Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neubau Regionalbahnsteig Berlin Mahlsdorf
geschrieben von Der Fonz 
Ja, selbst der Regionalbahnsteig in Ostkreuz hat nur eine 5er Reihe von Displays. Aber die Frage ist nicht, warum in Mahlsdorf die beste Variante verbaut wurde, sondern warum Ostkreuz nur diese kleinen Anzeiger bekommen hat!?

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Zitat
Untergrundratte
Aber die Frage ist nicht, warum in Mahlsdorf die beste Variante verbaut wurde, sondern warum Ostkreuz nur diese kleinen Anzeiger bekommen hat!?

Genau, das ist die richtige Frage. Und es liegt daran, dass DB StuS bzgl. dieser Anzeiger (ebenso wie bei den Uhren) völlig konzeptlos unterwegs ist. Da wird wohl eher verbaut, was irgendwo noch rumliegt oder wofür das Geld gerade noch reicht, anstatt den konkreten Informations-(Anzeige)-Bedarf zugrunde zu legen. Ähnliches Desaster ist ja auf vielen S-Bahnsteigen zu beobachten. Hinzu kommen die teils völlig praxisfernen Anbringungsorte.

Viele Grüße
André
Hallo!

Heute 15:45 Uhr in Mahlsdorf:
4 Aussteiger, 2 Einsteiger und eine Fotografin!
2 Grundstückseigentümer unten, die dem Treiben und dem Lärm am Bahnsteig nicht freudig gegenüberstanden.

Die Treppe ... eine Gerüstkonstruktion ähnliches Gebilde. Schade, dass der Abgang zur Strassenbahnschleife immernoch im Urzustand ist.
Naja, es ist Winter!!!

MfG
strolch
Vielleicht ist die riesige Anzeigetafel Teil einer neuartigen Bodenuntersuchung. Wenn der sie tragende Mast in den nächsten drei Monaten unter der Last nicht umkippt, dann trägt der Boden auch Treppe, Aufzug und noch ein Gleis:-))

Grüße vom Ostkreuz
Zitat
Boxhagen
Vielleicht ist die riesige Anzeigetafel Teil einer neuartigen Bodenuntersuchung. Wenn der sie tragende Mast in den nächsten drei Monaten unter der Last nicht umkippt, dann trägt der Boden auch Treppe, Aufzug und noch ein Gleis:-))

Grüße vom Ostkreuz

+1
Zitat
Boxhagen
Vielleicht ist die riesige Anzeigetafel Teil einer neuartigen Bodenuntersuchung. Wenn der sie tragende Mast in den nächsten drei Monaten unter der Last nicht umkippt, dann trägt der Boden auch Treppe, Aufzug und noch ein Gleis:-))

Mahlsdorf ist nicht Schöneberg => Schwerbelastungskörper... :-)

Viele Grüße
Arnd
Zitat
strolch
Hallo!

Heute 15:45 Uhr in Mahlsdorf:
4 Aussteiger, 2 Einsteiger und eine Fotografin!

Dafür haben wir den Bahnhof gebaut. ;-)

Zitat
strolch

2 Grundstückseigentümer unten, die dem Treiben und dem Lärm am Bahnsteig nicht freudig gegenüberstanden.

War das ne Demo?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Gibt es denn irgendwo gut sichtbar Fahrpläne was da wann eigentlich fährt? Und was für'n Lärm meinen die Leute? Der Straßenlärm dürfte um einiges höher sein!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Untergrundratte
Ja, selbst der Regionalbahnsteig in Ostkreuz hat nur eine 5er Reihe von Displays. Aber die Frage ist nicht, warum in Mahlsdorf die beste Variante verbaut wurde, sondern warum Ostkreuz nur diese kleinen Anzeiger bekommen hat!?

Lustig finde ich ja auch, dass man sich in Mahlsdorf den großen Multianzeiger gönnt, aber bei den Zügen nach Kostrzyn dann nicht einmal die Zwischenhalte in der kleinen oberen Zeile anzeigt, so wie es sonst an jedem anderen Bahnhof auch gemacht wird... ;-P

-------------------
MfG, S5M
Abwarten der Fahrplanwechsel war erstmal ich denke da wird sich in den nächsten Wochen und Monaten bestimmt noch was tun bezüglich der Anzeige und natürlich die restlichen Bauarbeiten.
Zitat
S5 Mahlsdorf
Zitat
Untergrundratte
Ja, selbst der Regionalbahnsteig in Ostkreuz hat nur eine 5er Reihe von Displays. Aber die Frage ist nicht, warum in Mahlsdorf die beste Variante verbaut wurde, sondern warum Ostkreuz nur diese kleinen Anzeiger bekommen hat!?

Lustig finde ich ja auch, dass man sich in Mahlsdorf den großen Multianzeiger gönnt, aber bei den Zügen nach Kostrzyn dann nicht einmal die Zwischenhalte in der kleinen oberen Zeile anzeigt, so wie es sonst an jedem anderen Bahnhof auch gemacht wird... ;-P

Und gerade da hätte es ja wegen der unterschiedlichen Haltepolitik in geraden und ungeraden Stunden Sinn. Und wenn es ein "hält an allen Unterwegsbahnhöfen" und "hält nur in ..." ist.
In der Antwort zu einer Kleinen Anfrage sind Informationen zum weiteren Bauverlauf sowie zur Nutzung des neuen Bahnsteigs veröffentlicht worden:
[pardok.parlament-berlin.de]

Zwischen den erwarteten 1400 und den im Januar erreichten 180 zusätzlichen Fahrgästen pro Tag klafft noch eine gewisse Lücke.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
In der Antwort zu einer Kleinen Anfrage sind Informationen zum weiteren Bauverlauf sowie zur Nutzung des neuen Bahnsteigs veröffentlicht worden:
[pardok.parlament-berlin.de]

Zwischen den erwarteten 1400 und den im Januar erreichten 180 zusätzlichen Fahrgästen pro Tag klafft noch eine gewisse Lücke.

Nun ja, der zusätzliche Nutzwert dieser Verkehrsstation gegenüber der S-Bahn hält sich allerdings auch in Grenzen, so lange man die Ostbahn weiterhin in Lichtenberg statt Ostkreuz - oder besser noch Gesundbrunnen oder Charlottenburg - enden/beginnen lässt. Von Mahlsdorf nach "hinder Strausberg" oder umgekehrt gibt es halt auch nicht so die wahnsinnig große Nachfrage...

Viele Grüße
Arnd
Man sollte sicher abwarten wie die Nachfrage nach einem Jahr ausschaut und nicht nach einem Monat. Denn die aktuellen Zahlen sind bisher wenig aussagekräftig.
Zitat
andre_de
In der Antwort zu einer Kleinen Anfrage sind Informationen zum weiteren Bauverlauf sowie zur Nutzung des neuen Bahnsteigs veröffentlicht worden:
[pardok.parlament-berlin.de]

Zwischen den erwarteten 1400 und den im Januar erreichten 180 zusätzlichen Fahrgästen pro Tag klafft noch eine gewisse Lücke.

Viele Grüße
André


Die erwartete Zahl von 1.400 Ein- und Aussteigern kommt mir bei 18 Zugpaaren mit dem Ziel Berlin-Lichtenberg unrealistisch hoch vor. Hast Du vielleicht eine Quelle für diese Zahl?

Auf die Spitzenstunde bezogen, würde "man" etwa 140 Fahrgäste erwarten - in zwei Zügen. Um diese Reisendenzahlen zu erreichen, müßten also z.B. aus dem von Berlin-Lichtenberg um 1645 ankommenden Zug etwa 60 - 80 Reisende aussteigen - dieses Ziel halte ich für reichlich utopisch.

Für den Halt in Berlin-Karlshorst waren solche Zahlen (bei Zugläufen über die gesamte Stadtbahn und im Osten endender S 3) realistisch - aber in Mahlsdorf?

Fragt Euch
Marienfelde
Zitat
Marienfelde
Die erwartete Zahl von 1.400 Ein- und Aussteigern kommt mir bei 18 Zugpaaren mit dem Ziel Berlin-Lichtenberg unrealistisch hoch vor. Hast Du vielleicht eine Quelle für diese Zahl?

Kommt mir ja auch sehr hoch vor, aber steht so in der offiziellen Pressemitteilung der DB zur Eröffnung. Leider nicht mehr online verfügbar, aber im zugehörigen Wikipedia-Artikel als Quelle angegeben:

[de.wikipedia.org]

Ansonsten bin ich bei Euch, man muss der Sache etwas Zeit geben. Ich habe auch nur die Information weitergegeben, ohne Wertung.

Viele Grüße
André
Das muss sich ja auch erst mal ein bisschen einfahren. Bis alle mitbekommen, das sie nun von dort auch die RB nehmen können, braucht es noch ein bisschen. Wie schon gesagt, ohne die Weiterführung bis Ostkreuz und derzeit mit der U5-Sperrung ist das Ziel Lichtenberg auch nicht ganz so interessant.

Wenn die RB bis Ostkreuz fährt, die Straßenbahn in Malsdorf alle 10 Minuten fährt und ggf. irgendwann bis Hellersdorf weitergeführt wird, wird das sicher noch mal mehr. Allerdings sind auch 1.400 Reisende je Tag immer noch eher etwas für eine Kleinstadt...
Der derzeitige Zugang ist für jeden Fahrgast eine Zumutung und wird sicher von jedem, der ihn nicht benutzen muss, gemieden werden. Auch fand ich am Anfang der abenteuerlichen Treppenkonstruktion keinen Fahrplan, der zeigt wann da mal was fährt. Wenn das immer noch so ist, wundert es mich nicht, wenn da niemand hinaufklettert um dort festzustellen, dass der nächste Zug für seine Richtung erst in 55 Minuten fährt.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Wäre es keine Kleinstadt, so hätte man vielleicht für einen Abgang in die Bäckerbude gesorgt, aber so?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Arec
Wenn die RB bis Ostkreuz fährt, die Straßenbahn in Malsdorf alle 10 Minuten fährt und ggf. irgendwann bis Hellersdorf weitergeführt wird, wird das sicher noch mal mehr. Allerdings sind auch 1.400 Reisende je Tag immer noch eher etwas für eine Kleinstadt...

Ne Kleinstadt ist Mahlsdorf bereits. Und wenn die Mieten und Kaufpreise für Wohnungen in Berlin so weiter steigen, werden diese peripheren Siedlungsgebiete sehr schnell verdichtet werden oder aufgekauft und zu Satellitenstädten wie um Paris, London etc. aufgewertet.

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen