Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Möchtet ihr die Hamburger S-Bahn blau oder in rot?
geschrieben von Dieter Meyer 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 18.07.2018 14:30
Laut einer Facebook Umfrage möchten mehr Teilnehmer lieber die Farbe blau:
[www.shz.de]

Na bei ca. 250 Teilnehmer haben wohl mehr Nostalgie Fans teilgenommen.
Warum auch nicht. Berlin, Mitteldeutschland und Rhein-Ruhr (zumindest bald) haben auch ihre eigenen Farben. Warum nicht auch Hamburg?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.12.2017 20:15 von Flexist.
Zitat
Dieter Meyer
Laut einer Facebook Umfrage möchten mehr Teilnehmer lieber die Farbe blau:
[www.shz.de]

Na bei ca. 250 Teilnehmer haben wohl mehr Nostalgie Fans teilgenommen.

So entstehen aber Meinungsbilder. Das war 1999 in Berlin nicht anders. Springen die Medien auf, kommt das Unternehmen in Zugzwang. Natürlich wollte die S-Bahn nur mit der Nostalgie kokettieren. Aber in Zeiten der Verkehrsvertragsfarben ist das schnell eine heikle Frage. Allerdings wurde in der Umfrage auch nicht das klassische "Hamburger Blau" abgefragt, sondern das einst verhasste ozeanblau/beige, was mit Hamburg nicht wirklich was zu tun hat.

Aus der Methodik ist da einst das erste Farbschema der 474 hervorgegangen - man ist eben anders als "die Bahn". Wurde vom Konzern noch einmal eingefangen. Das einfangen geht heute nicht mehr, wenn das Bestandteil des Verkehrsvertrages ist.

Siehe Verkehrsvertrag in SH, wo die TWINDEXX-445 in überholter NAH.SH-Farbe ausgeliefert werden, weil diese Farbe Bestandteil des Verkehrsvertrages ist. Dass bei der Umstellung noch kein TWINDEXX im Bau war, ist egal. Die Farbe ist Bestandteil des Vertrages und eine Änderung würde Geld kosten. So kommen nun grüne TWINDEXX zum laufen, während längst blaue Fahrzeuge Standard sind.

Bei der Farbe der 490 das nichts anderes. Der Zeitpunkt einer denkbaren Umstellung ist nicht um Monate verpasst, sondern um Jahre. Ging 1996 auch, - bloß stand da der DB-Konzern hinter und Farben waren nicht vertraglich geregelt.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.12.2017 22:58 von Jan Borchers.
In dem Voting ging es doch nicht um die Farbe sondern um die Baureihe. Wenn dann hätte man schon mit Visualisierungen in verschiedenen Farben von ein und derselben Baureihe arbeiten müssen. Und egal was man fragt, es wird dort immer "früher war alles besser" gewinnen.
Bis wann läuft denn der neue Vertrag mit der S-Bahn Hamburg? Der wurde doch erst vor 1-2 Jahren langfristig erneuert, oder?

Wenn man jetzt aber bei einem neuen Vertrag eine andere Farbe festlegen würde, bspw. weil man den ganzen Verkehrsverbund im selben Farbschema haben will (wie in Ba-Wü oder Schleswig-Holstein gerade am umsetzen), müsste man wohl auch bei der Hochbahn, VHH und allen anderen Vertragspartnern im Landesverkehr diese Farbklausel in den Vertrag schreiben.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Nein, müsste man nicht. Man könnte auch in den Verkehrsvertrag schreiben, dass nur lila-grüngestreiften Fahrzeuge eingesetzt werden dürfen. Entsprechend würde die SBHH die Zahlungseingang nach oben schrauben. Ähnlich sähe es mit 490ern in blau oder Hamburger Farben aus. Die Frage ist jedoch, ab man sich diesen Luxus leisten möchte/kann und ob es. (siehe Thread "S-Bahn-Störungen") nicht dringendere Probleme gibt...

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Jo. So lange die Züge nicht rosa sind, ist mir die Farbe völlig wumpe. Wichtiger ist eher, dass die S-Bahn überhaupt fährt und pünktlich wäre auch noch toll.

Mal davon abgesehen repräsentiert sich die Stadt Hamburg ja eher durch die Farbe rot.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.12.2017 13:58 von ullistein.
Zitat
ullistein
Mal davon abgesehen repräsentiert sich die Stadt Hamburg ja eher durch die Farbe rot.

Das dürfte hier aber eher Zufall sein, da der Farbton "Verkehrsrot" ja eh die Hausfarbe der Deutschen Bahn im Regionalverkehr ist und die DB-betriebenen S-Bahnen in anderen Städten ja meist auch in diesem Rot unterwegs sind.
Außerdem: Seitdem die S-Bahn Hamburg die Freigabe für Werbung auf ihren Fahrzeugen erteilt hat sieht man bei vielen Farzeugen ja nur noch am Kopf etwas rot :D

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Zitat
ullistein
Mal davon abgesehen repräsentiert sich die Stadt Hamburg ja eher durch die Farbe rot.

In dem Fall ist das aber nicht die Farbe der Stadt, sondern die Farbe des Unternehmens.

Zitat
FoxMcLoud
Seitdem die S-Bahn Hamburg die Freigabe für Werbung auf ihren Fahrzeugen erteilt hat sieht man bei vielen Farzeugen ja nur noch am Kopf etwas rot :D

Diese Freigabe für Werbung wurde nicht durch die Stadt, sondern durch die Unternehmensleitung erteilt. Während DB-Konzernchef Mehdorn gegen die Werbung war, war DB-Konzernchef Grube für Werbung und kaum war Mehdorn weg, waren die Fahrzeuge für Werbung wieder frei gegeben.
Ich habe mich mal an Photoshop gesetzt und den 490 in ozeanblau/beige umlackiert. Es gibt zwei Varianten, bei der einen wurde "einfach" rot durch blau und weiß durch beige ersetzt, bei der anderen habe ich die ursprüngliche Farbaufteilung vom 472 nachempfunden. Eine Lackierungsvariante wie beim 470/471 ist nicht sinnvoll, da die Front für ein umlaufendes Farbband nicht geeignet ist.

epochevi.webege.com


Sieht an sich doch echt ganz schön aus! Vielleicht bin ich da auch befangen, weil ich blau (und individuelle Lackierungen bei der S-Bahn) sehr gerne mag, aber ich mag es wirklich. Ich finde, die 1. Variante wirkt etwas moderner, die 2. erinnert mich ganz klar an die historische Lackierung.
Zitat
Jan Borchers
So entstehen aber Meinungsbilder. Das war 1999 in Berlin nicht anders. Springen die Medien auf, kommt das Unternehmen in Zugzwang. Natürlich wollte die S-Bahn nur mit der Nostalgie kokettieren. Aber in Zeiten der Verkehrsvertragsfarben ist das schnell eine heikle Frage. Allerdings wurde in der Umfrage auch nicht das klassische "Hamburger Blau" abgefragt, sondern das einst verhasste ozeanblau/beige, was mit Hamburg nicht wirklich was zu tun hat.

In der Umfrage wird das Bild vom 470 128 gezeigt, aber das sehe ich nicht als Frage nach ozeanblau/beige, sondern allgemein nach einer älteren Farbgebung und das kann auch ruhig das klassische Hamburger Blau, genau genommen das Graublau RAL 5008 der Baureihen 471/470 sein.

Wenn man mich fragt, welche Farbgebung für die Hamburger S-Bahn die beste ist, würde ich sagen, dass dies die ursprüngliche Farbgebung der Baureihen 471/470, also Graublau RAL 5008 ist. Allerdings würde ich das nicht direkt auf die Baureihen 490/474/472mod übertragen, sondern etwas geringfügig modifizieren, weil das bei den Baureihen 471/470 doch etwas alt aussieht. Bei den Baureihen 490/474/472mod würde ich das so modifizieren, dass die Grundfarbe ein dunkler Blauton auf der Maske vom Verkehrsrot ist. Aber nicht mehr das Graublau RAL 5008 der Baureihen 471/470, weil das immer leicht ausgeblichen wird, sondern eher Ultramarineblau RAL 5002, Nachtblau RAL 5018 oder Perlnachtblau RAL 5022. Auch auf die beigen Zierlinien RAL 1001 sowie das Fensterband bei der 1. Klasse würde ich verzichten, weil das altmodisch wirkt. Stattdessen wäre die 1. Klasse in den ersten Jahren der Baureihe 474 mit einem gelben Streifen gekennzeichnet worden. Eine Simulation einer derartigen Farbgebung bei der Baureihe 474 ist hier verlinkt.

Zitat
BÜ Liliencronstraße
Ich habe mich mal an Photoshop gesetzt und den 490 in ozeanblau/beige umlackiert. Es gibt zwei Varianten, bei der einen wurde "einfach" rot durch blau und weiß durch beige ersetzt, bei der anderen habe ich die ursprüngliche Farbaufteilung vom 472 nachempfunden. Eine Lackierungsvariante wie beim 470/471 ist nicht sinnvoll, da die Front für ein umlaufendes Farbband nicht geeignet ist.

Dann mach das nochmal so, dass bei der ersten Variante das rot "einfach" durch blau ersetzt wird, das weiß aber weiß bleibt. Das blau durch ein richtiges blau und nicht durch das grünstichige ozeanblau.
Beide Bilder sind sehr gut gelungen und sehen sehr interessant aus. Besonders Bild Nr. 2, es sieht gut aus, aber passt irgendwie nicht.
Beide Bilder sind wirklich sehr schoen. Nun haben wir also die S-Bahn im 50er-Jahre-Anstrich und im 70er-Jahre-Anstrich, Es fehlen noch die 20er (dunkelgruen?) und Anfang der 90er (? - wie U-Bahn). Die Hamburger S-Bahn hat halt anders als die Berliner nicht *ein* klassisches Farbprofil.

Wobei ich beiden blauen Versionen doch schon sehr schoen finde - das blau schimmert in der Sonne sehr schoen, und der Kontrast blau/hellbeige sieht mir angenehmer aus als rot/weiss. Andererseits, vielleicht ist rot im Regen/in der Daemmerung besser?
Zitat
christian schmidt
Beide Bilder sind wirklich sehr schoen.

Das finde ich auch.

Zitat
christian schmidt
Nun haben wir also die S-Bahn im 50er-Jahre-Anstrich und im 70er-Jahre-Anstrich, Es fehlen noch die 20er (dunkelgruen?) und Anfang der 90er (? - wie U-Bahn). Die Hamburger S-Bahn hat halt anders als die Berliner nicht *ein* klassisches Farbprofil.

Nein, beide Bilder sind in 70er Jahre Farben ozeanblau/beige. Beim 1. Bild entspricht die Maske dem späten 90er Jahre Regio-Design, beim 2. Bild dem 70er Jahre Design. Ich selber favorisiere einen dunklen Blauton in der Maske des späten 90er Jahre Regio-Designs, jedoch nicht das originale Graublau RAL 5008 der Baureihen 471/470.
Ich wünsche mir, dass es die Wagen in möglichst vielen verschiedenen Farben gäbe zwecks eines bunteren Stadtbildes und somit möglichst viele Bürger hin und wieder in einem Waggon in ihrer Lieblingsfarbe einsteigen können.
Danke für euer Lob :) Langsam habe ich den Dreh raus mit dem Umlackieren. Allerdings ist es schwierig, den genauen Farbton zu treffen, da die Originalfarbe das Ergebnis mit beeinflusst. Und ich muss sagen, das ozeanblau/elfenbein sieht echt seltsam aus an dem Zug, obwohl ich die Farben eigentlich mag.
Auf die Schnelle habe ich noch Jans Wünsche erfüllt und weitere Varianten erstellt (zuzüglich dem original "S-Bahn-Blau" 5008), der Farbton steht jeweils im Bild:

epochevi.webege.com


Fortsetzung

epochevi.webege.com


Zitat
christian schmidt
Beide Bilder sind wirklich sehr schoen. Nun haben wir also die S-Bahn im 50er-Jahre-Anstrich und im 70er-Jahre-Anstrich, Es fehlen noch die 20er (dunkelgruen?) und Anfang der 90er (? - wie U-Bahn). Die Hamburger S-Bahn hat halt anders als die Berliner nicht *ein* klassisches Farbprofil.

Danke :) Inzwischen haben wir die 50er-Jahre-Lackierung (RAL 5008 zwei Posts hier drüber) und die der 70er. Falls ich nach Weihnachten Zeit habe, kann ich mich mal am 90er-Jahre DT4-Look versuchen. Die Berliner Lackierung wäre auch mal interessant. Allerdings sind die letzten beiden genannten Varianten deutlich aufwendiger, als bestehende Muster in der Farbe zu ändern.
Ultramarienblau/Üerlnachtblau sieht eher aus wie ein Sonderzug des HSV (und nicht so gut)

Das Silber mit dem "Hamburger Blau" sieht wirklich sehr harmonisch aus. (das Beige wirkt eher vergilbt und daher altbacken).

Allerdings muss man auch sagen, dass das blau gerade in den oberirdischen und von Wald (grün) umgebenden Gebiet sehr unscheinbar ist und fast schon getarnt wirkt. Das Rot mit der Signalwirkung sieht man hingegen schon von weitem. Ich sehe auch nicht wirklich das es aktuell das DB-Rot ist und nicht das Hamburg-Rot ist/sein soll.

Ich finde die roten Züge (sei es DT-3, DT-5 oder S-Bahn) haben einen ähnlichen Wiedererkennungswert mit Hamburg wie die Golden Gate Bridge in San Francisco (die wollte man schließlich auch eigentlich blau streichen).

Zudem ist das DB-Rot in Hamburg ja garnicht so dominant wie in anderen Städten. Nach Niedersachsen fahren im Regionalverkehr nur Metronom Züge (blau/gelb/weiß) und nach Schleswig-Holstein NOB (blau/gelb/weiß), Nah.SH (grau/grün) und nur vereinzelnd DB Fahrzeuge in Rot (wenn meist alte die ausgeblichen sind :D )
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen