Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S4: Neuigkeiten und Diskussionen
geschrieben von LevHAM 
Bildunterschrift:
Zitat Anfang:
neue S4-Brücke über die Hammer Straße, dahinter die alte Brücke aus dem Jahre 1900 mit einem Zug der Linie RB81
Zitat Ende

Da kann etwas nicht stimmen, die Unterführung Hammer Strasse wurde 2021 freigegeben und der frühere
höhengleiche Bahnübergang dadurch ersetzt.

Habe Ole-Thorben schon geschrieben.

VG Rüdiger
Moin,

es ist wieder so weit:

Zitat
Sonnabend
Moin,

Zitat
flor!an
Zitat
DT-Merkenstraße
Am Bahnhof Wandsbeker Ch. könnte man, provisorisch (oder fest) eine Treppe an der Brücke der Pappelallee befestigen und so für einen kurzen Fußweg von guten 5 Minuten zwischen beiden Haltestellen sicherstellen.

Gerne die Chance nutzen und eine Feste Treppe einbauen, gerne aufs "Budget" der S4 buchen :)

Das Thema kommt wie "Kai aus der Kiste" gefühlt jedes Jahr wieder hoch und war zuletzt im November 2020 Thema in der Wandsbeker Bezirksversammlung.
Also: Dafür wird es in "absehbarer" Zeit keine Mittel geben.
(Und, mit dem Vorschlag die Kosten hierfür über die S4 zu budgetieren ist jetzt leider schon der zweite gute Aprilscherz zu früh versenkt worden :-).)

Nicht ganz verlässlich, dieses Mal nach etwas mehr als einem Jahr, ist der Vorgang wieder hochgepoppt - allerdings parlamentarisch deutlich aufgewertet durch ein Berichtsersuchen der Regierungsfraktionen (Antrag vom 27.04.22) und inhaltlich aufgebohrt durch die Erweiterung auf alle bisher nur einfach zugänglichen Haltestellen.
Oh wie schön, zu Sülldorf hat das auch mal die Bezirksversammlung Altona vor 30 Jahren beschlossen.

Wobei bei sowas BV-Beschlüsse nur ein ‘Ich wünsche mir’ sind, ein Bürgerschaftsantrag der Mehrheitsfraktionen wird so nur eingebracht wenn der Senat denkt dass man zu Jahresende auch was positives berichten kann…
Moin,

Zitat
christian schmidt
...ein Bürgerschaftsantrag der Mehrheitsfraktionen wird so nur eingebracht wenn...man zu(m) Jahresende auch was positives berichten kann…

danke für deine Einschätzung, sehe ich genauso - deswegen schrieb ich ja auch von "...parlamentarisch deutlich aufgewertet..."
Auch bei der U-Bahn, wie Hagenbecks Tierpark würde sich ein südlicher Ausgang zwingend anbieten.
Zitat
Sonnabend
...
Nicht ganz verlässlich, dieses Mal nach etwas mehr als einem Jahr, ist der Vorgang wieder hochgepoppt - allerdings parlamentarisch deutlich aufgewertet durch ein Berichtsersuchen der Regierungsfraktionen (Antrag vom 27.04.22) und inhaltlich aufgebohrt durch die Erweiterung auf alle bisher nur einfach zugänglichen Haltestellen.


Die CDU-Bürgerschaftsfraktion findet, dass man mit dem Thema der weiteren Zugänge Wählerzustimmung generieren kann und hat einen eigenen - chancenlosen - Antrag eingebracht.

(eigentlich passt es ja weder hier in den S4-Beitrag noch in das allgemeine Sammelsurium - aber weil es hier begonnen wurde, führe ich es hier fort).
Zitat
Sonnabend
Zitat
Sonnabend
...
Nicht ganz verlässlich, dieses Mal nach etwas mehr als einem Jahr, ist der Vorgang wieder hochgepoppt - allerdings parlamentarisch deutlich aufgewertet durch ein Berichtsersuchen der Regierungsfraktionen (Antrag vom 27.04.22) und inhaltlich aufgebohrt durch die Erweiterung auf alle bisher nur einfach zugänglichen Haltestellen.


Die CDU-Bürgerschaftsfraktion findet, dass man mit dem Thema der weiteren Zugänge Wählerzustimmung generieren kann und hat einen eigenen - chancenlosen - Antrag eingebracht.

(eigentlich passt es ja weder hier in den S4-Beitrag noch in das allgemeine Sammelsurium - aber weil es hier begonnen wurde, führe ich es hier fort).

Warum "chancenlos"?

Die Grundidee ist des Antrags ist doch gut.

Der Beitrag passt besser in "marode S-Bahnstationen"
Moin,

Zitat
Computerfreak
Zitat
Sonnabend

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion findet, dass man mit dem Thema der weiteren Zugänge Wählerzustimmung generieren kann und hat einen eigenen - chancenlosen - Antrag eingebracht.

(eigentlich passt es ja weder hier in den S4-Beitrag noch in das allgemeine Sammelsurium - aber weil es hier begonnen wurde, führe ich es hier fort).

Warum "chancenlos"?

Die Grundidee ist des Antrags ist doch gut.

Der Beitrag passt besser in "marode S-Bahnstationen"

1. Chancenlos, weil die CDU nicht über die parlamentarische Mehrheit verfügt und die parlamentarische Mehrheit (SPD + Grüne) einen eigenen Antrag eingebracht hat. den die parlamentarische Mehrheit natürlich untewrstützen wird,

2, Nö, nicht nur zum Thema "marode S-Bahnstationen", da auch nicht-marode S-Bahnstationen betrachtet werden sollen, ebenso wie U-, A- und Regionalbahnstationen jedweden Zustands.
Also ich halte von dem CDU-Antrag nicht so viel, denn er suggeriert dass bisher "Zusätzliche Maßnahmen" bisher nicht durchgeführt wurden. Das ist aber einfach falsch. Selbstverständlich hat die Stadt bei allen neuen Haltestellen der letzten Jahrzehnte die Lage der örtlichen Bushaltestellen, die an die Ausgänge anschließenden Bürgersteige und Straßenüberquerungen, usw. überprüft. (Die Fußgängerampel Königstraße/Elmenhorststraße wurde 1979 zur Eröffnung des S-Bahnhofes neugebaut...)

Und egal ob der CDU-Antrag angenommen wird oder nicht, wird das doch auch hier geprüft. Z.B. wenn ein Südeingang für Wandsbeker Chaussee möglich ist, braucht die Pappelallee zwingend eine Fußgängerampel? (Zu sowas gibt es Parameter.) Was kann sonst noch gemacht werden? Kann die Bushaltestelle der 116 näher an den neuen Ausgang? Können dort irgendwo Fahrradparkplätze gebaut werden?.

Ich bin mir nicht so sicher dass die Pläne unbedingt ganz toll sein werden (und hier im Forum haben wir ja auch z.T. verschiedene Vorstellungen was ganz toll wäre), aber dass sowas nicht geprüft wird nur weil bisher niemand Phrasen wie "Ganzheitliche Planung" verwendet stimmt doch einfach nicht...
Zitat
Sonnabend
1. Chancenlos, weil die CDU nicht über die parlamentarische Mehrheit verfügt und die parlamentarische Mehrheit (SPD + Grüne) einen eigenen Antrag eingebracht hat. den die parlamentarische Mehrheit natürlich untewrstützen wird,

Zitat
christian schmidt
Also ich halte von dem CDU-Antrag nicht so viel, denn er suggeriert dass bisher "Zusätzliche Maßnahmen" bisher nicht durchgeführt wurden.

Die CDU versucht, auf Stimmenfang zu gehen. Mehr nicht. Da wird dann auch suggeriert, dass SPD+Grüne bisher nicht genügend "Zusätzliche Maßnahmen" durchgeführt haben. Die Opposition suggeriert immer, dass die Regierung bisher zu wenig getan hat.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen