MEUR spricht, für die angeblich die "Sieben Weichen" (incl. ESTW, in FÜ!) fast auch schon zu bekommen sein sollen ...
Ansonsten bleibe ich bei meinen Darstellungen hier: [www.bahninfo-forum.de]

Bis morgen!

sb
Die ESTW struktur ist ganz einfach in Bayern. Alles kommt nach München.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Zitat
R-ler
Die ESTW struktur ist ganz einfach in Bayern. Alles kommt nach München.

Falsch! Es soll schon lange nicht mehr alles nach München kommen und es ist auch schon bei weitem nicht alles in München.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Danke, Jungs!

Aber bevor ich selbst jetzt auch noch - quasi als "Frankenkreuzritter" - in den Süden auswandere, um "sm" 'mal langsam wieder auf fränggische Spur zu bringen [*], seid so lieb und stapelt dieses Thema ned weiter zu, sonst findet man die sechs Wochen alten "Uraltbeiträge" überhaupt nie mehr ...
Interessant wären hier schon wirkliche Fachinformationen zur "ESTW-Frage" !

Merci!

sb


[*]: Bekam heute früh die Katastrophenmeldung über den fragwürdigen Weiterbau der U5-Süd in M herein ... auch so ein Wahnsinns-Universitätsbauprojekt anscheinend ...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen