Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Außergewöhnliches im Hamburger Schnellbahnsystem, Teil 3
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Zitat
McPom
Seid ihr schon mal von einer anderen U-Bahn überholt worden? :)

Kellinghusenstraße Richtung Stadt/Hafen. Das kann man aber natürlich auch als Wettrennen zwischen U1 und U3 bezeichnen ;-)
Vielleicht hat der Zf auf einen Fahrgastsprechwunsch (Notruf) reagieren müssen, oder er/sie musste mal auf die Toilette, oder der Zug hatte eine Störung die vor der Weiterfahrt behoben werden musste.
Zitat
cito2
Soll nicht auf der S21 die Bauserie ET490 zum Einsatz kommen

Unter anderem.

Die Versuchsfahrten werden da weitergeführt.
In irgendeiner Form geartete Verzögerungen an dem überholten Zug werden der Grund sein, das kann alles und nichts sein (Wurde oben bereits ausgeführt). Ist aber schon was bemerkenswertes, zumal solche Manöver nur an wenige Haltestellen überhaupt möglich sind. Bei der S-Bahn habe ich schon häufiger mal meinen Vorzug überholt.
Zumindest in Fuhlsbüttel wurde vor kurzem neben den an der Stromschiene "fest verbauten" Tafeln H und 4 eine Tafel 6 in den Schotter gerammt.
Man plant wohl 6er DT5 auf der U1?! ;)


Die 6 ist an praktisch allen Haltestellen vorhanden.
Zitat
STZFa
Die 6 ist an praktisch allen Haltestellen vorhanden.

Aber scheinbar nicht in Fuhlsbüttel Richtung Norderstedt :)
Wie es auf dem Rest der U1 aussieht weiß ich nicht.
Musste vielleicht einfach das Schild ersetzt werden.
Normalerweise gibt es die Ziffern
- wenn der Ausgang am Zugende ist
dann ist es möglich, trotz unterschiedliche Zuglängen
immer den letzten Wagen am Ausgang zu haben
- wenn Züge verstärkt / geschwächt werden
damit "Platz" ist, um Waggons zu bewegen, wenn "vorn" gekuppelt wird

Dazu muß nicht unbedingt ein 6 Wagen Zug im Fahrplan stehen

Es fahren auf der U1 ja regelmäßig unplanmäßige Kurzzüge 4 Wagen DT4
Bahnsteig-Ansage "Der nächste Zug ist ein Kurzzug"
Tritt wohl auf, wenn eine Kupplung nicht möglich war
- Einheiten nicht kompatibel
- Einheiten nicht verfügbar
- Kupplung defekt, Zug aber i.O.

Dann könnte man, so das Kgl entsprechend besetzt ist, die Regelzugstärke herstellen
Die Schilder sind immer so aufgestellt, dass die gleichen Wagen am Schachbrett zwecks Barrierefreiheit halten.
Einzig Richtweg Richtung NO ist da eine Ausnahme.

Gruß Cedric



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.2018 17:33 von cedric30003.
Zitat
cedric30003
Die Schilder sind immer so aufgestellt, dass die gleichen Wagen am Schachbrett zwecks Barrierefreiheit halten.
Einzig Richtigweg Richtung NO ist da eine Ausnahme.

Jungfernstieg in Richtung HafenCity auch, aus Zeiten wo dort vier Wagen DT4 verkehrten.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Ist vielleicht mehr eine technische Frage als eine zum Thema "Außergewöhnlich"


Die Tage fuhr auf der U1 mal wieder ein DT3 (für mich ist das schon was Außergewöhnliches). Als ich Kellinghusenstraße einstieg "piepten" auch die Türen ordnungsgemäß vorm/beim schließen. Bei den nachfolgenden Haltestellen hatte es sich aber "ausgepiept". Türen schlossen sich ,wie in unsere Jugendzeit, stumm. Frage: Löst der, vom Fahrer bedienten, Türschließknopf nicht automatisch auch das Warnsignal aus?
Hier in Berlin bleibt bei der BR 481/482 auch manchmal der Dreiklang vor/bei Türschließen aus. Dieses Problem ist schon bekannt und soll so wohl auch eigentlich nicht sein (gerade nicht von behördlicher Seite), aber woran es liegt weiß ich auch nicht, der Ton kommt normalerweise automatisch beim Betätigen des Knopfes zum Schließen der Türen.
Zitat
Kirk
Ist vielleicht mehr eine technische Frage als eine zum Thema "Außergewöhnlich"


Die Tage fuhr auf der U1 mal wieder ein DT3 (für mich ist das schon was Außergewöhnliches). Als ich Kellinghusenstraße einstieg "piepten" auch die Türen ordnungsgemäß vorm/beim schließen. Bei den nachfolgenden Haltestellen hatte es sich aber "ausgepiept". Türen schlossen sich ,wie in unsere Jugendzeit, stumm. Frage: Löst der, vom Fahrer bedienten, Türschließknopf nicht automatisch auch das Warnsignal aus?

Hattest du noch einen DT3E also bzw. nicht den DT3N? Denn bei denen kommt das Piepen über das ehemalige "zurückbleiben bitte".
Fährt die S3 am Wochenende ebenfalls Langzüge? Meine (7:18 am Harburg Rathaus) war einer
Zitat
NWT47
Fährt die S3 am Wochenende ebenfalls Langzüge? Meine (7:18 am Harburg Rathaus) war einer

Das überrascht mich auch. Aber Sinn ergibt das schon, diese Bahn kommt von Stade.

Ich bin selten in Harburg. Vor ein paar Jahren ist es mir an einem Samstag in Harburg Rathaus passiert, dass die aus Stade kommende Bahn einfuhr und so voll war, dass viele Leute drin standen. Ich bin dann in die am selben Bahnsteig stehende S31 eingestiegen und konnte mir einen Sitzplatz aussuchen. So war ich 5 Minuten später am Hauptbahnhof, aber viel bequemer.

Nach dieser Erfahrung würde ich sagen, ja, es ist sinnvoll, die von Stade kommenden Bahnen samstags (zumindest zu bestimmten Zeiten) und vielleicht auch sonntags in Neugraben auf Langzug zu verstärken. Die restlichen Bahnen eher nicht.
Am WE gibt es manchmal planmäßige und außerplanmäßige Langzüge als Wagenausgleich um Fahrzeuge von und nach Neugraben/Stade in die Werkstatt zu schaffen. Das könnte so eine Fahrt gewesen sein.
Zitat
Flexist
Zitat
Kirk
Ist vielleicht mehr eine technische Frage als eine zum Thema "Außergewöhnlich"


Die Tage fuhr auf der U1 mal wieder ein DT3 (für mich ist das schon was Außergewöhnliches). Als ich Kellinghusenstraße einstieg "piepten" auch die Türen ordnungsgemäß vorm/beim schließen. Bei den nachfolgenden Haltestellen hatte es sich aber "ausgepiept". Türen schlossen sich ,wie in unsere Jugendzeit, stumm. Frage: Löst der, vom Fahrer bedienten, Türschließknopf nicht automatisch auch das Warnsignal aus?

Hattest du noch einen DT3E also bzw. nicht den DT3N? Denn bei denen kommt das Piepen über das ehemalige "zurückbleiben bitte".

Ja, war noch klassischer DT3E
Frage: Löst der, vom Fahrer bedienten, Türschließknopf nicht automatisch auch das Warnsignal aus?
Ja das ist richtig, unabhängig von der Bauart (Dt 3E/N, Dt4,Dt5)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.12.2018 13:29 von STZFa.
Gerade in einer s31 ab Harburg, br 472 :) von der Verbesserung auf der Strecke kann man kaum sprechen, gestern s3 ab neugraben Richtung Stadt kurzzug gegen 17uhr. ... Kann auch nur als Vollzug in neugraben an. Scheint irgendwo ein grosser reperaturstau zu sein ....
Zitat
Masso
Gerade in einer s31 ab Harburg, br 472 :) von der Verbesserung auf der Strecke kann man kaum sprechen, gestern s3 ab neugraben Richtung Stadt kurzzug gegen 17uhr. ... Kann auch nur als Vollzug in neugraben an. Scheint irgendwo ein grosser reperaturstau zu sein ....

Die 472 sind verstärkt wieder auf der S31 unterwegs. Sehe fast jeden Tag mindestens 1 Vollzug.

Gestern Morgen fuhr auf der S3 sogar ein Kurzzug. Dieser war natürlich hoffnungslos überfüllt. In Harburg Rathaus sollte sie zeitgleich mit einer halbleeren S31 abfahren. Trotzdem hielt man es für schlau die S3 vorweg zu schicken. Eine gute Entscheidung? Leider nein, leider gar nicht...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen