Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Ottensen - Planung ausgeschrieben.
geschrieben von Glinder 
Zitat
HOCHBAHN-Fan
Man muss dazu sagen, die Profileinschränkungen betreffen auch nur die Tunnelstrecken, auf allen übrigen Strecken kann theoretisch "alles" fahren.

deswegen im Bereich Blankenese/Altona auch Fernverkehr
[www.drehscheibe-online.de]

ok, das gab es in Richtung Bergedorf und Richtung Poppenbüttel (Güterverkehr) auch, trotzdem irgendwie ungewöhnlich.
Zitat
HOCHBAHN-Fan
Bis vor ein paar Jahren gab es an der Überleitstelle Bickbargen zwischen Halstenbek und Krupunder noch eine Gleisverbindung
Und gab es nicht auch noch eine Verbindung in Hausbruch?
Zitat
LH
Und gab es nicht auch noch eine Verbindung in Hausbruch?
Die wurde doch im Zuge der letzten Gleistauschaktion entfernt oder!?! Den gleiswechsel unter der a7 Brücke ist jedenfalls noch vorhanden.
Mindestens seit Mittwoch fährt die S1 in beide Richtungen nur noch im Schritttempo über die Brücken über die Bahrenfelder Str.
Direkt an, auf, unter diesen beiden Brücken wird oder wurde bisher aber nicht gearbeitet.
Allerdings haben Anfang der Wochen mehrere Techniker(?) sich die Brücken, von einem Hubsteiger aus, von unten genauer angesehen. Haben die da evtl. größere Schäden gefunden?
Ja wurden, die Brücke darf nur noch mit 10 km/h befahren werden. Die längere Mai Sperrung wurde daher erstmal abgesagt. Ob Ottensen jetzt im Dezember wirklich fertig wird ist damit fraglich.
Dann spekuliere ich mal:
Das nördliche Teil der Brücke war Ende März ausgehoben und in eine Halle zur Sanierung gebracht worden.
Dabei sind unerwartete Schäden festgestellt worden, was wiederum der Anlass war, auch die beiden anderen Brückenteile näher zu untersuchen.
Von Vorteil könnte jetzt sein, das man das eine Brückenteil in der Halle reparieren kann. Nachdem es dann an seiner neuen Position wieder eingesetzt ist,
wird die mittlere Brücke ausgehoben und NICHT verschrottet, sondern saniert und dann gegen das südliche Brückenteil ausgetauscht.
ABER: Was sagt das über die DB Netz AG und den Zustand des Hamburger S-Bahnnetzes? Was käme dabei raus, wenn die mal alle Brücken näher untersuchen würden?
10 km/h im ganzen S-Bahnnetz?
Zitat
oskar92
...
ABER: Was sagt das über die DB Netz AG und den Zustand des Hamburger S-Bahnnetzes? Was käme dabei raus, wenn die mal alle Brücken näher untersuchen würden?
10 km/h im ganzen S-Bahnnetz?

Das finde ich auch erschreckend. Man hat also nur zufällig festgestellt, dass die Brücken in einem schlechten Zustand sind. Wäre nicht wegen der Station dort gebaut worden, wäre es nicht aufgefallen. Wir können wahrscheinlich froh sein, dass bisher nur Bahnsteigkanten spontan zusammengebrochen sind.
Zitat
oskar92

ABER: Was sagt das über die DB Netz AG und den Zustand des Hamburger S-Bahnnetzes? Was käme dabei raus, wenn die mal alle Brücken näher untersuchen würden?
10 km/h im ganzen S-Bahnnetz?

würde uns das wirklich überraschen? Man kann wohl froh sein dass nicht alle Brücken sooft intensiv geprüft werden. Interessant ist ja auch, dass man auf der Alstertalbahn die Brücken langfristig austauschen will (muss?), gleichzeitig aber auch die Wellingsbüttler Landstraße meherer Jahre saniert werden muss. Da hier der SEV längs läuft, hatte man sich ja darüber abgesprochen. Nun verzögert sich aber die Straßensanierung etwas und es würde mich nicht wundern wenn am ende es dann doch auf den "GAU" Brückentausch ohne SEV hinausläuft.

Wie wird eigentlich die 10 km/h wieder eingeholt? Ich muss zugeben auf dem Ostast davon nichts mitbekommen zuhaben. Meine Bahnen waren pünktlich.
10km/h gelten nur für ca 150m, und z.Z. wenig Fahrgäste, kürzere Halts.
Zitat
S3 gen Stade
Ja wurden, die Brücke darf nur noch mit 10 km/h befahren werden. Die längere Mai Sperrung wurde daher erstmal abgesagt. Ob Ottensen jetzt im Dezember wirklich fertig wird ist damit fraglich.
Die "längere Mai Sperrung": Welchen Sinn hätte die haben sollen? Wozu hätte die dienen sollen???
Um das nördliche Brückenteil auf der neuen Position wieder einzuheben bräuchte es wohl erst mal ein tragfähiges Widerlager. Das östliche Widerlager wurde wohl letzte Woche betoniert. Am westlichen Widerlager wurde auch wochenlang nicht gearbeitet. Gestern oder heute wurde die Verschalung montiert, diese Woche könnte also evtl. betoniert werden.
ABER: Beton muss aushärten, auf dieser Seite ist von 28 Tagen die Rede.
ALSO: Falls es bis dahin eine brauchbare Brücke gibt, könnte die Anfang Juni! eingehoben werden.
UND: Hatten die jemals die Absicht bis Dezember fertig zu werden? Jedes Mal, wenn ich dort vorbeikomme wundere mich, wie wenige Menschen dort arbeiten.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen