Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neuerungen ab Dezember 2019 / Dezember 2020
geschrieben von NWT47 
Zitat
flor!an
Zitat
Kirk
Da ich in Ohlsdorf einsteige, fallen mir dort immer mehr Fahrgäste auf die nach Poppenbüttel wollen. Wenn dann ein Vollzug komplett zum Airport fährt, ist aber der (hintere Bahnsteig) voll mit Menschen.

Geht es bei der Diskussion nicht um die Auslastung der Äste? Da hat doch die Anzahl der Fahrgäste auf dem Bahnsteig in Ohlsdorf nur eine untergeordnete Rolle. Zumindest wenn man annimmt, dass die Fahrgäste irgendwo aus der City kommen und nicht alle aus der U-Bahn in die S-Bahn umsteigen.
Ja, aber lies mal genau, was Kirk schrieb: "Wenn dann ein Vollzug komplett zum Airport fährt" == "Wenn der Zugteil nach Poppenbüttel ausfällt". Und dann stehen die Leute aus dem Teilzug halt in Ohlsdorf aufm Bahnsteig.
Zitat
flor!an
Zitat
Kirk
Da ich in Ohlsdorf einsteige, fallen mir dort immer mehr Fahrgäste auf die nach Poppenbüttel wollen. Wenn dann ein Vollzug komplett zum Airport fährt, ist aber der (hintere Bahnsteig) voll mit Menschen.

Geht es bei der Diskussion nicht um die Auslastung der Äste? Da hat doch die Anzahl der Fahrgäste auf dem Bahnsteig in Ohlsdorf nur eine untergeordnete Rolle. Zumindest wenn man annimmt, dass die Fahrgäste irgendwo aus der City kommen und nicht alle aus der U-Bahn in die S-Bahn umsteigen.

Text nochmal lesen und verstehen ;-)

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Wenn der 5-Minuten-Hamburg-Takt der U-Bahn irgendwann auch bei der S-Bahn angekommen ist, kann man doch einfach im 10-Minuten-Takt einen Vollzug nach Poppenbüttel und zum Airport schicken und sich das Flügeln sparen. Auf der U1 (Ohlstedt/Großhansdorf) klappt das (natürlich im anderen Takt) doch auch seit Jahrzehnten ohne Flügeln.
Gutes Beispiel. Denn wenn es sich lohnt bis Volksdorf bis 21 Uhr alle 5 Minuten zu fahren, sollte es auch bis Ohlsdorf möglich sein!
Zitat
rocco83
Wenn der 5-Minuten-Hamburg-Takt der U-Bahn irgendwann auch bei der S-Bahn angekommen ist, kann man doch einfach im 10-Minuten-Takt einen Vollzug nach Poppenbüttel und zum Airport schicken und sich das Flügeln sparen. Auf der U1 (Ohlstedt/Großhansdorf) klappt das (natürlich im anderen Takt) doch auch seit Jahrzehnten ohne Flügeln.

Das wird doch gerade hier diskutiert und eben über das für und wider, welche Linie wohin fahren sollte.
Das ist vielleicht nicht ganz das Thema, aber ebenfalls eine Neuerung zum kommenden Fahrplanwechsel:

Im Süden Hamburgs ändert sich einiges an der Tarifstruktur. Die Ringe F-H kommen hinzu - Soltau und Dannenberg gehen in Ring F, Cuxhaven wird ins HVV-Netz aufgenommen und bekommt den äußersten Ring H. In den Ringen G und H gibt es keine Einzelkarten vom HVV, da zählen lediglich Zeitkarten. Wer sich fortan eine Gesamtnetz-Karte gönnen möchte, kann preislich auch auf die Bahncard 100 zurückgreifen - ist günstiger.
Zitat
Olifant
Das ist vielleicht nicht ganz das Thema, aber ebenfalls eine Neuerung zum kommenden Fahrplanwechsel:

Im Süden Hamburgs ändert sich einiges an der Tarifstruktur. Die Ringe F-H kommen hinzu - Soltau und Dannenberg gehen in Ring F, Cuxhaven wird ins HVV-Netz aufgenommen und bekommt den äußersten Ring H. In den Ringen G und H gibt es keine Einzelkarten vom HVV, da zählen lediglich Zeitkarten. Wer sich fortan eine Gesamtnetz-Karte gönnen möchte, kann preislich auch auf die Bahncard 100 zurückgreifen - ist günstiger.
Woher hast du die Info mit den weiteren Tarifringen?
Zitat
Koschi1988
Woher hast du die Info mit den weiteren Tarifringen?
ich war heute vor Ort beim HVV.
Und den Preis der Zeitkarte kennst du auch? Wie teuer soll sie denn werden?
Zitat
tspndr
Und den Preis der Zeitkarte kennst du auch? Wie teuer soll sie denn werden?
Die Zeitkarte für das zukünftige Gesamtnetz liegt dann bei knapp unter 300€ im Monat, zumindest nach aktueller Planung. Ich muss zugeben, dass ich nicht weiß, ob das die Abo-Variante war oder die Monatskarte, aber die Zahl fand ich beeindruckend genug.

Vielleicht ändert es sich aber ja auch nch bis Ende des Jahres, ist ja noch etwas hin.
(Doppelpost gelöscht)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.07.2019 19:19 von LH.
Zitat
Olifant
Wer sich fortan eine Gesamtnetz-Karte gönnen möchte, kann preislich auch auf die Bahncard 100 zurückgreifen - ist günstiger.
Zitat
Olifant
Die Zeitkarte für das zukünftige Gesamtnetz liegt dann bei knapp unter 300€ im Monat, zumindest nach aktueller Planung.
Wie passen diese beiden Aussagen zusammen?
Naja, für 70 € mehr im Monat alle Züge in Deutschland fahren zu dürfen im Vergleich, kann man schon als "günstiger" bezeichnen, selbst wenn es preislich einen Unterschied macht.
Zitat
LH
Zitat
Olifant
Wer sich fortan eine Gesamtnetz-Karte gönnen möchte, kann preislich auch auf die Bahncard 100 zurückgreifen - ist günstiger.
Zitat
Olifant
Die Zeitkarte für das zukünftige Gesamtnetz liegt dann bei knapp unter 300€ im Monat, zumindest nach aktueller Planung.
Wie passen diese beiden Aussagen zusammen?
Sorry, vielleicht etwas übertrieben bei der Aussage. War leicht verbittert an dem Tag.

Aber wäre ich selbst auf eine solche Monatskarte angewiesen, würde ich zur Bahncard 100 greifen. Für die paar € mehr im Monat noch den gesamten Fernverkehr (und andere Stadtverkehre zu nutzen), lässt das Angebot des HVV doch sehr schwach aussehen.
Zitat
Olifant
Zitat
LH
Zitat
Olifant
Wer sich fortan eine Gesamtnetz-Karte gönnen möchte, kann preislich auch auf die Bahncard 100 zurückgreifen - ist günstiger.
Zitat
Olifant
Die Zeitkarte für das zukünftige Gesamtnetz liegt dann bei knapp unter 300€ im Monat, zumindest nach aktueller Planung.
Wie passen diese beiden Aussagen zusammen?
Sorry, vielleicht etwas übertrieben bei der Aussage. War leicht verbittert an dem Tag.

Aber wäre ich selbst auf eine solche Monatskarte angewiesen, würde ich zur Bahncard 100 greifen. Für die paar € mehr im Monat noch den gesamten Fernverkehr (und andere Stadtverkehre zu nutzen), lässt das Angebot des HVV doch sehr schwach aussehen.

Bei der Bahncard 100 hat man aber nur den Busverkehr im Großbreich Hamburg, jedoch nicht in den Ringen CDE.
Zitat
Neu Wulmstorf

Bei der Bahncard 100 hat man aber nur den Busverkehr im Großbreich Hamburg, jedoch nicht in den Ringen CDE.
Das war mir nicht bekannt.
Zitat
Eddy
Ich finde die jetzige Situation sehr gut. S1 in Ohlsdorf flügeln und S11 nach Poppenbüttel. Warum sollen wir Hamburger unter den Touristen leiden?

Weil die Touristen der Stadt mehr Vorteile als Nachteile bringen. Ohne die Touristen und Geschäftsreisenden wäre z.B. die S-Bahn sicher nie zum Flughafen verlängert worden.

______

metrobits.org
Zitat
Mike
Zitat
Eddy
Ich finde die jetzige Situation sehr gut. S1 in Ohlsdorf flügeln und S11 nach Poppenbüttel. Warum sollen wir Hamburger unter den Touristen leiden?

Weil die Touristen der Stadt mehr Vorteile als Nachteile bringen. Ohne die Touristen und Geschäftsreisenden wäre z.B. die S-Bahn sicher nie zum Flughafen verlängert worden.
Aha. Und die Einwohnenden - bringen die nicht auch mehr Vor- als Nachteile?

Was ich an der ganzen Diskussion immer nicht so ganz verstehe, dass nicht hinterfragt wird, wo denn das Ziel der Touristen und
Geschäftsreisenden liegt. Wollen die alle primär zum Jungfernstieg / zur Stadthausbrücke / ... / zur Königstraße oder zum Dammtor / zur Sternschanze / zur Holstenstraße?

Ich glaube kaum, dass da viele mit ihrem Koffer zum Jungfernstieg fahren, um dort in ein Hotel einzuchecken. Denn die Hotels sind eher woanders; oft eben auch mit Umsteigen in die U-Bahn. Jedoch kann es schon eher sein, dass Geschäftsleute Dammtor / Sternschanze zur Messe / CCH (wenn wieder in Betrieb) ansteuern.
Und beim Poppenbütteler Ast sollte der City-Tunnel mehr gefragt sein.

Zusammengefasst hätte, wenn man schon aufteilen möchte, die S1 nach Poppenbüttel und die S11 zum Flughafen folgende Vorteile:
  1. Kein Zerstören der Busanschlüsse
  2. Die Fahrgäste vom Poppenbüttler Ast erreichen den nachfragestärkeren City-Tunnel weiterhin ohne umsteigen.
  3. Klare Kommunikation: S1 Poppenbüttel, S11 Flughafen; S1 fährt "immer" und im Nachtverkehr, während S11 bereits früher Betriebsschluss hat. (Bei S11 nach Poppenbüttel wird es komplizierter.)

Heißt natürlich nicht, dass es auch genau so kommt. ;-)
Ich denke bei Touristen gilt aber KISS viel mehr als bei Einheimischen - jede Flughafenanbindung würde ich so idiotensicher wie möglich machen, und deshalb sollte sie nicht manchmal von einer Linie und manchmal von einer anderen Linie betrieben werden
Zitat
Eddy

Zusammengefasst hätte, wenn man schon aufteilen möchte, die S1 nach Poppenbüttel und die S11 zum Flughafen folgende Vorteile:
  1. Kein Zerstören der Busanschlüsse

Das mit den Busanschlüssen verstehe ich nicht. Die würden doch bei verändertem Fahrplan der S-Bahn einfach angepasst werden können. Wurden Sie ja auch damals, als sich die Fahrten verschoben wegen Eröffnung des City-Tunnels.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen