Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Ständige Einkürzung des TXL - Lösungsmöglichkeiten?
geschrieben von Jay 
Zitat
der weiße bim
Wohl genau wegen des größeren Frachtraumes fahren die Scania auf dem TXL, obwohl deren zulässige Personenzahl deutlich geringer ist als beim Solaris, MAN oder Citaro.

Naja, eher hat man im Scania die Zahl der Realität angepasst.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Das stimmt. Und sogar bei diesen hab ich auf gewissen Linien zu gewissen Zeiten Zweifel, dass die 3-4 Stellplätze ausreichen.
Zitat
der weiße bim
Derzeit fahren 14 Kurse auf der Linie TXL, davon stellt 13 der Hof I(ndira-Ghandi-Straße) und einer von M(üllerstraße). I verfügt jetzt über genug Scania, den Bedarf abzudecken. Diese besitzen ein größeres Mehrzweckabteil im Vorderwagen und viele Sitzplätze im Nachläufer.

Das größere Mehrzweckabteil bringt einen Nachteil allerdings mit sich wie ich in den letzten Tagen bei mehreren Mitfahrten gesehen habe. Die Leute die ihre Koffer nämlich dort unterstellen auf der Gepäckablage bleiben nämlich in den Bereich stehen und rücken nicht durch. Nicht selten war im Nachläufer noch viel Platz vorhanden und die Verspätungen wurden durch die vorne stehen bleibenden Fahrgästen weiter erhöht.

Bei den Solaris-Bussen habe ich so etwas immer nur an den hinteren Türbereichen sehen können, was ja nicht wirklich etwas neues ist.
Buslinie TXL Flughafenbus fährt frühestens im Herbst wieder bis zum Alex

Der TXL-Bus wird nach den Sommerferien noch nicht wieder auf seine frühere Strecke zurückkehren. Das teilte Petra Reetz von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) mit. „Vielleicht können wir im Oktober wieder bis zum Alexanderplatz fahren“ – aber nur, wenn auf neuralgischen Abschnitten Busspuren markiert werden. „Je schneller die kommen, desto schneller fahren wir wieder zum Alex“, sagte Reetz. – Quelle: [mobil.berliner-zeitung.de]

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Tradibahner
Buslinie TXL Flughafenbus fährt frühestens im Herbst wieder bis zum Alex

Ich habe beobachtet, dass viele ex-TXL Fahrgäste mit der M5 ab Invalidenpark weiterfahren. Einen 10-Minuten Ersatztakt wäre nicht schlecht, oder endlich der 105er in Betrieb bringen.

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.2016 12:24 von IsarSteve.
Zitat
IsarSteve
Zitat
Tradibahner
Buslinie TXL Flughafenbus fährt frühestens im Herbst wieder bis zum Alex

Ich habe beobachtet, dass viele ex-TXL Fahrgäste mit der M5 ab Invalidenpark weiterfahren. Einen 10-Minuten Ersatztakt wäre nicht schlecht, oder endlich der 105er in Betrieb bringen.

Hinzu kommen die unsäglichen abendlichen S-Bahn-Sperrungen in der Woche. Dementsprechend versuchen die Fahrgäste auf andere Linien auszuweichen. Am letzten späten Sonntagabend konnte ich selbst erleben, wie Fahrgäste am Hauptbahnhof an der Straßenbahnhaltestelle zurückbleiben mussten, da die M10 überfüllt war.
Es ist leider mal wieder kenneichnend, dass mit der allergößten Selbstverständlichkeit zwei parallele Angebote zwischen zwei der stärksten Aufkommensschwerpunkte (Alexanderplatz und Hauptbahnhof) über Wochen nahezu tagtäglich eingestellt werden, ohne für einen adäquaten Ersatz zu sorgen - der (etwas erweiterte) Regionalverkehr mit Lücken von bis zu 25 Minuten kann kaum als solcher herhalten.

Ingolf
Könnte man das Straßenbahnangebot vom/zum Hauptbahnhof ohne Weiteres ausweiten? Oder ginge da als TXL-Ersatz im Tagesverkehr kurzfristig gar nicht mehr? Ich erinnere an deinen Beitrag von vor etwas mehr als einem Jahr:

Zitat
Ingolf
Bi der allmächtigen Göttin des Berliner Verkehrs VLB (Verkehrslenkung Berlin) hat man eine Genehmigung für genau 21 Straßenbahnen je Stunde und Richtung in der Invalidenstraße eingereicht und diese auch erhalten. Nun traut sich niemand, daran etwas ändern zu wollen
Warum gestaltet man denn den 5-Minuten-Takt auf der M10 nicht so, das jede 2. Fahrt mit F8E oder F8Z nur bis S Warschauer Str. fährt, wo diese dann zusammen mit der M13 in der Blockumfahrung kehren können?
Und die Gleise in der Invalidenstr. haben als unbefahrbar(also schräg schraffiert) abmarkiert zu werden, damit die Bahnen nicht mit den Autos im Stau stecken bleiben.
Dann steht halt teilweise nur eine Spur pro Richtung für den MIV zur Verfügung...der ÖPNV hat ja wohl Vorrang auf seinen Strecken!
Zitat
BobV
der ÖPNV hat ja wohl Vorrang auf seinen Strecken!

Das ist hier das Forum für den ÖPNV in Berlin und Brandenburg.
Zitat
BobV
Warum gestaltet man denn den 5-Minuten-Takt auf der M10 nicht so, das jede 2. Fahrt mit F8E oder F8Z nur bis S Warschauer Str. fährt, wo diese dann zusammen mit der M13 in der Blockumfahrung kehren können?
Und die Gleise in der Invalidenstr. haben als unbefahrbar(also schräg schraffiert) abmarkiert zu werden, damit die Bahnen nicht mit den Autos im Stau stecken bleiben.
Dann steht halt teilweise nur eine Spur pro Richtung für den MIV zur Verfügung...der ÖPNV hat ja wohl Vorrang auf seinen Strecken!

Davor würde ich warnen.
Am U Warschauer Str. kommt alle 5min eine U1 an und nicht wenige dieser Fahrgäste steigen in die M10 um.
Wenn du da jetzt jede zweite Bahn wegnimmst, ist die Bahn die dann dort fährt, schon zu 100% voll.

Ich würde die M10 eher noch (bis Jahnsportpark oder Nordbf.) verdichten im Takt wenn möglich. Bis Hbf. empfinde ich einen 10min-Takt als ausreichend. Dafür könnte dann auch die M5 alle 10min fahren statt alle 20min.
Zitat
micha774
Zitat
BobV
Warum gestaltet man denn den 5-Minuten-Takt auf der M10 nicht so, das jede 2. Fahrt mit F8E oder F8Z nur bis S Warschauer Str. fährt, wo diese dann zusammen mit der M13 in der Blockumfahrung kehren können?
Und die Gleise in der Invalidenstr. haben als unbefahrbar(also schräg schraffiert) abmarkiert zu werden, damit die Bahnen nicht mit den Autos im Stau stecken bleiben.
Dann steht halt teilweise nur eine Spur pro Richtung für den MIV zur Verfügung...der ÖPNV hat ja wohl Vorrang auf seinen Strecken!

Davor würde ich warnen.
Am U Warschauer Str. kommt alle 5min eine U1 an und nicht wenige dieser Fahrgäste steigen in die M10 um.
Wenn du da jetzt jede zweite Bahn wegnimmst, ist die Bahn die dann dort fährt, schon zu 100% voll.

Ich würde die M10 eher noch (bis Jahnsportpark oder Nordbf.) verdichten im Takt wenn möglich. Bis Hbf. empfinde ich einen 10min-Takt als ausreichend. Dafür könnte dann auch die M5 alle 10min fahren statt alle 20min.

Ich glaube auch, alle Linien im 10 zum/vom Hbf würde voll ausreichend sein, wären zwar nur noch 18 statt 20 Bahnen in der Stunde, aber es würde reichen

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Tradibahner
[...]wären zwar nur noch 18 statt 20 21 Bahnen in der Stunde [...]
Zitat
tramfahrer
Zitat
Tradibahner
[...]wären zwar nur noch 18 statt 20 21 Bahnen in der Stunde [...]

Hat die M10 wieder ihren 5 Minutentakt?

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Tradibahner
Zitat
tramfahrer
Zitat
Tradibahner
[...]wären zwar nur noch 18 statt 20 21 Bahnen in der Stunde [...]

Hat die M10 wieder ihren 5 Minutentakt?

Nein, weiterhin 6-7-5-8-6-9-14-1-1-1

IsarSteve
Zitat
IsarSteve
Zitat
Tradibahner
Zitat
tramfahrer
Zitat
Tradibahner
[...]wären zwar nur noch 18 statt 20 21 Bahnen in der Stunde [...]

Hat die M10 wieder ihren 5 Minutentakt?

Nein, weiterhin 6-7-5-8-6-9-14-1-1-1

Auch wenn der "gut" war...um die Frage zu beantworten: Ja die M10 hat ihren 5 Minutentakt schon nen paar Monate wieder zurück.
Beim 6 Minutentakt der M10 ergaben die 3 Linien dann aber nicht 20 Züge pro Stunde sondern 19 :D



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.2016 11:58 von tramfahrer.
Zitat
micha774

Davor würde ich warnen.
Am U Warschauer Str. kommt alle 5min eine U1 an und nicht wenige dieser Fahrgäste steigen in die M10 um.
Wenn du da jetzt jede zweite Bahn wegnimmst, ist die Bahn die dann dort fährt, schon zu 100% voll.

Ich würde die M10 eher noch (bis Jahnsportpark oder Nordbf.) verdichten im Takt wenn möglich. Bis Hbf. empfinde ich einen 10min-Takt als ausreichend. Dafür könnte dann auch die M5 alle 10min fahren statt alle 20min.

Sehe ich leider anders. Die M10 ist sehr gut genutzt zum Hbf. Ich würde da nichts am 5 Takt ändern. Ich würde mir ja eher wünschen, dass die M8 und die M5 ihre Taktzeiten zum Hbf tauschen. M8 reicht alle 20 Min aus und dafür die M5 alle 10 Min fahren lassen.

Bin mir ziemlich sicher, dass man bei der BVG wieder mal nicht damit gerechnet hat, dass diese neue Verbindung so gut angenommen wird.

An der Warschauer Str. muss die M5 alle 5 Minuten fahren. Schön wären ja lange Züge, aber an der Nummer scheitert die BVG ja auch ganz grandios. Statt mal was daran zu ändern, schlafen die Anzugsträger, inkl. Frau Dr., mal wieder schön in ihren Büros.
Zitat
tramfahrer
Zitat
IsarSteve
Zitat
Tradibahner
Zitat
tramfahrer
Zitat
Tradibahner
[...]wären zwar nur noch 18 statt 20 21 Bahnen in der Stunde [...]

Hat die M10 wieder ihren 5 Minutentakt?

Nein, weiterhin 6-7-5-8-6-9-14-1-1-1

Auch wenn der "gut" war...um die Frage zu beantworten: Ja die M10 hat ihren 5 Minutentakt schon nen paar Monate wieder zurück.
Beim 6 Minutentakt der M10 ergaben die 3 Linien dann aber nicht 20 Züge pro Stunde sondern 19 :D

Der Mittelwert wäre dann aber doch 20 :-)

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Alba Coach
Zitat
micha774

Davor würde ich warnen.
Am U Warschauer Str. kommt alle 5min eine U1 an und nicht wenige dieser Fahrgäste steigen in die M10 um.
Wenn du da jetzt jede zweite Bahn wegnimmst, ist die Bahn die dann dort fährt, schon zu 100% voll.

Ich würde die M10 eher noch (bis Jahnsportpark oder Nordbf.) verdichten im Takt wenn möglich. Bis Hbf. empfinde ich einen 10min-Takt als ausreichend. Dafür könnte dann auch die M5 alle 10min fahren statt alle 20min.

Sehe ich leider anders. Die M10 ist sehr gut genutzt zum Hbf. Ich würde da nichts am 5 Takt ändern. Ich würde mir ja eher wünschen, dass die M8 und die M5 ihre Taktzeiten zum Hbf tauschen. M8 reicht alle 20 Min aus und dafür die M5 alle 10 Min fahren lassen.

Bin mir ziemlich sicher, dass man bei der BVG wieder mal nicht damit gerechnet hat, dass diese neue Verbindung so gut angenommen wird.

Ja, die M5 zum Hbf. wird gut angenommen, aber trotzdem sollte sie keinesfalls mit der M8 tauschen, da diese vom Mollknoten schneller und direkter am HBF ist als die M5, und wenn man am Alex oder Hackeschen Markt ist, fährt man nicht die längere Strecke mit der M5, sondern nimmt die S-Bahn, die nach nur 3 Stationen den HBF viel schneller erreicht, als die M5 mit ihren 9 Stationen ab Alex/Gontardstr. Da hat die BVG recht.
Sie sollen bei der M5 einfach zum 10-Minutentakt zurückkehren und gut ist...wenigstens solange der TXL am HBF beginnt und endet.
Denn darum geht s ja hier eigentlich.
Werden durch die verkürzte Linienführung eigentlich Busse und demzufolge Fahrer eingespart?
Wenn ja, könnte man als Ausgleich erst recht die M5 alle 10 Min.(also JEDE Fahrt)zum HBF. führen?!
Nein es werden keine Autos und Fahrer gesparrt, da man mehr Pause und einen 5 min Takt statt 7/6/7 fährt.
Zitat
micha774
Davor würde ich warnen.
Am U Warschauer Str. kommt alle 5min eine U1 an und nicht wenige dieser Fahrgäste steigen in die M10 um.
Wenn du da jetzt jede zweite Bahn wegnimmst, ist die Bahn die dann dort fährt, schon zu 100% voll.

Ich würde die M10 eher noch (bis Jahnsportpark oder Nordbf.) verdichten im Takt wenn möglich. Bis Hbf. empfinde ich einen 10min-Takt als ausreichend. Dafür könnte dann auch die M5 alle 10min fahren statt alle 20min.

Wenn es an einem Ende nicht reicht, dann muss es am anderen wegnehmen?
Das mag vielleicht manchmal bei einer Linie mit sehr unterschiedlicher Auslatung sinnvoll sein, doch die M10 gehört sicher nicht dazu.

Die Bahnen sind auch im 5-Minuten-Takt sehr oft bereits ab dem Hauptbahnhof sehr gut genutzt, sehr viele steigen auch am U Naturkundemuseum ein. Eine Takthalbierung würde hier zu deutlichen Überfüllungen und später auch Nachfrageverlusten führen, auch weil die M10 eine sehr wichtige Rolle in der Verteilung der Verkehrsströme von und zu den kreuzenden radialen S- und U-Bahn-Linien zwischen Hauptbahnhof und Eberswalder Straße - die allesamt mindestens alle 5 Minuten fahren - übernimmt.
Ganz im Gegenteil, eine Ausweitung der 5-Minuten-Takte ab Hauptbahnhof wäre durchaus angebracht, nach meinen (subjektiven) Beobachtungen zumindest Mo-Fr bis ca. 21:00 Uhr an Sonnabenden bis ca. 20:00 Uhr.

Ebenso fatal würde auch eine Taktreduzierung ab U Warschauer Straße wirken.

Ingolf
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen