Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Die geteilte Stadt - Hamburgs Süden auf dem Abstellgleis?
geschrieben von bukowski 
Zitat
bukowski
Was los Thomas?
Zitiere doch bitte erstmal richtig den kalle_v.

Sein Beitrag passt zu diesem Thread.
Und ganz offensichtlich waren das mal mehr als vier Fahrten am Tag, wenn er schreibt "über Jahre stetig verschlechtert".

Gibt nicht wenige, die über eine richtig oft verkehrende Buslinie (wie die M13) über die Elbe nachdenken, um einen Bypass zur S-Bahn zu haben.

Nein, es waren nur vier Fahrten im 60 Minuten-Takt zwischen 9 bis 12 Uhr. Die Metrobuslinien werden seit einiger Zeit wieder ohne das "M" geschrieben. Das Angebot der Schnellbusline 34 hat sich zuletzt verändert und ist von einem Takt von 20 auf 30 Minuten gestreckt worden, weil die Fahrzeuge ziemlich leer gewesen sein sollen. So laut dem Wochenblatt.

Wer würde denn die Strecke dann nutzen, wenn die S-Bahn normal verkehrt und sehr viel schneller ist? In Veddel würde wohl kaum jemand umsteigen oder von Wilhelmsburg damit durchfahren. Stehst dann in der HVZ schön mit dem MIV im Stau in Richtung Innenstadt.
Zitat
Thomas S.
... Nein, es waren nur vier Fahrten im 60 Minuten-Takt zwischen 9 bis 12 Uhr. Die Metrobuslinien werden seit einiger Zeit wieder ohne das "M" geschrieben. Das Angebot der Schnellbusline 34 hat sich zuletzt verändert und ist von einem Takt von 20 auf 30 Minuten gestreckt worden, weil die Fahrzeuge ziemlich leer gewesen sein sollen. So laut dem Wochenblatt. ...


Sowohl die 154 als auch die 155 fahren auf der alten Straßenbahntrasse jeweils im 20-Min-Takt, logischerweise staufrei.
Zitat
NVB
Zitat
Thomas S.
... Nein, es waren nur vier Fahrten im 60 Minuten-Takt zwischen 9 bis 12 Uhr. Die Metrobuslinien werden seit einiger Zeit wieder ohne das "M" geschrieben. Das Angebot der Schnellbusline 34 hat sich zuletzt verändert und ist von einem Takt von 20 auf 30 Minuten gestreckt worden, weil die Fahrzeuge ziemlich leer gewesen sein sollen. So laut dem Wochenblatt. ...


Sowohl die 154 als auch die 155 fahren auf der alten Straßenbahntrasse jeweils im 20-Min-Takt, logischerweise staufrei.

Nein, die Line 154 fährt da ganz alleine. Die 155 fährt über Veddel Markt (unter der B75 in den ex Freihafen) und dann über die Freihafenelbbrücke und sonst wohl über die Zweibrückenstraße und von dort kommt man nicht über die Busspur hin, somit nur mit dem MIV zusammen. Du hast aber auch wieder eine Ahnung.

Und wenn man wiw die alte 34 fahren würde, dann steht man morgens in Ri. Innenstadt mit im Stau bevor man beim ADAC-Haus in die Busspur fährt.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.2022 14:32 von Thomas S..
Zitat
bukowski
Gibt nicht wenige, die über eine richtig oft verkehrende Buslinie (wie die M13) über die Elbe nachdenken, um einen Bypass zur S-Bahn zu haben.

Ich auch, aber ich denke ein Problem ist dass es schwierig ist dort eine zügige Busverbindung herzustellen.

Hier haben schon die 154, aber so toll wird die ja anscheinend doch nicht angenommen, wenn ich mir da den Takt anschaue. Jemand hat gesagt es wäre wohl besser wenn sie zum Strohhause fahren würde, aber das wären dann wieder 5 Minuten mehr Fahrzeit. Genauso sehe ich keine gute Möglichkeit von Veddel zügig zu US Elbbrücken zu kommen. Die Bustrasse kann wohl nicht genommen werden, entweder muss in Veddel am Markt & Tunnel ziemlich rumgegurkt werden, oder über die Norderelbbrücke müssen die Autostauspuren genommen werden.

Solange ein Bus noch länger dauert als bei der S-Bahn 10-20 Minuten wegen Verspätung oder Überfüllung auf dem Bahnsteig rumzustehen sehe ich nicht so was eine weitere Buslinie über die Norderelbe bringen würde...

PS Wenn es westlich der Venloer Brücken noch eine Straßenbrücke (oder auch nur Busbrücke) gäbe dann wäre es ganz einfach eine relativ schnelle Busverbindung zu US Elbbrücken und auch der Innenstadt einzurichten...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.2022 10:29 von christian schmidt.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen