Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U5-Planungen II (ab Machbarkeit U5 Mitte)
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Zitat
ahoberg
mein gott: Für den Bau bis in die City Nord gibt es eine Finanzierungsermächtigung, die Stadt hat bereits 500 millionen zurückgelegt, der Bau der #U5 bis zu den Arenen hat eine Bewertung über 1.0.; es mag sein, daß der Bau um ein paar Jahre gestreckt wird, vielleicht denkt man bei der U5 Mitte auch noch drüber nach, dass grosse Teil in der preiswerteren Cut and Cover Methode gebaut werden können, aber insgesamt wird die U5 gebaut werden und daran wird auch das Genörgel eines NVB nichts ändern.

Mal von einem anderen Faden hierher kopiert: Das sehe ich auch so. In einer engbebauten Stadt wie Hamburg die schon ziemlich viele ÖPNV-Fahrgäste hat dürfte es so einige Korridore geben auf denen eine normalplante Schnellbahn keine Probleme haben sollte einen Kosten-Nutzen-Faktor von (besser als) 1.0 zu bekommen. Dasselbe dürfte für Abzweige wie die Strecke nach Horn. Nur Stummel schaffen das halt nicht.

Und in dem Zusammenhang denke ich mal ist auch was in Berlin mit der U5 passierte ganz interessant: Da beantrage und bekam die Stadt GVFG für die U5-Verlängerung vom Alex zum Hbf, baute dann aber erst nur einen Stummel. Da dieser alleine nicht förderwürdig war sagte der Bund das die Strecke entweder zu Ende gebaut werden muss oder der Zuschuss zurück gegeben werden muss. Ähnlich wird es wohl auch in Hamburg sein: Rollen die Bagger für die U5 erstmal an, dann muss, sollte es GVFG-Gelder geben, mindestens bis zum Hbf gebaut werden, vielleicht auch bis Lokstedt...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen