Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bahnhof HH-Altona
geschrieben von CARPE DIEM 
Re: Bahnhof HH-Altona
24.06.2015 10:22
Es wäre mehr als begrüßenswert gewesen, wenn man im Zuge des aufwändigen Umbaus noch je mindestens einen neuen Bahnsteigzugang geschaffen hätte, idealerweise im Norden direkt vom/zum Quersteg der Fehrnbahnsteige. Bis dahin reichen die S-Bahnsteige nämlich auch.

So Gott will (die HVV-Planer kriegen das ja nicht hin), passiert das vielleicht in 20, 30 Jahren beim großen Fern-Bf-Umzug?

Der Bf Altona leidet unter demselben Dilemma wie so viele Schnellbahnstationen im HVV - nämlich daß die Bahnsteige nur einen(!) Erschließungpunkt haben.
Re: Bahnhof HH-Altona
24.06.2015 10:32
Das wird bestimmt nicht kommen: Die Wege für die Fahrgäste dürfen nicht optimiert werden, da ansonsten die Frequentierung der neuen Läden im Untergeschoss nicht so hoch wäre. Das wird DB StuS unter keinen Umständen dulden. Hier kommt es auf Mieteinnahmen an. Der DB ist es auch nicht zu doof, in Hauptdurchgängen von stark frequentierten Bahnhöfen irgendwelche Nippes- und Tinnefbuden aufzustellen. Hauptsache die Kohle aus der Flächenverwertung stimmt. Negativbeispiel hier ist Bremen, wo man einen neu geschaffenen zentralen Durchgang mit Krambuden zugebaut hat ...

Zur Notdurftsituation: Der Bahnhof wäre auch ein geeigneter Standort für die an einigen Punkten in HH (z.B. Reeperbahn, Alma-Wartenberg-Platz, Hbf etc.) geschaffenen öffentlichen Pissoirs. Ein Luxus-WC zum entsprechenden Preis wird die Zielgruppe sicher nicht dem Gebüsch vorziehen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.2015 10:32 von M2204.
INW
Re: Bahnhof HH-Altona
24.06.2015 23:01
Zitat
M2204
Zur Notdurftsituation: Der Bahnhof wäre auch ein geeigneter Standort für die an einigen Punkten in HH (z.B. Reeperbahn, Alma-Wartenberg-Platz, Hbf etc.) geschaffenen öffentlichen Pissoirs. Ein Luxus-WC zum entsprechenden Preis wird die Zielgruppe sicher nicht dem Gebüsch vorziehen.

Da kann man ja das nehmen, was vielleicht bald am Hansaplatz in St.Georg abgebaut wird...

Andererseits war gerade jüngst im Abendblatt ein Bericht zu finden, nach dem eines der Pissoirs an der Reeperbahn so ekelerregend verdreckt ist, daß man dort nicht mal aus 5m Entfernung reinpinkeln möchte. Irgendwelche Gestalten sollen dort regelmäßig auch die andere Art von Notdurft verrichten, so daß die Abläufe der Rinne regelmäßig verstopfen und die Rinne damit überläuft.

Gruß Ingo
PAD
Re: Bahnhof HH-Altona
25.06.2015 08:36
Zitat
bukowski
Es wäre mehr als begrüßenswert gewesen, wenn man im Zuge des aufwändigen Umbaus noch je mindestens einen neuen Bahnsteigzugang geschaffen hätte, idealerweise im Norden direkt vom/zum Quersteg der Fehrnbahnsteige. Bis dahin reichen die S-Bahnsteige nämlich auch.
Wozu? Die Fernbahnsteige verschwinden doch sowieso bald.
Re: Bahnhof HH-Altona
12.09.2015 17:58
EDIT vorweg:
In der Baustelle der Zwischeebene ist mittlerweile der direkte Weg vom Fernbahn-Aufgang zu den S-Bahn-Abgängen wieder frei. So richtig fertig ist da allerdings noch nichts...
_ _ _ _ _ _

Für die S-Bahnstation Altona wird ein neuer Name gesucht, wenn der Fernbahnumzug nach Diebsteich erfolgt ist:

Zitat
Hamburger Abendblatt
Die Autoreisezüge starten in Altona, der Fernbahnhof soll bis Ende 2023 verlegt werden. Werden dann in Berlin oder München Fernzüge nach "Hamburg-Diebsteich" angekündigt?

Grube: Intern nennen wir das Projekt jetzt "Altona". Das könnte auch der Name des neuen Bahnhofs werden. Die Stadt und wir können uns vorstellen, das neue Empfangsgebäude als eigenständiges Immobilienvorhaben zu entwickeln. Für den jetzigen Bahnhof Altona, der dann zu einer reinen S-Bahn-Station wird, suchen wir in Abstimmung mit der Stadt einen neuen Namen.

Das ganze Interview mit Rüdiger Grube über [www.google.de] | [www.abendblatt.de]

Also, der Namensfindungsprozess ist hiermit eröffnet:

1. Ein Straßenname, z.B.

- Paul-Nevermann-Platz
- Große Bergstraße
- Neue Große Bergstraße
- Museumsstraße
- Hahnenkamp

wenig geeignet sind wohl:

- Max-Brauer-Allee (Straße ist viel zu lang, kreuzt die Verbindungsbahn auch zwischen Holstenstraße & Sternschanze)
- Ottenser Hauptstraße (wegen geplanter neuer S1-Station Ottensen)
- Präsident-Kahn-Straße (zu weit entfernt)
- Scheel-Plessen-Straße (zu weit entfernt)
- Platz der Republik (zu weit entfernt)

2. Ein Stadtteilname, z.B.

- Altona-Altstadt

Letzteres könnte wohlmöglich anfangs zu Verwechslungen führen,
allerdings gibt es bei anderen Namensähnlichkeiten ja auch keine größeren Probleme (mehr):

- Hamburg-Harburg & Harburg Rathaus (FV/RE/RB/S3 & S3)
- Niendorf Markt & Niendorf Nord (beide U2)
- Eidelstedt & Eidelstedt Zentrum (S3/S21/A1 & A1)
- Wandsbeker Chaussee & Wandsbek Markt & Wandsbek-Gartenstadt & Hamburg-Wandsbek (S1/U1 & U1 & U1/U3 & RB81)
- Fuhlsbüttel & Fuhlsbüttel Nord (beide U1)
- Langenhorn Markt & Langenhorn Nord (beide U1)
- Ahrensburg West & Ahrensburg Ost & Ahrensburg & Ahrensburg Gartenholz (U1 & U1 & RE80/RB81 & RB81)
- Henstedt-Ulzburg & Ulzburg Süd (beide A1/A3)



Meine beiden Favoriten sind Altona-Altstadt oder alternativ Paul-Nevermann-Platz.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.2015 18:07 von Railjet.
Wäre es nicht besser den alten Bahnhof Altona "Ottensen" zu nennen und für die neue Station der S1/11 z.B. den Namen "Bahrenfelder Straße" zu wählen?
Re: Bahnhof HH-Altona
13.09.2015 02:28
Zitat
nordmensch
Wäre es nicht besser den alten Bahnhof Altona "Ottensen" zu nennen und für die neue Station der S1/11 z.B. den Namen "Bahrenfelder Straße" zu wählen?
Mit einer minimalen Grenzbereinigung wäre Ottensen sogar korrekt (das Bahnhofsgelände gehört derzeit zu Altona-Nord). Allerdings liegt für viele Leute z.B. das Mercado in Altona, weil es in der Nähe des Bahnhofs Altona liegt. Da wäre vermutlich reine Bezeichnung "Ottensen" zu verwirrend.
Daher würde ich "Altona/Ottensen" als neuen Haltestellennamen wählen.

Für die geplante Haltestelle Ottensen würde ich "Schützenstraße", "Gauß-Straße" oder "Ottensen-Nord" wählen.

Allerdings missfällt mir der der Name "Hamburg-Altona" für den neuen Fernbahnhof, da weder Altona-Altstatt noch Altona-Nord von diesem direkt erschlossen werden. Hier sollte man lieber "Hamburg-Westbahnhof" wählen.
Zitat
slhh
Allerdings missfällt mir der der Name "Hamburg-Altona" für den neuen Fernbahnhof, da weder Altona-Altstatt noch Altona-Nord von diesem direkt erschlossen werden.
Sehe ich genauso. Diebsteich paßt nicht schlechter als
im Wedding Gesundbrunnen.

Wenn es aber passiert, scheint mir der Paul-Nevermann-Platz
am wenigsten irreführend als Namensgeber des S-Bahn-Knotens.

Kommen die Kamele an die Macht, muß Wasser gespart werden.
Re: Bahnhof HH-Altona
13.09.2015 11:47
Liegt nicht der Bhf. Hamburg-Altona sowieso in Ottensen? Oder hart an der Grenze? Für mich wäre plausibel
* Fernbahnstation am Dienbsteich = Hamburg - West
* S-Bahnstation am Platz der Republik = Altona

Freundliche Grüße
Horst Buchholz - histor



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.09.2015 11:48 von histor.
Re: Bahnhof HH-Altona
13.09.2015 13:05
Für die S-Bahnstation wäre ich auch definitiv dafür Ottensen zu verwenden (da mir vor ein paar Jahren auch nicht so klar war das der Stadtteil dort überhaupt Ottensen heißt)
Meine Wünsche wären daher:
* Ottensen
* Ottensen-Ost (die neue der S1 vielleicht Ottensen-Nord)
* Ottensener Hauptstraße

Von Namen die Altona im Namen hätten würde ich eher abraten. Würde man die Station sowas wie Altona-Altstadt nennen (was IMO absolut ein guter Name für die Station wäre) würde niemand den "neuen" Namen verwenden. Jeder würde weiterhin sagen "ich fahr nach Altona".
Auch Namen die nach Personen hießen würde ich stark ablehnen (wie Paul Nevermann Platz), da ich prinzipiell auch solche Straßenname schon ablehne.
INW
Re: Bahnhof HH-Altona
13.09.2015 23:21
Zitat
flor!an
* Ottensener Hauptstraße

Sag einem Bewohner jener Straße niemals, daß er in der wie oben geschriebenen Straße wohnt...

Die Straße heißt Ottenser Hauptstraße, ebenso gibt es den Ottenser Marktplatz (gegenüber vom Bürgerbüro des Bezirksamtes an der Holländischen Reihe) oder die Ottenser Straße zwischen Müllverbrennung und Stadion.

Gruß Ingo
Re: Bahnhof HH-Altona
14.09.2015 00:47
owT



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.2016 13:14 von Boris.
Wie wäre es mit Mottenburg? Dieser Name wird irgendwie nicht verwendet, soll aber ein Teil Altonas sein.
Zitat
INW
Zitat
flor!an
* Ottensener Hauptstraße

Sag einem Bewohner jener Straße niemals, daß er in der wie oben geschriebenen Straße wohnt...

Die Straße heißt Ottenser Hauptstraße, ebenso gibt es den Ottenser Marktplatz (gegenüber vom Bürgerbüro des Bezirksamtes an der Holländischen Reihe) oder die Ottenser Straße zwischen Müllverbrennung und Stadion.

Wovon ist das die Hauptstraße bzw. der Marktplatzt? Von Otten oder Oder Ottens ??
PAD
Re: Bahnhof HH-Altona
14.09.2015 08:40
Ist beim Kaltenkircher Platz doch das gleiche.
Re: Bahnhof HH-Altona
14.09.2015 08:57
Bei Bremen auch. Gilt vermutlich auf alle Orte, die auf -en enden. Also nix Neues.

Gruß T.
Re: Bahnhof HH-Altona
14.09.2015 11:51
Zitat
PAD
Ist beim Kaltenkircher Platz doch das gleiche.

...wobei die dort aus Norden einmündende Straße kurioserweise "Kaltenkirchener Straße" heißt.

Was das Thema anbelangt: ich bin ja immer noch der Ansicht, daß der neue Fernbahnhofe ein Stück weiter nördlich mit Zugang über den Holstenkamp viel besser aufgehoben wäre. Aber so oder so würde ich das nicht "Altona" nennen, auch wenn er am Diebsteich so gerade eben noch zu Altona-Nord gehören würde - das liegt trotzdem weitab von allem, was man meint, wenn man landläufig Altona sagt.

Westbahnhof gefällt mir persönlich am besten - da weiß jeder (auch Auswärtige) sofort, wo der Bahnhof so ungefähr zu verorten ist. Und für den bisherigen Fernbahnhof und zükünftige reine S-Bahnstation wären "Altona Zentrum", "Altona Mitte" oder "Altona Altstadt" schon in Ordung, denke ich. Ich könnte auch mit "Altona Rathaus" leben, auch wenn das Rathaus dann doch etwas weit entfernt ist. Aber auf jeden Fall besser als "Ottensen Ost". ;-)


Gruß
Kasi Mir
Re: Bahnhof HH-Altona
15.09.2015 00:55
Zitat
flor!an
oder die Ottenser Straße zwischen Müllverbrennung und Stadion.

Die heißt aber nach Google, Bing und Openstreetmaps übereinstimmend Ottensener Straße.
Re: Bahnhof HH-Altona
15.09.2015 01:12
Zitat
kasi.mir
Und für den bisherigen Fernbahnhof und zükünftige reine S-Bahnstation wären "Altona Zentrum", "Altona Mitte" oder "Altona Altstadt" schon in Ordung, denke ich. Ich könnte auch mit "Altona Rathaus" leben, auch wenn das Rathaus dann doch etwas weit entfernt ist.
Altona Altstadt passt eher zu Königstraße. Das Rathaus ist auch näher an der Haltestelle Königstraße als an der derzeitigen Haltestelle Altona. Die Mitte ist es weder vom Stadtteil noch vom Bezirk Altona.
Altona Zentrum mag da noch am ehesten passen, allerdings auch nur, wenn man dies auf den Bezirk bezieht.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen