Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
RB26, planmäßig 17:27 Uhr an, 17:37 Uhr ab Lichtenberg, kam gestern mit +25 in Lichtenberg an.

Fahrgastwechsel und direkt zurück, in Strausberg noch +19. Dann allerdings langes Herumstehen einige Kilometer vor Münchenberg und die dreimalige Ansage, man warte auf Freigabe der Einfahrt nach Müncheberg und werde dann weiter informieren.

Statt dessen ging es irgendwann weiter und der Zug fuhr - ohne weitere Informationen - in Müncheberg durch.

Das brachte dann wohl jemanden, der da raus wollte, auf die Idee, den Zug per Notbremse zu stoppen. Dadurch gab es dann natürlich noch mehr Verspätung. Erst kurz vor Einfahrt in Obersdorf kam die Ansage, dass nach Münchenberg der Zug dort zu verlassen und der Gegenzug zu nehmen sei.

Ankunft in Kostrzyn dann +50, den zweiten Zugteil übergab man dann gleich an Przewozy Regionalne (eigentlich wäre der Folgetakt dafür gedacht gewesen) und fuhr dann wohl auch nach Fahrplan des Folgetakts zurück nach Lichtenberg.

Stelle mir vor, wie "lustig" das auf der Ringbahn geworden wäre, wenn man dort die Durchfahrten tatsächlich eingeführt hätte.
In Gesundbrunnen steht seit 25 Minuten ein... äh... gut gefüllter 5-teiliger Talent2 als RE5 aus Elsterwerda nach Rostock.

Das ist doch wohl hoffentlich nicht die Planleistung auf der Strecke im Berufsverkehr...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.09.2018 17:13 von fatabbot.
Zitat
fatabbot
In Gesundbrunnen steht seit 25 Minuten ein... äh... gut gefüllter 5-teiliger Talent2 als RE5 aus Elsterwerda nach Rostock.

Das ist doch wohl hoffentlich nicht die Planleistung auf der Strecke im Berufsverkehr...

Das ist die Qualitätsoffensive der Bahn

Aber eher wohl Ersatzzug für gestörten Twindexx,
so steht es auch im RIS: "Bitte beachten Sie die abweichende Zugbildung. Heute ist statt eines Doppelstockzuges ein fünfteiliger Triebwagen im Einsatz."

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
fatabbot
Statt dessen ging es irgendwann weiter und der Zug fuhr - ohne weitere Informationen - in Müncheberg durch.

Gab es einen Grund für die Durchfahrt? Komisch, dass der Gegenzug am gleichen Bahnsteig halten kann.
Ein vergessener Halt wäre ja eine Meisterleistung, wenn man eh schon an der Einfahrt gehalten hat und der Bahnsteig somit schon in Sichtweite ist bzw. daran nicht mit Vmax vorbeigefahren wird.

-------------------
MfG, S5M



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.09.2018 17:19 von S5 Mahlsdorf.
Zitat
Tradibahner
Zitat
fatabbot
In Gesundbrunnen steht seit 25 Minuten ein... äh... gut gefüllter 5-teiliger Talent2 als RE5 aus Elsterwerda nach Rostock.

Das ist doch wohl hoffentlich nicht die Planleistung auf der Strecke im Berufsverkehr...

Das ist die Qualitätsoffensive der Bahn

Aber eher wohl Ersatzzug für gestörten Twindexx,
so steht es auch im RIS: "Bitte beachten Sie die abweichende Zugbildung. Heute ist statt eines Doppelstockzuges ein fünfteiliger Triebwagen im Einsatz."

Ich habs heute nochmal nachgelesen: Statt des geplanten Fahrzeugtauschs am Südkreuz (dort sollte ein Dostopark Lr aus Lichtenberg kommen) hat man den Zug in Gesundbrunnen - deshalb stand er da - mit einem 3-teiligen Talent 2 verstärkt. Hat auch nur 30 min gedauert, einen Zug und einen, der ihn fahren kann, zu finden :D
Zitat
S5 Mahlsdorf
Gab es einen Grund für die Durchfahrt?

Keine kommunizieren, aber einen handfesten: Da stand ein (leerer) Hai am Bahnsteig. Wurde noch während des Zwangshaltes nach der Notbremsung auf das Abstellgleis gefahren.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.09.2018 07:26 von fatabbot.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen