Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neues ICE-Werk
geschrieben von HansL 
Re: Neues ICE-Werk
03.09.2021 14:50
Die oben verlinkte Meldung des BR basiert auf einer Presseinformation der DB von heute:

Neues ICE-Werk Nürnberg: Standortvorauswahl geht in nächste Runde

Drei Standorte bleiben im Rennen – Sechs Standorte sind für ICE-Werk ungeeignet –
DB verspricht weiterhin Transparenz und Dialog – Raumordnung ab Ende des Jahres


Die Standortsuche der Deutschen Bahn für ein neues ICE-Werk im Raum Nürnberg kommt voran. Aus der bisherigen Vorauswahl der DB von neun möglichen Standorten scheiden sechs als ungeeignet aus. Der Standort an der MUNA Feucht, der Bereich südlich der MUNA sowie der Standort Allersberg/Pyrbaum/Roth werden noch bis Ende des Jahres abschließend untersucht. Dann beginnt das Raumordnungsverfahren, an dessen Ende die Regierung von Mittelfranken jeweils die Raumverträglichkeit der drei Standorte bewertet. Bis zum Frühjahr 2022 steht dann der für das Werk am besten geeignete Standort fest. Für diesen wird die DB anschließend eine konkrete Planung erstellen.

Weiterlesen: [www.deutschebahn.com]

Siehe auch ausführlicher die Nürnberger Presse:

[www.nordbayern.de]
nordbayern.de: ICE-Werk: CSU will die Muna Nord

Muna Nord – oder nix!“: Die Botschaft, die die Mandatsträger der CSU im Kreis Roth Anfang der Woche in Bezug auf das in der Region geplante ICE-Ausbesserungswerk nach München und Berlin geschickt haben, ist ebenso klar, wie dass das Werk in den Landkreis Roth kommen dürfte. ...
an Sebaldus

Hoffentlich schaffen die es, Feucht noch rechtzeitig zu überzeugen, bevor die Feuchter, bloß weil sie sich übergangen fühlen, alles kaputt machen. Allerdings muss ich schon schmunzeln, die im Artikel formulierte Erkenntnis, dass das der einzige denkbare Ort für ein ICE-Werk in der Region wäre, hätten die Herren hier schon seit 06.10.2020 im 02:27 im Forum nachlesen können... Aber gut, ich will nicht motzen, bin ja froh, dass mein Wunschstandort es überhaupt in die öffentliche Diskussion geschafft hat, und tatsächlich ernsthaft in Erwägung gezogen wird und nun sogar der einzige ist, der teilweise Unterstützung findet. Nachdem ich immer vom schlimmsten ausgehe (und in 97% der Fälle damit auch recht behalte), hätte ich damit eiegntlich nie gerechnet. Aber schön, wenn die 3%auch mal eintreten und etwas besser als erwartet passiert... Wobei noch ist ja nichts in Tüchern, noch können auch die 97% wahr werden.
Also falls die Bahn dann noch einen Namenspatron für das Werk sucht, darf sie sich gerne melden *lach*

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Jetzt live: Sommer-Urlaub 2021 - Das Superspreader-Event



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.2021 17:40 von Daniel Vielberth.
Re: Neues ICE-Werk
25.09.2021 20:25
Hallo zusammen,

auch die Anhänger von FFF in Nürnberg sind übrigens gegen das ICE-Werk.

Gab etliche Plakate gegen das geplante ICE-Werk auf der letzten Demo am gestrigen Freitag.
Re: Neues ICE-Werk
26.09.2021 00:35
Zitat
Mezzo
Hallo zusammen,

auch die Anhänger von FFF in Nürnberg sind übrigens gegen das ICE-Werk.

Gab etliche Plakate gegen das geplante ICE-Werk auf der letzten Demo am gestrigen Freitag.

Wozu auch zusätzliche Werkstattkapazitäten für ICE's schaffen, wenn es doch genügend KFZ Werkstätten gibt....
Hallo allseits,

wundert mich auch net wirklich, wer später in den einschlägigen Parteien Kariere machen will, sollte schon in jungen Jahren das anlasslose Nein-Sagen zu jedem Projekt üben...

Aber ernsthaft, solange es da draußen Parteien gibt, die den Muna-Wald als intakte Natur verkaufen wollen und solche stimmen gibts nicht nur draußen sondern selbst hier im Forum gabs die zeitweise, obwohl hier nun wirklich alle Quellen verlinkt waren, mit dem man den ökologischen Wert dies giftigen "Kleinods" bemessen kann, was wundert es da? Und auch die Politik spielt den die Ahnungslosen, ein Feuchter Bürgermeister will glaubhaft erzählen, dass er nicht mitgekriegt hat, das Röthenbach b. St. Wolfgang Trinkwasserbrunnen schließen musste, weil das Petroleum in dem das Senfgas gelagert wurde um chemisch stabil zu bleiben aus den zerbrochen Flaschen durch den Boden gesickert ist? Was man im Archiv der NN nachlesen kann.

Und die Nachbargemeinde will davon nix wissen? Gaaaaanz bestimmt! Klar die Leute auf der Demo müssen halt mal die Quellen zusammetragen - was zwar keine unmenschliche Ausgabe ist, aber eben schon Zeit und Interesse erfordert -, aber wer das unterlässt, der wird eben dem klassischen Nein-Sager-Schema folgen.

Ich will jetzt gar nicht anfangen, wenn man jetzt noch Erkenntnisse aus der Geologie, das es selbst in sog. wassersperrenden Schichten langfristig ein Austausch nach oben und unten gibt - übrigens sehr schön nachzulesen in dem Messprojekt angewandte Geologie zum Silberbuck und in dem zur Hydrogeologie des Hembach- und Höllenbachgebietes - hinzuzieht und überlegt, was das wohl auf die Muna übertragen bedeuten kann, also, wer da sich gegen eine Sanierung sperrt, muss eigentlich Missanthrop sein, anders kann ich mir das nicht erklären. Und das ist sicherlich dennoch nur ein minimaler Auszug dessen, was man dazu wissen könnte, wüssten wir die volle Wahrheit, würde wohl in Nürnberg Feucht und Röthenbach kein Mensch mehr leben wollen...

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Jetzt live: Sommer-Urlaub 2021 - Das Superspreader-Event



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.2021 11:27 von Daniel Vielberth.
Zitat
Daniel Vielberth
Und auch die Politik spielt den die Ahnungslosen, ein Feuchter Bürgermeister will glaubhaft erzählen, dass er nicht mitgekriegt hat, das Röthenbach b. St. Wolfgang Trinkwasserbrunnen schließen musste, weil das Petroleum in dem das Senfgas gelagert wurde um chemisch stabil zu bleiben aus den zerbrochen Flaschen durch den Boden gesickert ist? Was man im Archiv der NN nachlesen kann.

Und die Nachbargemeinde will davon nix wissen? Gaaaaanz bestimmt! Klar die Leute auf der Demo müssen halt mal die Quellen zusammetragen - was zwar keine unmenschliche Ausgabe ist, aber eben schon Zeit und Interesse erfordert -, aber wer das unterlässt, der wird eben dem klassischen Nein-Sager-Schema folgen.

Die Politik ist am Arsch, die jetzige Wahl ist noch keine paar Stunden alt und Laschet hat schon Betrug begangen in dem gegen § 56 Abs. 6 Nr. 5 BWO verstoßen wurde!

Was will man denn da noch von Politikern erwarten wenn diese nicht mal in der Lage sind ihren Stimmzettel richtig zu falten und in den Kasten zu werfen (Bildbeweise gibt es genug auf welt.de, Twitter usw usw, oder halt hier: Klicken )

Zu Feucht passend: zweiter Bürgermeister ist Oliver Siegl (CSU) und dritte Bürgermeisterin ist Rita Bogner (Bündnis 90/Die Grünen Bayern). Also Parteien die halt unfähig sind oder aber eben sich an den Baum ketten um ihn zu retten...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)



5 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.2021 14:12 von Christian0911.
an Christian0911

Die Namen sind Schall und Rauch, ich will auch keinen einzelnen Politiker der Unfähigkeit anklagen, nur kann ich Personen, die auf Grund ihres Amtes gut vernetzt und gut informiert sein müssen, ihre vermeintliche und zur Schau getragene Ahnungslosigkeit nicht abkaufen. Allerdings würde ich dieses Phänomen nicht bestimmten Parteien zu schreiben - mir ist keine Partei bekannt, die vor diesem Phänomen gefeit ist, und mir ist noch keine Partei diesbezüglich possitiv aufgefallen, das sie es anders macht. Es hat sehr wohl Einzelpersonen in den verschiedenen Parteien gegeben, die bei besonderen Anlässen vereinzelt auch mal die Wahrheit in Mikrophone gesagt haben, der Politiker, der mir z.B am häufigsten damit aufgefallen ist, hat zumindest 3 mal öffentlich die Wahrheit gesagt - ein absoluter Spitzenwert, aber auch absoluter Seltensheitswert (trotzdem würde ich dessen Partei nicht wählen...)

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Jetzt live: Sommer-Urlaub 2021 - Das Superspreader-Event
RAW: Neues ICE-Werk
27.09.2021 16:24
Schon 'mal festgestellt, wo der SPD-Ortsverband Feucht sitzt? (Auf der Google-Maps-Karte markiert: [www.google.com] )
Schon 'mal den Wohnsitz des Bürgermeisters festgestellt?
Scheint all' dies auf die westlichste Kante der Wehrmachtssiedlung hinzudeuten?
Da könnte der durch Daniel zitierte (hypothetische) Waldbrand ja fast schlimmere Folgen haben, als das bißchen (temporäre) Lärm während der Baumaßnahmen ...
Aber wie sagen die Fledermäuse ja so zutreffend angesichts dargebotener Aussagen und Begründungen: "cui bono" (lat.; "wem bringt's was").

Korruptes Denken ist zentraler Bestandteil zahlloser menschlicher Hirne ...

und tschüß!

StribelB
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen