Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Zughalt U3 Lübecker Straße nicht barrierefrei?
geschrieben von McPom 
Hallo,

mir ist aufgefallen, dass die U3 Lübecker Straße in Richtung Berliner Tor nicht so hält, dass Rollstuhlfahrer (und Kinderwagen) den Zug ebenerdig verlassen können. Der erhöhte Bereich befindet sich einen Wagen weiter vorne.

Weiss jemand, ob das beabsichtigt ist z.B. um die Züge weiter hinten halten zu lassen, solange die Bauarbeiten im Gange sind? Wirklich sinnvoll nutzbar ist die Haltestelle für Rollstuhlfahrer ja nicht, solange die Aufzüge nicht in Betrieb sind, so dass es zumindest aktuell wohl eher kein Problem darstellt...

Tobias
Ich liebe es, wenn sich die Leute ihre Fragen selbst beantworten. :-D



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.2019 13:30 von STZFa.
Zitat
McPom
Hallo,

mir ist aufgefallen, dass die U3 Lübecker Straße in Richtung Berliner Tor nicht so hält, dass Rollstuhlfahrer (und Kinderwagen) den Zug ebenerdig verlassen können. Der erhöhte Bereich befindet sich einen Wagen weiter vorne.

Weiss jemand, ob das beabsichtigt ist z.B. um die Züge weiter hinten halten zu lassen, solange die Bauarbeiten im Gange sind? Wirklich sinnvoll nutzbar ist die Haltestelle für Rollstuhlfahrer ja nicht, solange die Aufzüge nicht in Betrieb sind, so dass es zumindest aktuell wohl eher kein Problem darstellt...

Während an anderen Stationen der Haltepunkt durchaus vor der Inbetriebnahme des Aufzuges der Halteplatz verändert wurde, wurde er es Lübecker Straße VERMUTLICH zugunsten der Umsteiger von/zur U1 noch nicht verlegt. Ich habe mich da aber nicht schlau gemacht, aber vergessen wurde das sicherlich nicht.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Zitat
STZFa
Ich liebe es, wenn sich die Leute ihre Fragen selbst beantworten. :-D

Herzlichen Dank für den süffisanten Ton. Ich persönlich denke gerne mit, bin aber nicht vermessen genug, meine eigenen Gedanken mit der Realität gleichzusetzen.

Entweder du kannst etwas beitragen ("Genau so ist es!", "Vermute ich auch", "Nein, das hat einen anderen Grund, nämlich..."), oder du lässt bitte deinen Kommentar. Er ist absolut inhaltslos.

Danke.

Tobias
Zitat
Jan Borchers
Während an anderen Stationen der Haltepunkt durchaus vor der Inbetriebnahme des Aufzuges der Halteplatz verändert wurde, wurde er es Lübecker Straße VERMUTLICH zugunsten der Umsteiger von/zur U1 noch nicht verlegt. Ich habe mich da aber nicht schlau gemacht, aber vergessen wurde das sicherlich nicht.

Danke Jan, dann waren meine Gedanken wohl nicht ganz so falsch.

Tobias
@McPom
Es lag mir fern dich in irgendeiner Form beleidigen oder herabsetzen zu wollen, Entschuldige das bitte.
Der Vollständigkeit halber: Passend zum Tag der Inklusion (10 Jahre UN Behindertenrechtskonvention) sollen wohl heute die Aufzüge an der Lübecker Straße eröffnet werden - und tatsächlich gibt es einen Aufsteller vor Ort, der auf den geänderten Kurzzughalt hinweist. Damit dürfte die Bahnsteigerhöhung dann auch an der Lübecker Straße an der korrekten Stelle sein.

Tobias
Bitte, liebe Firma M. S. Aufzüge, achtet doch mal darauf, den SOS-Knopf richtig herum einzubauen, oder nehmt einen Knopf, den man nicht falsch einbauen kann.



Hier in Lübecker Straße, in Burgstraße und vermutlich in der Hälfte aller eurer Aufzüge sonst.
Zitat
Ingo Lange
Bitte, liebe Firma M. S. Aufzüge, achtet doch mal darauf, den SOS-Knopf richtig herum einzubauen, oder nehmt einen Knopf, den man nicht falsch einbauen kann.



Hier in Lübecker Straße, in Burgstraße und vermutlich in der Hälfte aller eurer Aufzüge sonst.

Extra für dich als Neuzugang in der Kategorie "Das S steht Kopf" ;-)

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Aus der Rubrik Luxusprobleme...
Zitat
HOCHBAHN-Fan
Aus der Rubrik Luxusprobleme...

Stimmt. Merkwüdiger finde ich, dass Lübecker Straße als barrierefrei gefeiert wurde, der zweite Aufzug aber noch gar nicht in Betrieb ist. Oder schon wieder außer Betrieb?
Zitat
Ingo Lange
Stimmt. Merkwüdiger finde ich, dass Lübecker Straße als barrierefrei gefeiert wurde, der zweite Aufzug aber noch gar nicht in Betrieb ist. Oder schon wieder außer Betrieb?

Ich vermute, dass es einfach gut zum Tag der Inklusion passte. Und ein funktionierender Aufzug ist für einen Teil der darauf angewiesenen Fahrgäste sicher auch schon ein Fortschritt.

Der Umbau an der U1 dauert ja anscheinend auch noch ein bisschen...

Tobias
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen