Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Revitalisierung der U-Bahnhöfe
geschrieben von Lieblingsfranke 
Hat eigentlich jemand eine Ahnung, an welchen Haltestellen schon die Beschilderungen ausgewechselt wurden? Für mich scheint es da nämlich kein richtiges Muster zu geben und damit die neue Beschilderung eher etwas wahllos verteilt. Gibt es da ein System, das ich nicht sehe?
Das Muster ist grundsätzlich, dass man in Langwasser angefangen hat und sich Richtung Fürth vorarbeitet. Nur Scharfreiterring, Frankenstraße und Eberhardshof sind aus der Reihe gefallen, da sie umfangreicher erneuert wurden und daher schon früher die neuen Beschilderungen bekommen haben. Die wichtigsten Bahnhöfe Hauptbahnhof, Plärrer und Lorenzkirche lässt man erstmal weg, diese werden erst zu einem späteren Zeitpunkt modernisiert, da hier wohl umfangreichere Planungen erforderlich sind.
Es haben auf jeden Fall schon alle Stationen zwischen Langwasser Süd und Aufseßplatz die neuen Schilder sowie Weißer Turm, Gostenhof, Bärenschänze, Maximilianstraße und Eberhardshof.

Die Schilder sind jedoch teilweise etwas uneinheitlich platziert, finde ich. In Großreuth bei Schweinau hat man den Aufzug z.B. wieder anders beschildert, als an den erneuerten U1-Bahnhöfen (außer Frankenstraße). Und bei manchen Schildern in Verteilergeschossen finde ich unklar, wo die Pfeile hinzeigen sollen. Und noch ein paar Kleinigkeiten.
Aber auf jeden Fall eine Verbesserung zu vorher.
Zitat
RobertT
bei manchen Schildern in Verteilergeschossen finde ich unklar, wo die Pfeile hinzeigen sollen. Und noch ein paar Kleinigkeiten.

Am Nordwestring am Ausgang Richtung Bielefelder Straße schickt einen die Beschilderung zum SEV in die Wüste :D
Zitat
RobertT
bei manchen Schildern in Verteilergeschossen finde ich unklar, wo die Pfeile hinzeigen sollen.

Meine Mutter hätte gesagt: Pfeile? – Welche Pfeile?

Schließlich sind es spitze Klammern!
Bei Weitem nicht Jedem erschließt sich, dass das abstrakte Pfeile sein sollen. Meines Erachtens ein klarer Fall von "overDesigned".

Und was die VAG mit diesen spitzen Klammer(pfeile)n zudem an Problem hat: Sie hat für das Grundproblem, ob ein Pfeil nach unten oder oben zeigen soll, wenn man unter oder neben dem Schild durch- bzw. geradeaus weitergehen soll, scheinbar keine einheitliche Lösung gefunden.

Das ist auch andernorts ein Problem. So weisen die Schilder für Notausgänge immer nach unten, wenn man darunter durchgehen soll. Sie weisen sozusagen auf die Tür oder den Durchgang. Diese Notausgang-Pfeile-Logik ist jedoch 180° umgekehrt zur sonst üblichen Pfeilrichtung gemäß der Grundregeln der Wegweisung, insbesondere der Umklappregel. Die Umklappregel besagt, dass der Pfeil, wenn er imaginär flachgelegt wird, die richtige Richtung auf dem Boden anzeigt. Er weist also nach oben, wenn es geradeaus weitergeht. Hier scheint die VAG-Lösung innere Konflikte zu haben, weil man mit nach oben zeigenden Pfeilen anscheinend (vor allem) Wege ausschildern will, die an die Oberfläche führen.... Krux der 3-Dimensionalität von U-Bahnhöfen.
Ich hoffe ihr verzeiht mir wenn ich hier mal meinen Datenmüll raus kotze ;)



















Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
Bussi
Zitat
RobertT
bei manchen Schildern in Verteilergeschossen finde ich unklar, wo die Pfeile hinzeigen sollen. Und noch ein paar Kleinigkeiten.

Am Nordwestring am Ausgang Richtung Bielefelder Straße schickt einen die Beschilderung zum SEV in die Wüste :D

Stimmt, war mir bei der Eröffnung auch aufgefallen. Ich hatte das damals der VAG per Mail mitgeteilt und es wurde vesprochen, sich darum zu kümmern. Ist anscheinend nicht passiert...

@benji2:
Danke für den Beitrag, auf die Richtung oben bzw. unten hatte ich tatsächlich noch gar nicht geachtet. Muss ich mal machen. Ich hatte eher ein Problem mit Pfeilen nach links und rechts. An einigen Stellen finde ich unklar, ob man sofort abbiegen soll oder erst später. Z.B. hier:
[www.google.com]
Da hätte ich als Ortsunkundiger zunächst den Impuls, zu den genannten Zielen links und rechts an der Treppe vorbeizugehen zu einem möglichen weiteren Aufgang. Hier müssten die Pfeile - zumindest nach meinem Empfinden - nur nach oben zeigen. Die Unterscheidung nach links und rechts sollte erst am oberen Ende der Treppe kommen, d.h. zu dem Zeitpunkt, wo man sich tatsächlich entscheiden muss.
Die Verteilergeschosse Aufseßplatz und Frankenstraße fand ich schlecht beschildert, aber ich erinnere mich jetzt nicht mehr genau.

@Christian0911:
Danke für die Bilder von Muggenhof, interessant! Das ist glaube ich der einzige Bahnhof im U-Bahnnetz, an dem ich noch nie ein- oder ausgestiegen bin.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen