Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U1 Verlängerung
geschrieben von flor!an 
Re: U1 Verlängerung
21.09.2021 12:29
Zitat
Computerfreak
Wenn du schon so geil darauf bist, die allerbesten Verkehrssysteme Hamburgs zu bekämpfen, um dein Lieblingsverkehrsmittel durchzupeitschen...

Du meinst, mit ein bisschen Füßchen stampfen und Flügelchen schlagen in einer unbedeutenden Ecke eines vollkommen unbedeutenden Internetforums könne man irgendwas bekämpfen oder etwas anderes durchpeitschen? Das erklärt Deine Amokbeiträge.


Gruß, Matthias



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.09.2021 12:29 von masi1157.
Re: U1 Verlängerung
21.09.2021 21:32
Zitat
Computerfreak

Ja, zum Beispiel Proteste gegen den Bau der U5.

Wenn du schon so geil darauf bist, die allerbesten Verkehrssysteme Hamburgs zu bekämpfen, um dein Lieblingsverkehrsmittel durchzupeitschen, dann nimm dir lieber die S32 vor. Hier liegt tatsächlich - obwohl S-Bahn im Prinzip gut ist - eine krasse Fehlplanung vor:

- soll von Osdorf nur alle 10 Minuten fahren
- fährt an allen wichtigen zentralen Orten (Altona, Hafen, Innenstadt) vorbei, ausgenommen Hauptbahnhof (ja dadurch entsteht die Überlastung, weil alle die in die Innenstadt wollen den HBF benutzen müssen!)
- nimmt die Trasse der zweiten Linie nach Rahlstedt (S41) weg, da sie nach Harburg fahren soll.

Ich selbst würde stattdessen U-Bahnlinien Bauen (Osdorfer Born U6, Harburg U4) bauen lassen, aber auch dein Lieblingsverkehrsmittel wäre da schon besser.

Da bin ich bei Dir. Ich bin auch uneingeschränkt für den Bau der U5 auch wenn ich die alte U4 Planung von Sengelmannstraße bis Osdorfer Born in Verbindung mit einer separaten Linie ab den Arenen bis in die Innenstadt (= heutiger Westteil der U5) sowie eine separate Anbindung von Bramfeld/Steilshoop über Eiligersweg/Schwalbenplatz/Barmbek für besser empfunden hätte.
Re: U1 Verlängerung
23.09.2021 08:30
Zitat
NWT47
Grundsätzlich stimme ich zu, aber da diese Haltestelle auch von der AKN angefahren wird und dort eine Durchbindung nach Kiel im Raum steht, finde ich zumindest den Namen "Norderstedt" wichtig, denn in Neumünster oder Kiel wird man mit "Quickborner Straße" wenig anfangen können. Norderstedt Nord ist also schon gut gewählt, das finde ich bei Fuhlsbüttel Nord oder Langenhorn Nord weniger Optimal.
Grundsätzlich finde ich den Namen von Stadtteilen aber deutlich besser als wenn Haltestellen nach Straßen oder ähnliches benannt zu werden, z.B. Eilbek statt Ritterstraße.


Fuhlsbüttel Nord ist aber im Gegensatz zu Langenhorn Nord ein geografisch korrekt gewählter Name für die Haltestelle.
Da erst Kiwittsmoor (ca. 2 km weiter nördlich) aufgrund seiner Lage im „echten“ Norden Langenhorns diese Bezeichnung verdient hätte, ist Langenhorn Nord einfach geografisch gesehen eine schlichtweg falsch benannte Haltestelle.
Hier würde ich „Foorthkamp“, „Immenhöven“ oder „Diekmoorweg“ als Haltestellennamen zutreffender finden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.09.2021 08:55 von rocco83.
Zitat
rocco83
Fuhlsbüttel Nord ist aber im Gegensatz zu Langenhorn Nord ein geografisch korrekt gewählter Name für die Haltestelle.

Die Haltestelle selbst liegt zwar im größten Teil noch im Norden Fuhlsbüttels, der einzige Ausgang befindet sich jedoch bereits auf Langenhorner Gebiet.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Re: U1 Verlängerung
23.09.2021 10:19
Zitat
Der Hanseat
Zitat
rocco83
Fuhlsbüttel Nord ist aber im Gegensatz zu Langenhorn Nord ein geografisch korrekt gewählter Name für die Haltestelle.

Die Haltestelle selbst liegt zwar im größten Teil noch im Norden Fuhlsbüttels, der einzige Ausgang befindet sich jedoch bereits auf Langenhorner Gebiet.


Vor vielen vielen Jahren hieß die Haltestelle ja auch mal „Langenhorn Süd“, bevor sie in „Flughafenstraße“ umbenannt wurde und Ende der 80er in Fuhlsbüttel Nord.

Wobei ich mir gar nicht sicher bin, ob man nicht doch noch Fuhlsbüttler Boden beim Aussteigen aus dem Bahnhof betritt, da meines Wissens nach die Flughafenstraße die Grenze zwischen den beiden Stadtteilen ist und sich der Ausgang auf der Südseite der Flughafenstraße befindet…

Aber auch wenn dies nicht der Fall ist, irreführend und geografisch komplett verkehrt (wie Langenhorn Nord) ist der Name der Haltestelle dadurch noch lange nicht.
@Der Hanseat, du meinst doch nicht, man sollte besser, vielleicht, Fuhlsbüttel-Nord umbenennen - in Langenhorn-Süd??? ;-)

Und ist zwar jetzt voll OT, aber es gibt noch einige weitere Haltestellen die nach einem Stadtteil benannt sind in dem sie nicht liegen - Iserbrook ist in Sülldorf, Eidelstedt in Stellingen, Allermöhe in Billwerder, der Hauptausgang (und jahrzehntelang einzige Ausgang) von St. Pauli ist in der Neustadt...
Zitat
rocco83
Wobei ich mir gar nicht sicher bin, ob man nicht doch noch Fuhlsbüttler Boden beim Aussteigen aus dem Bahnhof betritt, da meines Wissens nach die Flughafenstraße die Grenze zwischen den beiden Stadtteilen ist und sich der Ausgang auf der Südseite der Flughafenstraße befindet…

Die Grenze bildet der Raakmoorgraben.

Zitat
rocco83
Aber auch wenn dies nicht der Fall ist, irreführend und geografisch komplett verkehrt (wie Langenhorn Nord) ist der Name der Haltestelle dadurch noch lange nicht.

Ob nun wirklich eine nennenswerte Zahl an Fahrgästen irrtümlicherweise an der Haltestelle Langenhorn Nord ausgestiegen ist, weil diese in den Langenhorner Norden nach Ochsenzoll oder so wollten, wage ich doch sehr zu bezweifeln. Anders als an der Trabrennbahn sucht man sich ja hier doch über elektronische Auskunftsmedien eine Route zum adressscharfen Ziel, wenn man sich nicht auskennt, und dieses beschreibt dann die korrekte notwendige Ausstiegshaltestelle.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
christian schmidt
@Der Hanseat, du meinst doch nicht, man sollte besser, vielleicht, Fuhlsbüttel-Nord umbenennen - in Langenhorn-Süd??? ;-)

Damit würde sich der Kreis wieder schließen. ;-)

Zitat
christian schmidt
Und ist zwar jetzt voll OT, aber es gibt noch einige weitere Haltestellen die nach einem Stadtteil benannt sind in dem sie nicht liegen - Iserbrook ist in Sülldorf, Eidelstedt in Stellingen, Allermöhe in Billwerder, der Hauptausgang (und jahrzehntelang einzige Ausgang) von St. Pauli ist in der Neustadt...

Hoisbüttel und Göhrde wären auch noch gute Beispiele außerhalb Hamburgs , bei ersterem wären wir zumindest wieder bei der U1. ;-)

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Ob nun wirklich eine nennenswerte Zahl an Fahrgästen irrtümlicherweise an der Haltestelle Langenhorn Nord ausgestiegen ist, weil diese in den Langenhorner Norden nach Ochsenzoll oder so wollten, wage ich doch sehr zu bezweifeln. Anders als an der Trabrennbahn sucht man sich ja hier doch über elektronische Auskunftsmedien eine Route zum adressscharfen Ziel, wenn man sich nicht auskennt, und dieses beschreibt dann die korrekte notwendige Ausstiegshaltestelle.

Ich würde das auch bezweifeln - und auch bevor es elektronische Auskunftsmedien gab, denn ein Name wie 'Langenhorn-Nord' schreit ja nun gerade ganz laut dass es sich dabei um eine ungefähre Bezeichnung handelt, also bitte erst mal auf den Stadtplan schauen.

Von Trabrennbahn mal abgesehen halte ich eher problematisch Haltestellen die nach Straßen benannt sind aber dann nicht unbedingt die beste Haltestelle für diese Straße sind - Hamburger Straße ist das offensichtlichste Beispiel, da Mundsburg oft besser ist. Aber da gibt es so einige - Friedrichsberg ist besser für Teile der Straße Dehnhaide, Wartenau für Teile der Lübecker Straße, der Landwehr und der Wandsbeker Chaussee, für letzteres ist Ritterstraße wohl meistens besser als Wandsbeker Chaussee selbst, Reeperbahn ist besser für Teile der Königstraße, St. Pauli für Teile der Reeperbahn, Gänsemarkt für Teile des Jungfernstiegs, usw usw usw usw
Re: U1 Verlängerung
23.09.2021 15:31
Zitat
christian schmidt
Eidelstedt in Stellingen
Wenn Google Maps nicht lügt, dann stimmt das nicht. Der Bahnhof liegt gerade noch so in Eidelstedt. An der Grenze zu Lurup wohlgemerk, nicht zu Stellingen. Tatsächlich liegt der Bahnhoff Stellingen dichter am Stadtteil Eidelstedt als der Bahnhof Eidelstedt am Stadtteil Stellingen.





1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.09.2021 15:32 von MisterX.
Google hat ganz sicher unrecht - gut zu sehen an der nordwestlichen Grenze von Eidelstedt, die bei Google nicht mit der Hamburger Stadtgrenze identisch ist...

Bei Openstreetmap ist der S-Bahnhof in Stellingen. Auch die Stadtteilkarte auf Wikipedia, auch die Form von Eidelstedt auf der Staddteilkarte bei Wikipedia legt nahe dass dem so ist. (Die Karte bei hamburg.de hat anscheinend keine Stadtteilgrenzen und den Flächennutzungsplan kann ich nicht finden...)
Re: U1 Verlängerung
24.09.2021 19:40
Zitat
christian schmidt
Bei Openstreetmap ist der S-Bahnhof in Stellingen.

Laut der Karte bei openstreetmap würde ich in Stellingen wohnen, und dagegen verwehre ich mich aufs schärfste. Das Stadtteilschild Stellingen steht zumindest in der Kieler Straße stadteinwärts an der Brücke der Güterumgehungsbahn. Wo an der S Eidelstedt welche Schilder stehen, kann ich von hier aus nicht sehen, aber ich könnte es morgen mal erkunden. Ich meine aber auch, dass S Eidelstedt in Eidelstedt liegt, wenn auch nur knapp.


Gruß, Matthias
Re: U1 Verlängerung
24.09.2021 19:50
Ich habe hier eine offizielle Stadtplan-CD von 2002. Danach liegen die S-Bahnhöfe Eidelstedt, Stellingen und Langenfelde in Stellingen. Der Grenzverlauf am Bahnhof Eidelstedt entspricht dem in OpenStreetMap (etwas anderes hätte mich auch gewundert).
Re: U1 Verlängerung
24.09.2021 21:11
Moin,


Zitat
christian schmidt
...und den Flächennutzungsplan kann ich nicht finden...)

Bitteschön: dort oben rechts "Flächenn" eingeben - das ist die aktuellste Version, schon mit der "neuen" U5-Führung von Bramfeld bis Jungfernstieg.

Edit: Den Buchstaben "ä" bekommst du, wenn du die <alt>-Taste gedrückt lässt und die Ziffern "132" eingibst (und dann die <alt>-Taste wieder loslässt).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.09.2021 21:23 von Sonnabend.
Re: U1 Verlängerung
25.09.2021 01:19
Zitat
Sonnabend
Moin,


Zitat
christian schmidt
...und den Flächennutzungsplan kann ich nicht finden...)

Bitteschön: dort oben rechts "Flächenn" eingeben - das ist die aktuellste Version, schon mit der "neuen" U5-Führung von Bramfeld bis Jungfernstieg.

Edit: Den Buchstaben "ä" bekommst du, wenn du die -Taste gedrückt lässt und die Ziffern "132" eingibst (und dann die -Taste wieder loslässt).

Danke! Kannst Du nochmal erklären, wo der Streckenverlauf der U5 von Bramfeld nach Jungfernstieg zu finden ist? Wenn ich unter „Transport & Verkehr / HVV Streckennetz / Bahnlinien“ schaue, sehe ich nur den Trassenverlauf bis Sengelmannstraße und die alte Streckenführung über Eiligersweg / Habichtstraße nach Barmbek.
Zitat
Moskauer
Zitat
Sonnabend
Moin,


Zitat
christian schmidt
...und den Flächennutzungsplan kann ich nicht finden...)

Bitteschön: dort oben rechts "Flächenn" eingeben - das ist die aktuellste Version, schon mit der "neuen" U5-Führung von Bramfeld bis Jungfernstieg.

Edit: Den Buchstaben "ä" bekommst du, wenn du die -Taste gedrückt lässt und die Ziffern "132" eingibst (und dann die -Taste wieder loslässt).

Danke! Kannst Du nochmal erklären, wo der Streckenverlauf der U5 von Bramfeld nach Jungfernstieg zu finden ist? Wenn ich unter „Transport & Verkehr / HVV Streckennetz / Bahnlinien“ schaue, sehe ich nur den Trassenverlauf bis Sengelmannstraße und die alte Streckenführung über Eiligersweg / Habichtstraße nach Barmbek.

Einfach die Ebene "Flächennutzungsplan Hamburg" unter Infrastruktur, Bauen und Wohnen auswählen.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Re: U1 Verlängerung
25.09.2021 12:13
Moin,

Zitat
Der Hanseat
Zitat
Moskauer
...
Danke! Kannst Du nochmal erklären, wo der Streckenverlauf der U5 von Bramfeld nach Jungfernstieg zu finden ist? Wenn ich unter „Transport & Verkehr / HVV Streckennetz / Bahnlinien“ schaue, sehe ich nur den Trassenverlauf bis Sengelmannstraße und die alte Streckenführung über Eiligersweg / Habichtstraße nach Barmbek.

Einfach die Ebene "Flächennutzungsplan Hamburg" unter Infrastruktur, Bauen und Wohnen auswählen.

...und der gewählte Maßstab muss mindestens 1:10.0000 betragen.
Re: U1 Verlängerung
26.09.2021 12:19
Moin,

Zitat
masi1157
Zitat
christian schmidt
Bei Openstreetmap ist der S-Bahnhof in Stellingen.

Laut der Karte bei openstreetmap würde ich in Stellingen wohnen, und dagegen verwehre ich mich aufs schärfste. Das Stadtteilschild Stellingen steht zumindest in der Kieler Straße stadteinwärts an der Brücke der Güterumgehungsbahn. Wo an der S Eidelstedt welche Schilder stehen, kann ich von hier aus nicht sehen, aber ich könnte es morgen mal erkunden. Ich meine aber auch, dass S Eidelstedt in Eidelstedt liegt, wenn auch nur knapp.


Gruß, Matthias

am sichersten ist es doch, wenn man sich die Stadtteilgrenzen aus den amtlichen Unterlagen holt.
Dazu im schon oben geposteten Link Geoportal-Hamburg oben rechts "Stadtteile" eingeben. (Oder, wenn die Auswahl "Stadtteile" nicht erscheint, den Suchbegriff "Verwaltungsgrenzen" eingeben und dann Stadtteile anklicken).

An dieser Stelle einen herzlichen Dank und Gruß an Christian Schmidt, mit dem zusammen wir (mehrsprachig!) auf die Lösung gekommen sind.
Re: U1 Verlängerung
26.09.2021 13:25
Zitat
Sonnabend
am sichersten ist es doch, wenn man sich die Stadtteilgrenzen aus den amtlichen Unterlagen holt.

Das habe ich schon getan, aber da es nun wirklich nichts mit der Verlängerung der U1 zu tun hat, habe ich nichts mehr dazu geschrieben. Aber unter diesen Umständen....

Die Grenze zw. Stellingen und Eidelstedt folgt von Osten her lange der Güterumgehungsbahn, dann südwärts entlang der Reichsbahnstraße bis über die Bahnlinie hinweg zur Ottensener Straße und auf der südostwärts. S Eidelstedt liegt also tatsächlich ganz knapp in Stellingen, man erreicht aus ihrem einzigen Ausgang aber eher Eidelstedt als Stellingen. Der Name ist also durchaus sinnvoll, und "Stellingen" ist ja schon sinnvoll vergeben.

Und ich wohne nach der Karte in Eidelstedt, was richtig ist. Ich kann allerdings die falsche Karte, die ich auch Openstreetsmap zugeschrieben hatte, jetzt gar nicht mehr wiederfinden.


Gruß, Matthias



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.2021 14:00 von masi1157.
Der letzte Beitrag zum Original-Thema war wann genau..?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen