Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau S-Bahnhof Warschauer Straße - Bauzeitraum ab 10/2017
geschrieben von manuelberlin 
Hallo,

ich habe gerade vom Betreiber der Webcam folgene Mitteilung auf
meinen Anfrage erhalten:

***************************************
Hallo Herr

wir mussten leider den Standort beräumen.

Mit freundlichen Grüßen


Robert Schäwe
Inhaber
***************************************

Das klingt leider so, ob die Kamera für immer weg ist.
Hallo zusammen!

Ja, sehr schade. Das letzte Bild, das nun gezeigt wird, ist vom 24. Januar 2019, 9:00 Uhr.

Es war daher schon zu ahnen - die Kamera war zwar immer wieder mal ausgefallen, meiner Erinnerung nach manchmal auch einen Tag, aber derart lange nie. Trotzdem war sie immer sehr hilfreich, interessante Entwicklungen rechtzeitig zu erkennen und auch eine kleine private Langzeitdokumentation aus den Fotos anzulegen.

Andererseits ist auch die Zeit vorbei, in der sich wichtige Arbeiten nur sinnvoll über die Webcam beobachten ließen. Für alles, was jetzt noch kommt, gibt es auch andere gute Fotostandorte.

Am spannendsten ist es aktuell ohnehin im Gebäude - ich war heute vor Ort, konnte aber leider keine Fotos machen. Der finale Raumeindruck vervollständigt sich immer mehr - weitere Verkleidungen werden montiert, Rüstungen abgebaut.

Viele Grüße
Manuel



Zitat
umrk
Zitat
krickstadt
Hallo.

Zur Information ... <https://warschauerstr-berlin.contempo-webcam.de/> zeigt jetzt ein älteres Bild und darüber die Mitteilung: "Den Betrieb dieser Kamera haben wir eingestellt. Allen treuen Besuchern vielen Dank!".

Gruß, Thomas

Schade! Diese Kamera gab mir jede Viertelstunde eine Ansicht von Berlin und sogar den Wetterbericht... Ist das definitiv? Werden wir nie die Folge der Baustelle sehen?

Mit freundlichen Grüssen aus Paris
umrk
.... heute gibt es als erstes ein Trostbild für die abgeschaltete Webcam. Leider kann man aus der Perspektive auch nicht alles erkennen (1).
Die Detailaufnahme lässt leider nur vermuten, dass es mit dem Dach immer noch nicht weiter geht (2).


Noch ein Detail, diesmal zum Übergang von der Mall - da stand die Befürchtung im Raum, dass die Bauwerke nicht aneinander angepasst sind. Jetzt, wo das Gerüst abgebaut wurde, zeigt sich, daß man sich an die Warschauer Brücke angepasst hat (3).

Auf (1) nur am Rande zu erkennen, hier vom Bahnsteig: Die Rüstung lässt hoffen, dass dieses Jahr die Ecken geschlossen werden (4).


Auch beim Aufzug zu Bahnsteig A besteht auch Hoffnung. (5).

Beim Aufzug vom Bahnsteig B ist immerhin schon der Wille zu erkennen... (6).


Und zum Schluss noch eine Innenaufnahme (7).


Es ist immer wieder interessant, mit welche einfachen Mitteln es die Bahn immer wieder schafft, einen Neubau-Bahnhof zu einem Grau-Bahnhof zu machen...
Positiv allerdings in Warschauer: Viel Licht!

Mit besten Grüßen

phönix
Mein Freund hat von seiner Firma als Weiterbildungsmaßnahme ein Buch über Design bekommen. Da stand mehr oder weniger direkt drin, dass Grau die Farbe schlechthin ist...

Traurig die Leute, die Grau tatsächlich für eine Farbe halten ^^
Zitat
PassusDuriusculus
Mein Freund hat von seiner Firma als Weiterbildungsmaßnahme ein Buch über Design bekommen. Da stand mehr oder weniger direkt drin, dass Grau die Farbe schlechthin ist...

Traurig die Leute, die Grau tatsächlich für eine Farbe halten ^^

Herausgeber war die Beton-Industrie?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
PassusDuriusculus
Mein Freund hat von seiner Firma als Weiterbildungsmaßnahme ein Buch über Design bekommen. Da stand mehr oder weniger direkt drin, dass Grau die Farbe schlechthin ist...

Traurig die Leute, die Grau tatsächlich für eine Farbe halten ^^

Meine Lieblingsfarbe ist: Bunt :-;

Bei den Visualisierungen des Architekturbüros dlw Architekten gibt es eine Visualisierung der Bahnsteige in einer bunten Variante - im direkten Vergleich finde ich dann Grau sogar noch angenehm.
die Kupferaußenhaut des Gebäudes sieht mittlerweile graubraun aus, in der Halle ist alles grau und die Bahnsteige sind fast ausschließlich grau. Ist für mich grau-sam. Ich stehe mehr auf freundliche Farben...

Mit besten Grüßen

phönix
Hallo zusammen!

Danke erstmal an Klaus für die aktuellen Bilder! Ich habe heute noch eine ergänzende Fotostrecke aufgenommen - weniger mit Fokus auf Details, sondern hauptsächlich Superweitwinkelaufnahmen, um den Raumeindruck besser nachempfindbar zu machen.

Innen ist inzwischen ein großer Teil der Deckenverkleidungen angebracht, kommende Woche dürfte es mit der Wandverkleidung auf der Südseite weitergehen.

Viele Grüße
Manuel


(1) Blick durch die Halle vom südöstlichen Treppenabgang aus. Vorne und rechts vor dem Ladenbereich befindet sich der größte Bereich, der noch nicht den endgültigen Bodenbelag hat.


(2) Einmal umgedreht: Inzwischen ist hier der Blick aus dem großen seitlichen Fenster möglich.


(3) Und ein Blick in den Laden auf der Ostseite


(4) Blick von dort zum Haupteingang. Der größte Teil der Deckenverkleidung wurde inzwischen montiert.


(5) Eingangssituation. Die Läden dort sind inzwischen ebenfalls weit gediehen. Bei den roten Oberflächen über dem Eingang handelt es sich vermutlich um Schutzfolien.


(6) Blick vom Haupteingang nach Osten. Wie man sieht, wurden auch auf der Südseite inzwischen fast alle Montageschienen für die Wandverkleidung angebracht.


(7) Die Verkleidungen selbst liegen schon stapelweise bereit.


(8) Dieser Blick durch die Fenster in Richtung Ostkreuz wird bald (wie auf der Nordseite) von Werbevitrinen verstellt sein.


(9) Auch der Kiosk auf der Nordseite erhält jetzt seine Glasfronten.


(10) Hier mal wieder die gesamte Südfassade


(11) Fassadendetail an der Nordwestecke. Ein Teil der Abdeckprofile fehlt noch.


(12) Im Bereich des Treppenturms wurde nun teilweise die bauzeitliche Betonplatte entfernt. Das Geländeniveau muss allerdings noch weiter abgesenkt werden.


(13) Neben den Rüstungen, die der Verkleidung der vorspringenden Fassade dienen, sieht man inzwischen auch zwei Träger für eine Rüstung über den Gleisen aus den Fenstern ragen.

Zitat
manuelberlin
[...]
Innen ist inzwischen ein großer Teil der Deckenverkleidungen angebracht, kommende Woche dürfte es mit der Wandverkleidung auf der Südseite weitergehen.
[...]

(2) Einmal umgedreht: Inzwischen ist hier der Blick aus dem großen seitlichen Fenster möglich.
[...]

Danke Dir auch für die schönen Bilder, und die Mühe, diese auszurichten!

Ich war heute kurz vor Ort, und hatte nur das Handy dabei.... dessen gelegentlich-Autofokus hat mir im zweiten Bild die Mühe erspart, die Person unkenntlich zu machen...(sorry, war etwas in Eile, und habe das erst in der Bahn gemerkt)

Wie von Manuel vorhergesagt, die Wandverkleidung ist jetzt in Arbeit (1)
... und passend zum zitierten Bild von Manuel - mit dem Boden geht es wieder ein Stück weiter, wenn die Fugen ausgehärtet sind, wird hoffentlich die Rolltreppe schnell wieder freigegeben werden. (2)


Update mit Handy von heute Mittag...

Die Rolltreppe ist wieder freigegeben, dafür wurde ist die Sicht nach außen wieder verbaut (1)

Und mit der Verkleidung der Wand geht es weiter (2)


Mit dem Boden geht es in kleinen Schritten weiter (3)
Und die kugelförmigen Lampen sind wieder zurück.... (4)


Hallo Klaus,

danke für Dein neues Foto-Update! ^

Mit den Kugelleuchten bin ich ja sehr gespannt. Die Visualisierung der Architekten, die ja offensichtlich nach der Umplanung (Wegfall der Nutzung der Galerieebene für ein Schnellrestaurant) aktualisiert wurde, zeigt nicht nur andere Leuchten, sondern auch eine andere Anordnung. Ich vermute in den Dingern weiterhin Provisorien.

Ansonsten geht es ja ganz passabel voran.

Viele Grüße
Manuel
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen