Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
Zitat
B-V 3313
Zitat
Logital
Aber auch ich fände die Regelung:maximal 6 Stationen, davon 3 mit S- oder U-Bahn sehr sinnvoll.

Gab es ja schon, nur mussten dort die Kontrolleure für alle Linien Hefte mitschleppen um die Gültigkeit der Kurzstrecken anhand der vom Entwerter gestempelten Haltestellennummer zu überprüfen.

Wobei das mit heutiger Technik doch einfacher sein müsste. Ein Gerät müssen die Kontolleure ja sowieso mitschleppen, um die elektronischen Fahrscheine auslesen zu können. Diesem Gerät eine Funktion einzuprogrammieren, dass es abhängig von der aktuellen Haltestelle eine Liste der erlaubten Haltestellen für einen Kurzstreckenfahrschein anzeigt, dürfte doch nicht allzuschwierig sein.
Zitat
Logital
Zitat
B-V 3313
Zitat
manuelberlin
Finde ich vom Ansatz her vernünftig und gut handhabbar. Für die Größe Münchens finde ich die vier Stationen verhältnismäßig. Aber das könnte man ja genauso gut mit sechs Stationen, davon maximal drei mit U-Bahn, S-Bahn oder Expressbus machen. Das würde sich hier aufdrängen.

Also von SXF mit X7 und U7 bis Wutzkyallee aber mit dem 171er nicht mal bis Rudow?

Richtig! Du wirst sicher für jede Lösung ein Problem finden. Aber auch ich fände die Regelung:maximal 6 Stationen, davon 3 mit S- oder U-Bahn sehr sinnvoll.

Aktuell haben wir Hertzallee - Hohenstaufenstr. und Detmolder Str. Ecke Blissestr. - Bundesplatz = AB. Griebnitzsee - Grunewald, Blankenburg - Bergfelde (OHV) und Adlershof - Zeuthen (LDS) = Kurzstrecke. Irgendwelche Lücken gibt es immer...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.2018 23:38 von VvJ-Ente.
Unterbrechung im Regionalverkehr in der Landeshauptstadt Potsdam infolge eines Oberleitungsschadens: [www.berliner-zeitung.de]
Zwischen Charlottenhof und Potsdam musste ein Zug evakuiert werden, nachdem es zu einer Rauchentwicklung kam.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zwischen Charlottenhof und Potsdam musste ein Zug evakuiert werden, nachdem es zu einer Rauchentwicklung kam.

Im RE3190 kam die Durchsage der Umleitung direkt nach Abfahrt in Berlin Hbf, was dann etliche Fahrgäste dazu brachte in Zoologischer Garten auszusteigen - denn das dort keine S-Bahn fährt hat man bei der Ansage "Nach Potsdam nutzen Sie bitte die S-Bahn." wohl irgendwie vergessen.
In Ostkreuz fahren gerade alle Regionalzüge gen Osten stark verspätet, Begründung:

"Weichenstörung: Auf der Strecke Berlin Wannsee - Erkner zwischen Berlin Hbf und Berlin Ostbahnhof.
Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im Regionalverkehr der Deutschen Bahn.
Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im S-Bahnverkehr der Deutschen Bahn."

Wenn das zwischen Berlin Hbf und Ostbahnhof sein soll fragt man sich jetzt als Kunde natürlich, warum alles Regionalzüge verspätet sind, der BWE aber auf die Minute genau durchfuhr...

Richtung Westen werden schlichtweg alle Züge als Ausfälle ohne Begründung angesagt, wobei ich ja vermuten würde, dass da über Lichtenberg/Gesundbrunnen umgeleitet wird.

Edit: Der RE1 gen Cottbus, Ostkreuz ab 17:09 Uhr wird in Ostkreuz weiterhin als 15 Minuten verspätet angesagt, in der Onlineauskunft ist er über Lichtenberg eingetragen.

Kundeninformation vom feinsten, aber beweißt die Bahn ja seit Jahren ihre vollständige Inkompetenz.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.2018 17:13 von fatabbot.
Zitat
fatabbot
In Ostkreuz fahren gerade alle Regionalzüge gen Osten stark verspätet, Begründung:

"Weichenstörung: Auf der Strecke Berlin Wannsee - Erkner zwischen Berlin Hbf und Berlin Ostbahnhof.
Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im Regionalverkehr der Deutschen Bahn.
Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im S-Bahnverkehr der Deutschen Bahn."

Wenn das zwischen Berlin Hbf und Ostbahnhof sein soll fragt man sich jetzt als Kunde natürlich, warum alles Regionalzüge verspätet sind, der BWE aber auf die Minute genau durchfuhr...

Richtung Westen werden schlichtweg alle Züge als Ausfälle ohne Begründung angesagt, wobei ich ja vermuten würde, dass da über Lichtenberg/Gesundbrunnen umgeleitet wird.

Edit: Der RE1 gen Cottbus, Ostkreuz ab 17:09 Uhr wird in Ostkreuz weiterhin als 15 Minuten verspätet angesagt, in der Onlineauskunft ist er über Lichtenberg eingetragen.

Kundeninformation vom feinsten, aber beweißt die Bahn ja seit Jahren ihre vollständige Inkompetenz.

Der BWE fuhr in Alexanderplatz über Gleis 2 (Richtungsgleis Hbf), gesehen um 16:51 Uhr am Hackeschen Markt, auf dem Richtungsgleis Ostbahnhof stand ein RE1, ich musste auch erstmal genau hinschauen, was da gerade passiert, dann im RIS die Störungsmeldungen gelesen, sogar die ODEG (RE2) ist mit Umleitung eingetragen. RE7 fährt über Hbf (tief).

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Was ist ein "BWE" ? Bitte Abkürzungen erklären, wenn sie nicht geläufig sind.

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding
Der 16:39 Uhr RE1 wurde um 17:18 Uhr in Ostkreuz angezeigt mit "etwa 50 Minuten Verspätung", bin dann um 17:22 Uhr mit RB25, die anscheinend nur Ostkreuz - Lichtenberg - Ostkreuz fuhr, nach Lichtenberg, wo gerade ein Zug ohne Linienbezeichnung mit Beschilderung "Frankfurt/Oder" einfuhr. Der fuhr dann aber nur leer weiter, die Fahrgäste müssten sämtlichst in Lichtenberg aussteigen.

Am Schalter in Ostkreuz könntest immerhin gesagt werden, dass um 18:09 Uhr ein RE1 nach Frankfurt fahren soll.

An der Anzeigetafel war er erst gar nicht, dann mit Abfahrtszeit 18:04 Uhr gelistet, abgefahren ist er dann um 18:14 Uhr.

Mm muss also als Fahrgast selbst die Umleiterwege kennen und sich denken können, wo etwas fahren könnte, denn die DB ist zu keinen Informationen an die Fahrgäste in der Lage.

In Lichtenberg noch das schöne Laufband "nach Erkner nutzen sie bitte die S-Bahn".

Also die S7 nach Ostkreuz nehme ich an. Die S5 fuhr ja "auf Grund einer Signalstörung im Bereich Warschauer Straße" nur Lichtenberg-Strausberg/Nord.

Und dann die S3 nach Ostkreuz, die ja nur 20-Minuten-Takt fährt wegen Bauarbeiten. Und der 20-Minuten-Takt beginnt in Tiergarten, muss also dann schon durch zwei Weichenstörungen.

Da kann sich jeder denkende Pendler ausrechnen, dass es sich definitiv nicht lohnt, die S-Bahn nach Erkner zu benutzen...
Zitat
Wollankstraße
Was ist ein "BWE" ? Bitte Abkürzungen erklären, wenn sie nicht geläufig sind.

Der Berlin-Warszawa-Express, also die Sammelbezeichnung der EuroCity von Berlin Hbf über Berlin Ostbahnhof, Frankfurt (Oder), Rzepin, Swiebodzin, Zbaszynek, Poznan, Gniezno (wegen Bauarbeiten, normalerweise Konin), Kutno, Warszawa Zachodnia und Warszawa Centralna nach Warszawa Wschodnia.
(Absichtlich ohne die polnische Sonderzeichen ,da die Forensoftware kein UTF-8 - also die Software an sich schon, nur kriegt man die hier offenbar nicht konfiguriert - kann).

Edit: In Erkner sieht es glatt so aus, als wäre mindestens seit einer Stunde kein Zug mehr gefahren.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.2018 18:44 von fatabbot.
Zitat
Wollankstraße
Was ist ein "BWE" ? Bitte Abkürzungen erklären, wenn sie nicht geläufig sind.

Berlin-Warszawa-Express, die Abkürzung ist aber geläufig.
Der RE1 Richtung Magdeburg hatte auch gute 10 Minuten Verspätung, als er 18:44 Uhr in Erkner ankam - Türstörung - und hielt auf dem Gleis in die Gegenrichtung während am anderen Bahnsteig auch ein RE1 stand.
Zitat
Bd2001
Zitat
Wollankstraße
Was ist ein "BWE" ? Bitte Abkürzungen erklären, wenn sie nicht geläufig sind.

Berlin-Warszawa-Express, die Abkürzung ist aber geläufig.

Das meine ich aber auch.
Vielleicht einfach mal mitfahren, so ein Tagesausflug nach Posen ist sehr, sehr lohnenswert und kostet nicht die Welt.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
"BWE" war mir wirklich kein Begriff, danke für die Aufklärung.

Ja in Polen gibt es lohnenswerte Ziele, auch für ein langes Wochenende und mit kleinerem Geldbeutel.

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding
Zitat
Bd2001
Zitat
Wollankstraße
Was ist ein "BWE" ? Bitte Abkürzungen erklären, wenn sie nicht geläufig sind.

Berlin-Warszawa-Express, die Abkürzung ist aber geläufig.

Eigentlich nicht (mehr) geläufig, da diese Züge nicht mehr unter dem Produkt "BWE" laufen.

MfG
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Bd2001
Zitat
Wollankstraße
Was ist ein "BWE" ? Bitte Abkürzungen erklären, wenn sie nicht geläufig sind.

Berlin-Warszawa-Express, die Abkürzung ist aber geläufig.

Das meine ich aber auch.
Vielleicht einfach mal mitfahren, so ein Tagesausflug nach Posen ist sehr, sehr lohnenswert und kostet nicht die Welt.

Denn auch dort gibt es noch sehr sehenswerte Straßenbahnwagen,
abgelegtes aus den gebrauchten Bundesländern, polnische Neubauten und exotisches ala Tatra RT6N1.
Sehr empfehlenswert ist die historische Straßenbahn bzw. Busrundfahrt am Wochenende.

In Warschau haben die Konstal 105 sehr im Bestand nachgelassen, ein Besuch lohnt trotzdem.

T6JP
Gegen 18 Uhr soll auf der SRS ein Tatra entgleist sein. Weiß jemand Näheres?

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Gegen 18 Uhr soll auf der SRS ein Tatra entgleist sein. Weiß jemand Näheres?

[www.bahninfo-forum.de]

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Nach der Entgleisung bei der SRS ist der Bestand einsetzbarer Wagen sehr knapp-
in Helsinki dreht einer der für Schöneiche vorgesehen Arctic noch fleissig seine Runden.
(Aufnahme vom letzten Samstag).

T6JP


Ich hoffe ja das das mit den Artics was wird und sie in den nächsten Wochen nach Schöneiche kommen.
Zitat
T6Jagdpilot
Nach der Entgleisung bei der SRS ist der Bestand einsetzbarer Wagen sehr knapp-
in Helsinki dreht einer der für Schöneiche vorgesehen Arctic noch fleissig seine Runden.
(Aufnahme vom letzten Samstag).

T6JP

Haben die in Helsinki rein zufällig dieselben Unternehmensfarben wie die SRS?

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen