Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Ständige Einkürzung des TXL - Lösungsmöglichkeiten?
geschrieben von Jay 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 17.07.2018 02:07
Zitat
BVG Pressemeldung

Berlin, 4. Juni 2017

Das ging mal schnell

Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten können die Einschränkungen auf den Buslinien TXL und 245 deutlich früher als geplant aufgehoben werden. Seit diesem Sonntag fährt der Flughafenbus TXL wieder bis zum Alexanderplatz. Die Linie 245 ist wieder auf der kompletten Stecke zwischen Bahnhof Zoologischer Garten und Robert-Koch-Platz unterwegs sein.

Nach einem Wasserrohrbruch war die Invalidenstraße in eine Richtung voll gesperrt. Im gesamten Umfeld und auf den Umfahrungsstrecken bildeten sich lange und dauerhafte Staus, in denen auch die Busse der BVG gesteckt hätten. Um auf den übrigen Linienabschnitten – vor allem auf der wichtigen Verbindung zum Flughafen Tegel – einen zuverlässigen Verkehr anbieten zu können, hatte die BVG die beiden Linien verkürzt. Nach ursprünglichen Schätzungen sollte die Sperrung ca. zwei Wochen andauern.

Trotz des langen Wochenendes wurde mit Hochdruck daran gearbeitet, die Situation schneller zu verbessern. Die Reparaturarbeiten der Wasserbetriebe dauern zwar weiter an, doch schon jetzt ist zunächst ein Fahrstreifen wieder nutzbar, und die Busse können auf der gewohnten Route fahren. Auf der Linie 245 kann noch bis voraussichtlich Mittwoch die Haltestelle Lehrter Straße/Invalidenstraße nicht angefahren werden. Dort sind noch Markierungsarbeiten nötig.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Interessant, wie schnell es geht, wenn plötzlich die Touristen-Linie TXL eingekürzt wird und die Medien darüber berichten.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Interessant, wie schnell es geht, wenn plötzlich die Touristen-Linie TXL eingekürzt wird und die Medien darüber berichten.

Ja, bei Havariebeseitigung kann man elegant das gesamte Genehmigungsverfahren der Verkehrslenkungsbehörde und gleich noch die Ausnahmegenehmigung nach der Lärmschutzverordnung umgehen. Damit dauern sonst mehrwöchige Bauarbeiten nur ein paar Tage.
Die nächste Havarie läuft bereits in Marzahn, zum Glück beeinträchtigt die Vollsperrung der Landsberger Allee nicht den ÖPNV.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Die nächste Havarie läuft bereits in Marzahn, zum Glück beeinträchtigt die Vollsperrung der Landsberger Allee nicht den ÖPNV.

Sie beeinträchtigt den ÖPNV nur nicht direkt. Indirekt gibt es durch die Umleitungen des MIV und die Mehrbelastungen auf den ÖPNV-Strecken offenbar doch erhebliche Beeinträchtigungen, die der Leitstelle vorhin sogar eine Daisy-Laufschrift Wert waren.
Wobei nicht nur die M8 und 21 sich stadtauswärts verspäten und die Verspätung stadteinwärts mit zurück schleppen, auch die M5 und M6 sind stadtauswärts auch nicht besser dran, weil auch viele Autofahrer nicht nur die Herzbergstr als Umleitungsstrecke nutzen, man nutzt auch die Oderbruchstr.

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Tradibahner
Wobei nicht nur die M8 und 21 sich stadtauswärts verspäten und die Verspätung stadteinwärts mit zurück schleppen, auch die M5 und M6 sind stadtauswärts auch nicht besser dran, weil auch viele Autofahrer nicht nur die Herzbergstr als Umleitungsstrecke nutzen, man nutzt auch die Oderbruchstr.

Korrekt. Und das ist für jeden, der sich ein wenig auskennt, absolut vorhersehbar. Übrigens ist auch die Karl-Marx-Allee betroffen und noch voller als sonst. Wie (fast) immer bei solchen Havarien, fehlen weitreichende Anordnungen der Verkehrslenkung, die dafür sorgen könnten, dass es wenigstens etwas besser läuft.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
^^

... Fahrverbote?

:P
Zitat
schallundrausch
^^

... Fahrverbote?

:P

Für den Anfang wäre es ein paar Halteverbote. Dazu wäre es sicher sinnvoll, an bestimmten Kreuzungen Handregelung einzuführen, da sich die Ampeln ja leider nicht so schnell umprogrammieren lassen. Hier wäre es wiederum sinnvoll einen Verkehrsdienst einzurichten/zuzulassen, der anstelle von Polizisten den Verkehr regeln darf.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Aus dem Fotothema zum TXL...

Zitat
IsarSteve
Zitat
eiterfugel
Zitat
PassusDuriusculus
Einkürzung des TXLs Hbf -Tegel im 5-Minuten-Takt (oder öfter)

Auch wenn ich den TXL z.B. gerne vom/zum DT nutze, so sehe ich doch, dass die Zuverlässigkeit während der Einkürzung wirklich am besten war.
Gerade in Richtung Tegel beobachte ich immer wieder, dass es vor allem dann kollabiert, wenn der Bus vom Alex zu spät ist. Wenn er dann am Hbf noch eine Minute vor dem 245 kommt (der mir in letzter Zeit etwas stabiler erscheint), dann ist das Kind in den Brunnen gefallen. Und allen Unkenrufen zum Trotz gibt es doch viele Fahrgäste auch nur auf dem Stück Hbf-Turmstraße.

Ich fand die Invalidenpark Lösung letztes Jahr auch gut. Trotzdem muss es weiterhin etwas zwischen Hbf. und Alexanderplatz fahren. Schlage vor:
Lösung 1: 200er am Alex zu Kappen. Neue Linie (102? 105? 257? 300? - mir egal) Michelangelostraße > Alex > Hauptbahnhof. M5 mit 10' Takt Hackescher Markt > Hbf. TXL Express Linie Hauptbahnhof > mit Halt am S Beusselstraße > Flughafen Tegel.
Lösung 2: Neue Linie 105 Alexanderplatz > Flughafen Tegel. TXL Express Linie Hauptbahnhof > mit Halt am S Beusselstraße > Flughafen Tegel. Schliessung von TXL und Eröffnung der U5, Tram zur Turmstraße, (S21) Eröffnung sollten alle ziemlich gleichzeitig passieren, danach ein neues Innenstadt Busnetz.

So charmant diese Lösungen auch sein mögen, sie haben ein Problem: Am Hauptbahnhof ist derzeit praktisch kein Platz für weitere dort endende Buslinien. Es ist ein bisschen so wie am S- und U-Bahnhof Pankow: Linien dort brechen bedeutet, dass mehr Busse an diesem Knoten untergebracht werden müssen.

Man könnte überlegen, andere dort derzeit endende Linien irgendwie zu verknüpfen (123 und 147 bieten sich ja direkt an, eventuell mit Veränderungen in deren weiterem Verlauf zur Vermeidung überlanger Linien), aber damit kriegt man nur geringe Kapazitäten, die für einen TXL oder/und eine Linie vom Alexanderplatz aus kaum reichen würden.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Lieber IsaeSteve, danke für deine konstruktiven Vorschläge. Bitte nicht persönlich nehmen. Leider erfüllen diese Vorschläge, die Bedürfnisse der Moabiter deutlich schlechter, als der jetzige, unzuverlässige/überfüllte TXL. Immerhin ist Moabit der (nach Marzahn) am zweitdichtesten besiedelten Stadtteil Berlins. Klar ist dann die Arbeitsplatz/Freizeit-Dichte geringer. Statistisch betrachtet führen aber immerhin pro Ew ca. 3 Wege täglich von/zur Wohnung (Quelle Vorlesung Stadtgeographie, Uni Potsdam).

Nun können Ideale selten hergestellt werden und erst Recht nicht kurzfristig. Bleibt also nur die Möglichkeit im TXl enger zusammenzurücken bzw. Busspuren irgendwie freizuhalten bis die zentrale Moabiter Ost-West-(Doppel-)Achse endlich großstädtisch erschlossen wird.

X9-Einstellung zu Gunsten des TXLs mag vielleicht was bringen, da fehlt mir persönlich aber das Wissen um das zu beurteilen.

PS: Nicht alle Welt will zu einem Flughafen. (Zum Glück!)

Edit: Ich probiere gerade selbst erfolglos zu finden, was ich da gerade durcheinander bringe/bzw. in welchen Grenzen ich was gemeint habe... .



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.04.2018 15:27 von PassusDuriusculus.
Zitat
PassusDuriusculus
Immerhin ist Moabit der (nach Marzahn) am zweitdichtesten besiedelten Stadtteil Berlins. Klar ist dann die Arbeitsplatz/Freizeit-Dichte geringer. Statistisch betrachtet führen aber immerhin pro Ew ca. 3 Wege täglich von/zur Wohnung (Quelle Vorlesung Stadtgeographie, Uni Potsdam).

Moabit ok. Aber Marzahn? Marzahn (Ortsteil): 5606 Einwohner/km²; Kreuzberg 14.825 Einwohner/km² . Oder sind da schon ein paar Grünflächen und Straßen abgezogen worden? Oder lügt Wikipedia so stark? Warum sollte das so sein?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.04.2018 15:21 von Nemo.
Zitat
PassusDuriusculus
Bitte nicht persönlich nehmen. Leider erfüllen diese Vorschläge, die Bedürfnisse der Moabiter deutlich schlechter, als der jetzige, unzuverlässige/überfüllte TXL. PS: Nicht alle Welt will zu einem Flughafen.

Ich kenne Moabit sehr gut.. Bin sehr oft dort. Die Frage ist.. Wollen die Moabiter zum Flughafen Tegel hinfahren oder nicht? Wenn nicht, warum sitzen sie im 'TXL' Flughafen zubringer Bus ? Klar sollte es eine andere Linie als Ersatz (für Moabiter) dort geben. Aber der Flughafen Bus sollte für diejenigen sein, die zum Flughafen wollen u. zurück. BTW: [www.bz-berlin.de]

Zitat
PassusDuriusculus
X9-Einstellung zu Gunsten des TXLs mag vielleicht was bringen, da fehlt mir persönlich aber das Wissen um das zu beurteilen.

Der X9er ist ganz anders und kein reiner Flughafen Linie. Ich benutzte den 2x, 3x die Woche - ist auch selten voll. Es fahren sehr oft VDL EN auf der Linie.

IsarSteve
Zitat
IsarSteve
Zitat
PassusDuriusculus
Bitte nicht persönlich nehmen. Leider erfüllen diese Vorschläge, die Bedürfnisse der Moabiter deutlich schlechter, als der jetzige, unzuverlässige/überfüllte TXL. PS: Nicht alle Welt will zu einem Flughafen.

Ich kenne Moabit sehr gut.. Bin sehr oft dort. Die Frage ist.. Wollen die Moabiter zum Flughafen Tegel hinfahren oder nicht? Wenn nicht, warum sitzen sie im 'TXL' Flughafen zubringer Bus ? Klar sollte es eine andere Linie als Ersatz (für Moabiter) dort geben. Aber der Flughafen Bus sollte für diejenigen sein, die zum Flughafen wollen u. zurück. BTW: [www.bz-berlin.de]

Zitat
PassusDuriusculus
X9-Einstellung zu Gunsten des TXLs mag vielleicht was bringen, da fehlt mir persönlich aber das Wissen um das zu beurteilen.

Der X9er ist ganz anders und kein reiner Flughafen Linie. Ich benutzte den 2x, 3x die Woche - ist auch selten voll. Es fahren sehr oft VDL EN auf der Linie.


Dann wäre die Conclusion unserer Sichtweisen z.B.:

TXL im 10-Minuten-Takt mit nur 5 Haltestellen: Alexanderplatz - Unter den Linden - Hbf - S Beusselstr - Flughafen
sowie
X23 im 10-Minuten-Takt Invalidenpark - S Beusselstr mit Halt an den jetzigen TXL-Halten.


Ich bezweifle aber, ob diese Segregation zielführend ist und für die meisten Fahrgäste nicht der TXL in jetziger Form der derzeitig sinnvollere Kompromiss ist.
Zitat
PassusDuriusculus

Dann wäre die Conclusion unserer Sichtweisen z.B.:

TXL im 10-Minuten-Takt mit nur 5 Haltestellen: Alexanderplatz - Unter den Linden - Hbf - S Beusselstr - Flughafen
sowie
X23 im 10-Minuten-Takt Invalidenpark - S Beusselstr mit Halt an den jetzigen TXL-Halten.

Nüp...


TXL im 7,5/10-Minuten-Takt mit nur 5 Haltestellen: INVALIDENPARK - Hbf. - U TURMSTR. - S Beusselstr - Flughafen

105 alle Haltestellen wie TXL-

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.04.2018 15:41 von IsarSteve.
Zitat
PassusDuriusculus
Ich bezweifle aber, ob diese Segregation zielführend ist und für die meisten Fahrgäste nicht der TXL in jetziger Form der derzeitig sinnvollere Kompromiss ist.

Zitat
B.Z.
Warum hat der Flughafenbus TXL der BVG keinen vernünftigen Kofferraum?

Das beides würde in die Richtung gehen, mit der der TXL in den späten 1990er- oder frühen 2000er-Jahren mal gestartet ist: ein zuschlagpflichtiger Komfortbus mit entsprechenden Gepäckanteilen und dem quasi Ausschluss von Nicht-Fluggästen über den Preis. (Wobei ich als damaliger Anwohner des Umfelds des Bahnhofs Beusselstraße sogar überlegt hatte, mir eine Monatskarte mit TXL-Zuschlag zu kaufen...)

Letztlich ist dies sowohl am Markt gescheitert (nicht genügend Nachfrage für einen eigenwirtschaftlichen Betrieb) und war auch verkehrspolitisch nicht so richtig gewollt. Daraus war dann der heutige TXL als Kompromiss entstanden.
Zitat
Lopi2000
Daraus war dann der heutige TXL als Kompromiss entstanden.

Alles in Ordnung, bis es irgendwann ein schweren Unfall im überfüllten, vollgestopften Bus gibt.

IsarSteve
Zitat
IsarSteve
Eine andere möglichkeit wäre, der X9er einzustellen und der TXL Takt verbessern . Für die viele X9 Fargäste / Quedlingburger Straße könnte die oX21 zu bestimmte Zeiten verlängert werden.

Der X9er ist ganz anders und kein reiner Flughafen Linie. Ich benutzte den 2x, 3x die Woche - ist auch selten voll. Es fahren sehr oft VDL EN auf der Linie.

Ich weiss nicht wie oft ich es sagen soll. Der Bahnhof Zoo, ist nicht mehr so wichtig als Ziel. Der 109er reicht als Flughafen Verbindung völlig aus.

Na was denn nun? Einerseits ist der X9 deiner Meinung nach selten voll, andererseits könnte der X21 für die vielen X9 Fahrgäste zu bestimmten Zeiten verlängert werden. Oder habe ich deine Ironie nicht verstanden?
Und was ist der X9 deiner Meinung? Wenn zwischen den Endstellen gerade mal 4 weitere Haltestellen sich befinden, eine davon als Umstieg zur Ringbahn und U7?
Den Protest der Wutbürger aus den westlichen Bezirken möchte ich dann erleben, wenn der X9 eingestellt wird (BZ: Nach dem "glorreichen" Fernbahnhof Bahnhof Zoo nimmt man uns den Flughafenbus auch noch weg...)
Ausserdem ist der Einsatz der 12 Meter Bussen wohl eher wegen des Gelenkbusmangel auf Hof C geschuldet und nicht, weil dort so wenig Fahrgäste unterwegs sind.

Ich weiß nicht, wie oft man es Dir schon geschrieben hat, dass Foto Links hier nicht optimal ist und was interessiert es dich? Nüscht! Also Ball flachhalten...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.2018 13:00 von Joe.
Zitat
Joe
Zitat
IsarSteve
Eine andere möglichkeit wäre, der X9er einzustellen und der TXL Takt verbessern . Für die viele X9 Fargäste / Quedlingburger Straße könnte die oX21 zu bestimmte Zeiten verlängert werden.

Der X9er ist ganz anders und kein reiner Flughafen Linie. Ich benutzte den 2x, 3x die Woche - ist auch selten voll. Es fahren sehr oft VDL EN auf der Linie.

Ich weiss nicht wie oft ich es sagen soll. Der Bahnhof Zoo, ist nicht mehr so wichtig als Ziel. Der 109er reicht als Flughafen Verbindung völlig aus.

Na was denn nun? Einerseits ist der X9 deiner Meinung nach selten voll, andererseits könnte der X21 für die vielen X9 Fahrgäste zu bestimmten Zeiten verlängert werden. Oder habe ich deine Ironie nicht verstanden?
Und was ist der X9 deiner Meinung? Wenn zwischen den Endstellen gerade mal 4 weitere Haltestellen sich befinden, eine davon als Umstieg zur Ringbahn und U7?
Den Protest der Wutbürger aus den westlichen Bezirken möchte ich dann erleben, wenn der X9 eingestellt wird (BZ: Nach dem "glorreichen" Fernbahnhof Bahnhof Zoo nimmt man uns den Flughafenbus auch noch weg...)
Ausserdem ist der Einsatz der 12 Meter Bussen wohl eher wegen des Gelenkbusmangel auf Hof C geschuldet und nicht, weil dort so wenig Fahrgäste unterwegs sind.

Ich weiß nicht, wie oft man es Dir schon geschrieben hat, dass Foto Links hier nicht optimal ist und was interessiert es dich? Nüscht! Also Ball flachhalten...

... und ich habe vergessen wie oft ich dir gesagt habe.. Nicht anklicken wenn es nicht gefällt. Ganz Einfach..

Den rest antworte ich nicht, weil das nur der Vorspann für dein FotoLink Bemerkung war. Schönen Sonnabend wünsche ich.

IsarSteve
Zitat
Joe
Ausserdem ist der Einsatz der 12 Meter Bussen wohl eher wegen des Gelenkbusmangel auf Hof C geschuldet und nicht, weil dort so wenig Fahrgäste unterwegs sind.

Naja, was heißt Gelenkbus-Mangel auf C... Offiziell hat der Betriebshof ja gar keine mehr, die die von dort noch vor allem auf dem X9 fahren sind faktisch allesamt Leihwagen, mittlerweile sind auch keine mehr da, die zuletzt noch offiziell auf C beheimatet waren, also sozusagen ein ständiges Provisorium mit viel Fluktuation, was die geliehenen GN angeht.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen