Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U5 Alexanderplatz - Brandenburger Tor (Bauzeitraum ab 10/2014)
geschrieben von manuelberlin 
Zitat
Stefan Metze
Ja, das war mir auch schon aufgefallen. Teilweise liegt ja sogar die Bewehrung frei (siehe Foto).

Wobei diese Wellen-Dinger, die man auf dem Foto sieht, keine Bewehrung sind, sondern die Abstandshalter zwischen Bewehrung und (ehem.) Schalung. Trotzdem natürlich nicht ok, dass dort der Beton nicht überall hingeflossen ist. Dies muss nun alles noch nachgearbeitet werden.


Zitat
Stefan Metze
Insgesamt kann man sagen: haben die Bauleute am Bahnhof Museumsinsel noch ganz schön was vor sich um den Bahnhof halbwegs so befahrbar zu machen, dass der Innenausbau auch weiter gehen kann.

Da stimme ich 100%ig zu. Für mich ist da keineswegs sicher, dass im Dezember Züge fahren. Die Betonsanierung und Fugenabdichtung muss erst komplett fertig sein, bevor man dort mit irgendwas weiterbauen kann.

Viele Grüße
André
Zitat
(siehe Foto).
[www.projekt-u5.de]

Ist der Bahnhof eine Kirche oder doch eher ein Tempel?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Zitat
(siehe Foto).
[www.projekt-u5.de]

Ist der Bahnhof eine Kirche oder doch eher ein Tempel?

Auf diese dumme Frage gibt es dann gleich mal eine noch dümmere Antwort.

Nein: hier zelebriert die weisse Herrenrasse die Übermacht des christlichen Abendlandes.

Reicht das als dumme Antwort?

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Zitat
andre_de
Für mich ist da keineswegs sicher, dass im Dezember Züge fahren.

November.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
>Reicht das als dumme Antwort?

Dumm ist die Antwort nicht, aber humorlos. Ich hatte mich nur über den Fahrgast mit dem Hirtenstab gewundert.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat

"Heidekraut" am 9.1.2020 um 13.04 Uhr:

Ist der Bahnhof eine Kirche oder doch eher ein Tempel?

Zitat

Stefan Metze am 9.1.2020 um 13.08 Uhr:

Auf diese dumme Frage [...]

Schon in der Sesamstraße wurde behauptet, dass es keine "dummen Fragen" gibt, warum also so ag­gres­siv?

"Heidekraut" scheint die Brauchtümer von Tunnelbauern nicht zu kennen, also gibt man ihm einfach die URL der Seite, von der Du Dir das Foto "ausgeborgt" hast. Darauf werden die Umstände, unter denen das Foto entstanden ist, erklärt.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Schon in der Sesamstraße wurde behauptet, dass es keine "dummen Fragen" gibt, warum also so ag­gres­siv?

"Heidekraut" scheint die Brauchtümer von Tunnelbauern nicht zu kennen, also gibt man ihm einfach die URL der Seite, von der Du Dir das Foto "ausgeborgt" hast. Darauf werden die Umstände, unter denen das Foto entstanden ist, erklärt.

Gruß, Thomas

Nachdem in diesem Thread über Jahre hinweg zahlreiche Beiträge aus dem Bautagebuch des U5-Projektes, der RBB Doku zum U-Bahnhof Museumsinsel als auch zahlreiche Beiträge aus der Abendschau und den Berliner Tagesmedien verlinkt wurden, darf man davon ausgehen dass einem regelmäßigen Leser und Autor hier in diesem Forum auch der Brauch geläufig sein sollte.
Ich glaube dass auch André auf seiner Seite einen Beitrag dazu verfasst hat.
Es gibt neben dem Forum hier also zahlreiche andere externe Quellen aus denen hervorgeht was dieser Brauch zu bedeuten hat.
Und es ist ja nicht so dass der Bergmännische Vortrieb an U5-Bauten jetzt was ganz neues ist...das geht schon ein paar Jahre und die Prozession (ebenfalls mehrfach in den Medien erwähnt) wurde bereits mehrfach vollzogen. Selbst beim Bau des Tiergarten Fernbahntunnels wurde das gemacht...eine der Röhren wurde nach der damaligen Frau des Bundeskanzlers Helmut Kohl benannt.
Selbst in unserem Berglosen Flachland wurden wir in den letzten 30 Jahren also mehrfach mit diesem Brauch medial beglückt.

Von daher unterstelle ich der Fragestellung mal eine gewisse Provokation.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2020 15:01 von Stefan Metze.
Ach das war doch bestimmt eine lustig gemeinte rhetorische Frage. :)
Zitat

Stefan Metze am 9.1.2020 um 14.59 Uhr:

Nachdem [...], darf man davon ausgehen, dass einem regelmäßigen Leser und Autor hier in diesem Forum auch der Brauch geläufig sein sollte. [...]

Ja, wenn es sich um einen regelmäßigen Leser dieses Diskussionsfadens handelt, dann würde ich auch davon ausgehen und mich wundern, warum so eine Frage gestellt wird. Ich würde mittlerweile aber aus "Friedensgründen" überhaupt nicht darauf reagieren, weil solche Annahmen in diesem Forum immer öfter falsch sind (auch, um meine innere Gelassenheit zu wahren ;-)).

Zitat

Von daher unterstelle ich der Fragestellung mal eine gewisse Provokation.

Bei "Heidekraut" glaube ich mich zu erinnern, dass dieser Nutzer öfter seine Vergesslichkeit aufgrund seines Alters erwähnt hat, insofern glaube ich nicht, dass er regelmäßiger Leser dieses Diskussionsfadens ist.

Ansonsten gibt es Provokateure im Internet schon, seit es "schwarze Bretter" gibt (im Usenet wurde dafür der Begriff "Troll" geprägt). Die Kunst ist es, sich nicht provozieren zu lassen und zu schweigen oder je nach Laune eine nette oder eine aggressive Antwort zu geben. Da die aggressiven Antworten in jeglicher Kommunikation überhand genommen haben, würde ich mir anstelle dessen lieber Schweigen wünschen.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Heidekraut
>Reicht das als dumme Antwort?

Dumm ist die Antwort nicht, aber humorlos. Ich hatte mich nur über den Fahrgast mit dem Hirtenstab gewundert.

Die Frage ist vielmehr: wer wird diesen Stab jetzt über Dir brechen?
Zitat
Stefan Metze
Zitat
Heidekraut
Zitat
(siehe Foto).
[www.projekt-u5.de]

Ist der Bahnhof eine Kirche oder doch eher ein Tempel?

Auf diese dumme Frage gibt es dann gleich mal eine noch dümmere Antwort.

Nein: hier zelebriert die weisse Herrenrasse die Übermacht des christlichen Abendlandes.

Reicht das als dumme Antwort?

Unnötig agressive Antwort.

Gerade in diesen Wut-und-Empörungszeiten sollte man sich fragen, ob der eigene emotionale Ausbruch wirklich öffentlich geteilt werden soll, und ob der vermeintliche Gegenstand des Anstoßes wirklich auf Dummheit und Bösartigkeit zurück zu führen ist. Oder aber ob es nicht vielleicht alternative, wohlwollendere Erklärungen gibt.

In sofern würde ich den Ball mal zurück spielen und behaupten. Deine Empathie ist mangelhaft, ebenso deine Medienkompetenz.
Man sieht mal wieder an dieser kindischen Reaktion von Herrn Metze, dass Religion und Humor nicht zusammen passen.
Erst hatten wir in ‚Kurioses 2020‘ viele gelöschte Beiträge, nun geht der Hass hier weiter.

Leute, können wir uns nicht mal wenigstens hier im Forum zusammenreißen? Wir sind hier nicht bei Facebook. Ich halte mich oft im Hintergrund. Bin seit langer Zeit hier angemeldet. Diese Form der Auseinandersetzung wird hier immer schlimmer.

Sämtliche süffisante, zynische, beleidigende Nachrichten sind einfach nur überflüssig und nerven.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
hansaplatz
Man sieht mal wieder an dieser kindischen Reaktion von Herrn Metze, dass Religion und Humor nicht zusammen passen.

Ich bin hier in dem Forum um mich wie am Mittag fachlich über Themen auszutauschen!
Was soll ich hier dann mit Humor und Religion?

Du kannst dir dein äussert dümmliches Ressentiment also sparen.
Die Anti-Religions OT-Diskussion hatten wir hier letztens erst...und die herablassende Frage ob der U-Bahnhof Museumsinsel eine Kirche oder ein Tempel sei und die respektlose Bezeichnung des Pfarrers als Fahrgast, wird von mir schon ganz richtig eingeordnet.

Es ist schon sehr auffällig, dass hier fachliche Diskussionen und aufwändige Bildstrecken wieder und wieder kurzfristig durch dumme OT Einwürfe regelrecht unterbrochen oder gar zerstört werden.
Das finde ich ebenfalls sehr respektlos, von daher braucht dann aber auch von mir niemand Respekt und Zurückhaltung erwarten.
Das Aufmerksamkeitsdefizit muss teilweise aber größer sein als die gute Kinderstube.

Ende OT.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Zitat
Stefan
Ich bin hier in dem Forum um mich wie am Mittag fachlich über Themen auszutauschen! Was soll ich hier dann mit Humor und Religion?

Zumindest ersteres sollte Bestandteil so vieler Lebensbereiche wie möglich sein, ernst geht es schon in genug Situationen zu.

Zitat
Stefan
Das Aufmerksamkeitsdefizit muss teilweise aber größer sein als die gute Kinderstube.

Siehst Du Dich da eher außen vor oder eher als Teil dieser beschriebenen Klientel? Ich erwarte eine Antwort, die meinen Beitrag mindestens dreimal mit dem Wort "dumm" (oder Abwandlungen/Synonyme davon) bezeichnet.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Manchmal bewirkt es Wunder, wenn man sich ärgert und denjenigen, der diese Wut ausgelöst hat, einfach mal persönlich anschreibt. In vielen Fällen lässt sich so was reißen. Das Problem ist eben, dass man als Leser nur das geschriebene Wort sieht, es oft fehlinterpretiert und sich in etwas hineinsteigert. Das erging mir auch schon oft so. Es sollte aber einen Punkt geben, an dem man eine Lösung anstrebt. Sei es, dass man sich irgnoriert, untereinander eine Vereinbarung im Sinne beider Parteien trifft oder sich einfach mal real bei einem Kaffee kennenlernt und die Sache klärt. Sich gegenseitig immer weiter hochzufahren bringt jedoch nichts und verwundert die Mitleser, die das gar nicht so emotional sehen. Wie gesagt, ich nehme mich da absolut nicht aus, habe aber hier die Erfahrung gemacht, dass es andere Wege gibt, als sich hier permanent zu bekriegen.
Hallo zusammen!

Zitat
andre_de
Zitat
Stefan Metze
Ja, das war mir auch schon aufgefallen. Teilweise liegt ja sogar die Bewehrung frei (siehe Foto).

Wobei diese Wellen-Dinger, die man auf dem Foto sieht, keine Bewehrung sind, sondern die Abstandshalter zwischen Bewehrung und (ehem.) Schalung. Trotzdem natürlich nicht ok, dass dort der Beton nicht überall hingeflossen ist. Dies muss nun alles noch nachgearbeitet werden.

Erinnert mich irgendwie an die Fehlstellen im Beton am Dach der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof. Wobei es hier sehr viel schwieriger gewesen sein dürfte, den Beton einzubringen und zu verdichten. Vermutlich ist das unter solchen Umständen nichts ungewöhnliches.


Zitat
LariFari
Erst hatten wir in ‚Kurioses 2020‘ viele gelöschte Beiträge, nun geht der Hass hier weiter.

Leute, können wir uns nicht mal wenigstens hier im Forum zusammenreißen? Wir sind hier nicht bei Facebook. Ich halte mich oft im Hintergrund. Bin seit langer Zeit hier angemeldet. Diese Form der Auseinandersetzung wird hier immer schlimmer.

Sämtliche süffisante, zynische, beleidigende Nachrichten sind einfach nur überflüssig und nerven.

Ich hatte vor ein paar Wochen auch unnötig aggressiv auf einen Beitrag geantwortet, der wiederum meinem Empfinden von höflichem Umgang stark widerstrebte. Was mir im Nachhinein sehr unangenehm ist. Von daher Danke für Deinen Aufruf, der absolut angebracht ist. Umgekehrt halte ich es für völlig übertrieben, bei entsprechenden Beiträgen hier im Forum Hass als Motiv anzunehmen. Gereiztheit und Genervtheit in der Situation sind sicherlich in fast allen Fällen der Auslöser. Ich persönlich werde mir Mühe geben, nicht mehr zu später Stunde auf Beiträge zu antworten, die mich ärgern.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Hallo zusammen!

Zitat
andre_de
Zitat
Stefan Metze
Ja, das war mir auch schon aufgefallen. Teilweise liegt ja sogar die Bewehrung frei (siehe Foto).

Wobei diese Wellen-Dinger, die man auf dem Foto sieht, keine Bewehrung sind, sondern die Abstandshalter zwischen Bewehrung und (ehem.) Schalung. Trotzdem natürlich nicht ok, dass dort der Beton nicht überall hingeflossen ist. Dies muss nun alles noch nachgearbeitet werden.

Erinnert mich irgendwie an die Fehlstellen im Beton am Dach der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof. Wobei es hier sehr viel schwieriger gewesen sein dürfte, den Beton einzubringen und zu verdichten. Vermutlich ist das unter solchen Umständen nichts ungewöhnliches.


Viele Grüße
Manuel

Erinnert sich noch jemand an den Bau von Gesundbrunnen? Da sahen die Träger über den Abgängen noch viel schlimmer aus und mussten monatelang saniert werden. Die Armierung lag zentimetertief komplett frei. Und das Dach ist da immer noch nicht dicht.
Zitat
Stefan Metze
Das finde ich ebenfalls sehr respektlos, von daher braucht dann aber auch von mir niemand Respekt und Zurückhaltung erwarten.

Wenn also eh schon Sodom und Gomorra herrschen, braucht sich niemand mehr zurück nehmen?
Zitat
Railroader
(...) oder sich einfach mal real bei einem Kaffee kennenlernt (...)

War's sonst nicht immer die Pizza?

:)

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen