Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Vergabe "Netz Ostbrandenburg" geplant
geschrieben von BahnInfo-Redaktion 
Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) im europäischen Amtsblatt mitteilt, wird die Vergabe des "Netz Ostbrandenburg" mit Betriebsaufnahme im Dezember 2014 geplant. Die zu vergebenen Leistungen umfassen die Regionallinien

* RB 12 Berlin-Lichtenberg – Löwenberg (Mark) – Templin Stadt

* RB 25 Berlin-Lichtenberg – Werneuchen

* RB 26 Berlin-Lichtenberg – Müncheberg (Mark) – Kostrzyn

* RB 35 Fürstenwalde (Spree) – Bad Saarow

* RB 36 (Berlin –) Königs Wusterhausen – Storkow (Mark) – Frankfurt (Oder)

* RB 54 Berlin – Löwenberg (Mark) – Rheinsberg (Mark)

* RB 60 Eberswalde – Frankfurt (Oder)

* RB 61 Angermünde – Schwedt (Oder)

* RB 63 Eberswalde – Joachimsthal und

* RB 66 (Berlin –) Angermünde – Tantow Grenze

mit einem jährlichen Verkehrsvolumen von 6 Millionen Zugkilometern.Die RB 60 wird im Zuge der neu einzurichtenden RB 24, die Eberswalde künftig mit Berlin-Lichtenberg und Wünsdorf-Waldstadt verbindet, nach Eberswalde zurückgezogen und verbindet dieses dann mit Frankfurt (Oder). Mit der neuen RB 61 werden die aktuell unter der Bezeichnung RE3 verkehrenden Kurzpendel Angermünde – Schwedt (Oder) neu geordnet.

Bisher verkehren auf den genannten Linien die Unternehmen DB Regio, Niederbarnimer Eisenbahn, Ostdeutsche Eisenbahn und Prignitzer Eisenbahn. Mit dem neuen Vertrag werden alle Linien künftig wieder von einem Anbieter befahren. Es ist nach dem "Netz Stadtbahn" eines der größten Vergabeverfahren des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg.

Geplanter Start des Vergabeverfahrens ist das 4. Quartal 2011.

Artikel geschrieben von Knut Rosenthal
Zitat
BahnInfo-Redaktion
* RB 35 Fürstenwalde (Spree) – Bad Saarow

Das ist doch das Brandenburger Gegenstück zur Berliner S45/85? ^^
Zitat
VvJ-Ente
Das ist doch das Brandenburger Gegenstück zur Berliner S45/85? ^^
Wie kommst du dadrauf ?
Die fährt doch nur aufgrund des Streiks nicht ...

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Hm warum ist bei der Linie RB36 Berlin nur in Klammern gesetzt? Überlegt man beim VBB die Linie in KW verenden zu lassen oder hat das etwas anderes zu bedeuten?
Zitat
Blaschnak
Hm warum ist bei der Linie RB36 Berlin nur in Klammern gesetzt? Überlegt man beim VBB die Linie in KW verenden zu lassen oder hat das etwas anderes zu bedeuten?
Hat vielleicht was mit der neuen RB24 zu tun ? Aber bisher war mir nichts bekannt von einer Zurückziehung...

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Blaschnak
Hm warum ist bei der Linie RB36 Berlin nur in Klammern gesetzt? Überlegt man beim VBB die Linie in KW verenden zu lassen oder hat das etwas anderes zu bedeuten?
Hat vielleicht was mit der neuen RB24 zu tun ? Aber bisher war mir nichts bekannt von einer Zurückziehung...

Nö, eigentlich garnicht. Es ist aber noch nicht ganz klar, wie man den Knoten um Lichtenberg und Ostkreuz organisiert und ggf. Linien durchbindet.

Ebenso ist der künftige Status der RB24 unklar. Ursprünglich war angedacht, dass sie erstmal nur von Eberswalde nach Lichtenberg (ggf. Ostkreuz) fährt. Der Rest soll(te) erst mit Fertigstellung der Dresdener Bahn als Ersatz für RE7 und RB14 kommen. Ihre Ausschreibung im Netz "Stadtbahn" hat sie allerdings zum Fremdkörper gemacht, da sie eher in das Netz Ostbrandenburg passt. Gut möglich, dass sich da nochmal etwas bewegt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Weshalb hat man sich entschieden, alle Linien nur noch einem Anbieter zuzuteilen? Schlechte Erfahrungen?
Unter uns – wird die DB das Rennen machen? Wenn nicht, wäre das nach 2004 der krassteste Rückschlag, würde ich meinen.
Ich persönlich hoffe, dass es nicht die ODEG wird. (Nichts Persönliches, Personal ist meist nett, Züge gepflegt und oft pünktlich). Ich möchte mir nicht vorstellen, künftig mit BR 650 auf Linien wie der RB12 herumzugurken. ODEGs Elektrozug (weiß jetzt nicht, welche BR das war), hat sich ja noch nicht wirklich etabliert.


D

Himmel! Hilfe! So viele Abkürzungen! Abkürzungen, ahh!
BR = Baureihe
DB = Deutsche Bahn
ODEG = Ostdeutsche Eisenbahn(Gesellschaft)
RB = Regionalbahn
D = (Stahl)dora


In Bus und Bahn offenbaren sich die sozialen Abgründe unserer Mitbürger.
Was hast gegen einen sportstarken 650 auszusetzen? Schon mit dem neuen auf der OE35 gefahren. Die alten fahren sich aber irgendwie besser *g*, nicht soviel Computerkram vollgepackt wie der neue. Da kann sich die DB ja wohl noch ne Scheibe abschneiden. Außerdem hat die ODEG ja auch die neuen 646er. Schauen wir mal.
Zitat
Stadtbahner475
Was hast gegen einen sportstarken 650 auszusetzen?

Sie sind zu klein! Kennst du RB12 und NE26? Dann kannst du erahnen, wie kuschelig es mit der ODEG würde.

Zitat
Stadtbahner475
Schon mit dem neuen auf der OE35 gefahren.

Klar, schau hier. ;)

[www.bahninfo-forum.de]

Zitat
Stadtbahner475
Außerdem hat die ODEG ja auch die neuen 646er. Schauen wir mal.

Schade nur, dass sie uns nicht in den Genuss von 646ern kommen lässt. Auf der OE60/OE25 würden die sich gut machen.

D

In Bus und Bahn offenbaren sich die sozialen Abgründe unserer Mitbürger.
OE25 2 oder 3er Pack reicht doch, wenn keine Gruppe zusätzlich mit muss. Hab eh immer ein freien Platz garantiert.
Zitat
Stahldora
Sie sind zu klein! Kennst du RB12 und NE26? Dann kannst du erahnen, wie kuschelig es mit der ODEG würde.

Es heißt doch nicht, dass ein Unternehmen immer auf eine Baureihe setzt.
Die ODEG hat mittlerweile einen breiten Fuhrpark, angefangen von Regioshuttle über Desiro und GTW bis hin
zum kommenden KISS. Sie kann dazu dann durchaus auch noch einen fünften Typ ordern, so es den
Ausschreibungskriterien entspricht.

Ich kann mich noch lebhaft an Diskussionen erinnern, wo Leute hier oder anderswo ernsthaft fragten, ob man die
Stadtbahn-REs denn künftig mit 5er-Traktion Regioshuttle fahren würde, was ja wohl von vornherein klar war, dass
dem nicht so ist.

Gruß
PEG 650.08



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.2012 17:36 von PEG 650.08.
Ich frag' mich eher, was die NEB dann macht. Meines Wissens hatte die sich ja vor allem deshalb um die NE26 nach Kostrzyn beworben, um die Auslastung des Werkes in Basdorf zu erhöhen.

Diese Ausschreibung wird wahrscheinlich entweder DB Regio oder die ODEG gewinnen. Veolia scheint sich auf dem absteigenden Ast zu befinden, letzter Ausschreibungsgewinn in Berlin/Brandenburg war im Jahre 2006 (eben die inzwischen wieder abgegebene MR33 + MR51). Bieten eigentlich noch andere Bewerber in der Region mit? Keolis? Abbelio? DSB?
Was ist den mit der PEG eigentlich? Mit den könnte man ja auch rechnen, vermute allerdings zu klein um den Auftrag zu stemmen. Die PEG arbeitet ja eh en wenig mit ODEG zusammen.

Das Problem bei den grünen ist eher der Hausliferant Stadler , der ja kaum wie die anderen Hersteller hinterherkommt. Der neue 650er kam ja auch erst auf den letzten Drücker.
Zitat
Stadtbahner475
Außerdem hat die ODEG ja auch die neuen 646er. Schauen wir mal.

ODEG-VT 646 043 mit der OE 68933 nach Jüterbog zwischen Potsdam-Rehbrücke und Michendorf auf der OE33


ODEG-VT 646 042 mit der OE 68932 nach Berlin-Wannsee zwischen Potsdam-Rehbrücke und Michendorf auf der OE33


MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!




Zitat
Stadtbahner475
Was ist den mit der PEG eigentlich? Mit den könnte man ja auch rechnen, vermute allerdings zu klein um den Auftrag zu stemmen. Die PEG arbeitet ja eh en wenig mit ODEG zusammen.
Die ODEG gehört ja zur Hälfte der PEG ;)

Zitat

Das Problem bei den grünen ist eher der Hausliferant Stadler , der ja kaum wie die anderen Hersteller hinterherkommt. Der neue 650er kam ja auch erst auf den letzten Drücker.
Kannst du die Behauptung belegen?

Verspätungen gab es bei Stadler beim Eurobahn- und BLB-Flirt (8-10 Wochen). Zusätzlich bei 1(?) Fahrzeug von VIAS das auf Kundenwunsch verlängert werden sollte und bei 3 RS1 in der Steilstreckenausführung (16,5 Monate).

Die elektrischen Fahrzeuge von Bombardier und Alstom hatten hingegen zum Teil deutlich größere Verspätungen.
Und Steilstreckenzulassung werden wir in Brandenburg kaum brauchen ;)
Der neue 650 kam erst ein paar Tage vorm Fahrplanwechsel. Techniker von Stadler meinten (der 650 hat noch diverse Kinderkrankheiten u andere Probleme*) auch, dass die alle Hände derzeit zutun haben u kaum hinterher kommen vor Aufträgen.

*das Fahrzeug weicht technisch teilweise enorm von den anderen 650er ab. Wäre eigentlich schon eine eigene Baureihe, weil da soviel anders ist. Kenne das Fahrzeug halt recht gut (nicht als Fahrgast)
Zitat
Cornelius
Ich frag' mich eher, was die NEB dann macht. Meines Wissens hatte die sich ja vor allem deshalb um die NE26 nach Kostrzyn beworben, um die Auslastung des Werkes in Basdorf zu erhöhen.

Die NEB wird es eben - so sich nicht bewirbt oder bei Teilnahme verliert - einfach hinnehmen müssen. Mit Teilnahme an solchen
Ausschreibungen wissen die Teilnehmer auch wielange die Verträge laufen und müssen im Grund immer "mit dem Schlimmsten" rechnen, wenn
der Vertrag endet. Das Betriebswerk in Basdorf ist durch die NE 27 ja bis mindestens 2020 gesichert.

Btw gehört die NEB als einziges EVU nicht zu Veolia Verkehr. Die Anteile werden von den Landkreisen und Captrain gehalten, weil der
größte Anteilseigner, die Industriebahn-Gesellschaft Berlin (IGB), Teil von Captrain ist.

Gruß
PEG 650.08



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.2012 21:04 von PEG 650.08.
Zitat
PEG 650.08
Btw gehört die NEB als einziges EVU nicht zu Veolia Verkehr. Die Anteile werden von den Landkreisen und Captrain gehalten, weil der
größte Anteilseigner, die Industriebahn-Gesellschaft Berlin (IGB), Teil von Captrain ist.

Auch PEG und ODEG gehören nicht zu Veolia Verkehr, und die DB natürlich auch nicht.

PEG gehört zu Netinera, die ODEG zu Netinera und Benex.

Gruß Willi
Zitat
Cornelius
Ich frag' mich eher, was die NEB dann macht. Meines Wissens hatte die sich ja vor allem deshalb um die NE26 nach Kostrzyn beworben, um die Auslastung des Werkes in Basdorf zu erhöhen.

Und nun rate mal, warum wir im letzten Jahr recht häufig über den möglichen Wiederaufbau der Heidekrautbahn-Stammstrecke informiert wurden und die NEB sogar bereit ist in finanzielle Vorleistung zu gehen.

Übrigens ist der letzte Stand, dass es nun doch zwei Lose geben wird.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Hat es eigentlich einen Grund das ihr die EGP gar nicht in Erwägung zieht?
Die fährt immerhin Putlitz - Pritzwalk und mit einem guten Dutzend Desiros im Raum Dresden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen