Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U1 Verlängerung Noderstedt Ulzburg Süd
geschrieben von schmidi 
Meine Meinung: das ganze macht wirklich nur Sinn, wenn Ulzbug-Süd als zentrale Regionale Umsteigehaltestelle zwischen U1, S21 und A2neu, sowie dem Busverkehr gebaut wird. Bahnsteigbelegung von West nach Ost:

1. S21 Richtung HH
2. A2neu-Kehrgleis -> Bahnsteig zu beiden Seiten.
3. S21 Richtung KaKi
4. U1
5. U1

A1neu erst ab Kaki (oder als Express ohne Halt zwischen Ulzburg-Süd und Kaltenkirchen)

Die U1 an der Quickborner Straße enden zu lassen ist die schlechteste aller Lösungen, da viele Ziele von Norderstedt-Mitte dadurch einen doppelten Umsteigevorgang benötigen.
Klar, verlagert sich "das Problem" dadurch nach Kaltenkirchen, aber hier sind bereits weniger Umsteiger betroffen als noch weiter südlich.
Und ja: die sollte S21 perspektivisch nach Neumünster verlängert werden, da Linienbrechungen auf dem Lande einfach sch... sind. (Ebenso S21 nach Büchen, S3 nach Elmshorn)

Zusammengefasst: Gut wird es es, bei max. einem Umsteigevorgang in alle Richtungen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.2019 23:25 von Boombastic.
Zitat
Boombastic
Die U1 an der Quickborner Straße enden zu lassen ist die schlechteste aller Lösungen, da viele Ziele von Norderstedt-Mitte dadurch einen doppelten Umsteigevorgang benötigen.

Die Zahl derjenigen, die von Quickborner Straße–Norderstedt Mitte in Richtung Hamburg wollen, dürfte höher sein, als diejenigen, die von dort in Richtung Ulzburg wollen.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Auf ein langfristiges regionales Gesamt-Verkehrskonzept bezogen halte ich eine Verlängerung der U1 Richtung Norden für ungünstig.
Es wäre sicher sinnvoller die jetzige A2 ebenfalls durch eine S-Bahn zu ersetzen und diese bis zum Flughafen durchzubinden (S1 oder S11, dann natürlich auch mit Systemwechsel).
Es gab ja schon in der Vergangenheit Überlegungen den Flughafen mit der A1 (zukünftige S21) zu verbinden, allerdings in Hasloh oder Quickborn, wenn ich das richtig verstanden habe. Siehe z.B. [fdp-schinnenburg.de]

Die Kosten einer quasi zur U-Bahn parallelen Neubaustrecke Flughafen - Norderstedt Mitte mit einem neu zu bauenden S-Bahnsteig in Norderstedt Mitte wären natürlich beträchtlich, der Kosten-Nutzen-Faktor zunächst fraglich.
Allerdings würden bei dieser Variante gleich mehrere gravierende Verbesserungen im regionalen ÖPNV-Netz erreicht:

1. Anbindung der nördlichen norderstedter Haltestellen umsteigefrei zur hamburger City

2. Eine zweite hamburger Schnellbahnlinie nach Norderstedt

3. Eine durchgehende Schnellbahn-Verbindung von Kaltenkirchen und Hennstedt-Ulzburg zum Flughafen und damit eine weitere (neben der S21) in die hamburger City

4. Eine erhöhte Attraktivität später die A1-Nord bis Neumünster zu elektrifizieren und eine Art Express-S-Bahn Neumünster - Bad Bramstedt - Kaki - Hennstedt-Ulzburg - Norderstedt Mitte - Flughafen zu ermöglichen (und vielleicht sogar weiter - mit allerdings zweitem Systemwechsel in Ohlsdorf - über die Güterumgehung zum Hauptbahnhof oder sogar Harburg, was sicher auch zur Entlastung des Hauptbahnhofes beitragen würde. Ich vermute mal, dass sich die Gleichstromstrecke Ohlsdorf-Flughafen baubedingt nicht auf Oberleitung umrüsten ließe).

5. Unter Einbeziehung des Gleisdreieckes Ulzburg Süd wäre dann auch ein S-Bahn Ringverkehr möglich (Hbf - City/Verbindungsbahn - Eidelstedt - Ulzburg Süd - Flughafen - Hbf)

6. Mögliche spätere Elektifizierung der A3-Strecke nach Elmshorn und Einbeziehung in ein einheitliches Schellbahn-System im Raum Hennstedt-Ulzburg (auch eine Expressverbindung Elmshorn - Barmstedt - Hennstedt-Ulzburg - Norderstedt Mitte - Flughafen wäre dann möglich)


Wie letztendlich unter Berücksichtigung aller Möglichkeiten der Kosten-Nutzen-Faktor wäre, kann ich nicht beurteilen. Eine weitere Überlegung ist diese Variante jedoch in jedem Falle wert, so denke ich.
Da gab es schon früher Untersuchungen als Airport-Express und die waren nicht rentabel - insofern - ja - nette Idee aber mehr leider auch nicht. Ich glaube bei Nah SH müssten die Untersuchungen zum Flughafen-Express bestimmt noch zu finden sein!
Zitat
StephanHL
Da gab es schon früher Untersuchungen als Airport-Express und die waren nicht rentabel - insofern - ja - nette Idee aber mehr leider auch nicht. Ich glaube bei Nah SH müssten die Untersuchungen zum Flughafen-Express bestimmt noch zu finden sein!

Also ich ich wuerde mal schaetzen dass eine schnellere Verbindung (Kiel-) Neumuenster - Bad Bramstedt - Kaltenkirchen - Henstedt-Ulzburg - Norderstedt - Hamburg schon sehr attraktiv waere, und ziemlich viele Fahrgaeste haette - und ziemlich viele Umsteiger vom Auto. Aber sie muesste in Hamburg nicht nur zum Flughafen fahren sondern schon in die Innenstedt fahren, und ich wuesste nicht wie das realistisch gehen koennte.
Zitat
christian schmidt
Zitat
StephanHL
Da gab es schon früher Untersuchungen als Airport-Express und die waren nicht rentabel - insofern - ja - nette Idee aber mehr leider auch nicht. Ich glaube bei Nah SH müssten die Untersuchungen zum Flughafen-Express bestimmt noch zu finden sein!

Also ich ich wuerde mal schaetzen dass eine schnellere Verbindung (Kiel-) Neumuenster - Bad Bramstedt - Kaltenkirchen - Henstedt-Ulzburg - Norderstedt - Hamburg schon sehr attraktiv waere, und ziemlich viele Fahrgaeste haette - und ziemlich viele Umsteiger vom Auto. Aber sie muesste in Hamburg nicht nur zum Flughafen fahren sondern schon in die Innenstedt fahren, und ich wuesste nicht wie das realistisch gehen koennte.

Würde gehen, wenn die S1 über Flughafen nach Nordersedt verlängert wird.
Wenn ich bedenke wie schwierig und langwierig allein schon der Bau des kurzen Stücks von Ohlsdorf bis zum Flughafen war, mag ich mir gar nicht ausmalen wie es mit einer unterirdischen Führung der S1 vom Flughafen nach Norderstedt aussehen würde. Solche Projekte im Zusammenhang mit der S-Bahn Hamburg/DB sollte man sich mal ganz schnell aus dem Kopf schlagen. Außerdem was soll das parallel zur U1-Trasse!? Da fallen mir tatsächlich zur Zeit wichtigere Projekte ein (S21, S4, U4, U5)...
Zitat
NWT47
Würde gehen, wenn die S1 über Flughafen nach Nordersedt verlängert wird.

Dann waere es aber keine schnellere Verbindung...
Sowohl AKN als auch U1 Projekte sind kompatibel miteinander:
- Verlängerung U1 bis Quickborner Str, dort Umstieg in AKN
- Verlängerung AKN über die Norderstedter Industriebahn, um künftige Neubaugebiete im Osten Norderstedts zu erschliessen
- spätere Verlängerung dieses AKN Astes Richtung Süden bis zum Flughafen, dann aber die ganze Strecke schon als S-Bahn [aus]bauen=> S1 bis Ulzburg Süd
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen