Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U3 wieder zur Warschauer Str.?
geschrieben von Tradibahner 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 18.07.2018 14:30
Zitat
Henning
Du hast zwar nicht ganz Unrecht, aber die Hochbahnstrecke ist witterungsbedingt eventuell nicht so stabil wie die Tunnelstrecke.

Nicht einmal die Hochbahnstrecke wird derzeit komplett bearbeitet!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Es muss nicht bedeuten, dass die komplette Hochbahnstrecke nicht so stabil ist. Eventuell sind nur Teile davon betroffen.
Ich gebe es auf. Dir ist nicht mehr zu helfen.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Henning
Zitat
IsarSteve
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Werden dort dann mit der U3 nicht mehr Züge pro Tag unterwegs sein?

Natürlich, aber das hat damit nichts zu tun!

Ihr solltet ihr Mobbing-Modus endlich ausschalten. Ich gehe davon aus, Henning hat den Bericht mißverstanden: Die Linie U3 wird Anfang Mai über die Gleise der U1 bis zur Warschauer Straße verlängert. Zuvor muss das Viadukt noch saniert werden.
Zitat
IsarSteve
..... Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: Das kurze Stück der U1-Linie zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz wird nur noch im Zehn-Minuten- statt wie bisher im Fünf-Minuten Takt verkehren. "Diese Einschränkung ist aber vertretbar, denn zwischen diesen Stationen verkehren viele Buslinien", so Nicole Grummini. [www.morgenpost.de]

Richtig, ich habe es deswegen so verstanden, dass die Sanierung der Hochbahnstrecke mit den hinzugekommenen Zügen der U3 zu tun hat.

Es ist genau andersrum! Wegen der Sanierung der Hochbahn, wurde die Linienmaßnahme auf Mai verschoben, weil man es sinnfrei fand eine neue Linienführung einzuführen und die dann sofort zu unterbrechen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Henning, denk doch mal nach. Die zusätzlichen Züge verkehren ab Nollendorfplatz bis Warschauer Straße neben der dann teilweise ausgedünnten U1. Wenn die Strecke für die Mehrleistungen ertüchtigt werden müsste, dann doch auf dem kompletten Abschnitt Nolle - Warschauer und nicht nur auf dem Teilstück!

Du hast zwar nicht ganz Unrecht, aber die Hochbahnstrecke ist witterungsbedingt eventuell nicht so stabil wie die Tunnelstrecke.

Meine Güte: die Sanierung der Hochbahn findet doch seit Jahren statt und erst seit kurzem lebt der Plan zur Taktverdichtung. Da besteht eben KEIN Zusammenhang!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Henning, denk doch mal nach. Die zusätzlichen Züge verkehren ab Nollendorfplatz bis Warschauer Straße neben der dann teilweise ausgedünnten U1. Wenn die Strecke für die Mehrleistungen ertüchtigt werden müsste, dann doch auf dem kompletten Abschnitt Nolle - Warschauer und nicht nur auf dem Teilstück!

Du hast zwar nicht ganz Unrecht, aber die Hochbahnstrecke ist witterungsbedingt eventuell nicht so stabil wie die Tunnelstrecke.

Meine Güte: die Sanierung der Hochbahn findet doch seit Jahren statt und erst seit kurzem lebt der Plan zur Taktverdichtung. Da besteht eben KEIN Zusammenhang!

Das hat er doch auch verstanden, nur hätte dort eben ein Zusammenhang bestehen KÖNNEN - ich glaube, mehr wollte er damit auch nicht darstellen

@B-V 3313: Egal was er sonst für sinnlose Kommentare abgibt... Angenommen ein Teil der Hochbahn wäre eventuell dem Mehr an Zügen nicht gewachsen, würde man auch nur diesen sperren. Genau wie man nicht Berlin-Hamburg sondern nur Nauen-Paulinenaue sperren wird, wenn die Strecke da schlecht ist. Ist zwar nicht so, aber möglich wäre es gewesen..
Wie viele Züge werden denn ab 7. Mai auf der U3 und U1 (die ja dann nur noch im 10-Minuten-Takt fährt) jeweils unterwegs sein? Nehme mal das in Warschauer Straße jeder Zug wieder zu dem entgegengesetzen Endbahnhof fahren wird, von dem er gekommen ist? Und wird in Uhandstraße dann weiterhin über die Kehranlage gekehrt oder dann am Bahnsteig?
Zitat
Bahnmeier
Wie viele Züge werden denn ab 7. Mai auf der U3 und U1 (die ja dann nur noch im 10-Minuten-Takt fährt) jeweils unterwegs sein? Nehme mal das in Warschauer Straße jeder Zug wieder zu dem entgegengesetzen Endbahnhof fahren wird, von dem er gekommen ist? Und wird in Uhandstraße dann weiterhin über die Kehranlage gekehrt oder dann am Bahnsteig?

Die Züge fahren immer wieder dahin wo sie herkamen. In Uhlandstraße fährt man über die Kehranlage. Dafür stehen 13 Minuten zur Verfügung.
Geh mal von 6 Zügen U1 aus (ein Umlauf 60min) und 18 Zügen U3 (ein Umlauf 90min) aus.

Wenn die U3 am Nollendorfplatz endet dürften es 7 Umläufe sein (alle 70min).
naja theoretisch könnte ein U1-Zug in Warschauer Straße zum U3-Zug werden (oder umgekehrt). Na in Uhlandstraße kann auch direkt am Bahnsteig gekehrt werden, wenn auch nur von einem Gleis aus. Bei einem 10-Minuten-Takt wäre das doch möglich, sofern es dann keine Engpässe am Kurfürstendamm gibt? Damit könnte man sich dch sicher einen Umlauf auf der U1 sparen, wodurch mehr Züge als Reserve zu Verfügung stehen.

Spannend wird es auch ob in den Hk's dann auch die Metrobusse und Metrotram von den Ansagetexten verschwinden, denn die müssen für die U2 am Gleisdereick geändert werden (um die U3 ergänzt)
Zitat
Bahnmeier
naja theoretisch könnte ein U1-Zug in Warschauer Straße zum U3-Zug werden (oder umgekehrt). Na in Uhlandstraße kann auch direkt am Bahnsteig gekehrt werden, wenn auch nur von einem Gleis aus. Bei einem 10-Minuten-Takt wäre das doch möglich, sofern es dann keine Engpässe am Kurfürstendamm gibt? Damit könnte man sich dch sicher einen Umlauf auf der U1 sparen, wodurch mehr Züge als Reserve zu Verfügung stehen.

Dann würde die Wendezeit nur drei Minuten betragen. Das ist aber nach TV-N nicht zulässig. Danach sind vier Minuten die unterste Grenze.

Kehren am Bahnsteig bedeutet aber auch weniger Fahrplanstabilität, da Verspätungen fast immer auch auf die Gegenrichtung übertragen werden.
Zitat
Bahnmeier
naja theoretisch könnte ein U1-Zug in Warschauer Straße zum U3-Zug werden (oder umgekehrt). Na in Uhlandstraße kann auch direkt am Bahnsteig gekehrt werden, wenn auch nur von einem Gleis aus. Bei einem 10-Minuten-Takt wäre das doch möglich, sofern es dann keine Engpässe am Kurfürstendamm gibt? Damit könnte man sich dch sicher einen Umlauf auf der U1 sparen, wodurch mehr Züge als Reserve zu Verfügung stehen.

Spannend wird es auch ob in den Hk's dann auch die Metrobusse und Metrotram von den Ansagetexten verschwinden, denn die müssen für die U2 am Gleisdereick geändert werden (um die U3 ergänzt)

Da allerdings die U3 außerhalb des Berufsverkehrs weiterhin auf 4 Wagen geschwächt werden soll und die U1 nicht -wohl gemerkt auch zugunsten des sehr knappen Fuhrparks- wird das nicht in Frage kommen.
Zitat
Bahnmeier
naja theoretisch könnte ein U1-Zug in Warschauer Straße zum U3-Zug werden (oder umgekehrt).

U1 fährt doch BVG und U3 BT?
Zitat
Railroader
Zitat
Bahnmeier
naja theoretisch könnte ein U1-Zug in Warschauer Straße zum U3-Zug werden (oder umgekehrt).

U1 fährt doch BVG und U3 BT?

Die U3 wird gemeinsam von BVG und BT gefahren.
Zitat
Bd2001

Die U3 wird gemeinsam von BVG und BT gefahren.

Ah okay, das ist aber relativ neu oder?
Zitat
Railroader
Zitat
Bd2001

Die U3 wird gemeinsam von BVG und BT gefahren.

Ah okay, das ist aber relativ neu oder?

Ist Dezember 2015 neu?

Gegenwärtig fährt die BVG zwei Kurse auf der U3. Ab Mai kommen da noch einmal einige dazu.
Zitat
Bd2001

Ist Dezember 2015 neu?

Na deshalb frage ich ja. ;-) Hatte mich interessiert.
Zitat
Bd2001
Zitat
Railroader
Zitat
Bd2001

Die U3 wird gemeinsam von BVG und BT gefahren.

Ah okay, das ist aber relativ neu oder?

Ist Dezember 2015 neu?

Gegenwärtig fährt die BVG zwei Kurse auf der U3. Ab Mai kommen da noch einmal einige dazu.

Da dies schon seit 2 1/3 Jahren so ist, kann man es nicht mehr als relativ neu bezeichnen.
Zukünftig müssen es ja mehr werden, wenn die U1 nur noch alle 10 Minuten fährt. Da müssen die BVG-Fahrer noch woanders eingesetzt werden.
Auf der Internetseite vom VBB kann man sich die
neue Netzspinne mit der U3 Verlängerung ansehen:

[images.vbb.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen