Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread Störungen S-Bahn [2]
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Zitat
NWT47
Gestern mal wieder eine Stellwerksstörung in Wilhelmsburg, heute in Harburg Rathaus und Horneburg... Mir kommt es so vor, als haben die Stellwerkstörungen in den letzten 2-3 Jahren massiv zugenommen. Vorher war ich jahrelang täglich auf der S3/S31 unterwegs, aber da kam sowas vielleicht 1x im Monat vor. Derzeit alle 2-3 Tage. Absolut unzumutbar

Ergänzend gab es heute Vormittag noch einen Schadzug an den Elbbrücken.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zum Thema Baustelle

Die S-Bahn scheint Videos für sich entdeckt zuhaben. Ich finde diese Lauf-Clips aber etwas verwirrend

[twitter.com]
Hallo,

Zitat
Kirk
Ich finde diese Lauf-Clips aber etwas verwirrend

Und was genau daran?

Ich finde den Clip überraschend gut. An jeder Kurve gibt's konsistent erst mal einen Hinweis "Da geht's lang".

Grüße
Boris
Moin,

Zitat
Kirk
Zum Thema Baustelle

Die S-Bahn scheint Videos für sich entdeckt zuhaben. Ich finde diese Lauf-Clips aber etwas verwirrend

[twitter.com]

ich befürchte ja, dass die Generation "Smombi" (Smartphone-Zombi) mit dieser Perspektive nichts anfangen kann - so hoch, wie einige Sequenzen gefilmt sind, haben die doch noch geguckt.
Warum ist die Haltestelle für den Ersatzverkehr so weit weg, obwohl es einen Busbahnhof gibt? ...
Weil die meisten Busbahnhöfe nicht die Kapazitäten haben, um zusätzlich die SEV-Busse aufzunehmen. Es kam früher regelmäßig zu Verkehrsstillständen auf den Busbahnhöfen, als die Ersatzverkehre noch über die Busanlagen gefahren sind. Die Busse standen vor den Busbahnhöfen im Stau, weil die Haltestellenbereiche mit Bussen belegt waren, aus denen unzählige Fahrgäste ein- oder ausstiegen.
Wäre es ein U Bahn SEV hätte man bestimmt eine andere Lösung gefunden :)
Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
Kirk
Ich finde diese Lauf-Clips aber etwas verwirrend

Und was genau daran?

Zuerst sieht man eigentlich nur links rechts, links rechts. Sehr wirr. Das liegt aber natürlich auch an der Örtlichkeit unter der Erde.

Etwas erinnert mich ja die Clips hier ran:
[www.youtube.com]
Hallo,

Zitat
Kirk
Zuerst sieht man eigentlich nur links rechts, links rechts. Sehr wirr.

Gut, Du sprachst aber von den Clips an sich. Dass der Laufweg nun mal gezeigt werden muss, wie er ist, liegt ja in der Sache.

Grüße
Boris
Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
Kirk
Zuerst sieht man eigentlich nur links rechts, links rechts. Sehr wirr.

Gut, Du sprachst aber von den Clips an sich. Dass der Laufweg nun mal gezeigt werden muss, wie er ist, liegt ja in der Sache.

Grüße
Boris

Die meisten Menschen gehen aber eher im Bogen als so eckig, und schauen noch mehr im Bogen als sie gehen, in so fern könnte es besser sein. Aber insgesamt eine gute Idee, vor allem die blauen Hinweise im Video.

Was die Abfahrtshaltestelle angeht, gerade in Altona wo es ja noch reichlich andere Buslinien gibt die auch nach Holstenstraße und Sternschanze fahren wäre es wirklich gut hilfreich gewesen wenn der Ersatzverkehr an dem selben (oder den benachbarten) Abfahrtbereich abfährt. Gerade in Altona ist die Anlage so überlastet dass es aber wirklich nicht funktionieren würde.

Dafür gibt es dann 70er-Jahre-Feeling - wo die Ersatzzhaltestelle ist war vor dem Bau der Busanlage eine Bushaltestellen (wenn ich mich richtig erinnere Ankunft 112, 187, 250 und Abfahrt 115, 183 die beide 2x hielten auch noch vor der Tanke gegenüber dem Betriebshof)
Zitat
S3 gen Stade
Wäre es ein U Bahn SEV hätte man bestimmt eine andere Lösung gefunden :)

So wie Langehorn-Markt, wo zugunsten des SEV die Haltestellen für die normalen Buslinien verlegt werden? Da finde ich dann aber doch besser, wenn man des SEV woanders halten läßt, als wenn man alles durcheinander bringt. Außerdem geht das aufgrund des Aufwandes auch nur bei geplanten Ersatzverkehren und nicht bei kurzfristigen Bahnstörungen.
Gibt es nicht die Möglichkeit einen umsteige-freundlicheren Unterwegshalt einzulegen? Zurzeit ist zwischen Poppenbüttel und Ohlsdorf SEV. Kluge Köpfe lassen den auch an der U-Bahn Haltestelle Klein-Borstel halten. Da ist der Weg zur (U-)Bahn plötzlich fast noch schneller.
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Weil die meisten Busbahnhöfe nicht die Kapazitäten haben, um zusätzlich die SEV-Busse aufzunehmen. Es kam früher regelmäßig zu Verkehrsstillständen auf den Busbahnhöfen, als die Ersatzverkehre noch über die Busanlagen gefahren sind. Die Busse standen vor den Busbahnhöfen im Stau, weil die Haltestellenbereiche mit Bussen belegt waren, aus denen unzählige Fahrgäste ein- oder ausstiegen.

Aber gerade, weil die Ziele des SEV auch von regulären Linien angefahren werden, wäre es eigentlich zwingend nötig, das der SEV an denselben Abfahrtsbereichen abfährt.
So wie das jetzt ist, macht der SEV von Altona nach Holstenstr. keinen Sinn! Jeder der sich etwas auskennt, wird zum Abfahrtbereich von Linie 20 und 25 gehen, weil dort tagsüber alle 5 Min. ein Bus zur Holstenstr. fährt, während der SEV nur alle 10 Min. fährt. Und mit dem SEV zur Sternschanze über Holstenstr. zu fahren ist sowieso Unfug.
Zitat
oskar92
Und mit dem SEV zur Sternschanze über Holstenstr. zu fahren ist sowieso Unfug.

Hast du analysiert, dass es keine Fahrgäste gibt, die von der Holstenstraße zur Sternschanze wollen, oder sollen die mit den regulären Bussen erst nach Altona fahren, um dort in den SEV-Bus umzusteigen?

Und denkst du auch an die Fahrgäste der regulären Buslinien? Für die ist es eine Zumutung, wenn sich auch noch zusätzlich zu den Fahrgästen, für die diese Linien gedacht sind und auf die die Kapazität ausgelegt ist auch noch die ganze Ladung Bahnfahrgäste mit hineinquetscht? Insofern finde ich die vom normalen Linienbussen getrennten Abfahrtbereiche für die SEV-Busse schon ganz gut, weil dann nur die Insider auf die normalen Buslinien ausweichen.
In der Regel sind die Wegweiser zum SEV an den jeweiligen Bahnhöfen recht zu erkennen.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
Sascha Behn
In der Regel sind die Wegweiser zum SEV an den jeweiligen Bahnhöfen recht zu erkennen.

naaaaja wenn man sich auf die suche begibt und annahmen trifft bzw sich an den Bahnhöfen grundsätzlich auskennt
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
oskar92
Und mit dem SEV zur Sternschanze über Holstenstr. zu fahren ist sowieso Unfug.

Hast du analysiert, dass es keine Fahrgäste gibt, die von der Holstenstraße zur Sternschanze wollen, oder sollen die mit den regulären Bussen erst nach Altona fahren, um dort in den SEV-Bus umzusteigen?

Und denkst du auch an die Fahrgäste der regulären Buslinien? Für die ist es eine Zumutung, wenn sich auch noch zusätzlich zu den Fahrgästen, für die diese Linien gedacht sind und auf die die Kapazität ausgelegt ist auch noch die ganze Ladung Bahnfahrgäste mit hineinquetscht? Insofern finde ich die vom normalen Linienbussen getrennten Abfahrtbereiche für die SEV-Busse schon ganz gut, weil dann nur die Insider auf die normalen Buslinien ausweichen.

Ich hatte überhaupt nichts zur Verbindung Sternschanze - Holstenstr. gesagt, also auch NICHT, das da kein SEV gebraucht wird.
Man muss nicht "Insider" sein um zu wissen, das die Linien 20 + 25 jeweils alle 10 Min, zusammen also im 5 Min Takt, zur Holstenstr. fahren und da Altona Starthaltestelle ist, ist die Chance auf pünktliche Abfahrt recht groß. Der SEV Plan sieht nur einen 10 Min Takt vor. (Hat jemand Erfahrung wie zuverlässig der ist?)
Richtung Sternschanze fährt der 15er alle 6/7 Min in 9 Min zur Weidenallee. Fahrtzeit SEV nach Sternschanze lt. Plan 14 Min.
Die Art wie die S-Bahn den SEV organisiert, setzt auf Unkenntnis und Geduld der Fahrgäste, NICHT auf einen "guten", schnellen, möglichst komfortablen SEV.
Man könnte auch denken, sie setzen auf Abschreckung.
Meine Idee zum SEV in Altona wären Dreiecksfahrten:
Altona (Abfahrtsbereich wie Bus 20 + 25) - Holstenstr. - Sternschanze - Altona usw.
und
Altona (Abfahrtsbereich wie Bus 15) - Sternschanze - Holstenstr - Altona usw.
Fahrtzeit zwischen Altona und Sternschanze mit SEV dann ca. 8 Min statt bisher 14 Min.
Zitat
flor!an
Zitat
Sascha Behn
In der Regel sind die Wegweiser zum SEV an den jeweiligen Bahnhöfen recht zu erkennen.

naaaaja wenn man sich auf die suche begibt und annahmen trifft bzw sich an den Bahnhöfen grundsätzlich auskennt

Hinweise und Schilder lesen sollte man ja eigentlich erwarten können.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
Sascha Behn
Zitat
flor!an
Zitat
Sascha Behn
In der Regel sind die Wegweiser zum SEV an den jeweiligen Bahnhöfen recht zu erkennen.

naaaaja wenn man sich auf die suche begibt und annahmen trifft bzw sich an den Bahnhöfen grundsätzlich auskennt

Hinweise und Schilder lesen sollte man ja eigentlich erwarten können.

Sollte. Sieht aber oft anders aus. Mal bitte sich in die Nähe von Türen stellen, die aufgrund von Störungen gesperrt sind. Ja, auch mit Aufklebern versehen. Du wirst überrascht sein, was sich da trotzdem für Szenen abspielen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen