Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
BVG: Modellversuch 2-Sinne-Prinzip
geschrieben von F123 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 19.07.2018 20:52
Link bvg.de
Zitat
bvg.de
Projekt 2-Sinne-Prinzip für Busse und Straßenbahnen
Die BVG will mit dem Aufbau eines akustischen Fahrgastinformationssystems nach dem 2-Sinne-Prinzip den ÖPNV für blinde und sehbehinderte Menschen zuverlässiger und attraktiver gestalten. 2-Sinne-Prinzip bedeutet, dass mindestens zwei der drei Sinne „Hören, Sehen und Tasten“ angesprochen werden. Das Projekt startet mit dieser Markterkundung für einen Modellversuch.

Worum geht es bei dem Modellversuch?
Der Berliner Nahverkehrsplan sowie § 8 Abs. 3 des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) sehen vor, für Menschen, die in ihrer Mobilität oder Sensorik eingeschränkt sind, bis zum 1. Januar 2022 eine vollständige Barrierefreiheit zu erreichen. Um diese Vorgabe zu erfüllen, hat der Berliner Senat die BVG mit einem Modellversuch beauftragt. Bei diesem Modellversuch soll eine barrierefreie sowie echtzeitfähige Fahrgastinformation für blinde und sehbehinderte Menschen nach dem 2-Sinne-Prinzip zur Verfügung gestellt und getestet werden. Der Versuch wird auf der Buslinie 186 und der Straßenbahnlinie M4 durchgeführt. Dabei stehen bislang drei Lösungsvarianten im Fokus:

das sprechende Fahrzeug
die sprechende Haltestelle
das sprechende Smartphone
Dabei sind wir offen für Kombinationen aus den genannten Varianten, aber auch für andere Lösungsideen. Diese werden gemeinsam mit sehbehinderten und blinden Menschen getestet und bewertet.

Laufzeit: 12 Monate (4. Quartal 2017 bis 1. Quartal 2019)
Ausführlichere Unterlagen sind für kurze Zeit unter diesem Link als zip-Datei (2 MB) runterzuladen: [unternehmen.bvg.de]

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen