Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Schöneweide
geschrieben von Logital 
Re: Umbau Schöneweide
02.05.2021 23:21
Zitat
andre_de
Zitat
Bd2001
Zitat
Arnd Hellinger
Aha, und welchem Zweck soll diese Weiche dann dienen bzw. warum hat man dann im Januar 2021 das Gleis noch ohne dieselbe erneuert? Irgendwie scheint man im Hause Pofalla selbst nicht mehr genau zu wissen, was man wo warum bauen möchte... :-(

Die Weiche scheint Teil des Weichentrapez zu sein, was ja die Bahn westlich der Bahnsteige plante. Weil der Platz eigentlich nicht reichte wollte man den Regiobahnsteig kürzen. Dagegen hatten einige EVU Widerspruch eingelegt.

Warum man die Weiche nicht schon im Januar einbaute kann vielleicht Andre beantworten.

Genau. Nordwestlich war von Beginn an ein Weichentrapez geplant. Zwei Weichen davon lagen nach ursprünglicher Planung im Bereich des zu verkürzenden Bahnsteigs. Nachdem die Bahn mit dieser Verkürzung nun nicht durchgekommen ist, mussten die Gleisanlagen und Arbeiten dort umgeplant werden. Dies begründet wohl den nachträglichen Einbau der Weiche im bereits erneuerten Gleis. Freuen wir uns - auch für die Dampflokfreunde - über das Ergebnis.

Ergänzend dazu habe ich vor einigen Tagen eine neue Fotogalerie vom Baufortschritt erstellt:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_goerlitzer-bahn/umbau_bahnhof_schoeneweide/20210423/

Auf einem Bild ist auch die "verlängerte" Bahnsteigkante am Gleis 1 zu sehen. Nach ursprünglicher DB-Planung hätte der Regionalbahnsteig nur noch bis zum Bahnsteigtunnel reichen sollen.

Viele Grüße
André
Re: Umbau Schöneweide
03.05.2021 14:08
Zitat
andre_de
Zitat
andre_de
Zitat
Bd2001
Zitat
Arnd Hellinger
Aha, und welchem Zweck soll diese Weiche dann dienen bzw. warum hat man dann im Januar 2021 das Gleis noch ohne dieselbe erneuert? Irgendwie scheint man im Hause Pofalla selbst nicht mehr genau zu wissen, was man wo warum bauen möchte... :-(

Die Weiche scheint Teil des Weichentrapez zu sein, was ja die Bahn westlich der Bahnsteige plante. Weil der Platz eigentlich nicht reichte wollte man den Regiobahnsteig kürzen. Dagegen hatten einige EVU Widerspruch eingelegt.

Warum man die Weiche nicht schon im Januar einbaute kann vielleicht Andre beantworten.

Genau. Nordwestlich war von Beginn an ein Weichentrapez geplant. Zwei Weichen davon lagen nach ursprünglicher Planung im Bereich des zu verkürzenden Bahnsteigs. Nachdem die Bahn mit dieser Verkürzung nun nicht durchgekommen ist, mussten die Gleisanlagen und Arbeiten dort umgeplant werden. Dies begründet wohl den nachträglichen Einbau der Weiche im bereits erneuerten Gleis. Freuen wir uns - auch für die Dampflokfreunde - über das Ergebnis.

Ergänzend dazu habe ich vor einigen Tagen eine neue Fotogalerie vom Baufortschritt erstellt:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_goerlitzer-bahn/umbau_bahnhof_schoeneweide/20210423/

Auf einem Bild ist auch die "verlängerte" Bahnsteigkante am Gleis 1 zu sehen. Nach ursprünglicher DB-Planung hätte der Regionalbahnsteig nur noch bis zum Bahnsteigtunnel reichen sollen.

Viele Grüße
André

Danke dir, gut zu sehen das es dort vorran geht!
Re: Umbau Schöneweide
03.05.2021 22:21
Mittlerweile setzt man schon die neue Bahnsteigkante am Gleis 3.
Zitat

Arnd Hellinger am 23.4.2021 um 14 Uhr:

Inzwischen (vorgestern) sah sie sich dazu in der Lage und ließ verlauten, dass "noch im 1. Halbjahr 2021" mit dem Erlass des PFB zu rechnen sei.

Auf der BVG-Webseite "meinetram.de" wurde eine neue Kachel mit Informationen zu "Mahlsdorf, S Schöneweide und Dörpfeldstraße" ("Wir machen den Süd-Osten fit!" *sigh*) eingebaut, vermutlich ein Ersatz für die nicht mehr dargestellte Kachel zur Dörpfeldstraße. Darauf sind auch fünf Visualisierungen der Planungen rund um den Bahnhof Schöneweide zu sehen, drei für die "Oberschöneweide-Seite" (Eins, Zwei, Drei) und zwei für die "Johannisthal-Seite" (Eins, Zwei, letztere mit der Sonne von Norden ziemlich unrealistisch). Weitere Informationen zu Schöneweide sind momentan nicht verlinkt.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Darauf sind auch fünf Visualisierungen der Planungen rund um den Bahnhof Schöneweide zu sehen, drei für die "Oberschöneweide-Seite" (Eins, Zwei, Drei)

So kann man sich das ganze schon viel besser vorstellen - jetzt sieht es dort ziemlich eng aus. Bislang glaubte ich, die Haltestellen kommen in den Tunnel und sind dann direkt mit den S-Bahnsteigen verbunden. Aber so ist es auch nicht schlecht, da ist das Zentrum besser angebunden.

Das ist übrigens Niederschöneweide. Oberschöneweide befindet sich am anderen Ufer der Spree.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat

"Alter Köpenicker" am 4.5.2021 um 11.39 Uhr:

Das ist übrigens Niederschöneweide. Oberschöneweide befindet sich am anderen Ufer der Spree.

Alles was ich in meinem Text in Hochkommata gesetzt habe, ist wortwörtlich von der BVG-Seite übernommen worden. Schick' doch 'mal Deinen Hinweis an die Autoren ... ;-)

Viel Spaß, Thomas

PS: ... inklusive dem Hinweis, dass man "Südost", und nicht "Süd-Ost" schreibt.

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen