Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
BR 490
geschrieben von Eddy 
Re: BR 490
11.10.2016 18:14
Zitat
Computerfreak
Interessant: S-Bahn-Hamburg will also künftig lokbespannte Wendezüge als S-Bahn einsetzen...

Ich ahne schon wie bei jeder Durchfahrt durch die Abgase der Lok in den Jungfernstieg-Stationen die Brandmeldeanlage ausgelöst wird...

:D

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: BR 490
11.10.2016 21:03
Zitat
spm9153
Zitat
BÜ Liliencronstraße
Zitat
Computerfreak
Interessant: S-Bahn-Hamburg will also künftig lokbespannte Wendezüge als S-Bahn einsetzen...
Mit 218 kann die S-Bahn dann ohne teure Elektrifizierung nach Kaltenkirchen und Geesthacht fahren :p
Wunderbar ! Dann spart man sich dieses ganze, teure, störanffällige Zweisystemgetue. Allerdings muß man die Lok unterwegs abkoppeln, da sie nicht durch den Hauptbahnhoftunnel paßt.
Aber nur im Winter. Im Sommer schadet es doch nichts wenn der Hbf aus der Lok ein Cabrio macht?
Re: BR 490
11.10.2016 23:11
Weiß man jetzt schon wo die 490 eingesetzt werden sollen? In den Medien ist ja von der S21 die Rede... Wahrscheinlich wird davon ausgegange, dass die 472 1:1 ersetzt werden und die Einsatzgebiete gleich bleiben.
Macht aber meiner Meinung nach wenig Sinn, die S21 mit einem Zug mit vmax 140km/h auszustatten, die dort nirgendwo ausgefahren werden können. Aus logischer Sicht bietet sich also eher ein Einsatz auf der S3/S31 an und die 474 von dort dann auf die S2/S21 und S11 umzuleiten.
Re: BR 490
12.10.2016 00:01
Abgesehen von dem Probefahrzeugen werden ja nur Einsystemer geliefert und die sind für 100 km/h zugelassen.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Re: BR 490
12.10.2016 08:21
Zitat
Jan Borchers
Abgesehen von dem Probefahrzeugen werden ja nur Einsystemer geliefert und die sind für 100 km/h zugelassen.

Das stimmt aber so nicht.

Wie du hier [www.nahverkehrhamburg.de] lesen kannst, wurden 27 Züge als Zweisystemfahrzeuge für die geplante S21 nach Kaltenkirchen bestellt.

In anderen Bereichten hatte ich von 30 Zügen gelesen, die als Zweissystemfahrzeuge bestellt wurden. Und ich glaube die drei zusätzlichen Zweisystemfahrzeuge waren für die S3 geplant, um hier die kappen Furhrpark zu verstärken.

Hier habe ich auch die dazu gehörige dei Niederschrift über die Senatssitzung an die Bürgerschaft gefunden: [suche.transparenz.hamburg.de]

Zuvor ar geplant nur 4 Züge als Zweissystemfahrzeuge zu bestellen, siehe heir: [www.buergerschaft-hh.de]

Also müssten es ja dann 31 von den 60 Fahrzeuge sein, die als Zweissystemfahrzeuge beschafft werden.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.2016 08:42 von Norderstedt.
Re: BR 490
12.10.2016 09:36
Zitat
spm9153
Wunderbar ! Dann spart man sich dieses ganze, teure, störanffällige Zweisystemgetue. Allerdings muß man die Lok unterwegs abkoppeln, da sie nicht durch den Hauptbahnhoftunnel paßt.

Das wird dann ganz einfach über Gleis 5 geregelt. Der Zug vom Dammtor hält am letzten Signal vor dem Hauptbahnhof.
Die Diesellok wird abgekuppelt und fährt über Gleis 5 durch die Halle des Hbf.
Gruß Jens
Zitat
NWT47
Weiß man jetzt schon wo die 490 eingesetzt werden sollen? In den Medien ist ja von der S21 die Rede... Wahrscheinlich wird davon ausgegange, dass die 472 1:1 ersetzt werden und die Einsatzgebiete gleich bleiben.
Macht aber meiner Meinung nach wenig Sinn, die S21 mit einem Zug mit vmax 140km/h auszustatten, die dort nirgendwo ausgefahren werden können. Aus logischer Sicht bietet sich also eher ein Einsatz auf der S3/S31 an und die 474 von dort dann auf die S2/S21 und S11 umzuleiten.

Auf der S3 würde zwar mehr Sinn ergeben, da man dann die Fahrzeiten nach Stade kürzen kann. Allerdings gibt es erstmal nur 31 Zweisystemer (490.1). Die S3 braucht aber mindestens 42 kuppelbare Zweisystemer, denn so viele 474.3 gibt es. Ich könnte mir folgenden Einsatz vorstellen, bevor die S21 nach Kaltenkirchen verlängert wird:
S1, S31: 474.1/2
S11, S21, S2: 490.0/1 + ein paar 472 mit Restfristen
S3: 474.3 + 474.1/2 von der S11 für mehr Langzüge + anfangs zwei Umläufe 490.1 als Test

Nach der Verlängerung nach Kaltenkirchen (ca. 20 zusätzliche 490.1 für Kaltenkirchen und optional nochmal ca. 20 490.0 für die S32):
S1, S11, S2: 474.1/2
S21: 474.3 + ein paar 490.1
S3: 490.1
S31[, S32]: 490.0


Edit: Ergänzungen



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.2016 12:54 von BÜ Liliencronstraße.
Re: BR 490
12.10.2016 14:34
Zitat
Norderstedt
Zitat
Jan Borchers
Abgesehen von dem Probefahrzeugen werden ja nur Einsystemer geliefert und die sind für 100 km/h zugelassen.

Das stimmt aber so nicht.

Wie du hier [www.nahverkehrhamburg.de] lesen kannst, wurden 27 Züge als Zweisystemfahrzeuge für die geplante S21 nach Kaltenkirchen bestellt.

In anderen Bereichten hatte ich von 30 Zügen gelesen, die als Zweissystemfahrzeuge bestellt wurden. Und ich glaube die drei zusätzlichen Zweisystemfahrzeuge waren für die S3 geplant, um hier die kappen Furhrpark zu verstärken.

Hier habe ich auch die dazu gehörige dei Niederschrift über die Senatssitzung an die Bürgerschaft gefunden: [suche.transparenz.hamburg.de]

Zuvor ar geplant nur 4 Züge als Zweissystemfahrzeuge zu bestellen, siehe heir: [www.buergerschaft-hh.de]

Also müssten es ja dann 31 von den 60 Fahrzeuge sein, die als Zweissystemfahrzeuge beschafft werden.

Ok, das ist dann an mir vorbeigegangen. Soll ja vorkommen. :-)

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Re: BR 490
12.10.2016 19:03
Ist der Stationsabstand auf der S3 lang genug um 140 Km/h ausfahren zu können?
Da ich gelesen habe, dass die 140 Km/h für die S21 und S4 voll ausgefahren werden können.

Viele Grüße aus Berlin

PS: Am Design gibts nix zu meckern. Top!
Re: BR 490
12.10.2016 19:28
Zwischen Stade und Neugraben funktionieren 140 problemlos. Allein von Buxtehude nach Neu Wulmstorf beträgt die Fahrzeit momentan 5 Minuten bei Vollgas.
Re: BR 490
12.10.2016 19:46
Ich habe mal gelesen, dass an der Stromschiene maximal 100 km/h gefahren werden darf, gleiches gilt für die Strecke nach Kaltenkirchen.

Somit dürften die Zweisystemer ihre Höchstgeschwindigkeit hinter Neugraben und irgendwann auf der S4 ausfahren. Die Einsystemer können ja eh nur 100 km/h.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Re: BR 490
12.10.2016 19:54
Ist nur die Frage, können die Zweisystemfahrzeuge die 140 Km/h technisch auch bei 1200 Volt ausfahren oder brauchen sie dazu die Oberleitung.
Re: BR 490
12.10.2016 20:15
Hörtechnisch ist die S-Bahn wirklich sehr leise! :o

[www.youtube.com]

Hier ein erstes Video von nhvb472.

Was jedoch stark auffällt, beim Anfahren geben die Türen ein Warnblinklicht ab.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.2016 20:17 von Koschi1988.
Re: BR 490
12.10.2016 20:57
Oh Gott. Pufferküsser. Echt peinlich.
Re: BR 490
13.10.2016 13:35
Zitat
Flexist
Ist nur die Frage, können die Zweisystemfahrzeuge die 140 Km/h technisch auch bei 1200 Volt ausfahren oder brauchen sie dazu die Oberleitung.

An der Stromschiene werden es in Hamburg auch weiterhin nur 100 km/h sein. War auch immer so geplant. Technisch, also rein theoretisch ist sicher vieles möglich... aber da wird die Technik des Zuges sicher eine maximale Höchstgeschwindigkeit vorgeben. Dass generell an Stromschienen mehr als 100 km/h möglich ist, beweist das südliche England. Dort werden an von oben bestrichenen Stromschienen bis zu 160 km/h erreicht.
Re: BR 490
13.10.2016 22:19
Um den Geschwindigkeitsvorteil der 490 Zweisystemzüge nutzen zu können, würde ich zwei Möglichkeiten sehen:
  • Es werden nur die Umläufe der S3 über Stade auf neue Züge (490.1) umgestellt. Die in Buxtehude endenden Umläufe verwenden alte Züge (474.3), da sich hier der Geschwindigkeitsnachteil nicht so stark bemerkbar macht.
  • Die S3 wird in der Hauptverkehrszeit nach Neugraben zurückgenommen und dafür die S31 nach Stade verlängert.
    Durch den kürzeren Laufweg bis Altona statt Pinneberg und die Fahrzeitverkürzung aufgrund der höheren Geschwindigkeit im Oberleitungsbereich sollte man dann mit deutlich weniger Zweisystemzügen auskommen, so dass die neuen Zweisystemzüge dafür ggf. ausreichen. Diese ketzerische Lösung hat noch die weiteren Vorteile, dass eine gleichmäßigere Auslastung von S31 und S3 erzielt würde und auf der S3 ohne Kuppelei Einsystemlangzüge fahren können.
    Ausserhalb der Hauptverkehrszeit, wenn kein 10 min Takt nach Buxtehude gefahren wird, wären dann genug neue Zweisystemer vorhanden, damit die S3 die Strecke nach Stade wieder übernehmen kann. Alternativ hätte es aber auch Vorteile, auch zu Zeiten wo die S31 bereits Harburg oder Berliner Tor endet, die stündlichen Fahrten nach Stade als verlängerte S31 zu bedienen. Dies erzeugt zwar gewisse Mehrfahrten, vermeidet dabei aber stündliche Belastungsspitzen der S3. Daher könnte dies eine sehr effiziente Maßnahme zur Kapazitätssteigerung sein.
Re: BR 490
14.10.2016 10:16
Ich hätte mal eine frage zu der BR472, steht es diffinitiv fest das alle Züge verschrottet oder will man welche auffrischen wie bei der DT-3 Flotte ?
Ich bin da leider nicht mehr auf den laufenden. Hamburg wächst und damit auch die Fahrgäste, oder darf man weitere BR 490 ordern ?
Freundlicher Gruß
Re: BR 490
14.10.2016 13:24
Zitat
DT-Merkenstraße
Ich hätte mal eine frage zu der BR472, steht es diffinitiv fest das alle Züge verschrottet oder will man welche auffrischen wie bei der DT-3 Flotte ?
Ich bin da leider nicht mehr auf den laufenden. Hamburg wächst und damit auch die Fahrgäste, oder darf man weitere BR 490 ordern ?
Freundlicher Gruß

Die Ertüchtigung ist bereits im Gange. Die betreffenden Züge erhalten dabei Neulack und sind entsprechend erkennbar.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Re: BR 490
14.10.2016 13:53
Ist denn bekannt wieviele Züge der Baureihe 472 ertüchtigt werden und bis wann sie im Einsatz bleiben sollen?

Wenn ich richtig gelesen habe sind noch 54 Einheiten im Betrieb.

60 Züge der Baureihe 490 dürften dann ja demnach nicht dauerhaft reichen wenn die S21 nach Kaltenkirchen kommt.
Re: BR 490
14.10.2016 13:54
Ist denn bekannt wieviele Züge der Baureihe 472 ertüchtigt werden und bis wann sie im Einsatz bleiben sollen?

Wenn ich richtig gelesen habe sind noch 54 Einheiten im Betrieb.

60 Züge der Baureihe 490 dürften dann ja demnach nicht dauerhaft reichen wenn die S21 nach Kaltenkirchen kommt.

Ist der Mehrbedarf für die S21 bekannt?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.2016 13:54 von Bale1972.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen