Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U3 wieder zur Warschauer Str.?
geschrieben von Tradibahner 
Ich kann mir auch überhaupt nicht vorstellen, dass das Angebot auf der Kreuzberger Strecke (erneut) kapazitätsmäßig erhöht wird. Entweder auf der U3 oder auf der U1 wird relativ sicher ein 4-Wagen-Zug je 10 Min fahren, bei den anderen Zügen vermute ich ebenfalls vier Wagen.

Bis vor nicht allzu langer Zeit verkehrten auf der U1 6-Wagen-Züge, das sind 12 Wagen je 10 min. Die (schrittweise) Verlängerung auf 8-Wagen-Züge bringt dann 16 Wagen je 10 Minuten, die jetzt allerdings nicht mehr immer angeboten werden können.

Auch mit der Verlängerung der U3 kann ich mir nicht vorstellen, dass man dort nun mehr als 16 Wagen/10 Min. einsetzten möchte.
Zitat
Arec

Auch mit der Verlängerung der U3 kann ich mir nicht vorstellen, dass man dort nun mehr als 16 Wagen/10 Min. einsetzten möchte.

Mehr werden es ja auch nicht werden:

U3 alle 5 Minuten mit 6 Wagen
U1 alle 10 Minuten mit 4 Wagen (Quelle dieser Thread etwas früher)
macht 6+6+4=16 Wagen/10 min
Gut, dass man nur von mehr Fahrten und nicht von Verbesserung gesprochen hat.
Zitat
PassusDuriusculus
U3 alle 5 Minuten mit 6 Wagen
U1 alle 10 Minuten mit 4 Wagen (Quelle dieser Thread etwas früher)
Gibt's dafür auch ne offizielle Quelle? Ich habe das eigentlich so verstanden, dass auch auf der U1 ein Sechswagenzug verkehren soll und diese daher frei werden, weil zum einen keine Wagen mehr sinnlos in der Kehre hinter dem Nollendorfplatz gebunden sind und andererseits der Ast Wittenbergplatz - Uhlandstraße (ich weiß, nur ein kurzes Stück) in zehn Minuten dann mit 6 statt wie bisher planmäßig 16 Wagen bedient wird. Leider glaube ich aber auch, dass es zumindest unregelmäßig wohl immer wieder zu Kurzzügen kommen wird.
Zitat
deejay
Zitat
PassusDuriusculus
U3 alle 5 Minuten mit 6 Wagen
U1 alle 10 Minuten mit 4 Wagen (Quelle dieser Thread etwas früher)
Gibt's dafür auch ne offizielle Quelle? Ich habe das eigentlich so verstanden, dass auch auf der U1 ein Sechswagenzug verkehren soll und diese daher frei werden, weil zum einen keine Wagen mehr sinnlos in der Kehre hinter dem Nollendorfplatz gebunden sind und andererseits der Ast Wittenbergplatz - Uhlandstraße (ich weiß, nur ein kurzes Stück) in zehn Minuten dann mit 6 statt wie bisher planmäßig 16 Wagen bedient wird. Leider glaube ich aber auch, dass es zumindest unregelmäßig wohl immer wieder zu Kurzzügen kommen wird.

Richtig. Ich glaube nicht, dass sich der Aufgabenträger überzeugen lässt, wenn auf der U1 die Züge nur noch halb so lang sind, wie derzeit gefordert (und zugesagt). Alles, was ich dazu bisher gehört habe, geht von einem vereinheitlichten Fahrzeugeinsatz mit 6 Wagen auf beiden Linien aus. Wie die Realität dann aussieht, ist natürlich eine andere Frage.

Und zur Erinnerung: U1+U15 waren damals jeweils im 6-Minuten-Takt unterwegs und überlagerten sich zum 3er-Takt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Wie wird es denn mit der Taktgerechtigkeit aussehen, wenn alle Linien nur 10-Minutentakt fahren, bildet dann Wittenbergplatz - Warschauer Straße eine Ausnahme?
Zitat
Bahnmeier
Wie wird es denn mit der Taktgerechtigkeit aussehen, wenn alle Linien nur 10-Minutentakt fahren, bildet dann Wittenbergplatz - Warschauer Straße eine Ausnahme?

Es gibt keine "Taktgerechtigkeit". Das Angebot wird nach Bedarf bestellt, weswegen einige Linien dichter als andere Linien fahren. Die U4 z.B. fährt nur in er HVZ alle 5 Minuten, sonst alle 10 Minuten.

In Zeiten schwacher Nachfrage wird nur eine von beiden Linien zur Warschauer Straße fahren. Wie diesem Beitragsbaum bereits zu entnehmen war, steht noch nicht fest, welche Linie das sein wird. Nur, dass die andere Linie dann am Nollendorfplatz endet.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Wird es also eventuell eine Streckenführung Uhlandstraße - Nollendorfplatz geben?
Zitat
Bahnmeier
Wird es also eventuell eine Streckenführung Uhlandstraße - Nollendorfplatz geben?

Nachdem geschrieben wurde, dass es noch nicht feststeht, welche Linie von Nollendorfplatz weiter zur Warschauer Straße fährt, wird das offenkundig möglich sein.


Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
Arec
Auch mit der Verlängerung der U3 kann ich mir nicht vorstellen, dass man dort nun mehr als 16 Wagen/10 Min. einsetzten möchte.

Mehr werden es ja auch nicht werden:
U3 alle 5 Minuten mit 6 Wagen
U1 alle 10 Minuten mit 4 Wagen (Quelle dieser Thread etwas früher)
macht 6+6+4=16 Wagen/10 min

Ja, so würde ich es auch vermuten. Ebenfalls ist die Maßnahme ja dazu geplant, die Fahrzeugsituation auf der U3 zu stabilisieren. Ich habe aber hier im Themenstrang bisher keinen Beitrag gefunden, außer mehrere Spekulationen (an denen ja auch ich mit beteiligt habe ;) ), wie die Zuglängen aussehen werden.

Aus "Stabilisierung der Fahrzeugsituation auf der U3" und dem Fakt, dass zusätzliche Wagen nicht vorhanden sind, kann man natürlich Schlussfolgern, dass für den verbleibenden Takt auf der U1 nur noch ein 4-Wagen-Zug übrig bleibt.
naja von uhlandstraße kommend wäre eigentlich am Wittenbergplatz endet besser?
Das tat die U15 damals ja auch schon. Merkt ihr was? Die Geschichte wiederholt sich. Nur mit anderen Zahlen.
Zitat
Bahnmeier
naja von uhlandstraße kommend wäre eigentlich am Wittenbergplatz endet besser?

Wäre es dann nicht besser, die Strecke einfach zuzumachen. Spart Strom- und Reinigungskosten...

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Bahnmeier
naja von uhlandstraße kommend wäre eigentlich am Wittenbergplatz endet besser?

Und du stellst dich dann zu den Zeiten am Wittenbergplatz hin und trägst Rollstühle, Kinderwagen und andere Mobilitätseingeschränkte bzw. schwere Gepäckstücke die Treppen hoch und runter? Am Nollendorfplatz ist der Umstieg bahnsteiggleich, bzw. Richtung Warschauer sogar an der selben Kante.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Arec
Zitat
Bahnmeier
Wird es also eventuell eine Streckenführung Uhlandstraße - Nollendorfplatz geben?

Nachdem geschrieben wurde, dass es noch nicht feststeht, welche Linie von Nollendorfplatz weiter zur Warschauer Straße fährt, wird das offenkundig möglich sein.

Die Frage ist ja auch, ob man sich im Spätverkehr neue Pläne zulegen will mit neuen Anschlüssen oder alles so lassen möchte wie es ja nun bereits seit Jahren(?) gefahren wird. Denn der Umsteigepunkt Wittenbergplatz wird ja sicherlich bleiben. Auch, ob der kurze Abschnitt Uhlandstraße- Nollendorfplatz eventuell dann einen 3.Zug braucht, weil er durch die Kehre muß. Vielleicht auch noch an beiden Enden.
Zitat
Nemo
Zitat
Bahnmeier
naja von uhlandstraße kommend wäre eigentlich am Wittenbergplatz endet besser?

Wäre es dann nicht besser, die Strecke einfach zuzumachen. Spart Strom- und Reinigungskosten...

U-Bahnstrecken stillzulegen ist grundsätzlich nicht wirtschaftlich und nicht sinnvoll.
Zitat
Henning
U-Bahnstrecken stillzulegen ist grundsätzlich nicht wirtschaftlich und nicht sinnvoll.

Dein Beitrag ist grundsätzlich nicht sinnvoll -> weil falsch. Es kommt immer auf den konkreten Einzelfall an.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Joe
Zitat
Arec
Zitat
Bahnmeier
Wird es also eventuell eine Streckenführung Uhlandstraße - Nollendorfplatz geben?

Nachdem geschrieben wurde, dass es noch nicht feststeht, welche Linie von Nollendorfplatz weiter zur Warschauer Straße fährt, wird das offenkundig möglich sein.

Die Frage ist ja auch, ob man sich im Spätverkehr neue Pläne zulegen will mit neuen Anschlüssen oder alles so lassen möchte wie es ja nun bereits seit Jahren(?) gefahren wird. Denn der Umsteigepunkt Wittenbergplatz wird ja sicherlich bleiben. Auch, ob der kurze Abschnitt Uhlandstraße- Nollendorfplatz eventuell dann einen 3.Zug braucht, weil er durch die Kehre muß. Vielleicht auch noch an beiden Enden.

Im Nachtverkehr kann man die U1 in der Tat einstellen. Das wäre eine ähnliche Situation mit der U4, die quasi durch den M46 "ersetzt" wird: Am Wittenbergplatz hat man Anschluss an M19, M29, die auch zur Uhlandstraße fahren. Die Treppe rauf bon der U-Bahn muss man irgendwann eh, also ist es auch egal, ob man mit dem Bus weiterfährt.

Ob das aber sinnvoll ist, einen Bedienstandard mit so vielen Sternchen zu haben, ist eine andere Frage. Meiner Meinung nach sollte man ja auch die U4 tendenziell eher anbieten, allerdings ist das glaube ich keine besonders nachtverkehrsaffine Gegend, die zusätzlich erschlossen wird. Das selbe trifft für den Ku'damm eigentlich aber auch zu.
Derzeitige Ideen / Planungen / Abstimmungen mit den Auftraggebern sehen wie bereits erwähnt so aus:

U3 Warschauer Str. - Krumme Lanke mit 6-Wagen-Zügen
U1 Warschauer Str. - Uhlandstr. mit 4 oder sogar 6-Wagen-Zügen (abhängig von Fahrzeugverfügbarkeit)

Takt:
4:00-7:00
beide Linien im 10min Takt
Warschauer Str. - Wittenbergplatz bekommt wahrscheinlich keinen überlagterten 5min-Takt. Eine der beiden Linien wird dann am Nollendorfplatz enden.

7:00-20:00
U1 im 10min Takt, U3 im 4/6min Takt
Warschauer Str. - Wittenbergplatz im 3 1/3 Takt zusammen mit U1 und U3.

20:00-24:00 (oder Betriebsschluss)
U1 im 10min Takt, U3 im 10min Takt
Warschauer Str. - Wittenbergplatz im 5 min Takt zusammen mit U1 und U3

An Wochenenden:
0:00 - 5:00 Sa / 7:00 So:
U1 im 15min Takt, U3 im 15min Takt
U1 Uhlandstr. - Nollendorfplatz, U3 Warschauer Str. - Krumme Lanke
Dabei Anschlüsse zw. U1 und U3 nach kurzer Wartezeit Nollendorfplatz (Richtung Warschauer Str.) bzw. Nollendorfplatz oder Wittenbergplatz (Richtung Uhlandstr.)

Alle Angaben ohne Gewähr.

Das sollte eine realistische Planung sein. 20:00-24:00 könnte auch eine andere Variante noch kommen, wenn die U1 im 5min Takt wie bisher betrieben wird und die U3 am Nollendorfplatz endet, aber dann müssten die 4er auf der U1 gegen 6er von der U3 getauscht werden, also eher unwahrscheinlich diese Idee.

Nachtrag:
Es könnte aber auch sein, dass zw. 20:00 und 24:00 die U3 im 5min Takt durchfährt und die U1 schon am Nollendorfplatz endet, dann hätte man aber einen 5min Takt nach Krumme Lanke, was defintiv eine Mehrleistung gegenüber heute sein würde.

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.2018 11:31 von Untergrundratte.
Also am Wochenende mit einem 7,5min-Takt wieder einen Fremdkörper im Taktsystem?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Also am Wochenende mit einem 7,5min-Takt wieder einen Fremdkörper im Taktsystem?

Wo siehst du einen 7,5min Takt?

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen