Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen [1]
geschrieben von Der Hanseat 
Re: Kurzmeldungen [1]
22.03.2021 20:47
Zitat
christian schmidt
Wenn die Leute ihren Namen nenne müssen sind sie ja nicht prominent...
zwei mal! Ich finde die Stimme aber angenehmer als die andere. Das kommt aber auch, da man als täglicher Pendler diese Maskensprüche echt nicht mehr hören mag....besonders da sie ja mit dem "Warngong" eingeleitet werden. Oh was passiert...achsoooo.
Auf Platz zwei folgt aber diese übermotivierte U3-Bauarbeitenansage auf englisch...selbst "www" mit "double u-double u-double u" zu übersetzen ist mir dann doch etwas zuviel des guten.
Re: Kurzmeldungen [1]
22.03.2021 23:24
Zitat
Kirk
Auf Platz zwei folgt aber diese übermotivierte U3-Bauarbeitenansage auf englisch...selbst "www" mit "double u-double u-double u" zu übersetzen ist mir dann doch etwas zuviel des guten.
Wie denn sonst?


Gruß, Matthias
Am besten gar nicht zugunsten mehr Ruhe.
Re: Kurzmeldungen [1]
23.03.2021 06:26
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Am besten gar nicht zugunsten mehr Ruhe.

genau, hat inzwischen ja jeder verstanden. Irgendeiner wird da trotzdem immer hängen bleiben.
Re: Kurzmeldungen [1]
23.03.2021 07:31
Zitat
masi1157
Zitat
Kirk
Auf Platz zwei folgt aber diese übermotivierte U3-Bauarbeitenansage auf englisch...selbst "www" mit "double u-double u-double u" zu übersetzen ist mir dann doch etwas zuviel des guten.
Wie denn sonst?


Gruß, Matthias

Einfach ohne www. Es sagt ja auch keiner https:// davor ;)
Re: Kurzmeldungen [1]
23.03.2021 08:46
Zitat
masi1157
Zitat
Kirk
Auf Platz zwei folgt aber diese übermotivierte U3-Bauarbeitenansage auf englisch...selbst "www" mit "double u-double u-double u" zu übersetzen ist mir dann doch etwas zuviel des guten.
Wie denn sonst?


Gruß, Matthias

Sagt er das wirklich? Ich höre nur "on äitsch- wie - wie..." für hvv ...
Re: Kurzmeldungen [1]
23.03.2021 09:30
Zitat
Djensi
Zitat
masi1157
Zitat
Kirk
Auf Platz zwei folgt aber diese übermotivierte U3-Bauarbeitenansage auf englisch...selbst "www" mit "double u-double u-double u" zu übersetzen ist mir dann doch etwas zuviel des guten.
Wie denn sonst?


Gruß, Matthias

Sagt er das wirklich? Ich höre nur "on äitsch- wie - wie..." für hvv ...

ja, das sagt er auch. Mit der Betonung auf "Aetsch" (Heroien) :-S
Re: Kurzmeldungen [1]
24.03.2021 07:12
Moin,

nur mal zur Richtigstellung er sagt lediglich "... auf hvv.de " und "hvv-app" zweisprachig.

Nach Rücksprache mit jemandem der es wissen sollte, gab es auch von Anfang an nur diese Ansage.

Beste Grüße
Re: Kurzmeldungen [1]
24.03.2021 07:43
Zitat
Djensi
Moin,

nur mal zur Richtigstellung er sagt lediglich "... auf hvv.de " und "hvv-app" zweisprachig.

Nach Rücksprache mit jemandem der es wissen sollte, gab es auch von Anfang an nur diese Ansage.

Beste Grüße

Komisch, fiel mir heute auch auf. Das "Aetsch" ist aber definitiv dabei. Vor paar Tagen hat er mit "Linda Zervakis" um den Lautsprecher "gekämpft"...geht aber halt nur immer eine Durchsage...
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Am besten gar nicht zugunsten mehr Ruhe.

AMEN! Von der Bahn (AG) ist man es ja schon gewohnt mit sehr abenteuerlichem Englisch belästigt zu werden, als ich die Ansage das erste Mal in der U1 hörte war mein erster Gedanke nur: "Echt jetzt? Fangen die jetzt auch mit dem Kram an?!"

Und wenn man mal drüber nachdenkt... für wen eigentlich? Touristen, Urlauber, Geschäftsreisende aus dem Ausland etc. gibt es aktuell -aus Gründen- nicht in der Stadt und dafür dann jetzt 14 Monate Dauerbeschallung von Hudtwalkerstraße bis Kellinghusenstraße? (Und an den ganzen anderen Punkten im Netz) Ich weiß ja nicht...
Re: Kurzmeldungen [1]
24.03.2021 20:39
Zitat
HOCHBAHN-Fan


Und wenn man mal drüber nachdenkt... für wen eigentlich? Touristen, Urlauber, Geschäftsreisende aus dem Ausland etc. gibt es aktuell -aus Gründen- nicht in der Stadt und dafür dann jetzt 14 Monate Dauerbeschallung von Hudtwalkerstraße bis Kellinghusenstraße? (Und an den ganzen anderen Punkten im Netz) Ich weiß ja nicht...

Tchja, dann müsste man es ja in x verschiedenen Sprachen durchgeben, am besten fängt man in Ohlsdorf schonmal an. Was die HOCHBAHN-Infoplaner aber verstehen sollte, ist das doch die Mehrzahl der Fahrgäste (gerade die Planlosen) mit Kopfhörer in der Bahn sitzen. Die hören das eh nicht. Gerade jetzt zu Corona sind ja Auswertige eher in der Minderheit.
Re: Kurzmeldungen [1]
01.04.2021 09:28
Was hat die Ausgangssperre eigentlich für Auswirkungen auf den Fahrplan? Hast sich der HVV dazu schon irgendwo geäußert? Ich finde leider nichts dazu
Re: Kurzmeldungen [1]
01.04.2021 09:50
Zitat
flor!an
Was hat die Ausgangssperre eigentlich für Auswirkungen auf den Fahrplan? Hast sich der HVV dazu schon irgendwo geäußert? Ich finde leider nichts dazu

Ich denke man wartet ab. Die meisten Fahrgäste fahren morgen ja aus Berufsgründen mit dem HVV. Viel mehr Homeoffice wird da wohl nicht gehen. Interessant wird es vielleicht an den Feiertagen bei guten Wetter. Aber eine Ausdünnung trifft auch immer Berufspendler die fahren müssen (Pfleger, Ärzte usw). Leider hat man dieses Jahr auf die "Anmietung" von MOIA verzichtet.
Re: Kurzmeldungen [1]
01.04.2021 10:15
Zitat
Kirk
Ich denke man wartet ab. Die meisten Fahrgäste fahren morgen ja aus Berufsgründen mit dem HVV. Viel mehr Homeoffice wird da wohl nicht gehen. Interessant wird es vielleicht an den Feiertagen bei guten Wetter. Aber eine Ausdünnung trifft auch immer Berufspendler die fahren müssen (Pfleger, Ärzte usw). Leider hat man dieses Jahr auf die "Anmietung" von MOIA verzichtet.

naaaja. Also eine Großstadt funktioniert nunmal nicht nur von 9:00 - 17:00 (oder eben 21:00). Im Zweifel nutzt mindestens auch die Kassieren eines Supermarktes nach 21:00 noch den ÖPNV. Alles was hinter den Kulissen abgeht beginnt ja auch erst nach Ladenschließung und was man so hört sind extrem viele Unternehmen noch nicht (oder nicht mehr) im Homeoffice, die es eigentlich sein könnten und man hinlänglich glaubt sie seien im Homeoffice.
Gäbs also in den letzten Wochen schon den Bedarf zum Ausdünnen der Takte (weil niemand "Bedarf" hat zu fahren). Ich frag mich nur ob jetzt jemand die "Chance" (negativ gemeint) nutzt um das Angebot zu reduzieren ...
LH
Re: Kurzmeldungen [1]
01.04.2021 10:44
Einen Wochenend- und Vorfeiertagsschnellbahnnachtverkehr bräuchte es jetzt nicht unbedingt ...
Weil es mit den Fahrzeugen der Baureihe 490 weiterhin immer wieder zu Problemen kommt, soll der Betrieb der S-Bahnen auf Dampfbetrieb umgestellt werden. Dies ermögliche einen zuverlässigeren Betrieb, wie Vorstand Kay-Uwe Arnecke heute Vormittag auf einer Pressekonferenz mitteilte. Ein erster Probetag soll bereits in einem Monat - am 31. April - stattfinden.

Ungewiss ist hingegen ist die Zukunft der Tunnel. Laut S-Bahn-Vorstand Arnecke braucht es den City-Tunnel aber nicht mehr. "Laut unseren Ermittlungen sind die Fahrgastzahlen im Vergleich zu Januar 2020 um etwa fünfzig Prozent zurückgegangen. Damit braucht es nur noch eine Strecke zwischen Altona und Hauptbahnhof."

Zufrieden über diese Entscheidung sind auch Vertreter der Fahrgastverbände: "Endlich muss ich mir dann diese hässlichen Wände in den Tunnelstationen nicht mehr anschauen", so ein Sprecher.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
Kirk
Zitat
flor!an
Was hat die Ausgangssperre eigentlich für Auswirkungen auf den Fahrplan? Hast sich der HVV dazu schon irgendwo geäußert? Ich finde leider nichts dazu

Ich denke man wartet ab. Die meisten Fahrgäste fahren morgen ja aus Berufsgründen mit dem HVV. Viel mehr Homeoffice wird da wohl nicht gehen. Interessant wird es vielleicht an den Feiertagen bei guten Wetter. Aber eine Ausdünnung trifft auch immer Berufspendler die fahren müssen (Pfleger, Ärzte usw). Leider hat man dieses Jahr auf die "Anmietung" von MOIA verzichtet.

Es geht noch VIEL mehr Homeoffice. Wenn man sich nur mal im Bekanntenkreis umhört gibt es genug Firmen, die es einfach nicht umsetzen, obwohl die Menschen nicht im Büro sein müssten.
Re: Kurzmeldungen [1]
01.04.2021 11:55
Zitat
LH
Einen Wochenend- und Vorfeiertagsschnellbahnnachtverkehr bräuchte es jetzt nicht unbedingt ...

Das denke ich auch. Warum sollte man weiterhin einen vollen Nachtverkehr anbieten (mal ausgenommen der bereits gestrichene 10-Min-Takt auf der U3), wenn man nur ein paar Meter um das Haus gehen kann. So ein Nachtverkehr völlig ohne Fahrgäste zu fahren ist doch wirklich überdimensioniert.

Könnte man nicht die Dienstpläne der Verkehrsunternehmen so umstellen, dass der Wochennachtverkehr auch am Wochenende gefahren wird? So könnten in der Nacht die Berufstätigen weiterhin den ÖPNV nutzen und es wird gleichzeitig Geld eingespart für etwas was derzeit nicht gebraucht bzw. sogar vorboten ist. Mobilität in der Nacht.
Re: Kurzmeldungen [1]
01.04.2021 13:31
Dienstpläne ändert man nicht über Nacht, WENN es entsprechende Änderungen gibt, dann erst frühestens nächste, eher übernächste Woche.
Re: Kurzmeldungen [1]
02.04.2021 12:53
Zitat
STZFa
Dienstpläne ändert man nicht über Nacht, WENN es entsprechende Änderungen gibt, dann erst frühestens nächste, eher übernächste Woche.

Heute hat Nahverkehrhamburg.de bei der BVM nachgefragt. Fahrplanänderungen möglicherweise nach Ostern.

#Ausgangssperre ab heute in #Hamburg: #HVV fährt am Osterwochenende trotzdem weiter nach Fahrplan, wie wir von der Verkehrsbehörde auf Nachfrage erfahren haben. Mögliche Fahrplanänderungen für die kommenden Wochen würden derzeit geprüft. #verkehrhh #nahverkehr #bahn #corona
[t.co]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen