Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Ausbau Fernbahn Köpenick–Erkner
geschrieben von andre_de 
Zitat
Alter Köpenicker
Heute bin ich übrigens am Bf. Friedrichshagen vorbeigefahren und da war gar keine Absperrung am neuen Zugang. Abgesperrt war nur der Bereich westlich des Zugangs, wo noch letzte Pflasterarbeiten stattfanden. Der Zugang selbst war jedoch für jedermann frei zugänglich und wurde rege genutzt.

Wenn Baufirma, DB und EBA das Ding heute Vormittag abgenommen und dabei keine gravierenden Mängel festgestellt haben, wurde natürlich mit den Absperrungen entsprechend verfahren... :-)

Für den Vorplatz ist eben nicht die DB, sondern das bezirkliche Strsßen- und Grünflächenamt zuständig - also leider im Wortsinn eine "andere Baustelle". Warum die aber mit ihrer Pflasterung nicht zu Potte kommen...?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Alter Köpenicker
Heute bin ich übrigens am Bf. Friedrichshagen vorbeigefahren und da war gar keine Absperrung am neuen Zugang. Abgesperrt war nur der Bereich westlich des Zugangs, wo noch letzte Pflasterarbeiten stattfanden. Der Zugang selbst war jedoch für jedermann frei zugänglich und wurde rege genutzt.

Wenn Baufirma, DB und EBA das Ding heute Vormittag abgenommen und dabei keine gravierenden Mängel festgestellt haben, wurde natürlich mit den Absperrungen entsprechend verfahren... :-)

Für den Vorplatz ist eben nicht die DB, sondern das bezirkliche Strsßen- und Grünflächenamt zuständig - also leider im Wortsinn eine "andere Baustelle". Warum die aber mit ihrer Pflasterung nicht zu Potte kommen...?

Tja, das war mal wieder ein kräftiger Griff ins Klo! Heute war der Vorplatz wieder per Bauzaun abgesperrt und zusätzlich war (im abgesperrten Bereich) auch der Zugang mit zwei dieser Plastebaubegrenzungen abgesperrt. Auf der Innenseite wurde der Bauzaun ebenfalls wieder zurechtgerückt, so dass der neue Zugang heute (zumindest tagsüber) nicht passierbar war.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Gestern war der Zugang wieder komplett gesperrt. Beim durchgehen ist mir auch aufgefallen, dass im. Beton sehr viele Risse sind, die farblich markiert wurden. Ich denke, das wird noch dauern, bis es offiziell eröffnet wird.
Hallo,

ein kleines Fotoupdate vom Streckenausbau und dem nun in erneuerter Form in Betrieb gegangenen südlichen Fernbahngleis. Anlass des Besuchs war der Tag der offenen Tore bei der Historischen S-Bahn in Erkner.

http://www.baustellen-doku.info/berlin_frankfurter_bahn/ausbau-fernbahn-koepenick-erkner/20180602/

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Hallo,

ein kleines Fotoupdate vom Streckenausbau und dem nun in erneuerter Form in Betrieb gegangenen südlichen Fernbahngleis. Anlass des Besuchs war der Tag der offenen Tore bei der Historischen S-Bahn in Erkner.

http://www.baustellen-doku.info/berlin_frankfurter_bahn/ausbau-fernbahn-koepenick-erkner/20180602/

Viele Grüße
André

Nachdem es im Frühjahr noch ganz gut für das Fließ aussah, ist es seit der neuen Hitzewelle trocken. Der zwischenzeitliche Regen brachte nur ganz kurze Entspannung. In Schöneiche sieht man schön die Fußspuren der Wildschweine im Flußbett, das zumindest noch Feuchtigkeit enthält.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Nachdem es im Frühjahr noch ganz gut für das Fließ aussah, ist es seit der neuen Hitzewelle trocken. Der zwischenzeitliche Regen brachte nur ganz kurze Entspannung. In Schöneiche sieht man schön die Fußspuren der Wildschweine im Flußbett, das zumindest noch Feuchtigkeit enthält.

Das Fließ fällt ja regelmäßig trocken, das macht die Natur wohl absichtlich so ;-) Nur für die Bauarbeiter war das Timing unpraktisch, denn genau zur Phase von Errichtung und Einschieben der neuen Brücke gab es reichlich Wasser, welches um die Baustelle drumrum geleitet werden musste. Siehe hier, Bild 10.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Das Fließ fällt ja regelmäßig trocken, das macht die Natur wohl absichtlich so ;-)

Bisweilen sorgt auch die Natur für dieses Phänomen, meist greift aber der Mensch ein und sperrt den Wasserlauf. Dafür sind an diversen Stellen extra Klappen vorhanden, die dann geschlossen werden. An der Brücke in der Fredersdorfer Fließstraße befand sich einst eine große Sperre, nun sind sie wohl nur noch weiter flußaufwärts zu finden.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
andre_de
Das Fließ fällt ja regelmäßig trocken, das macht die Natur wohl absichtlich so ;-)

Bisweilen sorgt auch die Natur für dieses Phänomen, meist greift aber der Mensch ein und sperrt den Wasserlauf. Dafür sind an diversen Stellen extra Klappen vorhanden, die dann geschlossen werden. An der Brücke in der Fredersdorfer Fließstraße befand sich einst eine große Sperre, nun sind sie wohl nur noch weiter flußaufwärts zu finden.

Ich erinnere mich da an einen besonders heißen Sommer, wo der Bötzsee so viel Wasser verloren hatte, dass tatsächlich nichts mehr abfloss. Das hatte aber eigentlich absoluten Seltenheitswert und ist mir in all den Jahren nur das eine Mal untergekommen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
@Andre:
Besten Dank für deine neue Doku!
Wie schaut es denn mit dem Bahnsteigtunnel in Wilhelmshagen aus, immer noch Stillstand??? Aus deinen jüngsten Fotos kann man es nur vermuten, da diesmal kein direkter Blick dorthin dabei ist.
Falls ja, gibt es denn inzwischen Infos, warum man dort "steht"? Alles andere im Bauabschnitt läuft ja zumindest an den Bahnanlagen ordentlich "Zug um Zug"...

Gruß
Die Ferkeltaxe
Zitat
Ferkeltaxe
@Andre:
Besten Dank für deine neue Doku!
Wie schaut es denn mit dem Bahnsteigtunnel in Wilhelmshagen aus, immer noch Stillstand??? Aus deinen jüngsten Fotos kann man es nur vermuten, da diesmal kein direkter Blick dorthin dabei ist.
Falls ja, gibt es denn inzwischen Infos, warum man dort "steht"? Alles andere im Bauabschnitt läuft ja zumindest an den Bahnanlagen ordentlich "Zug um Zug"...

Gerne! In den Tunnel hatte ich diesmal nicht reingeschaut. Aber - auch mangels neuer Baustelleneinrichtung - vermute ich ebenfalls, dass es dort bisher keinen Fortschritt gibt. Zu den Ursachen habe ich leider keine Info.

Viele Grüße
André
Hallo alle Miteinander,
. . . Ortswechsel - zurück zum EÜ Neuenhagener Mühlenflies (Erpe) heute konnte ich beobachten, dass an der Wiederherstellung des Uferwegs unter der Brücke die Arbeiten begonnen haben. Ein Bagger zog alte Buhnen aus der Uferbefestigung. Vielleicht wird der Weg tatsächlich bis Oktober, so wie es das Tiefbauamt Köpenick/Treptow versprochen hat, fertig.
Viele Grüße Wolfgang


Neuigkeiten aus Friedrichshagen: In meiner "Mittagspause" lief überraschend die Abnahme des Bahnhofsvorplatzes. Die Vorgestern noch in Folie eingehüllten Bänke und sonstigen Stadtmöbel waren befreit und der Bauzaun wurde gerade abgebaut. Das war es dann allerdings auch mit der positiven Meldung. Der neue Bahnhofszugang ist weiterhin gesperrt. Montag habe ich das nächste Mal die Chance nachzugucken.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Neuigkeiten aus Friedrichshagen: In meiner "Mittagspause" lief überraschend die Abnahme des Bahnhofsvorplatzes. Die Vorgestern noch in Folie eingehüllten Bänke und sonstigen Stadtmöbel waren befreit und der Bauzaun wurde gerade abgebaut. Das war es dann allerdings auch mit der positiven Meldung. Der neue Bahnhofszugang ist weiterhin gesperrt. Montag habe ich das nächste Mal die Chance nachzugucken.

Hallo alle Miteinander,
im Schaukasten auf dem neuen Bahnhofsvorplatz hängt ein Zettel der Werbegemeinschaft Friedrichshagen e.V. Sie bedauern, dass der Tunnel (wegen Baumängel) von der DB noch nicht freigegeben wird.
Viele Grüße Wolfgang
Heute erreichte mich folgende E-Mail zum Thema:

Zitat
DB Station&Service AG

Sehr geehrter Herr Hellinger,

anbei die Rückmeldung aus unserem Fachbereich von den ihnen angesprochenen Themen an den Bahnhöfen Wilhelmshagen und Friedrichshagen:

Personenunterführung (PU) Wilhelmshagen

„Die Personenunterführung (PU) im S-Bahnhof Wilhelmshagen muss im Zusammenhang mit dem Ausbau der Strecke Berlin – Frankfurt/Oder – Grenze D/PL für 160 km/h und 25 t Radsatzlast erneuert werden. Damit die neue PU mit einer lichten Höhe von 2,50 m zu den vorhandenen Bauwerken passt, musste eine besondere Bauweise gewählt werden. Diese benötigt eine spezielle Zulassung. Da sich diese Genehmigung länger hinzieht als erwartet, kann die Personenunterführung nicht wie ursprünglich geplant eröffnet werden. Auch der Rückbau der bauzeitlichen Fußgängerbrücke verzögert sich leider. Beide Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Sommer 2019 beendet sein.“

Südzugang Friedrichshagen

„Im S-Bahnhof Friedrichshagen wurde ein zusätzlicher südlicher Ausgang errichtet. Aufgrund von erforderlichen Nacharbeiten kann eine Eröffnung erst im August 2018 erfolgen.“


Mit besten Grüßen

(Name entfernt)

DB Station&Service AG
Koppenstraße 3, 10243 Berlin

Viele Grüße
Arnd



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.2018 19:42 von Arnd Hellinger.
Vielen Dank, Arnd! Beides sehr interessant.
Hallo,
^ergänzend zum Beitrag vom 14. Juni. Um den Wanderweg unter der Brücke fertigzustellen wird sogar abends gearbeitet. Gestern gegen 21 Uhr beobachtet.
Wolfgang


Hallo alle Miteinander,
ich noch einmal zur EÜ Neuenhagener Mühlenfliess (Erpe). Der Rückbau der Baustelle schreitet voran. Die Kabel(hilfs)brücke ist abgebaut, auf der Nordseite wurden Stützmauern an der künftigen neuen Unterführung errichtet und am WE könnte man sogar schon wieder die andere Straßenseite unter der Brücke erreichen.
Gruß Wolfgang
Zitat

Arnd Hellinger am 15.6.2018 um 19.40 Uhr:

Zitat
DB Station & Service AG

[...] Südzugang Friedrichshagen

[...] Aufgrund von erforderlichen Nacharbeiten kann eine Eröffnung erst im August 2018 erfolgen.

Auch das Werbeblatt Berliner Woche berichtet am 28.6. online und in der Lokalausgabe Köpenick vom 4.7.2018 auf Seite 2 darüber:

Zitat

Öffnung des Zugangs wohl erst im August

[...] Mitte Mai hatte man mitgeteilt, dass erst noch beim Durchbruch durch die Außenwände des Bahnhofsgebäudes entstandene Bauschäden beseitigt werden müssen. [...] "Auf Grund von erforderlichen Nacharbeiten kann eine Eröffnung erst im August 2018 erfolgen", teilt Bahnsprecher Gisbert Gahler mit.

[...] Ralf Drescher

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Kurzes Update ohne Bild.

Letzte Nacht wurde in Rahnsdorf die neue S-Bahn Brücke für das stadtauswärtige Gleis eingehoben.

Grüße.
Zitat
Mister Spock
Kurzes Update ohne Bild.

Letzte Nacht wurde in Rahnsdorf die neue S-Bahn Brücke für das stadtauswärtige Gleis eingehoben.

Grüße.

Die Sperrung der Unterführung Rahnsdorf merkt man wieder deutlich am erhöhten Verkehrsaufkommen in Friedrichshagen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen