Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
Zitat
S5 Mahlsdorf
Zitat
Marc1
-> Erneuerung der Forderung Altlandsbergs nach einem U-Bahn Anschluss (bisher fährt auf der Relation nach Hönow nicht mal ein Bus...). Immerhin soll es eine Machbarkeitsstudie geben

Bisher... Laut dem neuen Nahverkehrsplan Berlin ist ein Expressbus X95 ab Hönow geplant.

Nicht, dass ich es prinzipiell schlecht fände, wenn ein Nahverkehrsplan nicht stur an einer Verwaltungsgrenze endet - aber was hat ein X95 von Hönow nach Altlandsberg im Berliner Nahverkehrsplan zu suchen?
Zitat
Railroader
Zitat
fatabbot
Zitat
Wutzkman
Und du meinst, bei der Ringbahn wär das nicht der Fall gewesen?

Das wurde zumindest so in die Medien gebracht. Da es nie durchgeführt wurde konnte man das in der Praxis ja nicht begutachten.

Wie ich bereits damals im Thread 10 Mal schrieb, war eine Info vorab selbstverständlich wichtiger Bestandteil des gesamten Projekts.

So war es gewollt, ja. Steht allerdings im Widerspruch dazu, dass adäquate Info im Störungsfall generell leider kein Bestandteil des gesamten Projektes "S-Bahn Berlin" ist.
Zitat
fatabbot
Zitat
Wutzkman
Und du meinst, bei der Ringbahn wär das nicht der Fall gewesen?

Das wurde zumindest so in die Medien gebracht.

Eigentlich nicht, nein.
Hallo,
der KTNF6 (29) ist auf dem Weg nach Schöneiche.
Klick

LG
Zitat
Paul1405
Hallo,
der KTNF6 (29) ist auf dem Weg nach Schöneiche.
Klick

LG

Zum Zeitpunkt deines Beitrags war er schon angekommen und abgeladen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Marc1
-> Plusbus Bad Freienwalde - Wriezen (Linie 886) die allerdings bis auf Rathsdorf und Altgaul sich ausschließlich auf Orte mit Bahnanschluss beschränkt
Mag ja sein, aber der Bus hält an wichtigen Unterwegshaltestellen (Bsp. Krankenhaus Wriezen, Finanzamt und co.) und ist für Nahpendler dadurch deutlich interessanter als die Bahn. Die Linie fährt ja auch jetzt schon relativ dicht. Unter der Woche min. alle 60 Minuten am Wochenende alle 2 Stunden. Nur die Betriebszeiten bis ca. 18:00 sind etwas zu kurz.

Zitat
def
Und vor allem: es wirkt nur halb konsequent, angeblichen Parallelverkehr zur Ostbahn, die sich nun wahrlich nicht über mangelnde Nachfrage beschweren kann, einzustellen, während man parallel zur weitaus schwächer nachgefragten RB60 zwei tatsächliche neue Parallelverkehre in dichtem Takt aufbaut. Ich befürchte, wir müssen mittelfristig mit einer Einstellung der RB60 rechnen.
Wie oben beschrieben, ist der 886 fast auf Plusbusniveau und ist für Nahpendler interessanter. Da wird auch neuer Bahnhof in Eberswalde nichts ändern können. Und ob der 883 auch noch zum Plusbus wird, geht aus dem Artikel nicht hervor. Ich denke eher nicht.
Zitat
Jay
Zitat
Paul1405
Hallo,
der KTNF6 (29) ist auf dem Weg nach Schöneiche.
Klick

LG

Zum Zeitpunkt deines Beitrags war er schon angekommen und abgeladen.

Auf dem Foto des Transportes [l-nv.info] sieht man das typisch Schöneicher Hilfsdrehgestell unter dem A-Wagenteil. Werden die DWA-Triebdrehgestelle in der Schöneicher Werkstatt selbst aufgearbeitet, oder macht das ein anderer Betrieb?

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Zitat
Paul1405
Hallo,
der KTNF6 (29) ist auf dem Weg nach Schöneiche.
Klick

LG

Zum Zeitpunkt deines Beitrags war er schon angekommen und abgeladen.

Auf dem Foto des Transportes [l-nv.info] sieht man das typisch Schöneicher Hilfsdrehgestell unter dem A-Wagenteil. Werden die DWA-Triebdrehgestelle in der Schöneicher Werkstatt selbst aufgearbeitet, oder macht das ein anderer Betrieb?

Gute Frage. Ich denke eher auswärts. Dass der Tw 28 nach der Entgleisung schon wieder fährt, dürfte aber darauf zurückzuführen sein, dass die für den Tw 29 vorgesehenen Drehgestelle offenbar aufgearbeitet vorhanden waren.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Oberspreewald-Lausitz, Massive Fahrtenausfälle wegen Fahrermangel und hohen Krankenstand.

Die Ausfälle gehen durch das gesamte Bediengebiet. Egal ob Stadtverkehr Senftenberg, eine stärkere Regionallinie (Senftenberg - Lauchhammer z.B.) oder Linien mit ohnehin schon wenig Fahrten; egal ob Rufbus oder Schulbus, alles ist hier und da betroffen.

So fallen am Donnerstag rund 45(!) Fahrten aus
[www.vgosl.de]

Ein passender Artikel
[www.niederlausitz-aktuell.de]

Auch Brandenburg Aktuell hat berichtet.
[www.youtube.com]

Seitdem die Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck im vergangenen Jahr dort übernommen hat, gebe es wohl viele Probleme, vor allem weil die Fahrer schlechter bezahlt werden würden, was von Unternehmensseite bestreitet wird.

Laut einem älteren Artikel stehen die meisten Betriebshöfe der vorigen Betreibers leer rum, obwohl diese, teilweise erst vor kurzem, einiges an Fördergelder bekommen haben.
Kurios: Bei einem Betriebshof soll sich die KVG Dreiländereck direkt neben einem alten Betriebshof ein Grundstück gemietet haben, wo sie ihre Busse abstellen.
[www.lr-online.de]

Seit dem Betreiberwechsel haben scheinbar vor allem die Fahrgäste wie auch die Fahrer jede Menge "Spaß"...
Selbst das ZDF hat vor einigen Monaten in einer sehenswerten Reportage über die Probleme berichtet (ab Minute 07:35) wo sich auch ehemalige Busfahrer äußern.
[www.youtube.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.2018 12:41 von Marc1.
Da findet sich ja sogar eine Liste mit dem, was morgen voraussichtlich ausfallen wird. Immerhin eine wertvolle Information, mit sowas glänzen unsere beiden Berliner ÖPNV-Unternehmen ja nicht gerade. Allerdings - ohne die Gegend und die Linien in der Gegend zu kennen - bleiben so nicht diverse Orte komplett unbedient?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Marc1
Seitdem die Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck im vergangenen Jahr dort übernommen hat, gebe es wohl viele Probleme, vor allem weil die Fahrer schlechter bezahlt werden würden, was von Unternehmensseite bestreitet wird.
Bezahlt wird nach Tarifvertrag. Allerdings wurde eben in der Ausschreibung kein Betriebsübergang vorgesehen. Laut Landkreis sei das üblich, wenn man sich aber die aktuellen und vergangenen Ausschreibuungen (z.B. in LOS und MOL) ansieht, dann ist das da ganz anders gewesen. Dort mussten die Mitarbeiter 1:1 mit allen Besitzständen und Eingruppierungen übernommen werden. In OSL hingegen haben alle Anbieter (wohl auch der ehemalige Betreiber!) mit "neuen" Fahrern und deren niedrigster Eingruppierung angeboten.

Nebenbei: Die unnötige VGOSL gibt es weiterhin. Deren Mitarbeiter verdienen vor und nach der Ausschreibung noch immer das gleiche...

Zitat
Marc1
Laut einem älteren Artikel stehen die meisten Betriebshöfe der vorigen Betreibers leer rum, obwohl diese, teilweise erst vor kurzem, einiges an Fördergelder bekommen haben.
Kurios: Bei einem Betriebshof soll sich die KVG Dreiländereck direkt neben einem alten Betriebshof ein Grundstück gemietet haben, wo sie ihre Busse abstellen.
Das ist eine Folge aus der Ausschreibung. Würden die Standorte genutzt, dann wäre es wiederum ein Betriebsübergang.
Auch hier gibt es andere Beispiele: Der Landkreis Zwickau gab kürzlich in einer Ausschreibung die Nutzung eines Betriebshofes zwingend vor (er vermietet ihn über eine eigene Firma).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.10.2018 01:35 von HS-DPIN.
Gestern gab es eine Presseveranstaltung mit Vorstellung der Twindexx-Züge auf dem RE5.

[www.deutschebahn.com]

Fahrzeugdaten Twindexx:

Baureihe ET 445, Höchstgeschwindigkeit 160 km/h, spurtstark, Energierückspeisung, energieoptimierter Betrieb. im Gesamtzugverband mit 5 Fahrzeugeinheiten in Summe 504 Sitzplätze.

Fahrradwagen (April bis Oktober) mit einer Kapazität für 36 Fahrräder, 72 Fahrradstellplätze im Gesamtzug
Videoaufzeichnung im ganzen Zug, Automatische Fahrgastzählung, Steckdosen in allen Fahrgasträumen der 1. und 2. Klasse, WC in jedem Wagen.

Barrierefreie Zugänge und zusätzliche Überfahrbrücke im Servicewagen, behindertengerechte Toilette im Servicewagen in der Mitte des Zuges
Vollautomatische Klimaanlage, modernes Fahrgastinformationssystem mit dynamischen Anzeigen, geringere Geräuschemissionen, modernes Design mit hochwertigen Materialien und stimmigem Beleuchtungskonzept.

Betreuung der Kunden durch einen Kundenbetreuer in allen Zügen, Einstiegshöhe 55cm, Heimatwerkstatt: DB Regio Rostock
Hersteller Bombardier.

Netz „Nord-Süd“ – Daten, Fakten:

Inbetriebnahme Dezember 2014, Vertragslaufzeit bis Dezember 2026
Aufgabenträger/Bestellerorganisationen: VBB - für Berlin und Brandenburg, NASA - für Sachsen-Anhalt, VMV - für Mecklenburg-Vorpommern

Linien des Netzes: RE 3 Stralsund – Greifswald-/Schwedt – Berlin – Lutherstadt Wittenberg / Falkenberg(Elster),
RE 5 Rostock/Stralsund – Neustrelitz – Berlin – Wünsdorf-Waldstadt / Elsterwerda
Verkehrsleistungen: ca. 13 Mio. Reisende pro Jahr

Arbeitsplätze: für Netz Nord-Süd insgesamt ca. 400 Mitarbeiter bei DB Regio, davon 145 Triebfahrzeugführer, 120 Kundenbetreuer, 50 Werkstatt-Mitarbeiter

Fahrzeuge im Netz Nord-Süd: 102 modernisierte Doppelstockwagen 160 km/h, davon 19 Fahrradwagen (April - Oktober), Triebfahrzeuge der Baureihen 112 und 182

5 Neubau-Doppelstockzüge "Twindexx" (Baureihe ET445, Triebwagen 445 001 – 010 sowie 15 Mittelwagen) mit Auslieferung Herbst 2017 bis Mai 2018 und Inbetriebnahme auf RE 5 ab April 2018.

Bisher ist nur der Einsatz auf der RE5-Strecke Rostock – Elsterwerda möglich, für den Einsatz auf der Strecke Stralsund – Neustrelitz muss erst noch eine Software installiert werden, die es ermöglicht, bei niedrigen Bahnsteigen die Trittstufen nicht auszufahren.
Im Störungsfall kann ein Triebwagen auch durch eine Lokomotive ersetzt werden, dann dient der Triebwagen nur als antriebsloser Steuerwagen. Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden. Werden diese zusammen mit einem Triebwagen 445 am anderen Zugende eingesetzt, sollen beide Fahrzeuge mit Antrieb fahren können.

Foto: Twindexx am 9.4.2018 in Berlin-Lichterfelde Ost

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.2018 22:48 von Harald Tschirner.


Zitat
Harald Tschirner
Gestern gab es eine Presseveranstaltung mit Vorstellung der Twindexx-Züge auf dem RE5.

Passend dazu noch folgender Abendschaubeitrag vom 8.10. (in der Mediathek bis16.10.):

https://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Neue-Baureihe-macht-Probleme/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=56768356

-------------------
MfG, S5M
Zitat
Harald Tschirner
Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden.

Danke für die Info, Harald! In welchem Zusammenhang ist denn diese Lokbestellung zu sehen? Also für welches Los und auf welchen Linien? Oder ist das - sehr unwahrscheinlich - eine eigenwirtschaftliche Maßnahme?

Viele Grüße
André
Zitat
S5 Mahlsdorf
Zitat
Harald Tschirner
Gestern gab es eine Presseveranstaltung mit Vorstellung der Twindexx-Züge auf dem RE5.

Passend dazu noch folgender Abendschaubeitrag vom 8.10. (in der Mediathek bis16.10.):

https://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Neue-Baureihe-macht-Probleme/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=56768356

Klingt jetzt alles nicht so dramatisch. Keine Grünschleife beim Türenschließen ist das schon ärgerlich, gestörte Klimaanlage oder gestörtes FIS beunruhigt mich bei nem Neufahrzeug kaum.
Ich bin neulich in FFM durchgefahren, dort fuhren Twindexx-Triebköpfe in großer Anzahl herum. Ist dort der Betrieb unauffällig? Oder haben diese dieselben Kinderkrankheiten wie hier?
Zitat
schallundrausch
Ich bin neulich in FFM durchgefahren, dort fuhren Twindexx-Triebköpfe in großer Anzahl herum. Ist dort der Betrieb unauffällig? Oder haben diese dieselben Kinderkrankheiten wie hier?

Also zum Großraum Rhein-Main/Franken kann ich nicht wirklich etwas sagen, dafür aber zu den Linien in Schleswig-Holstein, wo jetzt seit knapp einem Jahr TWINDEXX verkehren
(das sind:
RE7: Hamburg Hbf <-> Flensburg,
RE70: Hamburg Hbf <-> Kiel Hbf,
RB77/RE7 (Flügel ab Neumünster): Hamburg Hbf <-> Kiel Hbf),
es soll in der ersten Zeit wohl ziemliche Probleme mit dem Flügeln und Kuppeln in Neumünster gegeben haben, in Schleswig-Holstein gibt es ja seit dem Fahrplanwechsel das Flügelkonzept des RE7. Hierzu siehe auch im Bahninfo-Forum für Schleswig-Holstein (in etwa ab hier). Mittlerweile klappt das Flügeln wohl relativ problemlos und schnell, aus Fahrgastsicht kann ich wenig sagen, gestörte FIS sind mir noch an keinem Zug aufgefallen, ausgefallene Klimaanlagen oder andere Störungen auch nicht.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.2018 17:03 von VBB/HVV.
Zitat
andre_de
Zitat
Harald Tschirner
Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden.

Danke für die Info, Harald! In welchem Zusammenhang ist denn diese Lokbestellung zu sehen? Also für welches Los und auf welchen Linien? Oder ist das - sehr unwahrscheinlich - eine eigenwirtschaftliche Maßnahme?
Die 146 dürften Gebrauchtfahrzeuge aus anderen Regionen sein.

Und warum nicht eigenwirtschaftlich? Der Energieverbrauch lässt sich reduzieren und die Pünktlichkeit verbessern. Zudem könnten die Loks vermutlich, wenn sich später keine anderen Einsatzgebiete bei Regio finden auch im Güterverkehr eingesetzt werden - wo lange die Connex-146 liefen.
Zitat
Giovanni
Zitat
andre_de
Zitat
Harald Tschirner
Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden.

Danke für die Info, Harald! In welchem Zusammenhang ist denn diese Lokbestellung zu sehen? Also für welches Los und auf welchen Linien? Oder ist das - sehr unwahrscheinlich - eine eigenwirtschaftliche Maßnahme?
Die 146 dürften Gebrauchtfahrzeuge aus anderen Regionen sein.

Auch die 147 können schon gebraucht sein. Ich habe gehört, dass MV für den dortigen RE1 Interesse an freiwerdenden 147 ab Sommer 2019 angemeldet hat um die 120.2 endlich dem Alteisen zuführen zu können.
Zitat
Giovanni
Zitat
andre_de
Zitat
Harald Tschirner
Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden.

Danke für die Info, Harald! In welchem Zusammenhang ist denn diese Lokbestellung zu sehen? Also für welches Los und auf welchen Linien? Oder ist das - sehr unwahrscheinlich - eine eigenwirtschaftliche Maßnahme?
Die 146 dürften Gebrauchtfahrzeuge aus anderen Regionen sein.

Und warum nicht eigenwirtschaftlich? Der Energieverbrauch lässt sich reduzieren und die Pünktlichkeit verbessern. Zudem könnten die Loks vermutlich, wenn sich später keine anderen Einsatzgebiete bei Regio finden auch im Güterverkehr eingesetzt werden - wo lange die Connex-146 liefen.
Weil es sich nicht rechnen dürfte.
Zitat
Giovanni
Zitat
andre_de
Zitat
Harald Tschirner
Bestellt sind allerdings Drehstromlokomotiven (10 Stück Baureihe 146 und 36 Baureihe 147) die langfristig die vorhandenen Loks der BR 112 ersetzen werden.

Danke für die Info, Harald! In welchem Zusammenhang ist denn diese Lokbestellung zu sehen? Also für welches Los und auf welchen Linien? Oder ist das - sehr unwahrscheinlich - eine eigenwirtschaftliche Maßnahme?
Die 146 dürften Gebrauchtfahrzeuge aus anderen Regionen sein.

Das ist nicht mein Verständnis von "bestellt".

Zitat
Giovanni
Und warum nicht eigenwirtschaftlich? Der Energieverbrauch lässt sich reduzieren und die Pünktlichkeit verbessern.

Da glaubst Du aber echt an das Gute in der Welt *LOL* Darum fährt man auch bis Ultimo mit Reichsbahn-Loks und Wagen in allen Regionen, immer schön abwartend, bis irgendjemand anderes einem was neues bezahlt (entweder direkt oder über verpflichtende Verkehrsverträge).
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen