Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau S-Bahnhof Warschauer Straße - Bauzeitraum ab 10/2017
geschrieben von manuelberlin 
Zitat
Florian Schulz
Zitat
Arnd Hellinger
Weil der Steg evtl. anders als die Mall bereits beim Neubau der Brücke Ende der 1990er Jahre mit eingeplant war...?

Kann nicht sein, da die Fußwegbrücke erst ein Jahrzehnt später errichtet wurde.

Ich hab die genaue Situation jetzt nicht vor meinem geistigen Auge, aber irgendwo dort, wo jetzt der provisorische Steg an die Warschauer Brücke anschließt, war doch im Fahrplan 1997/1998 schonmal ein Loch im Geländer der Brücke: für den Zugang zum provisorischen Bahnsteig des östlichen RE1, der im letzten Jahr der Stadtbahnsanierung dort endete. Vielleicht konnte diese Stelle ja für den Steg wieder genutzt werden.
Zitat
Jumbo
Ich hab die genaue Situation jetzt nicht vor meinem geistigen Auge, aber irgendwo dort, wo jetzt der provisorische Steg an die Warschauer Brücke anschließt, war doch im Fahrplan 1997/1998 schonmal ein Loch im Geländer der Brücke: für den Zugang zum provisorischen Bahnsteig des östlichen RE1, der im letzten Jahr der Stadtbahnsanierung dort endete. Vielleicht konnte diese Stelle ja für den Steg wieder genutzt werden.

Oh, interessanter Hinweis. Kann jemand was dazu sagen?

EDIT: Hier ist ein Foto von dem Bahnsteig. [signalarchiv.de] Leider in die verkehrte Richtung aufgenommen. Aber vielleicht wissen unsere Historiker, wo sich das besagte Gleis 9 genau unter der Bücke befand.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.2019 17:23 von Florian Schulz.
Also rein aus der Erinnerung heraus glaube ich mich an ein "Herausschneiden" des Geländers zum Zeitpunkt des Steganschlusses erinnern zu können.

Mit besten Grüßen

phönix
Der Behelfsbahnsteig scheint tatsächlich seinen Ausgang zumindest in der Nähe der derzeitigen Übergangsstegs zu haben:
[upload.wikimedia.org]

zur Raumaufteilung
[upload.wikimedia.org]
Zitat
phönix
Der Behelfsbahnsteig scheint tatsächlich seinen Ausgang zumindest in der Nähe der derzeitigen Übergangsstegs zu haben:
[upload.wikimedia.org]

Kommt demnach leider nicht hin. Man beachte die Lage des Stellwerks [www.google.de] Die Lücke im Geländer muss sich etwa hier [www.google.de] befunden haben, nimmt man die Brückenlaternen als Bezug.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Zitat
Arnd Hellinger
Was machen eigentlich die Aufzüge zu den S-Bahnsteigen?

Der Stadtauswärts scheint fertig zu sein, da leuchtet ja auch schon das "Gesperrt" Licht. Auf dem anderen Bahnsteig montiert man gerade den Fahrkorb. Aber große Aktivitäten sind da nicht zu sehen.
Hallo zusammen!

Zitat
Bd2001
Zitat
Arnd Hellinger
Was machen eigentlich die Aufzüge zu den S-Bahnsteigen?

Der Stadtauswärts scheint fertig zu sein, da leuchtet ja auch schon das "Gesperrt" Licht. Auf dem anderen Bahnsteig montiert man gerade den Fahrkorb. Aber große Aktivitäten sind da nicht zu sehen.

Das "Gesperrt"-Licht leuchtet schon seit ein paar Wochen. Bei meiner letzten "Inspektion" Anfang Januar fehlte aber weiterhin der Bodenbelag vor dem Fahrstuhlschacht auf der Bahnsteigebene. Und ich meine, der Fahrstuhl ist nach wie vor auf der Zugangsebene hinter den Bauzäunen.

Muss die Tage mal wieder mit der Kamera hin. Was sich sagen lässt (war gestern zuletzt vor Ort): Die Arbeiten an der Fassade gehen weiter - so ist nun die vorspringede Ecke der Verglasung an der Nordwestecke endlich geschlossen, auch wenn noch Abdeckprofile fehlen. Im Laden an der Ostseite läuft die Installation der Haustechnik. In der Halle wird weiter an den abgehängten Decken und an den Verglasungen der Läden gearbeitet.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin

Das "Gesperrt"-Licht leuchtet schon seit ein paar Wochen. Bei meiner letzten "Inspektion" Anfang Januar fehlte aber weiterhin der Bodenbelag vor dem Fahrstuhlschacht auf der Bahnsteigebene. Und ich meine, der Fahrstuhl ist nach wie vor auf der Zugangsebene hinter den Bauzäunen.

Muss die Tage mal wieder mit der Kamera hin. Was sich sagen lässt (war gestern zuletzt vor Ort): Die Arbeiten an der Fassade gehen weiter - so ist nun die vorspringede Ecke der Verglasung an der Nordwestecke endlich geschlossen, auch wenn noch Abdeckprofile fehlen. Im Laden an der Ostseite läuft die Installation der Haustechnik. In der Halle wird weiter an den abgehängten Decken und an den Verglasungen der Läden gearbeitet.

Der Zugang zu dem Fahrstuhl ist sowieso auf der Bahnsteigebene durch diverse Bauzäune, die auf der Bahnsteigebene vor dem Aufzug lagern, versperrrt. Da konnte ich auch nicht erkennen, ob da nun etwas am Belag gemacht wurde.

In der Halle ist man derzeit fleissig dabei, den Fußboden final zu verlegen.
Zitat
Bd2001
Zitat
manuelberlin

Das "Gesperrt"-Licht leuchtet schon seit ein paar Wochen. Bei meiner letzten "Inspektion" Anfang Januar fehlte aber weiterhin der Bodenbelag vor dem Fahrstuhlschacht auf der Bahnsteigebene. Und ich meine, der Fahrstuhl ist nach wie vor auf der Zugangsebene hinter den Bauzäunen.

Muss die Tage mal wieder mit der Kamera hin. Was sich sagen lässt (war gestern zuletzt vor Ort): Die Arbeiten an der Fassade gehen weiter - so ist nun die vorspringede Ecke der Verglasung an der Nordwestecke endlich geschlossen, auch wenn noch Abdeckprofile fehlen. Im Laden an der Ostseite läuft die Installation der Haustechnik. In der Halle wird weiter an den abgehängten Decken und an den Verglasungen der Läden gearbeitet.

Der Zugang zu dem Fahrstuhl ist sowieso auf der Bahnsteigebene durch diverse Bauzäune, die auf der Bahnsteigebene vor dem Aufzug lagern, versperrrt. Da konnte ich auch nicht erkennen, ob da nun etwas am Belag gemacht wurde.

In der Halle ist man derzeit fleissig dabei, den Fußboden final zu verlegen.

Die temporäre?? Beschilderung auf den Treppen zu den Bahnsteigen ist unbefriedigend. Auf den Aussengleisen halten doch alle Linien (ausser S75?). Die Beleuchtung in der Schalterhalle ist ziemlich hip, zumindest für DB Verhältnisse.

IsarSteve
Anscheinend wurde die Verteilung der Linien auf die jeweiligen Gleise wieder verändert als ursprünglich vorgesehen.
^
Für mich ist es ohnehin fraglich, ob man bei den hier vorhandenen Richtungsbahnsteigen an den festen "Vorwegweisern" bereits eine Zuordnung der Linien nur zum linken oder nur zum rechten Gleis vornehmen muss. Ich bin der Meinung, es würde genügen, die Linien zunächst dem Bahnsteig zuzuordnen. Die Zugzielanzeiger übernehmen dann ohnehin die "Feineinteilung" auf das aktuell angefahrene Gleis...

Gruß
Die Ferkeltaxe
Zitat
Henning
Anscheinend wurde die Verteilung der Linien auf die jeweiligen Gleise wieder verändert als ursprünglich vorgesehen.

Nein, es ist doch komplizierter. Ich habe beobachtet, dass S3 S5 und S7 alle Bahnsteige benutzen, aber S75 nur die Inneren und S9 nur die Aussenbahnsteige. Hoffentlich wird es mehr digitale (up to the minute) und weniger analoge Informationen geben, und sollte auch möglich sein, oben in der Schalterhalle die Abfahrtinfos zu bekommen, z.B. welche Bahnsteig als nächstes man benutzen sollte. Momentan ist das Baubedingt unmöglich, z.Zt bekommt man die Info erst am Bahnsteig, und das verursacht Staus am Fuß der Treppe, weil IMHO die Anzeiger falschplatziert sind.

IsarSteve
Zitat
Henning
Anscheinend wurde die Verteilung der Linien auf die jeweiligen Gleise wieder verändert als ursprünglich vorgesehen.

Allerdings monierte unser Admin vorgestern im Nachbarthread, man solle auf diesem Abschnitt eben gerade nicht "sklavisch an der Fahrordnung festhalten", sondern die Züge operativ über das jeweils freie Richtungsgleis führen. Insofern macht eine nicht zu festlegende Beschilderung wiederum durchaus Sinn...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Henning
Anscheinend wurde die Verteilung der Linien auf die jeweiligen Gleise wieder verändert als ursprünglich vorgesehen.

Allerdings monierte unser Admin vorgestern im Nachbarthread, man solle auf diesem Abschnitt eben gerade nicht "sklavisch an der Fahrordnung festhalten", sondern die Züge operativ über das jeweils freie Richtungsgleis führen. Insofern macht eine nicht zu festlegende Beschilderung wiederum durchaus Sinn...

Unbedingt! Es ist ja auch ausgesprochen schräg, dass einerseits eine leistungsfähige und flexibel nutzbare viergleisige Infrastruktur gebaut wird, und dann schraubt DB StuS da statische Blechtafeln mit einer starren Gleisbelegung dran. Ich glaube, gerade bei StuS sind extrem viele "Schreibtischtäter" unterwegs, wenn man sich anschaut, wie gedankenlos auf vielen Stationen die Anzeiger, Uhren, Schilder usw. montiert bzw. beschriftet sind.

Viele Grüße
André
Hallo zusammen!

Im Anschluss an einen Termin in der Nähe konnte ich heute Nachmittag nach dem Ostkreuz erstmals in diesem Jahr auch wieder am Bahnhof Warschauer Straße Bilder machen. Unten ein kleines Foto-Update.

Viele Grüße
Manuel


(1) Unter dem Gebäude wird auf Bahnsteig A damit fortgefahren, die Decke abzuhängen.


(2) Hier die Situation vor dem Aufzug auf Bahnsteig A. Es hat sich mindestens in den letzten acht Wochen nichts geändert, außer dass dieser Ort nun auch als Lagerplatz für Deckenpaneele herhält. In der Nische vor der Aufzugtür fehlt weiterhin der Bodenbelag, dort geht es steil abwärts.


(3) In der Halle befindet sich der Aufzugschacht weiterhin hinter einer Absperrung (links). Die Verglasung der Läden im Eingangsbereich, die Montageprofile für die Wandverkleidungen und die abgehängte Decke dort kommen dort aber voran.


(4) Oben wird zudem weiter unter laufendem Betrieb Bodenbelag verlegt.


(5) Dazu ist aktuell der südwestliche Treppenabgang halbseitig abgesperrt. Im nächsten Schritt könnte es auf der außen liegenden Seite bis an den Aufzug herangehen.


(6) Blick durch die Halle vom östlichen Ende aus


(7) Blick in das Ladenlokal am östlichen Ende. Leider extrem schlecht zu fotografieren - das Oberlicht ist eine Spiegelung - da ist eine Betondecke. Jedenfalls wird dort an der Haustechnik, insbesondere an der Klimatechnik gearbeitet. Später hatte ich noch einen kurzen Blick durch eine der Türen auf halber Treppe direkt in die Technikebene - Herabhängende Kabel ohne Ende, da ist noch sehr, sehr viel zu tun.


(8) Nun nach draußen: Der nordöstliche Eingang war heute abgesperrt - dort hat man damit begonnen, die Fassadenverkleidung im Durchgang selbst zu montieren. Der gesamte Steg war übrigens spiegelglatt - zu Streuen hatte man wohl nicht für nötig gehalten.


(9) Auch an der Westfassade sind Fortschritte zu sehen, ich hatte es bereits in einem der letzten Beiträge im Text beschrieben. Die Ecken (hier die Nordwestecke) sind nun endlich geschlossen. Abdeckprofile fehlen noch.

@Manuel:

Ich habe - Dein Einverständnis voraussetzend - Deinen gestrigen Bildbericht zum Anlass genommen, einmal bei der DB nachzufragen, wie man sich dort den weiteren Ablauf insbesondere bzgl. der Aufzüge so vorstellt und warum bisher nicht wenigstens der Aufzug am (seit Dezember) stadtauswärtigen Bahnsteig nicht schon in 2018 in Betrieb genommen wurde. Dies verband ich mit einer deutlichen Missfallensbekundung ob der gegenwärtig bestehenden Situation...

Sobald mir eine Antwort vorliegt, werde ich sie hier posten.

Viele Grüße
Arnd
Hallo zusammen,

hier wieder ein kleines Fotoupdate mit Bildern von heute.

Viele Grüße
Manuel


(1) Im nordöstlichen Zugang wurde die Verkleidung montiert (siehe auch mein letzter Beitrag). Ganz fertig ist man noch nicht, der Durchgang ist noch gesperrt.


(2) Obwohl der nordöstliche Zugang aktuell noch gesperrt ist, findet man dennoch schnell einen Moment, in welchem der Durchgang innen fast menschenleer ist. Die Halle ist doch recht geräumig.


(3) Blick in Richtung Haupteingang. Auf der Südseite (links im Bild) wurden erste Verkleidungsteile in der Schräge montiert.


(4) In den Bereichen, die zuvor von der Einhausung verstellt waren, kommt die Verlegung des Bodenbelags voran. Die Deckenleuchten sind links noch nicht in die Aussparungen der Verkleidung eingesetzt und leuchten aktuell durch das Streckmetall. Blick ebenfalls in Richtung Haupteingang.


(5) So macht man es mit dem Bodenbelag im Bereich der Treppenaufgänge (hier der südöstliche Aufgang, Bahnsteig A). Das funktioniert besser, als ich es mir hätte vorstellen können.

Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen