Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Angeblich sollen die ersten Züge schon probeweise im Sommer in Berlin proberollen.
Klick!
Der Kurier beschäftigt sich heute umfänglich mit dem Thema....
Trotzdem unverständlich, warum man die Züge nicht ab diesem Sommer oder wenigstens ein Jahr vor Januar 2021 im Testbetrieb mitfahren lässt. Die S47 wäre doch dafür in der Tat die geeignete Linie.
Die alten Züge hat man im Zweifel dann als Reserve und diese haben dann auch weniger Kilometer auf dem Buckel.
Damit das neue Einsatzgebiet bei Problemen gleich komplett in die Knie geht, sollte so ein Zug auf dem Ring liegen bleiben?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Es ist doch super, dass man sich genug Zeit nimmt, die Züge in aller Ruhe zu testen und sie sozusagen schrittweise auf die Gleise stellt. Im Endeffekt heißt dass, dass sie dann über ein Jahr lang in der Stadt unterwegs waren und idealerweise alle großen Probleme behoben wurden.
Im Endeffekt kann man den Zügen bestimmt ganz gut dabei zusehen, während- sie an Wassmannsdorf vorbei rollen.
Zitat
Philipp Borchert
Damit das neue Einsatzgebiet bei Problemen gleich komplett in die Knie geht, sollte so ein Zug auf dem Ring liegen bleiben?

Sie sollen ja nicht direkt auf den Ring gesetzt werden, sondern können viele Monate vorab getestet werden. Warum man dafür anderthalb Jahre benötigt, erschließt sich mir nicht.
Weißt Du, warum die Baureihe 112/114/143 so erfolgreich war? Oder auch die E10/E40/E41/E50? Zwischen der Lieferung des Prototypen und der ersten Serienlok vergingen mindestens 5 Jahre. Da wurde richtig ausgiebig getestet. Unter heutigen Test-Zeiträumen hätte sie sich vermutlich auch deutlich schwächer im Alltag gezeigt als so. Klar gibt es niemals eine 100%-Garantie für eine störungsfreie Serie einer Baureihe, und normale Verschleißerscheinungen klammer ich bewusst schonmal aus.

Sonst wird immer gemeckert (zu Recht), wenn man heute was bestellt und quasi direkt losfahren will, weil dann die Probleme erst im Fahrgastbetrieb auftreten. Jetzt geht man mal wieder anders an die Sache heran und nimmt sich wirklich die nötige Zeit, plant vielleicht auch mehr ein als man am Ende wirklich braucht (was ich generell, aber nach den letzten Jahren besonders auch bei der Berliner S-Bahn sehr löblich finde), nun wird das auch wieder hinterfragt. Ja wie hätten wir es denn nun gerne?
Zitat
182 004
Weißt Du, warum die Baureihe 112/114/143 so erfolgreich war? Oder auch die E10/E40/E41/E50? Zwischen der Lieferung des Prototypen und der ersten Serienlok vergingen mindestens 5 Jahre. Da wurde richtig ausgiebig getestet. Unter heutigen Test-Zeiträumen hätte sie sich vermutlich auch deutlich schwächer im Alltag gezeigt als so. Klar gibt es niemals eine 100%-Garantie für eine störungsfreie Serie einer Baureihe, und normale Verschleißerscheinungen klammer ich bewusst schonmal aus.

Sonst wird immer gemeckert (zu Recht), wenn man heute was bestellt und quasi direkt losfahren will, weil dann die Probleme erst im Fahrgastbetrieb auftreten. Jetzt geht man mal wieder anders an die Sache heran und nimmt sich wirklich die nötige Zeit, plant vielleicht auch mehr ein als man am Ende wirklich braucht (was ich generell, aber nach den letzten Jahren besonders auch bei der Berliner S-Bahn sehr löblich finde), nun wird das auch wieder hinterfragt. Ja wie hätten wir es denn nun gerne?

Bis die Baureihe 270 (heute bekanntlich die 485) in Serie ging, verging auch eine Menge Zeit. Und bis zur Außerbetriebsetzung im Jahr 2010 und ihrer anschließenden Überarbeitung waren die Züge auch sehr zuverlässig unterwegs.
Nochmal, ich finde es gut, dass ausgiebig getestet wird. Es hätte mich einfach (als Nicht-Fachmann!) interessiert, warum man die Züge im Sommer 2019 auf die Gleise setzt und Probefahrten unternimmt (Fahren können sie ja bereits jetzt) und mindestens 18 Monate keine Fahrgäste transportieren wird.
Aus meiner Laiensicht wäre eben die Mischung aus Testfahrten (aktuell, künftig Waßmannsdorf) bzw. der Kältekammer und in absehbarer Zeit MIT Fahrgästen besser. Ich bezweifel nicht, dass es nicht gute Gründe dafür gibt, aber eben diese liegen für mich nicht auf der Hand.
Zitat
m7486
Nochmal, ich finde es gut, dass ausgiebig getestet wird. Es hätte mich einfach (als Nicht-Fachmann!) interessiert, warum man die Züge im Sommer 2019 auf die Gleise setzt und Probefahrten unternimmt (Fahren können sie ja bereits jetzt) und mindestens 18 Monate keine Fahrgäste transportieren wird.
Aus meiner Laiensicht wäre eben die Mischung aus Testfahrten (aktuell, künftig Waßmannsdorf) bzw. der Kältekammer und in absehbarer Zeit MIT Fahrgästen besser. Ich bezweifel nicht, dass es nicht gute Gründe dafür gibt, aber eben diese liegen für mich nicht auf der Hand.

Irgendwie steht für mich da zwischen den Zeilen, dass das nur ein Probebetrieb für den Probebetrieb sein könnte. Auf Deutsch: Der Zug könnte anschließend das Netz wieder verlassen um später noch einmal ausgeliefert zu werden. Wie mit der BR 490 in Hamburg.
Zitat
Flexist
Angeblich sollen die ersten Züge schon probeweise im Sommer in Berlin proberollen.
Klick!

Uii, die Zielanzeige ist aber deutlich kleiner als beim Modell...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Jay
Re: Neue Baureihe 483 / 484
11.04.2019 22:02
Zitat
m7486
Nochmal, ich finde es gut, dass ausgiebig getestet wird. Es hätte mich einfach (als Nicht-Fachmann!) interessiert, warum man die Züge im Sommer 2019 auf die Gleise setzt und Probefahrten unternimmt (Fahren können sie ja bereits jetzt) und mindestens 18 Monate keine Fahrgäste transportieren wird.
Aus meiner Laiensicht wäre eben die Mischung aus Testfahrten (aktuell, künftig Waßmannsdorf) bzw. der Kältekammer und in absehbarer Zeit MIT Fahrgästen besser. Ich bezweifel nicht, dass es nicht gute Gründe dafür gibt, aber eben diese liegen für mich nicht auf der Hand.

Um MIT Fahrgästen zu fahren, brauchen die Fahrzeuge eine Zulassung. Sinn der Testfahrten ist es, jene Zulassung für den Personenverkehr überhaupt ersteinmal zu erwerben.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Henning
Zitat
GraphXBerlin
Wenn ich das im Video richtig gehört habe ist immerhin ein angenehmes Anfahrtsgeräusch zu hören. Die 481 sind ja bis heute das schlimmste Triebfahrzeug schlechthin.

Warum findest du die Baureihe 481 als das schlechteste Fahrzeug bei der S-Bahn?
Ich spreche vom Anfahrtsgeräusch welches hochfrequent spätestens außen nervig laut ist. Man hört das Anfahren schon in weiter Entfernung. Aber wenn Du mich schon so fragst: Das Frontdesign ist in meinen Augen bis heute designtechnisch völlig daneben. Selbst für die 1990er Jahre. Hier wurde mit den damals modernen Rundungen (wie es sie auch im PKW-Bereich gab) völlig übertrieben. Wäre dies die Front eines LKWs, hätte ich ihn mir auch nicht gekauft. Die Fensterfront hätte man ganz einfach nicht hervorheben sollen und die untere Rundung eher begradigen sollen. Schon würde der Zug wesentlich sympathischer wirken.
Zitat
GraphXBerlin
Aber wenn Du mich schon so fragst: Das Frontdesign ist in meinen Augen bis heute designtechnisch völlig daneben. Selbst für die 1990er Jahre. Hier wurde mit den damals modernen Rundungen (wie es sie auch im PKW-Bereich gab) völlig übertrieben.

Die Ähnlichkeit ist frappierend, oder?


Sorry,
Nic
...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.04.2019 23:11 von Henning.
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
Henning
Zitat
GraphXBerlin
Wenn ich das im Video richtig gehört habe ist immerhin ein angenehmes Anfahrtsgeräusch zu hören. Die 481 sind ja bis heute das schlimmste Triebfahrzeug schlechthin.

Warum findest du die Baureihe 481 als das schlechteste Fahrzeug bei der S-Bahn?
Ich spreche vom Anfahrtsgeräusch welches hochfrequent spätestens außen nervig laut ist. Man hört das Anfahren schon in weiter Entfernung. Aber wenn Du mich schon so fragst: Das Frontdesign ist in meinen Augen bis heute designtechnisch völlig daneben. Selbst für die 1990er Jahre. Hier wurde mit den damals modernen Rundungen (wie es sie auch im PKW-Bereich gab) völlig übertrieben. Wäre dies die Front eines LKWs, hätte ich ihn mir auch nicht gekauft. Die Fensterfront hätte man ganz einfach nicht hervorheben sollen und die untere Rundung eher begradigen sollen. Schon würde der Zug wesentlich sympathischer wirken.

Findest du nicht, dass die Vorkriegstypen 475, 476 und 477 noch lauter als die 481er waren? Ich schon.

Nach deiner Theorie müssten für dich die Fensterfronten der S-Bahntypen 423, 422, 430 und 490 auch völlig daneben sein, da sie designtechnisch ebenfalls ziemlich rund sind.
Zitat
GraphXBerlin
Wenn ich das im Video richtig gehört habe ist immerhin ein angenehmes Anfahrtsgeräusch zu hören. Die 481 sind ja bis heute das schlimmste Triebfahrzeug schlechthin. [...]
Ich spreche vom Anfahrtsgeräusch welches hochfrequent spätestens außen nervig laut ist.

Hatte es hier schon mal verlinkt, weiß aber nicht, ob du es gesehen hast.^^

[www.youtube.com]
Zitat
Railroader
Zitat
GraphXBerlin
Wenn ich das im Video richtig gehört habe ist immerhin ein angenehmes Anfahrtsgeräusch zu hören. Die 481 sind ja bis heute das schlimmste Triebfahrzeug schlechthin. [...]
Ich spreche vom Anfahrtsgeräusch welches hochfrequent spätestens außen nervig laut ist.

Hatte es hier schon mal verlinkt, weiß aber nicht, ob du es gesehen hast.^^

[www.youtube.com]

Müsstest du dort für eine Weile hin, wärst du bestimmt froh, etwas vertrautes zu haben. ^^
Zitat
Railroader
Zitat
GraphXBerlin
Wenn ich das im Video richtig gehört habe ist immerhin ein angenehmes Anfahrtsgeräusch zu hören. Die 481 sind ja bis heute das schlimmste Triebfahrzeug schlechthin. [...]
Ich spreche vom Anfahrtsgeräusch welches hochfrequent spätestens außen nervig laut ist.

Hatte es hier schon mal verlinkt, weiß aber nicht, ob du es gesehen hast.^^

[www.youtube.com]

Eine Verwandte der Taucherbrille?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen