Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Hochbahn-Museumswagen
geschrieben von André Loop 
Hallo,
ich überarbeite grade mein Kapitel der Museumswagen meinses Hochbahnbuches, da fiel mir ein, daß es doch auch schon hinterstellte DT2- und DT3-Einheiten gibt (geben soll). Um welche DT2- und DT3-Einheit(en) handelt es sich? Hat jemand Bilder, die er mir zur Verfügung stellen kann?
Dann fiel mir ein, daß es auch den 8040 gab, der in Wilhelmsburg stand. Existiert der noch? Hat jemand aktuelle Bilder?
Sind weitere U-Bahnwagen in Privatbesitz?

Vielen Dank für Eure Bemühungen!

Direktlink zur Museumswagenseite:
[www.hochbahnbuch.de]

[www.hochbahnbuch.de] - [www.facebook.com]
Hallo erstmal,

die Hochbahn hat den DT2 604 (1. Serie Plastiksitze)
und den DT3 909 als Museumsfahrzeuge abgestellt.

Viele Grüße

Thomas
Wagen 8040
16.12.2004 12:04
Hallo,

der 8040 befindet sich meines Wissens im Bestand des VVM.

viele Grüße
-jb
Re: Wagen 8040
16.12.2004 12:49
Jan Bartelsen schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> der 8040 befindet sich meines Wissens im Bestand
> des VVM.

Der Eigentümer war (ist?) Walter Greiffenberger, VVM-Mitglied.
Steht der Wagen noch in Wilhelmsburg? Wie ist der Zustand? Bilder?




[www.hochbahnbuch.de] - [www.facebook.com]
Re: Wagen 8040
16.12.2004 14:29
André Loop schrieb:
-------------------------------------------------------
> Steht der Wagen noch in Wilhelmsburg? Wie ist der
> Zustand? Bilder?
>
Der Wagen steht seit einigen Jahren abgeplant am Schönberger Strand, nachdem dieser zuvor in Wilhelmsburg zwei Mal angezündet worden ist. Beide Male entstand nur kleiner Schaden.
Laus kleiner Anfrage gibt eine ganze Reihe Museumswagen, von denen ich noch nie gehört habe:
z.B: T-Wagen 551 und 552
Der Wagen 18 wird dafür gar nicht erwähnt

Kann da wer Licht ins Dunkel bringen?
Danke ;)

[www.nahverkehrhamburg.de]
www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument/63421/historische_fahrzeuge_bei_der_u_und_s_bahn.pdf
Zitat
zurückbleiben-bitte
Laus kleiner Anfrage gibt eine ganze Reihe Museumswagen, von denen ich noch nie gehört habe:
z.B: T-Wagen 551 und 552
Der Wagen 18 wird dafür gar nicht erwähnt

Kann da wer Licht ins Dunkel bringen?

551 und 552 sind Funknummern für die T-Wagen, damit diese im System als solche erkannt werden. 550 ist der Wagen 11. 551 ist für Wagen 18 vorgesehen, falls dieser einmal kommen sollte und 552 ist Wagen 220. 553 und 554 sind dementsprechend die TU-Wagen. Achte auch bei den nächsten VHT auf die Führerstände der TU-Wagen, da stehen alle einmal dagewesenen Nummern drin. 324 -> 8838 -> 553 und 392 -> 8762 -> 554.
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
zurückbleiben-bitte
Laus kleiner Anfrage gibt eine ganze Reihe Museumswagen, von denen ich noch nie gehört habe:
z.B: T-Wagen 551 und 552
Der Wagen 18 wird dafür gar nicht erwähnt

Kann da wer Licht ins Dunkel bringen?

551 und 552 sind Funknummern für die T-Wagen, damit diese im System als solche erkannt werden. 550 ist der Wagen 11. 551 ist für Wagen 18 vorgesehen, falls dieser einmal kommen sollte und 552 ist Wagen 220. 553 und 554 sind dementsprechend die TU-Wagen. Achte auch bei den nächsten VHT auf die Führerstände der TU-Wagen, da stehen alle einmal dagewesenen Nummern drin. 324 -> 8838 -> 553 und 392 -> 8762 -> 554.

Danke!
Zitat
zurückbleiben-bitte
Zitat
Jan Gnoth
551 und 552 sind Funknummern für die T-Wagen, damit diese im System als solche erkannt werden. 550 ist der Wagen 11. 551 ist für Wagen 18 vorgesehen, falls dieser einmal kommen sollte und 552 ist Wagen 220. 553 und 554 sind dementsprechend die TU-Wagen. Achte auch bei den nächsten VHT auf die Führerstände der TU-Wagen, da stehen alle einmal dagewesenen Nummern drin. 324 -> 8838 -> 553 und 392 -> 8762 -> 554.
Danke!

Wobei "Funknummern" nicht korrekt sind, diese Nummern wurden bereits 1988 bei der Umzeichnung vergeben und wurden nur im Hintergrund genutzt.

Betrieblich tauchen sie in der Tat erst seit der SBS-Einführung (Steuerungs- und Betriebsführungssystem) in operativen Systemen auf, das SBS arbeitet mit diesen Nummern.

Die Fahrzeuge haben als - einzige - Anpassung an heutige Betriebsleittechnik Transponder unter den Drehgestellen erhalten, die die Standorte mit Hilfe der Wagennummern an das SBS senden

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Zitat
Jan Borchers
Wobei "Funknummern" nicht korrekt sind, diese Nummern wurden bereits 1988 bei der Umzeichnung vergeben und wurden nur im Hintergrund genutzt.

Betrieblich tauchen sie in der Tat erst seit der SBS-Einführung (Steuerungs- und Betriebsführungssystem) in operativen Systemen auf, das SBS arbeitet mit diesen Nummern.

Die Fahrzeuge haben als - einzige - Anpassung an heutige Betriebsleittechnik Transponder unter den Drehgestellen erhalten, die die Standorte mit Hilfe der Wagennummern an das SBS senden

Genau das wollte ich mit dem Wort "Funknummern" beschreiben, habe dieses aber nicht so zu formulieren gewusst. Aus diesem Grunde Danke für deine Formulierung. Vielleicht wäre "SBS-Nummern" besser gewesen?
@ Jan + Jan : Danke für die Erläuterungen !!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen