Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
Zitat
andre_de
Zitat
Harald Tschirner
Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden.

Danke für die Info, Harald! In welchem Zusammenhang ist denn diese Lokbestellung zu sehen? Also für welches Los und auf welchen Linien? Oder ist das - sehr unwahrscheinlich - eine eigenwirtschaftliche Maßnahme?

Viele Grüße
André

Soweit ich es verstanden habe, sollen die Maschinen die bisher eingesetzte BR 112.1 ersetzen. Näheres war nicht zu erfahren.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
eiterfugel
Zitat
Giovanni
Zitat
andre_de
Zitat
Harald Tschirner
Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden.

Danke für die Info, Harald! In welchem Zusammenhang ist denn diese Lokbestellung zu sehen? Also für welches Los und auf welchen Linien? Oder ist das - sehr unwahrscheinlich - eine eigenwirtschaftliche Maßnahme?
Die 146 dürften Gebrauchtfahrzeuge aus anderen Regionen sein.

Auch die 147 können schon gebraucht sein. Ich habe gehört, dass MV für den dortigen RE1 Interesse an freiwerdenden 147 ab Sommer 2019 angemeldet hat um die 120.2 endlich dem Alteisen zuführen zu können.

Die vorhandenen 20 Stück BR147 aus BaWü sind für das Netz Nord-Süd (RE 3 und 5) vorgesehen und werden von 2019 bis 2022 je nach Ende der dortigen Verkehrsverträge nach und nach hier eintreffen.
Die 112er werden artrein vermutlich noch bis 2022 auf der RB10/14 laufen, wo ja ab April lokbespannte Dostozüge eingesetzt werden sollen.

-------------------
MfG, S5M
Die neue Artic Tram wurde nun offiziell für den Fahrgastverkehr freigegeben.

Hier


LG



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.10.2018 14:44 von Paul1405.
Erstes Bild: Torte, die anschließend auf der ersten Fahrgastfahrt u.a. von der Verkehrsministerin an die Fahrgäste verteilt wurde.

Zweites Bild Wagen 52 ex 402 vor der ersten Fahrgastfahrt

Beste Grüße
Harald Tschirner


Ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Pläne konnte heute der erste der beiden Artic-Prototypen in den Fahrgastbetrieb aufgenommen werden. Zuvor gab es eine kleine Feierstunde mit den Akteuren dieses Projektes.

Ministerin Kathrin Schneider (Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg, Dame in der Mitte) erwähnte zunächst, dass ihr die alten Bahnen (also die Heidelberger GT6) eigentlich ganz gut gefielen, stellte aber schnell klar, dass diese heute kein zeitgemäßes Angebot mehr sind. Zu Wort kamen zudem Beigeordnete der beiden Landkreise, die stellvertretende Bürgermeisterin von Schöneiche und natürlich Herr Brucker, Geschäftsführer der NEB und damit auch der SRS.

(Hr. Buhrke, LOS - 5. v.l. | Fr. Schneider, Ministerin - 6. v.l. | Hr. Bröcker, Geschäftsführer SRS, 8. v.l. | Hr. Schinkel, MOL, 2. v.r. | Tw 27 im Hintergrund, Tw 52 mir im Rücken)

Zur Sprache kamen u.A. die schwierige Geschichte der SRS selbst in den Jahren der Uneinigkeit, als die Straßenbahn an sich immer wieder infrage gestellt wurde und Verantwortungsdifferenzen die Lage bestimmten, der stets aus alten Gebrauchtwagen zusammengestellte Fuhrpark, die neuen Möglichkeiten durch die lange ersehnte Landesförderung und die interessensgerechte "Weiterleitung" durch die Kreistage und nicht zuletzt die gute Zusammenarbeit der Behörden für die nun erfolgte Zulassung in sehr kurzer Zeit.

Mit 87 Sitzplätzen auf 2,40 Meter Breite bietet die neue Bahn nicht nur eine umfassende Barrierefreiheit, sondern ganz generell deutlich mehr Platz (und Plätze), sodass Kapazitätsengpässe gemindert werden und der Fahrkomfort deutlich erhöht wird.

Dazu trägt auch die Bauweise ausschließlich mit Drehgestellen bei (Prinzip Sattelgelenkwagen, wie z.B. Flexity Classic) bei. Die Bahn fährt butterweich und - was vor Allem mir aufgefallen ist - extrem leise. Kein lästiges Fiepen, wie man es z.B. von unseren auch neuesten Wagen kennt. Die Sitze sind allesamt gut zu erreichen, es gibt ausreichend Festhaltemöglichkeiten, große Mehrzweckabteile und ein bereits heute vernünftig bespieltes Fahrgastinformationssystem. Hier gibt es allerdings noch Defizite bei den Lautsprechern.

Um 11:24 löste die nun als Tw 52 bezeichnete Bahn am S-Bahnhof Friedrichshagen den Tw 43 (GT6) ab und ist seitdem offiziell im Fahrgasteinsatz. Die ersten Runden verliefen ohne nennenswerte Probleme. Auf der ersten Fahrt nach Alt-Rüdersdorf erhielten alle Fahrgäste ein Stück Torte.

Der zweite Wagen soll nach derzeitigem Stand im Januar 2019 eintreffen. Bis dahin wird Tw 52 nun regelmäßig ein neuer Blickfang auf den SRS-Gleisen sein, obwohl die Farben durchaus Ähnlichkeiten mit den bisher hier verwendeten haben.

Das letzte Bild zeigt neben dem neuesten Fahrzeug der SRS noch die derzeit auf Hochtouren laufende Baustelle entlang der Kirschenstraße, wo die Gleise der SRS einen Komplettaustausch erfahren. Nicht zu glauben, dass diese Linie noch vor wenigen Jahren infrage gestellt wurde!


Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Vielen Dank an Harald und Philipp für die schönen Fotos und interessanten Erläuterungen!

André
Ah ja, Es gibt auch Gleisbauarbeiten z.Zt. in Schöneiche. 6 Bilder.

Ausgetauscht, SRS43 fährt nach Hause.

IsarSteve
Der RBB hatte es in seiner Nachrichten-Spätausgabe gestern:

[mediathek.rbb-online.de]

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Der RBB hatte es in seiner Nachrichten-Spätausgabe gestern:

[mediathek.rbb-online.de]

Der Artikelheader:
Erste barrierefreie Tram in Schöneiche

Aua.
Hallo,

neue Nachrichten um die Verlängerung der Tram in Potsdam nach Neu-Fahrland und Satzkorn.
Zum Video ab min 5:59
Zitat
Peer
Hallo,

neue Nachrichten um die Verlängerung der Tram in Potsdam nach Neu-Fahrland und Satzkorn.
Zum Video ab min 5:59

Zum gleichen Thema:

[www.potsdam.de]

Beste Grüße
Harald Tschirner
Werden die Gt6 denn jetzt alle ausgemustert?
LG Rekowagen
Zitat
Peer
Hallo,

neue Nachrichten um die Verlängerung der Tram in Potsdam nach Neu-Fahrland und Satzkorn.
Zum Video ab min 5:59

Du meinst ab Minute 6:59.
Hallo Rekowagen!

Zitat
Rekowagen
Werden die Gt6 denn jetzt alle ausgemustert?
LG Rekowagen

Alle wohl nicht. Ich vermute, dass ein oder zwei GT6 mittelfristig weiter fahrbereit vorgehalten werden.

Allerdings werden die Wagen wohl bald nicht mehr im Regelbetrieb zu sehen sein:

Aktuell stehen zwei KTNF6 (also KT4D mit Niederflur-Mittelteil) und der erste der beiden Artic zur Verfügung. Der zweite Artic soll im Januar kommen und ein dritter KTNF6 ist schon eine Weile in der HU und dürfte bald fertig sein. Dann haben sie noch einen vierten KTNF6 in Aufarbeitung (den Wagen, den sie aus Szeged zurückgeholt haben plus das NF-Mittelteil aus Braunschweig). Perspektivisch also sechs zumindest teilniederflurige Wagen. Vier Wagen werden maximal für den Betrieb benötigt.

Es liegt auf der Hand, dass die SRS dann nur noch in Notfällen auf die GT6 zurückgreifen wird. Beispielsweise Pendelverkehr, die GT6 sind ja Zweirichter, die Tatras und die Artics sind Einrichter.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Hallo Rekowagen!

Zitat
Rekowagen
Werden die Gt6 denn jetzt alle ausgemustert?
LG Rekowagen

Alle wohl nicht. Ich vermute, dass ein oder zwei GT6 mittelfristig weiter fahrbereit vorgehalten werden.

Allerdings werden die Wagen wohl bald nicht mehr im Regelbetrieb zu sehen sein:

Aktuell stehen zwei KTNF6 (also KT4D mit Niederflur-Mittelteil) und der erste der beiden Artic zur Verfügung. Der zweite Artic soll im Januar kommen und ein dritter KTNF6 ist schon eine Weile in der HU und dürfte bald fertig sein. Dann haben sie noch einen vierten KTNF6 in Aufarbeitung (den Wagen, den sie aus Szeged zurückgeholt haben plus das NF-Mittelteil aus Braunschweig). Perspektivisch also sechs zumindest teilniederflurige Wagen. Vier Wagen werden maximal für den Betrieb benötigt.

Es liegt auf der Hand, dass die SRS dann nur noch in Notfällen auf die GT6 zurückgreifen wird. Beispielsweise Pendelverkehr, die GT6 sind ja Zweirichter, die Tatras und die Artics sind Einrichter.

Viele Grüße
Manuel

Guten Abend! :-)
Oh man, schade, wieder ein paar richtige Straßenbahnen weniger... Aber wenn sogar noch ein oder zwei Züge weiter vorgehalten werden, ist das ja mehr, als ich erwartet hätte! Und vor allem, bei dem Alter, das die GT6 schon auf dem Buckel haben, ist ein Ersatz wohl auch angebracht und vertretbar...
Liebe Grüße,
Rekowagen
Hallo Rekowagen,

das mit dem weiteren Vorhalten ist meine persönliche Vermutung, das muss ich an der Stelle betonen. Ich habe keinerlei Informationen aus erster Hand darüber.

Viele Grüße
Manuel


Zitat
Rekowagen
Zitat
manuelberlin
Hallo Rekowagen!

Zitat
Rekowagen
Werden die Gt6 denn jetzt alle ausgemustert?
LG Rekowagen

Alle wohl nicht. Ich vermute, dass ein oder zwei GT6 mittelfristig weiter fahrbereit vorgehalten werden.

Allerdings werden die Wagen wohl bald nicht mehr im Regelbetrieb zu sehen sein:

Aktuell stehen zwei KTNF6 (also KT4D mit Niederflur-Mittelteil) und der erste der beiden Artic zur Verfügung. Der zweite Artic soll im Januar kommen und ein dritter KTNF6 ist schon eine Weile in der HU und dürfte bald fertig sein. Dann haben sie noch einen vierten KTNF6 in Aufarbeitung (den Wagen, den sie aus Szeged zurückgeholt haben plus das NF-Mittelteil aus Braunschweig). Perspektivisch also sechs zumindest teilniederflurige Wagen. Vier Wagen werden maximal für den Betrieb benötigt.

Es liegt auf der Hand, dass die SRS dann nur noch in Notfällen auf die GT6 zurückgreifen wird. Beispielsweise Pendelverkehr, die GT6 sind ja Zweirichter, die Tatras und die Artics sind Einrichter.

Viele Grüße
Manuel

Guten Abend! :-)
Oh man, schade, wieder ein paar richtige Straßenbahnen weniger... Aber wenn sogar noch ein oder zwei Züge weiter vorgehalten werden, ist das ja mehr, als ich erwartet hätte! Und vor allem, bei dem Alter, das die GT6 schon auf dem Buckel haben, ist ein Ersatz wohl auch angebracht und vertretbar...
Liebe Grüße,
Rekowagen
Zitat
manuelberlin
Hallo Rekowagen,

das mit dem weiteren Vorhalten ist meine persönliche Vermutung, das muss ich an der Stelle betonen. Ich habe keinerlei Informationen aus erster Hand darüber.

Viele Grüße
Manuel

Die Vermutung liegt allerdings auch nahe, da die SRS auch in vergangenen Zeiten immer Wagen in Reserve hatte, die nicht mehr für den Regelverkehr gebraucht wurden, jedoch noch Fristen hatten (erst Reko später KT4D). Da mindesten GT6 # 47 in 2017 eine neue HU erhalten hat, kann ich mir kaum vorstellen, dass man den Wagen ohne große Not verschrottet.
# 47 und # 48 sind ja auch ein paar Jahre jünger als die anderen GT6.
Das neue Buskonzept fürs Havelland, das ab Ostern kommen soll, nimmt langsam Gestalt an.

So wird auf der Linie 671 künftig alle 30 Minuten zwischen Schönwalde-Siedlung und Berlin gefahren, wobei da nicht alle glücklich mit sind, die die Taktverdichtung bis Schönwalde-Glien und Schönwalde-Dorf sehen wollen.
Weiter sollen gegen Mitternacht Rufbusse in diverse Orte angeboten werden (Anmerkung: Bin gespannt ob das auch die Linien um Nauen betrifft, wo letztens eben hier gekürzt wurde).
Die dann neue Linie 642 aus Ketzin soll nach dem Willen der Bürgschaft und beteiligten Bürger nicht nach Elstal sondern nach Wustermark fahren, zudem soll ebendort mehr Platz für Busse geschaffen werden, hierbei wurde im Hinblick auf die geplante Umlegung der RB21 nach Berlin-Spandau, die Bedeutung des Bahnhof Wustermark hervorgehoben.
Bei den Linien 661 (Friesack - Nauen), 680 (Rathenow - Nauen), 687 (Rathenow - Rhinow - Friesack) und 688 (Rhinow - Strohdehne) wird das Angebot z.t. deutlich erweitert und auch an Wochenenden werden künftig Fahrten angeboten (nur als Vergleich: Beim 688 gibt es an Ferientagen heute 3 Rufbusse und das nur an Dienstagen)
Ebenso sollen die Linie 678 (Rathenow - Milow - Bahnitz) und 679 (Rathenow - Großwudicke - Premnitz(?)) alle 120 Minuten fahren sowie der Nauener Ortsteil Hertefeld (Linie 664 bisher) besser angebunden werden.

Ein Hauptproblem bei der Umsetzung ist weiterhin der Busfahrermangel, weshalb noch niemand garantieren möchte, dass es wirklich so dann umgesetzt wird.

[www.maz-online.de]
Der neue Fahrplan vom 983er in FFO ist ein Fall für Gedächtniskünstler :-)

Die 9 Fahrten über Europa-Uni (nur Mo-Fr) sind nun über den Tag verteilt sodaß es u.U.zu einem 65/55-Takt kommt.

Und der Anschluß der Linien 1 und 4 wird von der Hst. Zentrum zum Dresdner Platz verlegt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.2018 13:58 von micha774.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen