Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Straßenbahn zur Turmstraße
geschrieben von Jay 
Zitat
Havelländer
Dann sollte mindestens die halbe Sitzplatzzahl im Stadion als PKW Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum neuen Stadion erstellt werden […]

Man kann keine PKW-Parkplätze in der Größenordnung der halben Stadion-Sitzplatzanzahl in unmittelbarer Nähe anlegen. Bitte vor dem Schreiben ein wenig nachdenken.
Zitat
Nemo
Welche Alternative schlägst du vor? Nochmal auf Anfang und Führung dann wegen der gradlinigen Streckenführung über Alt Moabit - Eröffnung erst 2025ff? Korrektur der vergeigten Teile durch nachträgliche Änderung bei den Fahrbahnmarkierungen (ohne Zeitverzug?)? Umplanen und Neuauslage der Pläne - Eröffnung vielleicht 2024? Oder nach Planfeststellungsbeschluss versuchen eine Änderung der Planfeststellung zu erreichen - hat den Vorteil, das wenn das nicht klappt man immernoch die alte Variante bauen könnte - Eröffnung vielleich 2023?

Es gibt keine "gute" Lösung mehr, wenn man so plant, weil die Zeit ohne gute Lösung voranschreitet ;)
Ist wie mit BER.
Das Problem ist doch, dass man nach Invalidenstraße besser hätte planen sollen. Bei der Invalidenstraße
waren quasi schon die Planungsziele hinsichtlich Straßenbahn nicht wirklich vorhanden, so dass man
nicht schlecht planen konnte, jetzt jedoch an den Zielen vorbei. Die Begründung "jetzt sind wir aber schon
so weit" kann man natürlich immer bringen. Das Kind ist vmtl. auch für Turmstraße in den Brunnen gefallen.

Es sind eigentlich nur zwei Fragen zu beantworten. Eine politische - welche Planung und welche
Art von ÖPNV wollen wir und eine verwaltungsrechtliche - ist eine Planung an den Zielen vorbei OK.
Die öffentliche oder Expertenmeinung dazu hat vmtl. keine Relevanz für das Fortschreiten.
Zitat
Mont Klamott
Die M8 wird sehr gut aus Richtung Marzahn/Lichtenberg als geradlinige Verbindung in Richtung City genutzt, als Alternative zur S75, die am Ostbahnhof endet. Die M10 wird irgendwann zum Herrmannplatz verlängert und hat damit Stadtrundfahrt-Charakter. Also wenn ich Warschauer Str. oder Frankfurter Tor wohne, macht es wenig Sinn, die M10 zur Turmstraße zu nehmen.

Zitat
Henning
Worin siehst du den Vorteil auch die M8 zur Turmstraße zu führen?

Ist es schon sicher, dass die M10 künftig zum Hermannplatz verlängert wird?
Zitat
Henning
Zitat
Mont Klamott
Die M8 wird sehr gut aus Richtung Marzahn/Lichtenberg als geradlinige Verbindung in Richtung City genutzt, als Alternative zur S75, die am Ostbahnhof endet. Die M10 wird irgendwann zum Herrmannplatz verlängert und hat damit Stadtrundfahrt-Charakter. Also wenn ich Warschauer Str. oder Frankfurter Tor wohne, macht es wenig Sinn, die M10 zur Turmstraße zu nehmen.

Zitat
Henning
Worin siehst du den Vorteil auch die M8 zur Turmstraße zu führen?

Ist es schon sicher, dass die M10 künftig zum Hermannplatz verlängert wird?

Nein, ist es nicht. Es besteht zwar der politische Wille aber es kann noch viel passieren von Regierungswechsel über Volksbegehren oder die Einführung von Flugtaxis!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.2019 23:57 von Nemo.
Ich muss zu der Turmstraßenplanung sage, dass ich damit ganz gut leben kann. AUs pragmatischen Erwägungen würde ich hoffen, dass die Lösung, so wie sie aus dem jetzigen verfahren raus kommt, so schnell wie möglich betoniert wird.

Es sieht doch so aus: Direkt hinter der Lychener Straße fängt das Elend an. Die Kreuzung zur Schönhauser ist die Vollkatastrophe, in beider Richtungen. Danach wird es schrittweise besser. Die Eberswalder/Bernauer ist nur noch 'mies' (bis auf den ganz ansprechenden Teil am Nordbahnhof). Die Invaliden ist zumindest schon mal 'schlecht', die Haltestellen nur 'semi-verkorkst'. Hinter der Sandkrugbrücke fängt eine Straßenbahnstrecke an, die nicht begeistert, aber die zumindest halbwegs funktioniert. Ich erwarte, dass Turmstraße I eine gute Straßenbahnstrecke wird, die ihre kleinen Macken hat. Und ich hoffe, dass man weiter aus den Fehlern lernt, und es in Turmstraße II endlich richtig macht.

Konkret nerven mich bei Turmstraße I nur zwei Dinge: die Führung südwärts in der Rathenower auf der Fahrbahn mit der überflüssigen Linksabbiegerspur zwischen den Gleisen. Und die bekloppte Verziehung Am Anfang der Invaliden. Warum man da unbedingt von der Seiten- in die Mittellage wechseln muss, das versteht keiner.


Allerdings sollte das betrieblich beides im Normalfall kaum ins Gewicht fallen durch die entsprechenden Ampelschaltungen (Tram als Pulkführer). Aber Du siehst schon an den ganzen Einschränkungen, dass ich mir das anders wünsche.
Zitat
schallundrausch
Allerdings sollte das betrieblich beides im Normalfall kaum ins Gewicht fallen durch die entsprechenden Ampelschaltungen (Tram als Pulkführer). Aber Du siehst schon an den ganzen Einschränkungen, dass ich mir das anders wünsche.
Die Ampelschaltung hat man in Adlershof noch immer nicht vernünftig hinbekommen, warum sollte sie ausgerechnet dort dann funktionieren?
Zitat
BobV
Anders könnte das aussehen, wenn sich Senat und Management von Hertha BSC doch auf ein neues Stadion auf dem Tegel-Areal einigen und dies dort tatsächlich , evtl. westlich gebaut werden sollte. Das Stadion braucht eine U-Bahnanbindung(z.B. doch eine verlängerte U5 wie einst geplant?), vielleicht sogar 2 U-Bahnen, wie den Abzweig der U6 vom "Kutschi" aufs Tegel-Areal!?... oder einen Abzweig der Siemensbahn neben Hakenfelde zum potenziellen Stadion.

Ich finde es erstaunlich, dass dem Flughafen und seinen 22 Mio. Passagiere p.a. eine U-Bahnanbindung nie vergönnt war und es trotzdem funktioniert, für ein Fußballstadion auf demselben Areal aber wie selbstverständlich zwei U-Bahnstrecken gefordert werden.

Grüße
Nic
[Hier stand mal Quatsch]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.2019 22:14 von PassusDuriusculus.
Stichwort Selbstverständlichkeit: Vom Olympia-Stadion ist man halt mit 2 Schnellbahnstrecken verwöhnt



Mein Kommentar soll jetzt nicht heißen, dass ich für ein neues Hertha-Stadion eine U-Bahn fordere...
Passt, lass das nicht die U-Bahn-Fans hören. U9 nach Ludwigsfelde und so...
Zitat
VvJ-Ente
Passt, lass das nicht die U-Bahn-Fans hören. U9 nach Ludwigsfelde und so...

Selbst als U-Bahnfan lehne ich das ab. Hier muss man sich andere Konzepte überlegen. Eine U-Bahn nur für Stadionbesucher zu bauen halte ich für Quatsch.

Und bis in mein Jugendalter gab es zum Olympiastadion auch gerade mal eine Schnellbahnverbindung.
Zitat
Chep87
Zitat
schallundrausch
Allerdings sollte das betrieblich beides im Normalfall kaum ins Gewicht fallen durch die entsprechenden Ampelschaltungen (Tram als Pulkführer). Aber Du siehst schon an den ganzen Einschränkungen, dass ich mir das anders wünsche.
Die Ampelschaltung hat man in Adlershof noch immer nicht vernünftig hinbekommen, warum sollte sie ausgerechnet dort dann funktionieren?

Die Hoffnung stirbt zuletzt :D
Zitat
Nicolas Jost

Ich finde es erstaunlich, dass dem Flughafen und seinen 22 Mio. Passagiere p.a. eine U-Bahnanbindung nie vergönnt war und es trotzdem funktioniert, für ein Fußballstadion auf demselben Areal aber wie selbstverständlich zwei U-Bahnstrecken gefordert werden.
"Funktioniert" ist aber auch ein Euphemismus ...
Zitat
Railroader
Und bis in mein Jugendalter gab es zum Olympiastadion auch gerade mal eine Schnellbahnverbindung.

Ich hätte dich wesentlich jünger eingeschätzt ;)
Zitat
Railroader
Zitat
VvJ-Ente
Passt, lass das nicht die U-Bahn-Fans hören. U9 nach Ludwigsfelde und so...

Selbst als U-Bahnfan lehne ich das ab. Hier muss man sich andere Konzepte überlegen. Eine U-Bahn nur für Stadionbesucher zu bauen halte ich für Quatsch.

Und bis in mein Jugendalter gab es zum Olympiastadion auch gerade mal eine Schnellbahnverbindung.

Meinst du damit die U-Bahnverbindung? Die S-Bahn fährt seit 1998 auch zum Olympiastadion.
Zitat
Henning
Meinst du damit die U-Bahnverbindung? Die S-Bahn fährt seit 1998 auch zum Olympiastadion.

Wieder. Erstmals fuhr die S-Bahn dort von 1928 bis 1980.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.2019 23:37 von B-V 3313.
Das war noch vor meiner Zeit.
Zitat
Henning
Das war noch vor meiner Zeit.

Das ändert nichts an den Tatsachen.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen