Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplan 60/67/67E
geschrieben von Tom81 
Fahrplan 60/67/67E
11.12.2017 11:07
Hallo, zusammen!

Versteht jemand von Euch, warum der Fahrplan der Linien 60, 67 und 67E zw. S Schöneweide und FEZ wie folgt aussieht:

Ab S Schöneweide (Vorplatz)
60: ab Min. 19, 39, 59
67E: ab Min. 23, 43, 03
67: ab Min. 27, 47, 07

Dadurch ergibt sich ein 12/4/4-Min.-Takt, wobei die in S Schöneweide einsetzenden (und damit leereren) Fahrten nach 4 Min. fahren, während die schon mit Fahrgästen besetzte 60 nach 12 Min. fährt. Und bis letzte Woche war es ja auch noch so, dass die 67 auch noch mit mehr Kapazität fuhr (2xKt), während die 60 nur mit GTs fährt.

Gibt es irgendeinen tieferen Sinn dahinter, den man nicht ohne besondere Detailkenntnisse erkennen kann?

In Gegenrichtung ist das Angebot deutlich besser verteilt: Da gibt es zw. FEZ und Schöneweide einen 8/8/4-Min.-Takt, wobei die 60 nach der 4 Min.-Lücke fährt und die 67 und 67E jeweils nach der 8 Min.-Lücke.
Re: Fahrplan 60/67/67E
11.12.2017 13:24
Grundsätzlich soll die 67E keinen glatten Takt mit der 67 fahren, sondern diese gezielt entlasten. Dafür ist eine Abfahrt 4 Minuten vor der Stammlinie genau richtig. Warum 27, 60 und 67 so einen bekloppten Takt zwischen Königsplatz und Bahnhof-/Lindenstr. fahren, weiß ich auch nicht. Das ärgert mich auch regelmäßig, aber vermutlich liegt das an anderen Zwangspunkten. (z.B. möglichst glatter Takt 60/61 zwischen Köpenick und Friedrichshagen)
Re: Fahrplan 60/67/67E
11.12.2017 14:08
Eben, in Köpenick gibt es halt viele Vertaktungen, die Haupt-Kette sieht meines Erachtens so aus:
60 - 61 (Friedrichshagen - Bahnhofstraße/Lindenstraße)
61 - 63 (Adlershof - Bahnhofstraße/Lindenstraße)
63 - 62 (Altstadt Köpenick - S Mahlsdorf)
Daran sieht man, dass am Ende wahrscheinlich auch noch die 60 von der 62 abhängt, oder eben umgekehrt, sodass man hier wahrscheinlich kein Augenmerk mehr auf die Vertaktung 60 - 67 legen kann.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.2017 14:10 von VBB/HVV.
Re: Fahrplan 60/67/67E
17.12.2017 03:30
Dazu kommt auch noch, dass die 27 nicht frei verschiebbar ist, da sie zusammen mit der 37 um 5 Minuten versetzt zur M17 fährt um diese auf der Nord-Süd-Achse (Rhinstraße, Treskowallee) zu verdichten.

Ob das insgesamt besser geht, hab ich mir jetzt nicht im Detail angeschaut. Da aber ja erst vor nicht allzu langer Zeit in Köpenick die Endstellen der Linien getauscht wurden, um Wendezeiten zu optimieren, ist die streckenweise Vertaktung offenkundig nicht das einzige Argument für die Fahrplanlage.
Zitat
Tom81
Hallo, zusammen!

Versteht jemand von Euch, warum der Fahrplan der Linien 60, 67 und 67E zw. S Schöneweide und FEZ wie folgt aussieht:

Ab S Schöneweide (Vorplatz)
60: ab Min. 19, 39, 59
67E: ab Min. 23, 43, 03
67: ab Min. 27, 47, 07

Dadurch ergibt sich ein 12/4/4-Min.-Takt, wobei die in S Schöneweide einsetzenden (und damit leereren) Fahrten nach 4 Min. fahren, während die schon mit Fahrgästen besetzte 60 nach 12 Min. fährt. Und bis letzte Woche war es ja auch noch so, dass die 67 auch noch mit mehr Kapazität fuhr (2xKt), während die 60 nur mit GTs fährt.

Gibt es irgendeinen tieferen Sinn dahinter, den man nicht ohne besondere Detailkenntnisse erkennen kann?

In Gegenrichtung ist das Angebot deutlich besser verteilt: Da gibt es zw. FEZ und Schöneweide einen 8/8/4-Min.-Takt, wobei die 60 nach der 4 Min.-Lücke fährt und die 67 und 67E jeweils nach der 8 Min.-Lücke.

Naja, dafür, dass die 60 mit der 61 vertaktet ist im östlichen Bereich, ist so ein 8/12er-Takt doch optimal.
Dass die 67E dann nicht 10 Minuten versetzt zur 67 fahren kann ist ja dann auch logisch. Und da die 67E die 67 ja auch irgendwie "entlasten" soll, macht es ja auch Sinn, dass diese Wagen vor der 67 fahren.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen