Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Nachrüsten von U-Bahn-Stationen mit Fahrstühlen
geschrieben von HHNights 
Wurde nicht sonst bei Sperrungen der U-Bahn Haltestelle Strassburger Straße die Busse der Linie 171 zumindest nach Friedrichsberg umgeleitet? Momentan scheint das nicht so
Zitat
flor!an
Wurde nicht sonst bei Sperrungen der U-Bahn Haltestelle Strassburger Straße die Busse der Linie 171 zumindest nach Friedrichsberg umgeleitet? Momentan scheint das nicht so

Ja, dass ist richtig. Momentan fährt die Linie 171 leider unverändert. Eine Umleitung wäre aus meiner Sicht auch nicht unbedingt notwendig, aber eine zumindest temporäre Ausweitung des Fahrplans. Viele Fahrgäste weichen nach U Dehnhaide aus, aber nach 18 Uhr beginnt hier schon der 20-Min-Takt. Dies führt regelmäßig zu völlig überfüllten Bussen.

Die Linie 271 wird nur ein wenig vermehrt genutzt. Das mag daran liegen, dass der Takt sowieso geringer ist.
Impressionen vom Aufzugseinbau auf der Wandsbeker U-Bahn: Haltestelle Wandsbeker Chaussee


Impressionen vom Aufzugseinbau auf der Wandsbeker U-Bahn: Haltestelle Ritterstraße


Impressionen vom Aufzugseinbau auf der Wandsbeker U-Bahn: Haltestelle Lübecker Straße.
Hier wurde, anders als bei Wandsbeker Chaussee und Ritterstraße, der gesamte U1 Bahnsteig
neu gefliest, es fehlt nur noch das Stück rund um den neuen Aufzug.


Impressionen vom Aufzugseinbau auf der Wandsbeker U-Bahn: Haltestelle Lübecker Straße.


Impressionen vom Aufzugseinbau auf der Wandsbeker U-Bahn: Haltestelle Lübecker Straße U3-Bahnsteig


Impressionen vom Aufzugseinbau auf der Wandsbeker U-Bahn: Haltestelle Lübecker Straße. Oberfläche/Straßenniveau


Von der Haltestelle Lohmühlenstraße hatte ich keine Bilder gemacht, dort wird ja der Aufzug direkt
vom Bahnsteig auf die Straßenebene führen. Wie in Lübecker Straße wurde dort ebenfalls der
gesamte Bahnsteig neu mit Fliesen belegt.
Lübecker Straße (U3) wird ja aktuell ohne halt durchfahren. Ich bin gerade in einer. Am Hbf würde natürlich nicht darauf hingewiesen hier bereits in die U1 zu wechseln. Während der Durchfahrt der Station würde dann per manueller Ansage die Durchfahrtsankündigung den Fahrgästen zugeflüsstert (man beachte die Uhrzeit. Jetzt ist es ruhiger. Tagsüber hätte man nicht Mal mitbekommen, dass überhaupt jemand eine Ansage macht)

Ich kann wirklich nicht verstehen, warum die Hochbahn jedesmal soooooo unprofessionell handelt. Man kann doch die Fahrgäste Mal vernünftig informieren. Es gibt doch sicher eine ganze Abteilung die für Unternehmenskommunikation o.ä. zuständig ist. Warum scheint es so unfassbar schwer zu sein?
In meiner U3 hat der Fahrer gestern diesbezüglich eine Durchsage an Hbf-Süd gemacht.
Zitat
flor!an
Lübecker Straße (U3) wird ja aktuell ohne halt durchfahren. Ich bin gerade in einer. Am Hbf würde natürlich nicht darauf hingewiesen hier bereits in die U1 zu wechseln. Während der Durchfahrt der Station würde dann per manueller Ansage die Durchfahrtsankündigung den Fahrgästen zugeflüsstert (man beachte die Uhrzeit. Jetzt ist es ruhiger. Tagsüber hätte man nicht Mal mitbekommen, dass überhaupt jemand eine Ansage macht)

Ich kann wirklich nicht verstehen, warum die Hochbahn jedesmal soooooo unprofessionell handelt. Man kann doch die Fahrgäste Mal vernünftig informieren. Es gibt doch sicher eine ganze Abteilung die für Unternehmenskommunikation o.ä. zuständig ist. Warum scheint es so unfassbar schwer zu sein?

Moin,
vielleicht bist Du einfach nur unaufmerksam ??? Das ist ja nicht das erste Mal, dass eine der im Umbau befindlichen Stationen durchfahren wird. Als Alter Teichweg nicht angefahren wurde, liefen auch rechtzeitig Ansagen in der Bahn und und außerdem wurde an den Zugzielanzeigen und auch im Fahrgastfernsehen informiert.
Zitat
Djensi
Zitat
flor!an
Lübecker Straße (U3) wird ja aktuell ohne halt durchfahren. Ich bin gerade in einer. Am Hbf würde natürlich nicht darauf hingewiesen hier bereits in die U1 zu wechseln. Während der Durchfahrt der Station würde dann per manueller Ansage die Durchfahrtsankündigung den Fahrgästen zugeflüsstert (man beachte die Uhrzeit. Jetzt ist es ruhiger. Tagsüber hätte man nicht Mal mitbekommen, dass überhaupt jemand eine Ansage macht)

Ich kann wirklich nicht verstehen, warum die Hochbahn jedesmal soooooo unprofessionell handelt. Man kann doch die Fahrgäste Mal vernünftig informieren. Es gibt doch sicher eine ganze Abteilung die für Unternehmenskommunikation o.ä. zuständig ist. Warum scheint es so unfassbar schwer zu sein?

Moin,
vielleicht bist Du einfach nur unaufmerksam ??? Das ist ja nicht das erste Mal, dass eine der im Umbau befindlichen Stationen durchfahren wird. Als Alter Teichweg nicht angefahren wurde, liefen auch rechtzeitig Ansagen in der Bahn und und außerdem wurde an den Zugzielanzeigen und auch im Fahrgastfernsehen informiert.

Und die Zettel sind ja auch an den Treppen angeklebt und - auch in den Whatsapp- und Twitterkanälen wurde es bekanntgegeben.
Klar wäre es schön gewesen, wenn eine Zusatzansage gesprochen oder abgespielt worden wäre aber wissen wir, ob der Fahrer durch andere Sachen abgelenkt oder beschäftigt gewesen ist?
Was auf jeden Fall nicht so stimmt ist, dass die U-Bahn einen soooooooo unprofessionellen Handlungsablauf hat wie Du sagst - die Informationen werden auf vielfältige Art gestreut und guckt man einmal in die Gegend, weiss man auch schon weit vorher, dass da Behinderungen kommen. Kann ich aus meiner Sicht also nicht so gelten lassen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.09.2018 09:37 von StephanHL.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen