Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Marode S-Bahn-Stationen
geschrieben von Norderstedt 
Moin!

Zitat
ullistein
Die Stationen im Citytunnel werden ja auch nicht fertig. Jedenfalls sind kaum Fortschritte erkennbar.

Wobei man das von der U1 in Hauptbahnhof Süd auch im Moment sagen kann. Ob das in zweieinhalb Monaten fertig ist?

In Altona treten mittlerweile Schäden an den erneuerten Anlagen auf, die auf unsachgemäße Ausführung oder falsches Material zurück zuführen sind. Ob die jemals beseitigt werden?

Gruß, Philip
Das waer mal eine interessante Nachfrage: Welche Haltestellen wurden in den letzten 20 Jahren renoviert? Welcher Fertigstellungstermin wurde bei Baubeginn genannt? Wann wurde es fertig/welcher ist mitlerweile genannt? Denn dass manchmal mal was schiefgeht ist normal, aber igrendwie have ich das Gefuehl dass bei der DB es nie wie geplant geht.
Für alle die sich bei der Modernisierung der S-Bahn Stationen aufgeregt haben wie man nur helle Böden verwenden kann, da man hier den Schmutz so stark sieht. Bei dunklen Boden hingegen dies nicht so stark sieht:

Hier U-Lübecker Straße mit neuem dunklen Boden:


Man sieht hier mindestens genau so gut den Schmutz (wenn nicht sogar mehr, da die hellen immerhin kleine Farbeinschlüsse haben)
Wobei noch zu erwähnen wäre, dass die Situation an der Lübecker Straße durch die andauernden Arbeiten zum barrierefreien Ausbau eher eine Ausnahme mit besonders starker Staub- und Schmutzbelastung darstellt.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Und bei der S-Bahn ist es egal, welchen Boden man nimmt, der sieht immer versifft aus.

Wenn man sich Reeperbahn anguckt, glaubt man kaum, dass die Fliesen da noch kein Jahr liegen.

Apropos - wann geht das da eigentlich mal weiter? Selbst Jungfernstieg ist ja immer noch nicht fertig.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.2019 21:13 von ullistein.
Harburg ist nicht mal mehr Baumaterial geschweige denn eine Aktivität zu sehen.
Hallo,

Zitat
flor!an
Man sieht hier mindestens genau so gut den Schmutz (wenn nicht sogar mehr, da die hellen immerhin kleine Farbeinschlüsse haben)

Da muss ich Dir widersprechen. Die Fliesen bei der S-Bahn haben bereits nach kurzer Zeit einen nicht mehr entfernbaren braunen Schleier. Da konnte man quasi Tag für Tag die Veränderung miterleben, in Harburg beispielsweise.

Was auf Deinem Foto zu sehen ist, ist vollkommen normal und nach einmal feucht durchwischen wieder verschwunden. Kein Vergleich.

Grüße
Boris
Zitat
ullistein
Und bei der S-Bahn ist es egal, welchen Boden man nimmt, der sieht immer versifft aus.

Wenn man sich Reeperbahn anguckt, glaubt man kaum, dass die Fliesen da noch kein Jahr liegen.

Apropos - wann geht das da eigentlich mal weiter? Selbst Jungfernstieg ist ja immer noch nicht fertig.

Naja, ist Reeperbahn denn nicht nun gerade der eine Bahnhof wo es wohl wirklich am schwierigsten ist?
Ich bin häufiger mal montagnachmittags mal dort. Dann sieht es immer saumäßig aus. Mir kann dann kein Mensch erzählen, dass der ganze Siff nur vom Montagvormittag ist.

Und wenn man so eine Station mit regem Publikumsverkehr hat, dann muss man da eben auch mal zweimal am Tag jemanden durchschicken. So, wie es da im Moment aussieht, mit dem ganzen Dreck und zusätzlich noch der halben Baustelle, ist das einfach beschämend.

Wie Boris Roland schon sagte, die Auswahl der Fliesen war auch nicht gerade glücklich. Einige Fliesen sind jetzt schon kaputt und sie lassen sich offensichtlich nicht richtig reinigen.
Moin,
im Bereich der Hochbahn sieht man auch tagsüber öfter mal einen Mitarbeiter einer Reinigungsfirma, der mit der Maschine über den Bahnsteig kachelt um an exponierten Stellen Schmutz zu entfernen. Gibt es so etwas bei der S-Bahn Hamburg auch? Ich meine solche strategisch belasteten Bahnhöfe wie Reeperbahn müssten ja ein anderes Reinigungsmanagement haben, als weniger frequentierte Bahnhöfe, oder?

Zu flor!an und Lübecker Straße: Der Bahnsteig sieht wegen der baustellenbedingten Schmutzentwicklung im ganzen Bauwerk so aus, das ist kein Dauerzustand.

Beste Grüße
Seit heute werden Durchsagen über die Sperrung ab dem 2.3. auf der S3 gemacht. Das wird doch wieder lustig und bin mal gespannt, wie die Stationen danach aussehen und vor allem wie lange :)
Hat jemand Informationen, wann die Sanierung der Stationen mal weiter geht?

Jungfernstieg, wo ja begonnen wurde, ist immer noch nicht alles fertig. Reeperbahn ist nur der Fußboden erneuert (was aber kaum mehr auffällt), Landungsbrücken wurde noch nicht mal angefangen. Den genauen Stand bei Stadthausbrücke und Königstraße kenne ich nicht.

Im Moment ist für mich jedenfalls null Fortschritt erkennbar und das seit Monaten.
Zitat
ullistein
Hat jemand Informationen, wann die Sanierung der Stationen mal weiter geht?

Jungfernstieg, wo ja begonnen wurde, ist immer noch nicht alles fertig. Reeperbahn ist nur der Fußboden erneuert (was aber kaum mehr auffällt), Landungsbrücken wurde noch nicht mal angefangen. Den genauen Stand bei Stadthausbrücke und Königstraße kenne ich nicht.

Im Moment ist für mich jedenfalls null Fortschritt erkennbar und das seit Monaten.

Ich würde mal vermuten, dass dort frühestens wieder ab November gebaut wird. Denn in der Zeit der U3 Sperrung, wird es sicher keine Sperrung des City-Tunnels gegeben.
Moin!
Zitat
ullistein
Jungfernstieg, wo ja begonnen wurde, ist immer noch nicht alles fertig. Reeperbahn ist nur der Fußboden erneuert (was aber kaum mehr auffällt), Landungsbrücken wurde noch nicht mal angefangen. Den genauen Stand bei Stadthausbrücke und Königstraße kenne ich nicht.

Im Moment ist für mich jedenfalls null Fortschritt erkennbar und das seit Monaten.

Du hast Altona vergessen, die ersten Spuren des Verfalls vor Fertigstellung werden auch nicht beseitigt.

Gruß, Philip
Der elegante Pavillon auf der Zwischenebene in Harburg wurde wieder abgebaut. Bis auf den Tag der Montage im April oder Mai 2018 habe ich diesen nie beleuchtet gesehen.

Siehe hierzu auch den Beitrag von "BÜ Liliencronstraße" am 09.05.2018 auf Seite 50 in diesem Thread.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen