Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Barrierefreier ÖPNV in Berlin
geschrieben von der weiße bim 
Zitat
schallundrausch
Interessant, dass es die Negative Stellungnahme einer untergeordneten Abteilung groß in die Presse geschafft hat und Anlass war, Stimmung gegen den Chef zu machen, die Korrektur durch denselben aber unerwähnt blieb. Hmmm...

Das ist in der medialen Berichterstattung inzwischen üblich. Durch die breiten Raum einnehmende Präsentation von Nebensächlichkeiten und die nur am Rande erwähnten Hauptprobleme schafft man beim Normalpublikum falsche Eindrücke zu erzeugen und damit die Stimmung in die gewünschte Richtung zu steuern, ohne direkte Unwahrheiten zu verbreiten.

Immerhin kann der Aufzugeinbau nunmehr auch im Bahnhof Möckernbrücke demnächst ausgeschrieben und beauftragt werden.

so long

Mario
Zitat
Flexist
Zitat
Arnd Hellinger
Welcher Honk/Baumanager/TAB-Mitarbeiter hat eigentlich aus welchem Grunde entschieden, den barrierefreien Zugang (Rampe) zum U-Bahnsteig Elsterwerdaer Platz ohne Hinweis im Navi etc. ersatzlos zu sperren und wie lange soll dieser Zustand andauern? Das hat mir gestern erhebliche Umwege beschert...

DAISY erzählt regelmäßig auf der Linie davon. Die Sperrung geht bis zum 21.12.2019.

Ist die Rampe evtl. am kommenden Montag (16.12.2019) schon wieder nutzbar? Das wäre für einen Arzttermin im Biesdorf-Center hilfreich... :-)

Im Navi steht nichts dazu.

Viele Grüße
Arnd
Gibt es am U-Bahnhof Schloßstraße jetzt einen funktionierenden Aufzug? Das wurde mir gesagt. Ich finde aber nirgends Informationen dazu.
Zitat
friscoboi
Gibt es am U-Bahnhof Schloßstraße jetzt einen funktionierenden Aufzug?

Ja, am 17.1. wurde der erste von zwei Aufzügen in Betrieb genommen. Steht ganz oben im Beitrag #1 dieses Themas.
Es fehlt nur noch der an sich einfachere zweite Aufzug vom Straßenland ins nördliche Zwischengeschoß, dann hat Steglitz einen weiteren barrierefreien U-Bahnhof.

so long

Mario
@bim: in Deiner schönen Übersicht auf der ersten Seite bitte "Victoria-Luise-Platz" bei Gelegenheit korrigieren: "Viktoria-Luise-Platz" :)
Zitat
der weiße bim
Zitat
friscoboi
Gibt es am U-Bahnhof Schloßstraße jetzt einen funktionierenden Aufzug?

Ja, am 17.1. wurde der erste von zwei Aufzügen in Betrieb genommen. Steht ganz oben im Beitrag #1 dieses Themas.
Es fehlt nur noch der an sich einfachere zweite Aufzug vom Straßenland ins nördliche Zwischengeschoß, dann hat Steglitz einen weiteren barrierefreien U-Bahnhof.

Gibt es für den zweiten Aufzug an der Schloßstraße ein Datum? Im anderen Forum zu Aufzügen hier auf der Seite wird er nicht auf der Liste der Fertigstellungen 2020 genannt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.2020 08:45 von friscoboi.
Zitat
Stichbahn
@bim: in Deiner schönen Übersicht auf der ersten Seite bitte "Victoria-Luise-Platz" bei Gelegenheit korrigieren: "Viktoria-Luise-Platz" :)

Oh ja, danke für den Hinweis, ist schon erledigt.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Stichbahn
@bim: in Deiner schönen Übersicht auf der ersten Seite bitte "Victoria-Luise-Platz" bei Gelegenheit korrigieren: "Viktoria-Luise-Platz" :)

Oh ja, danke für den Hinweis, ist schon erledigt.

Danke, in der letzten Zeile steht noch Victoria... ;)
Neues Zeichen am Schwerbehindertenplatz in den neuen Bussen : links und rechts 2 Pfeile und dann steht da eine Angabe 400 Millimeter. Kommt demnächst jemand mit einem Bandmaß oder Zollstock ob ich den Maßen entspreche?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.2020 20:57 von schenkcs.
Zitat
schenkcs
Neues Zeichen am Schwerbehindertenplatz in den neuen Bussen : links und rechts 2 Pfeile und dann steht da eine Angabe 400 Millimeter. Kommt demnächst jemand mit einem Bandmaß oder Zollstock ob ich den Maßen entspreche?

Nö, da hat jemand vor der Sitzmontage die Höhe ausgemessen. Und, siehe da, der Sitz ist 400mm über dem Boden angebracht und damit für Kleinwüchsige geeignet...

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Das ist jetzt aber auch nicht mehr neu, das gibt's keinesfalls erst seit den rein gelben Bussen, da war m.E. schon in älteren Wagen ein entsprechender Hinweis. Müsste nicht z.B. der eine barrierefrei erreichbare Sitz im DL so gekennzeichnet sein?

****
Dieser Text ist zu gut, um mit einer Signatur von ihm abzulenken.
Zitat
Philipp Borchert
Das ist jetzt aber auch nicht mehr neu, das gibt's keinesfalls erst seit den rein gelben Bussen, da war m.E. schon in älteren Wagen ein entsprechender Hinweis. Müsste nicht z.B. der eine barrierefrei erreichbare Sitz im DL so gekennzeichnet sein?

Ist er. Das gab es auch schon in den 2002er-Mercedes.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Danke für eure Infos. Das hatte ich gestern zum ersten mal gesehen.
Schade, das der Busbordthread nicht hier gelandet ist, wo er hingehört. Deswegen der letzte Stand als Vollzitat:
Zitat
hvhasel
Zitat
schallundrausch
Zitat
def
Zitat
schallundrausch
Zitat
def
An der Obstalle in Spandau wurde eine Bushaltestelle mit einer Bordhöhe von 22 cm in Betrieb genommen, so dass bei Rollstuhlfahrern künftig seltener bis gar nicht mehr die Klapprampe zum Einsatz kommen muss (oder im Duktus der U-Bahn-Fans: die Obstallee in Spandau wurde durch gigantische Bushaltestellen verschandelt!!!11!!).

Hoffen wir, dass die StVO durchgesetzt wird, inkl. der 15-m-Parkregelung an Haltestellen. Wenn der Bus dann nämlich nicht ranfahren kann, nützen die neuen Haltestellen nichts.

Entweder Skandal oder Quatschmeldung.

Das Berliner Kombibord, wie es seit geraumer Zeit an Tram-und Bushaltestellen verbaut wird, hat eine Höhe von 22 cm. Mir fallen jetzt spontan die Kombihaltestellen in der Invalidenstraße ein. Also entweder die Spandauer feiern sich für etwas, was schon längst Standard ist, ... oder hat man in der vergangenen Zeit tatsächlich noch Bushaltestellen neu nicht-barrierefrei ausgebaut?

Bist Du Dir bei Bushaltestellen da sicher? Ich meine, dass es auch jede Menge umgebaute Haltestellen gibt, die doch eine deutliche Stufe (vmtl. die im Artikel genannten) hatten - man hat sich wahrscheinlich eher auf Kneeling verlassen...

Deswegen fragte ich ja! Das wäre sehr, sehr seltsam, wenn man Bushaltestellen umgebaut hätte, die nach aktuellen Kriterien aber nicht barrrierefrei wären.
Aktuell wird im Straßenbahnbereich sowohl bei Kaphaltestellen als auch bie Kombihaltestellen das "Berliner Combibord" verwendet. Ist ein anderer hersteller als das Modell "Kassel", hier auf Seite 3. [www.railbeton.de]
Das findet sich aber auch bei reinen Bushaltestellen, zum Beispiel am Invalidenpark Richtung Westen. Zumindest dort sollte die Barrierefreiheit hergestellt sein. Ich frage mich, warum man anderenorts noch Lösungen mit größerer Reststufe gebaut haben soll.

[www.berlin.de]

Aus eigener Anschauung kann ich sagen, dass an der 200er-Haltestelle an der Philharmonie ebenfalls ein 21-cm-Bord der Marke Kassel Plus verbaut ist. Übrigens dem prominenten Ort geschuldet in hochwertiger Ausführung aus Granit, nicht aus Beton.
Indes gibt es auch Positives zu vermelden: Der U-Bahnhof Nauener Platz (U9) im Wedding kann seit ein paar Tagen mittels Aufzug barrierefrei genutzt werden.

Viele Grüße
Arnd
Langsam wird also auch endlich mal die U9 etwas barrierefreier.

Wie siehts denn Birken- und Spichernstr. aus? Das waren ja während des Studiums meine Stationen...
Zitat
Arnd Hellinger
Indes gibt es auch Positives zu vermelden: Der U-Bahnhof Nauener Platz (U9) im Wedding kann seit ein paar Tagen mittels Aufzug barrierefrei genutzt werden.

Siehe Beitrag Nummer 1 dieses Themas, da werden alle neuen Aufzüge zeitnah vermerkt.

Zitat
PassusDuriusculus
Langsam wird also auch endlich mal die U9 etwas barrierefreier.
Wie siehts denn Birken- und Spichernstr. aus?

Bei U9 sind doch schon länger die wichtigsten Umsteigebahnhöfe barrierefrei: Osloer, Leopoldpl., Westhafen, Turmstr., Zoo, Berliner, Bundespl. und Rathaus Steglitz. Der letzte Umsteigepunkt, der zur U3 an der Spichernstraße ist rohbaumäßig fertig, wird nun ausgerüstet. Birkenstraße ist schon länger im Bau, könnte auch nächstes Jahr fertig werden.

so long

Mario
Zitat
PassusDuriusculus
Langsam wird also auch endlich mal die U9 etwas barrierefreier.

Wie siehts denn Birken- und Spichernstr. aus? Das waren ja während des Studiums meine Stationen...

Diese beiden Stationen gehören zur ältesten Streckenabschnitt dieser Linie. Er wird nächstes Jahr 60 Jahre alt. Bist du früher oft zwischen Birken- und Spichernstraße gefahren?
Zitat
der weiße bim
Zitat
PassusDuriusculus
Langsam wird also auch endlich mal die U9 etwas barrierefreier.
Wie siehts denn Birken- und Spichernstr. aus?

Bei U9 sind doch schon länger die wichtigsten Umsteigebahnhöfe barrierefrei: Osloer, Leopoldpl., Westhafen, Turmstr., Zoo, Berliner, Bundespl. und Rathaus Steglitz. Der letzte Umsteigepunkt, der zur U3 an der Spichernstraße ist rohbaumäßig fertig, wird nun ausgerüstet. Birkenstraße ist schon länger im Bau, könnte auch nächstes Jahr fertig werden.

Laut Wikipedia sollte der Aufzug am Bahnhof Birkenstraße schon dieses Jahr fertig werden. Siehe [de.wikipedia.org]

Die Bahnhöfe Kurfürstendamm und Hansaplatz sind laut Wikipedia auch schon einige Jahre barrierefrei. Hat der Bahnhof Amrumer Straße immer noch keinen Aufzug?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.09.2020 23:53 von Henning.
Zitat
Henning
Hat der Bahnhof Amrumer Straße immer noch keinen Aufzug?

Der erste Beitrag auf der ersten Seite dieses Threads verrät es dir.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen