Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Potsdam: Straßenbahn zum Jungfernsee
geschrieben von schallundrausch 
Klar, aber weiter oben geht es um Wendezeit. Die Umsteigezeit kann ja eigentlich bei einem 10min-Takt mit der Straßenbahn nicht größer als 10min werden.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
B-V 3313
Zitat
micha774
Tagsüber im Halbstundentakt kommen die Wagen am Jungfernsee 19 49 an und fahren 15 45 ab.

Und damit ist hoffentlich auch für den letzten das Märchen des "kurzen und attraktiven Anschlusses" geplatzt.

Hab' zwar überhaupt keine Ahnung wie das "damit" zusammen hängt aber gut. Bauen wir halt für viel Geld Straßenbahnstrecken und lassen parallel weiterhin die Busse fahren. Potsdam hat's ja...ach so, na gut, Potsdam könnt's tatsächlich haben.

Die Umsteigezeit ist mit vier Minuten vorgesehen. Die Fahrzeit auf der Distanz (Potsdam) Am Park - Rathaus erhöht sich allerdings tatsächlich um zehn Minuten. Das halte ich auf der kurzen Strecke auch für untragbar.

Umsteigen in der Pampa - es soll ja keine Pampa bleiben. Die Straßenbahn ist hier vor Allem zur Anbindung der neu entstehenden Bebauung vorgesehen.

~~~~~~
"Hmmm...Das Heimatland der Schokolade..."
Zitat
Philipp Borchert
Hab' zwar überhaupt keine Ahnung wie das "damit" zusammen hängt aber gut. Bauen wir halt für viel Geld Straßenbahnstrecken und lassen parallel weiterhin die Busse fahren.

Wegen einer neuen zusätzlichen Straßenbahnhaltestelle (Rote Kasernen) nun von Parallelverkehr zu sprechen entbehrt nicht einer gewissen Komik. Nicht alle auf dem Netzplan parallel verlaufenden Linien sind gleich Parallelverkehr (U2 <-> Tram in Pankow, Busse <-> U9 in Steglitz).
Durch die neue Strecke zur Turmstraße werden die Busse (z.B. 245er) auch nicht verdrängt werden und der Weg von der Turmstraße zur Straße Alt-Moabit ist wesentlich kürzer als der Weg z.B. vom Volkspark zur Nedlitzer Straße. Die Busse bedienen dort eine völlig andere Relation.

Zitat
Philipp Borchert
Die Umsteigezeit ist mit vier Minuten vorgesehen. Die Fahrzeit auf der Distanz (Potsdam) Am Park - Rathaus erhöht sich allerdings tatsächlich um zehn Minuten. Das halte ich auf der kurzen Strecke auch für untragbar.

Langsam kommst du dahinter. ,-)

Zitat
Philipp Borchert
Umsteigen in der Pampa - es soll ja keine Pampa bleiben.

Das nützt heute noch nichts.

Zitat
Philipp Borchert
Die Straßenbahn ist hier vor Allem zur Anbindung der neu entstehenden Bebauung vorgesehen.

Niemand spricht der Straßenbahn dieses Vorhaben ab. Aber die Straßenbahn bietet keinerlei Verbesserungen auf den Relationen Potsdam <-> Glienicke, Spandau, Kartzow, Sacrow etc.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Nemo
Klar, aber weiter oben geht es um Wendezeit. Die Umsteigezeit kann ja eigentlich bei einem 10min-Takt mit der Straßenbahn nicht größer als 10min werden.

Da die Busse nicht so oft fahren, kann die Umsteigezeit stadtauswärts natürlich wesentlich länger werden.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Hm, 10min Fahrzeitverlust ist natürlich gewaltig. Beim 604er kann ich es ja wegen der geringen Fahrgastzahlen ja verstehen, dass man ihn nur in der HVZ durchfahren läßt. Wie voll ist denn der 638?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Hm, 10min Fahrzeitverlust ist natürlich gewaltig. Beim 604er kann ich es ja wegen der geringen Fahrgastzahlen ja verstehen, dass man ihn nur in der HVZ durchfahren läßt. Wie voll ist denn der 638?

Zwischen Spandau und Potsdam fahren die Gelenkbusse alle 20 Minuten. Und die sind nicht leer. ,-)

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Wegen einer neuen zusätzlichen Straßenbahnhaltestelle (Rote Kasernen) nun von Parallelverkehr zu sprechen entbehrt nicht einer gewissen Komik.

Ich kenne die Gegend und wir hatten ja das Thema der schlechteren Bedienung der Haltestelle "Am Pfingstberg" hatten wir ja auch schon mal ganz zu Anfang. Dank drei abweichenden Haltestellen auf der Gesamtrelation Jungfernsee <> Innenstadt nicht von Parallelverkehr zu sprechen halte ich aber auch für überzogen. Letztlich muss man sich ohnehin was überlegen, sobald die zu erwartende Bebauung für Fahrgäste sorgt.

~~~~~~
"Hmmm...Das Heimatland der Schokolade..."
Ja, es ist schon hart seinen Körper hochzuhiefen um 5m über den Bahnsteig in ein anderes Verkehrsmittel umzusteigen.
Bus als Zu- und Abbringer zur TRAM ist doch normal. Woanders ist das... eine Selbstverständlichkeit.
Apropo "schnell": Mit dem Bus im Stau stehen ist natürlich wesentlich entspannter. Da kann man nichts gegen sagen. Was sagen nur alle S-Bahn-Nutzer, die in einer Zuggruppe sitzen ODER sogar stehen, wo ein Umstieg notwendig ist? Da ist es anscheinend kein Problem. Ich verstehe da grad nicht so die Sichtweise, B-V.
Man kann aus den 638 natürlich auch einen X38 machen: S+U Rathaus Spandau - Groß-Glienicke - Neu-Fahrland - S Potsdam Hbf
Dann gäbe es keine zeitgleichen Fahrten zwischen 135 und 638, welche > jede < Haltestelle die gleichen Halte haben. So könnte man vielleicht auch 134/135 im Berufsverkehr in Spandau entlasten. Uhhh...
Ja, also den X38 halte ich ernsthaft für eine gute Idee. Als Ersatz für den heutigen 638er.
Nur ist ja das Ziel, die Busse aus der Innenstadt herauszuhalten.

~~~~~~
"Hmmm...Das Heimatland der Schokolade..."
Wenn ich wüsste der Bus wartet bis zum verderben auf bestimmte Straßenbahnen, am besten schon markiert im Fahrplan. Da hätte ich persönlich kein Problem, (auch wenn ein Umstieg ganz objektiv betrachtet erstmal ein Komfortverlust ist).
Aber wir wissen doch wie Anschlussmanagement funktioniert. Überwiegend gar nicht.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Zitat
Nahverkehrsplan
Ja, es ist schon hart seinen Körper hochzuhiefen um 5m über den Bahnsteig in ein anderes Verkehrsmittel umzusteigen.

Wenn es denn gesicherte Anschlüsse ohne Fahrzeitverlust gäbe. Es gibt aber nur (hoffentlich) kurze Umsteigezeiten. Und die extremen Fahrzeitverlängerungen wurden ja nun schon oben beschrieben.

Zitat
Nahverkehrsplan
Bus als Zu- und Abbringer zur TRAM ist doch normal. Woanders ist das... eine Selbstverständlichkeit.

Nö, auch woanders sind Regionalbuslinien neben städtischen Straßenbahnlinien kein Problem. Sie haben andere Verkehrsaufgaben.

Zitat
Nahverkehrsplan
Apropo "schnell": Mit dem Bus im Stau stehen ist natürlich wesentlich entspannter. Da kann man nichts gegen sagen. Was sagen nur alle S-Bahn-Nutzer, die in einer Zuggruppe sitzen ODER sogar stehen, wo ein Umstieg notwendig ist? Da ist es anscheinend kein Problem. Ich verstehe da grad nicht so die Sichtweise, B-V.

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Der Bus fährt alle 20 Minuten, die Straßenbahn alle 10 Minuten. Stadtauswärts gibt es also immer eine Bahn, die keinen Anschluss an den Bus hat. Der Stau wird mit dem Verkehrskonzept zunehmen, denn der Umsteigevorgang kostet Fahrgäste.

Zitat
Nahverkehrsplan
Man kann aus den 638 natürlich auch einen X38 machen: S+U Rathaus Spandau - Groß-Glienicke - Neu-Fahrland - S Potsdam Hbf
Dann gäbe es keine zeitgleichen Fahrten zwischen 135 und 638, welche > jede < Haltestelle die gleichen Halte haben. So könnte man vielleicht auch 134/135 im Berufsverkehr in Spandau entlasten. Uhhh...

Bleiben wir bitte in Potsdam.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.11.2017 19:13 von B-V 3313.
Zitat
Philipp Borchert
Dank drei abweichenden Haltestellen auf der Gesamtrelation Jungfernsee <> Innenstadt nicht von Parallelverkehr zu sprechen halte ich aber auch für überzogen.

Nur ist die Relation Jungfernsee <> Innenstadt für alle Fahrgäste nördlich dieses Abschnittes völlig egal.

Sollen wir die M1 einstellen, weil sie von Eberswalder Straße bis Pankow parallel zur U2 fährt?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Philipp Borchert
Dank drei abweichenden Haltestellen auf der Gesamtrelation Jungfernsee <> Innenstadt nicht von Parallelverkehr zu sprechen halte ich aber auch für überzogen.

Nur ist die Relation Jungfernsee <> Innenstadt für alle Fahrgäste nördlich dieses Abschnittes völlig egal.

Sollen wir die M1 einstellen, weil sie von Eberswalder Straße bis Pankow parallel zur U2 fährt?

Es gibt Leute, die sehen das so!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Es gibt Leute, die sehen das so!

Für einige Mitmenschen ist die Erde ja auch eine Scheibe. ;-)


In Potsdam stellt man den Bus ein, in Berlin wird das "schwächere" Verkehrsmitel (hier die Straßenbahn) im Takt sogar verdichtet.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Das passiert doch in Potsdam aber auch. In Berlin wird dafür der 107er nach Pankow eingestellt. So gesehen genau derselbe Vorgang. Fasst man die 107er-Relation noch etwas weiter, muss man ab Fahrplanwechsel sogar zweimal anstatt bislang gar nicht umsteigen.

~~~~~~
"Hmmm...Das Heimatland der Schokolade..."
Das macht die Sache nicht besser. Und dabei ist der 107er im Vergleich zum 638er relativ unwichtig.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Logital
Wenn ich wüsste der Bus wartet bis zum verderben auf bestimmte Straßenbahnen, am besten schon markiert im Fahrplan. Da hätte ich persönlich kein Problem, (auch wenn ein Umstieg ganz objektiv betrachtet erstmal ein Komfortverlust ist).
Aber wir wissen doch wie Anschlussmanagement funktioniert. Überwiegend gar nicht.

Lt.der Info "Mobil in Potsdam" soll das der Fall sein, das die Busse verspätet ankommende Straßenbahnen abwarten sollen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.11.2017 20:44 von micha774.
Guten Abend,

ich habe den heutigen Sonnenschein genutzt, um zehn Tage vor der Eröffnung der Strecke zum Campus Jungfernsee noch einmal den Baufortschritt zu dokumentieren. Feierliche Einweihnung mit Freifahrten ist am 9.12.2017 - regulär im Fahrplan wird die Strecke ab dem Fahrplanwechsel am 10.12.2017.

Hier dazu weitere Informationen seitens der Verkehrsbetriebe in Potsdam: [www.swp-potsdam.de]


Die neue Haltestelle Viereckremise ist weitestgehend fertiggestellt. Wer genau hinschaut kann erkennen, dass die Anschlüsse für das Mobiliar und die Anzeigen bereits freigelegt sind.


Der Abzweig zur ehemaligen Wendeschleife ist noch zu erahnen, dennoch führen die Gleise nunmehr unausweichlich geradeaus in Richtung Campus Jungfernsee.


Die alte Ankunftshaltestelle in der ehemaligen Wendeschleife an der Viereckremise, von der Schleife selbst hingegen....


... ist nicht mehr viel zu erkennen, außer einer Weiche und viel Altmetall.


An der neuen Haltestelle "Rote Kasernen" waren heute die Fahrleitungsmonteure mit den letzten Restarbeiten beschäftigt. Ab Sonntag, den 3.12., sollen erste Einweisungsfahrten auf dem neuen Streckenabschnitt erfolgen.


Hier gut zu erkennen, die Einmündung des eingleisigen Streckenabschnitts in die Nedlitzer Str. (B2) mit der neuen Haltestelle für die Busse an der Roten Kaserne (ab 10.12. ehemals Am Golfplatz) in Richtung stadteinwärts.


Der Blick wandert weiter entlang der Nedlitzer Str. in Richtung Stadtausgang. Der Rasen im gleichnamigen Gleis wird wohl frühestens im nächsten Jahr anfangen zu spriesen.


Ein kurzer Blick zurück entlang der B2 in Richtung Stadtzentrum.


Etwas weiter nördlich steht dieser Übergang für den parallel verlaufenen Fuß-und Radweg kurz vor der Vollendung.


Die Schienen sind gestopft und die Oberleitung hängt. Hier macht es schon am ehesten den Eindruck, dass es in 10 Tagen mit den Fahrbetrieb losgehen kann.


Sorgenkind ist und bleibt hingegen die neue Wendeschleife am Campus Jungfernsee...


... hier sind mitunter noch die meisten Restarbeiten abzuschließen.


Damit schließe ich meinen kurzen Baustellenrundgang vom 29.11.2017.

An allen drei Advents-Sonntagen verkehr übrigens wieder der VIP-Glühwein Express mit dem historischen Gotha-Wagen. Am 2. und 3. Advent dann auch über die Neubausstrecke vom Hauptbahnhof - Platz der Einheit zum Campus Jungfernsee. Nähere Informationen unter: [www.swp-potsdam.de]
Zitat
B-V 3313
Das macht die Sache nicht besser. Und dabei ist der 107er im Vergleich zum 638er relativ unwichtig.

Gibt es eigentlich noch mehr Buslinien außer dem 638er, die du persönlich nutzt und die deswegen nicht angetastet werden dürfen? Sag möglichst schnell Bescheid, das erspart den Planern viel Arbeit...
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
B-V 3313
Das macht die Sache nicht besser. Und dabei ist der 107er im Vergleich zum 638er relativ unwichtig.

Gibt es eigentlich noch mehr Buslinien außer dem 638er, die du persönlich nutzt und die deswegen nicht angetastet werden dürfen? Sag möglichst schnell Bescheid, das erspart den Planern viel Arbeit...

Wenn du beide Linien kennen würdest, würdest du nicht so einen Unsinn schreiben.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen