Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Ich würde einfach "Nicht einsteigen" dran schreiben.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
phönix
Brems- und Anfahrtgeräusch sind ja ausgesprochen unangenehm. Ich hätte in meinem jugendhaften Übermut erwartet, dass der Hersteller solch ein Sounddesign von Anfang an vermeidet....

Das muss ne Macke von Siemens sein. Siehe Desiro und Mireo.
Die neue dreht ihre Runde auf dem Ring, geschildert als "S5 Strausberg Nord".
Gerade am Treptower Park Richtung Sonnenallee gesehen.
Hallo in die Runde,

eine Frage: ist geplant, diese BR noch mit farbigen Frontanzeigern auszustatten? Wenn nicht, ist damit ja die nächsten 20 Jahre "wieder nüscht".

Ich frage mich, wann wir den allg. Verlust der farblichen Codierung der Liniennummer (Rollbandanzeiger in den Zügen und Fallblattanzeiger auf den Bahnsteigen) wieder ersetzt bekommen als Fahrgast. Ich denke, im 21. Jh. sollte das doch möglich sein...
Zitat
TomB
Ich denke, im 21. Jh. sollte das doch möglich sein...

Hier im Foto-Thread wurde ja neulich auch die Mini-Anzeige kritisiert, bei der viel Platz verschekt wird. Vor einiger Zeit hatte mal jemand dieses Foto (aus München) gezeigt: einfach perfekt, so müsste das sein!

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




3 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.2020 18:52 von Salzfisch.
@salzfisch: Genau, so müßte das aussehen. Die BR 483/84 wurde aber von Leuten bestellt, die nichts von der Materie verstehen. Die aber genau ausrechnen, wieviel Millionen es mehr kostet ein paar schmale schwarze Streifen außen an den Waggons aufzubringen und wieviel Geld man sparen kann, wenn man (unbequeme) portugiesische Billigsitze einbauen läßt.

Gruß O-37
Zitat
Salzfisch
Vor einiger Zeit hatte mal jemand dieses Foto (aus München) gezeigt: einfach perfekt, so müsste das sein!

Jedesmal, wenn ich solche Anzeiger sehe, sei es am Fahrzeug oder am Bahnsteig, frage ich mich, was wir eigentlich verbrochen haben, daß man uns hier immer mit so einem Murks abspeist. Wobei ja bei den Zugzielanzeigern am Bahnsteig Besserung in Sicht zu sein scheint, wenn ich mir die Bildschirme am Bf. Fredersdorf so ansehe. Dort hat das Farbfernsehen inzwischen Einzug gehalten.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Mir ist eine weiße, gut lesbare Frontanzeige sehr viel lieber als die bunten aber meist schlecht lesbaren Linienicons (kleinere Schrift, mangelnder Kontrast).

Ich gebe zu, die allermeisten Farben der Linien der Berliner S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, des Busses und der Linien aus dem Umland kenne ich so gut wie gar nicht. Ich vermute, dass das auf viele Nutzer des Berliner ÖPNV zutrifft. Eine gute, sich intuitiv einprägende Erkennbarkeit einer Linie anhand einer sie kennzeichnenden Farbe ist meines Erachtens nur bei Verwendung sehr weniger Farben möglich. Wenn man, wie in Berlin, sehr viele Linien hat, muss man aber viele Farben verwenden. Die dann nur noch Farbnuancen sein können. Das menschliche Auge ist zwar durchaus in der Lage, unheimlich viele Farben unterscheiden zu können. Aber häufig nur im direkten Vergleich der Nuancen.

Und ob die verschiedenen Typen von Frontanzeigen der Fahrzeuge, deren Innenmonitore, die Anzeigetafeln auf den Bahnsteigen bzw. an den Haltestellen, die gedruckten Fahrplaninformationen oder einfach auch nur das vom Fahrgast gerade genutzte Handy, ob all diese grundverschiedenen Medien haargenau die feinen Farbschattierungen hinkriegen, wie sich das die Designer in vielen schlaflosen Nächten zur Charakterisierung der Linien ausgedacht haben, wage ich zu bezweifeln.

Gruß
Micha

Man muss ja nicht alle Linien(farben) kennen. Aber seine Stammlinie schnell erkennen
zu können, wäre doch schon vorteilhaft.
Zitat
Micha
[...]die feinen Farbschattierungen hinkriegen, wie sich das die Designer in vielen schlaflosen Nächten zur Charakterisierung der Linien ausgedacht haben, wage ich zu bezweifeln.

Gruß
Micha

Hihi, schön geschrieben ^^

Wobei für die Farbverfechter wie mich, wer weiß was für Züge bei der neuen aktuellen Ausschreibung rauskommen. Und dafür habe ich den Eindruck, dass wir mit der Baureihe 483/84 doch sehr solide Züge bekommen.
Zitat
Micha
Mir ist eine weiße, gut lesbare Frontanzeige sehr viel lieber als die bunten aber meist schlecht lesbaren Linienicons (kleinere Schrift, mangelnder Kontrast).

Was hast Du denn in der Hinsicht an der Münchner Anzeige auszusetzen? Ich hatte irgendwo schon mal geschrieben, dass ich (erstmalig) sofort an die Serien-480er der BVG erinnert wurde. Die fand ich von der Lesbarkeit her um welten besser als alles, was danach kam. Auch die LED-Anzeigen der neune U-Bahnen können mit dem Münchner-Modell aus meiner Sicht nicht mithalten.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Hallo in die Runde,

Zitat
Salzfisch
Was hast Du denn in der Hinsicht an der Münchner Anzeige auszusetzen?

kurz zu den Zielanzeigen in den modernisierten 423 in München. Die Anzeige, sie von Salzfisch verlinkt wurde, ist in dieser Form nicht mehr in Nutzung, da die Liniennummer nicht mehr Farbig dargestellt wird. Als Grund wurde das Verwechslungsrisiko mit Signalbildern genannt. Die komplette Frontanzeige ist jetzt in weiß dargestellt. An den seitlichen Anzeigen werden die Liniennummern aber weiterhin farbig dargestellt.

Viele Grüße
Welche Signalbildern meinst du damit?

Bei der Berliner U-Bahn haben die Typen F7xE, F8x, F9x, H, HK und IK ebenfalls farbige Liniennummer an den Frontanzeigen. Die BVG hat anscheinend keine Probleme damit.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.05.2020 23:41 von Henning.
Zitat
Henning
Welche Signalbildern meinst du damit?

Bei der Berliner U-Bahn haben die Typen F7xE, F8x, F9x, H, HK und IK ebenfalls farbige Liniennummer an den Frontanzeigen. Die BVG hat anscheinend keine Probleme damit.

Die Frage ist nicht welche Signalbilder ich damit meine, sondern die S-Bahn München. Um die Details zu erfahren wende dich doch an sie, denn von ihnen stammt die von mir genannte Begründung.

Die Kontaktdaten solltest du beim Bemühen einschlägig bekannter Suchplattformen leicht herausfinden können.
Zitat
O-37
@salzfisch: Genau, so müßte das aussehen. Die BR 483/84 wurde aber von Leuten bestellt, die nichts von der Materie verstehen. Die aber genau ausrechnen, wieviel Millionen es mehr kostet ein paar schmale schwarze Streifen außen an den Waggons aufzubringen und wieviel Geld man sparen kann, wenn man (unbequeme) portugiesische Billigsitze einbauen läßt.

Warum sollten schwarze Streifen Millionen mehr kosten? Ich denke, da gab es andere Gründe, auf die Streifen zu verzichten.

Und warum sollten das Billigsitze sein? Weißt du denn, was ein Sitz kostet? Die 483/484 sind ja nun alles andere als "billig", was wiederum an anderer Stelle als Steuerverschwendung kritisiert wird.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.06.2020 20:01 von Railroader.
Zitat
Henning
Welche Signalbildern meinst du damit?

Ich nehme an, dass es darum geht, dass der Lokführer des Gegenzuges die rote, gelbe oder grüne Linienfarbe als Signalbild wahrnehmen könnte, das für ihn gilt.
Zitat
TomB
Hallo in die Runde,

eine Frage: ist geplant, diese BR noch mit farbigen Frontanzeigern auszustatten?

Wie ich aus mehreren Quellen hörte, sprach sich wohl der Behindertenverband dagegen aus. Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen.
Zitat
Henning

Bei der Berliner U-Bahn haben die Typen F7xE, F8x, F9x, H, HK und IK ebenfalls farbige Liniennummer an den Frontanzeigen. Die BVG hat anscheinend keine Probleme damit.

Bei der BVG werden auch unzulässige Signalüberfahrten ganz anders gehandhabt als bei EVU nach EBO. Zudem geht es nicht um eine Farbe auf dem Rollband, sondern um leuchtende LED.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.06.2020 20:00 von Railroader.
Zitat
Railroader
Zitat
Henning

Bei der Berliner U-Bahn haben die Typen F7xE, F8x, F9x, H, HK und IK ebenfalls farbige Liniennummer an den Frontanzeigen. Die BVG hat anscheinend keine Probleme damit.

Bei der BVG werden auch unzulässige Signalüberfahrten ganz anders gehandhabt als bei EVU nach EBO.

Stimmt, bei der BVG gibt es in letzter Zeit gleich eine Abmahnung.
Zitat
Railroader
Zitat
Henning

Bei der Berliner U-Bahn haben die Typen F7xE, F8x, F9x, H, HK und IK ebenfalls farbige Liniennummer an den Frontanzeigen. Die BVG hat anscheinend keine Probleme damit.

Bei der BVG werden auch unzulässige Signalüberfahrten ganz anders gehandhabt als bei EVU nach EBO. Zudem geht es nicht um eine Farbe auf dem Rollband, sondern um leuchtende LED.

Die IK-Züge haben leuchtende LED an den Frontanzeigern. Die HK und H bekommen dies glaube ich auch nach und nach.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen